Jump to content
no_clue

Zypern

Recommended Posts

BidiBondi
Posted

Kreise: Rettungspaket für Zypern bis zu zehn Mrd Euro schwer

Dienstag, 26. Juni 2012, 10:07 Uhr

 

Hmmmmmmm, also der altbekannte Faktor von 2.5. Wie bei Gr........ whistling.gif

 

 

Guten Morgen,

 

hat jemand den Zypern Zerobond der im November fällig wird?

Und vielleicht sogar mal den Prospekt zur Hand ?

 

gruss

BidiBondi

 

Ich sage mal Willkommen. smile.gif

 

Wie wäre es mit WKN oder einigen weiteren Daten? wink.gif

 

Oh entschuldigung, das hab ich doch glatt vergessen.

 

Hier die Daten zum Zerobond:

ISIN: CY0141130811

Issue Date war der 30/11/09

Laufzeitende 30/11/2012

Börsenhandel gibt es glaub ich keinen.

 

Gruesse & vielen Dank fuer den Hinweis.

BidiBondi

 

 

 

Share this post


Link to post
Torman
Posted

Hier die Daten zum Zerobond:

ISIN: CY0141130811

Issue Date war der 30/11/09

Laufzeitende 30/11/2012

Börsenhandel gibt es glaub ich keinen.

Das ist eine Privatplatzierung, welche komplett bei den zypriotischen Banken liegt. Das war damals eine staatliche Stützungsmaßnahme. Die Banken sollten diese Anleihe zur Refinanzierung bei der EZB nutzen.

Share this post


Link to post
BidiBondi
Posted

Danke fuer diese Top Info.

Das macht einiges klarer, besonders wieso das Ding so illiquide ist.

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted

Zypern erhält bis zu zehn Milliarden Eurogelder

 

Die Euro-Staaten haben Zypern ein umfassendes Hilfspaket in Aussicht gestellt. Auch der Internationale Währungsfonds wird sich an der Milliarden-Geldspritze für die Insel beteiligen.

Zypern erhält bis zu zehn Milliarden Eurogelder

 

 

Zwei Tage nach dem Antrag haben die Euro-Staaten Zypern ein umfassendes Hilfspaket in Aussicht gestellt. Die Eurogruppe sicherte dem Inselstaat nach einer Telefonkonferenz am Mittwoch zu, «positiv» auf die eingegangene Anfrage zu reagieren. Wie bei früheren Hilfsprogrammen für Griechenland, Irland und Portugal werde sich auch der Internationale Währungsfonds (IWF) an den Notkrediten beteiligen.

 

Auflagen für die gesamte Wirtschaft

 

Eine Summe nannten die Euro-Finanzminister dabei nicht. In Nikosia ist von einem Betrag von bis zu 10 Milliarden Euro die Rede. Experten von EU-Kommission, Europäischer Zentralbank und IWF sollen den Finanzbedarf des Mittelmeerstaates nun sondieren.

 

Im Gegensatz zu Spanien, das lediglich Notkredite für die Sanierung seiner maroden Banken erhält, muss Zypern im Gegenzug Auflagen für die gesamte Wirtschaft einhalten. Die Finanzhilfe werde im Rahmen eines «umfassenden» Reformprogramms gewährt, schreibt die Eurogruppe. Dies basiere auf den Empfehlungen der EU-Kommission.

 

Ausuferndes Haushaltsdefizit

 

Die EU-Kommission hatte Zypern Ende Mai aufgefordert, unter anderem sein ausuferndes Haushaltsdefizit zu reduzieren und seine Banken stärker zu beaufsichtigen. Zudem verlangte Brüssel Reformen am Rentenmarkt, im Gesundheitssektor und am Arbeitsmarkt. Die Eurogruppe zeigt sich davon überzeugt, dass «die Umsetzung dieses Programms die finanziellen, haushaltspolitischen und strukturellen Herausforderungen der Wirtschaft entschlossen angehen wird»

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted

Zypern: Gespräche mit Troika bis Ende Juli beendet

Mittwoch, 4. Juli 2012, 12:23 Uhr

 

Nikosia (Reuters) - Zypern will die Details der beantragten EU-Hilfen bis Ende Juli klären.

 

Die Gespräche mit der Troika aus Vertretern von EU, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) zum Hilfsantrag sollen bis Ende Juli abgeschlossen werden, kündigte der zyprische Finanzminister Vassos Shiarly am Mittwoch an. Derzeit sei es noch zu früh, um den Finanzbedarf des Landes zu beziffern, sagte der Minister. In einem Medienbericht war von zehn Milliarden Euro allein für die angeschlagenen Banken Zyperns die Rede.

 

Bis Ende des Monats soll dem Finanzminister zufolge mit der Troika ein Vorschlag erarbeitet werden. Die Troika hatte am Dienstag mit der Prüfung des zyprischen Finanzbedarfs begonnen. Das rezessionsgeplagte Land leidet unter der engen wirtschaftlichen Verflechtung mit dem hoch verschuldeten Griechenland und beantragte in der vergangenen Woche als fünfter Euro-Staat Hilfen aus dem Euro-Rettungsschirm.

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted · Edited by Superhirn
Die Republik Zypern hat Russland um Finanzhilfe in Höhe von 5 Mrd. € gebeten. Man habe eine entsprechende Kreditanfrage erhalten, sagte am Freitag der russische Finanzminister Anton Siluanow.

http://www.nzz.ch/ak...erns-1.17326757

 

Beide anhauen, obwohl der Euroraum quasi schon zugesagt hat. Welche neue Taktik verbirgt sich wohl dahinter ?

Share this post


Link to post
Zinsen
Posted

Weiß halt gut zu verhandeln, guter Präsident.

Share this post


Link to post
Karl Napf
Posted

Wenn der ESM beim Haushalt Zyperns mitreden will, dann soll er gefälligst niedrigere Zinsen verlangen als Russland, das seine Steueroase beschützen will. Ich finde die Idee auch gut.

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted · Edited by BondWurzel

Wenn der ESM beim Haushalt Zyperns mitreden will, dann soll er gefälligst niedrigere Zinsen verlangen als Russland, das seine Steueroase beschützen will. Ich finde die Idee auch gut.

 

 

Rettungspaket: Zypern will Auflagen für Euro-Finanzhilfe vermeiden

 

 

Russia considers Cyprus' request for loan of five billion euros: gov't

Share this post


Link to post
BenGunn
Posted

 

'Zypern' habe ich bisher überlesen - wg. GR :angry:.

Aber jetzt mal für "Doowe" ... und langsam = Selbstgespräch: Russen legen Mrd. in der Euro-Steueroase Zypern an. Zypern/natürlich die Banken ;) schiebt die Knete an seine GR-Spießgesellen weiter und füllt sich die Taschen mit GR-Anleihen. Von GR wird das Geld (teilweise) weiterverschoben ... z.B. in die Schweiz. Dann geschieht die sog. PSI. Nun kommen einige (russische?) Investoren und sagen: "We want our money back!" Von russischen Geldeintreibern werden auch nicht immer schöne Sachen erzählt.:- Zufälligerweise ist gerade der sog. ESM beschlossen worden. Das große Aufatmen kann beginnen. Der PSI-Cut belastet Zypern so ungefähr sechs Monate ... stöhn, ächz ... und den Putin können wir ja auch mal fragen - sicherheitshalber. Wollen wir Russen auf Zypern? ... nee ... nich?!!

Läuft das in etwa so - phantasiemäßig?:blushing:

Tja, Superhirn: "Pech gehabt, wenn du kein russischer Tycoon bist!:w00t: Und als GR-'Nazi-Spekulant' kannst du auch nicht auf die Hilfe der Linken hoffen, denn die wollen - wie Samaras & Co - das 'arme' Volk unterstützen, welches letztlich nur als Schutzschild in dem Spiel fungiert."

 

Aber meine Phantasien beruhen ja nur auf Bondwurzels Link zur chinesischen Propaganda-Presse ...:news:

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted

 

'Zypern' habe ich bisher überlesen - wg. GR :angry:.

Aber jetzt mal für "Doowe" ... und langsam = Selbstgespräch: Russen legen Mrd. in der Euro-Steueroase Zypern an. Zypern/natürlich die Banken ;) schiebt die Knete an seine GR-Spießgesellen weiter und füllt sich die Taschen mit GR-Anleihen. Von GR wird das Geld (teilweise) weiterverschoben ... z.B. in die Schweiz. Dann geschieht die sog. PSI. Nun kommen einige (russische?) Investoren und sagen: "We want our money back!" Von russischen Geldeintreibern werden auch nicht immer schöne Sachen erzählt.:- Zufälligerweise ist gerade der sog. ESM beschlossen worden. Das große Aufatmen kann beginnen. Der PSI-Cut belastet Zypern so ungefähr sechs Monate ... stöhn, ächz ... und den Putin können wir ja auch mal fragen - sicherheitshalber. Wollen wir Russen auf Zypern? ... nee ... nich?!!

Läuft das in etwa so - phantasiemäßig?:blushing:

Tja, Superhirn: "Pech gehabt, wenn du kein russischer Tycoon bist!:w00t: Und als GR-'Nazi-Spekulant' kannst du auch nicht auf die Hilfe der Linken hoffen, denn die wollen - wie Samaras & Co - das 'arme' Volk unterstützen, welches letztlich nur als Schutzschild in dem Spiel fungiert."

 

Aber meine Phantasien beruhen ja nur auf Bondwurzels Link zur chinesischen Propaganda-Presse ...:news:

 

Auf Zypern treiben einige russ.Konzerne und Oligarchen ihr Off-Shore-Leben...vielleicht hat Putin ja mit Berlusconi zusammen dort eine Sparbriefleiter angelegt... :w00t:

Share this post


Link to post
Nudelesser
Posted

Auf Zypern treiben einige russ.Konzerne und Oligarchen ihr Off-Shore-Leben...vielleicht hat Putin ja mit Berlusconi zusammen dort eine Sparbriefleiter angelegt... :w00t:

 

Nicht nur das. Zusätzlich halten sich harnäckige Gerüchte, dass russische Waffentransporte auf dem Weg nach Syrien gern ein Päuschen auf Zypern einlegen.

 

Die Politiker, die diese Bananenrepublik damals in den Euro gebracht haben, sollten schleunigst per Waterboarding zu den genaueren Umständen befragt werden. Am besten man fängt mit Ex-Erweiterungskommissar Verheugen an. Der hätte vermutlich auch Uganda gern aufgenommen, wen es nur gefragt hätte.

Share this post


Link to post
Zinsen
Posted · Edited by Zinsen

Nicht nur das. Zusätzlich halten sich harnäckige Gerüchte, dass russische Waffentransporte auf dem Weg nach Syrien gern ein Päuschen auf Zypern einlegen.

 

Die Politiker, die diese Bananenrepublik damals in den Euro gebracht haben, sollten schleunigst per Waterboarding zu den genaueren Umständen befragt werden. Am besten man fängt mit Ex-Erweiterungskommissar Verheugen an. Der hätte vermutlich auch Uganda gern aufgenommen, wen es nur gefragt hätte.

 

Womit man mal wieder unbestreitbar die moralische Überlegenheit westlicher Demokratien bewiesen hätte.

Rock on...

http://www.myvideo.de/watch/6086855/MONSTER_MAGNET_Space_Lord

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted

 

'Zypern' habe ich bisher überlesen - wg. GR :angry:.

Aber jetzt mal für "Doowe" ... und langsam = Selbstgespräch: Russen legen Mrd. in der Euro-Steueroase Zypern an. Zypern/natürlich die Banken ;) schiebt die Knete an seine GR-Spießgesellen weiter und füllt sich die Taschen mit GR-Anleihen. Von GR wird das Geld (teilweise) weiterverschoben ... z.B. in die Schweiz. Dann geschieht die sog. PSI. Nun kommen einige (russische?) Investoren und sagen: "We want our money back!" Von russischen Geldeintreibern werden auch nicht immer schöne Sachen erzählt.:- Zufälligerweise ist gerade der sog. ESM beschlossen worden. Das große Aufatmen kann beginnen. Der PSI-Cut belastet Zypern so ungefähr sechs Monate ... stöhn, ächz ... und den Putin können wir ja auch mal fragen - sicherheitshalber. Wollen wir Russen auf Zypern? ... nee ... nich?!!

Läuft das in etwa so - phantasiemäßig?:blushing:

Tja, Superhirn: "Pech gehabt, wenn du kein russischer Tycoon bist!:w00t: Und als GR-'Nazi-Spekulant' kannst du auch nicht auf die Hilfe der Linken hoffen, denn die wollen - wie Samaras & Co - das 'arme' Volk unterstützen, welches letztlich nur als Schutzschild in dem Spiel fungiert."

 

Aber meine Phantasien beruhen ja nur auf Bondwurzels Link zur chinesischen Propaganda-Presse ...:news:

 

Tja, Superhirn: "Pech gehabt, wenn du kein russischer Tycoon bist!:w00t: Und als GR-'Nazi-Spekulant' kannst du auch nicht auf die Hilfe der Linken hoffen, denn die wollen - wie Samaras & Co - das 'arme' Volk unterstützen, welches letztlich nur als Schutzschild in dem Spiel fungiert."

 

Du meinst also, nur wenn Gewalt wie sie bei russischen Tycoonen herrscht, dem Nicht-Rückzahlungsbereiten Schuldner droht, nur dann zahlt er? Und weiter, dass bei den Linken jeder Anleihebesitzer von griechischen Staatsanleihen als Gr-Nazi-Spekulant gilt?

Share this post


Link to post
Zinsen
Posted · Edited by Zinsen

Wenn man mit dem Ausstieg vom anglo-amerikanischen Währungssystem liebäuelt, definitiv ja. Es gibt

keine Alterbatiive zum Euro ohne Ofstorhe-bnkiang, Take it or leave it. Moskau ist nicht hässlich!

Share this post


Link to post
BenGunn
Posted

Du meinst also, nur wenn Gewalt wie sie bei russischen Tycoonen herrscht, dem Nicht-Rückzahlungsbereiten Schuldner droht, nur dann zahlt er? Und weiter, dass bei den Linken jeder Anleihebesitzer von griechischen Staatsanleihen als Gr-Nazi-Spekulant gilt?

 

Als Zwangs-PSI' ler sollte die Polemik nur meiner Neugierde hinsichtlich der Frage Ausdruck verleihen, wer letztlich 'gecuttet' bleibt. Der/die/das ESM kann ein Instrument des 'Härteausgleichs' darstellen und die ökonomische Relevanz der Banken-Gläubiger dürfte dabei eine nicht untergeordnete Rolle spielen.

Vom Begriff des russischen Tycoons, der eventuell mittels des ESM 'ausgezahlt' wird, geht dabei selbstredend ebensoviel Sprengstoff aus wie von der Vorstellung, dass sich Russland noch stärker in ein strategisch wichtiges NATO-Land einkauft. - Den Artikel http://www.chinapost...a-considers.htm fand ich einfach köstlich.

Zur Linken: Nach vier Jahren Finanzkrise mag man erneut die Frage stellen: "What´s left?" Seit Marx sollte eigentlich die vornehmste Aufgabe der Linken in einer ökonomischen Krisenanalyse unter Berücksichtigung auch allgemeiner Interessen=Internationalität bestehen. Das weitgehend verbreitete allgemeine Bankenbashing mit einer Lust am 'Untergang' (Motto: "wenn ich nix hab´, soll'n die andern auch nix haben ... lasst alles pleite gehen") erscheint mir wenig zielführend. Das Schüren nationalistischer Ressentiments - wie von der griechischen Linken praktiziert - sollte sich für Linke von selbst verbieten.

Deine hartnäckigen Polemiken gegen die PSI haben mich veranlasst dich als "Hartgesottenen" direkt in Bezug zu nehmen, quasi als pars pro toto für die Gecutteten:boxed:.

 

Zum Thema: Bekommt Zypern nun Knete oder nicht? ... so Karlsruhe will ...:teach:

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted

Du meinst also, nur wenn Gewalt wie sie bei russischen Tycoonen herrscht, dem Nicht-Rückzahlungsbereiten Schuldner droht, nur dann zahlt er? Und weiter, dass bei den Linken jeder Anleihebesitzer von griechischen Staatsanleihen als Gr-Nazi-Spekulant gilt?

 

Als Zwangs-PSI' ler sollte die Polemik nur meiner Neugierde hinsichtlich der Frage Ausdruck verleihen, wer letztlich 'gecuttet' bleibt. Der/die/das ESM kann ein Instrument des 'Härteausgleichs' darstellen und die ökonomische Relevanz der Banken-Gläubiger dürfte dabei eine nicht untergeordnete Rolle spielen.

Vom Begriff des russischen Tycoons, der eventuell mittels des ESM 'ausgezahlt' wird, geht dabei selbstredend ebensoviel Sprengstoff aus wie von der Vorstellung, dass sich Russland noch stärker in ein strategisch wichtiges NATO-Land einkauft. - Den Artikel http://www.chinapost...a-considers.htm fand ich einfach köstlich.

Zur Linken: Nach vier Jahren Finanzkrise mag man erneut die Frage stellen: "What´s left?" Seit Marx sollte eigentlich die vornehmste Aufgabe der Linken in einer ökonomischen Krisenanalyse unter Berücksichtigung auch allgemeiner Interessen=Internationalität bestehen. Das weitgehend verbreitete allgemeine Bankenbashing mit einer Lust am 'Untergang' (Motto: "wenn ich nix hab´, soll'n die andern auch nix haben ... lasst alles pleite gehen") erscheint mir wenig zielführend. Das Schüren nationalistischer Ressentiments - wie von der griechischen Linken praktiziert - sollte sich für Linke von selbst verbieten.

Deine hartnäckigen Polemiken gegen die PSI haben mich veranlasst dich als "Hartgesottenen" direkt in Bezug zu nehmen, quasi als pars pro toto für die Gecutteten:boxed:.

 

Zum Thema: Bekommt Zypern nun Knete oder nicht? ... so Karlsruhe will ...:teach:

 

Gefällt mir smile.gif

Share this post


Link to post
Karl Napf
Posted

Zypern bekommt sein Geld noch aus dem EFSF, nicht aus dem ESM. Karlsruhe ist also eher für Italien relevant, womöglich auch für Spanien, falls dort der Kapitalbedarf noch steigen und der EFSF allein diesen nicht mehr schultern können sollte.

Share this post


Link to post
BenGunn
Posted

Zypern bekommt sein Geld noch aus dem EFSF, nicht aus dem ESM.

 

Sorry!:blushing: Falls Zyperns Antrag schon positiv beschieden worden sein sollte, ist mir das peinlicherweise entgangen. Wie sehen denn die Bedingungen aus?

Soweit mir laut Presseberichten bekannt ist, hat Zypern einen EFSF-Antrag gestellt und gleichzeitig laut darüber nachgedacht, dass Mittel aus einem zukünftigen ESM-Schirm zur Stützung des Finanzsektors auch nicht zu verachten bzw. für das Land angemessener seien. - "Alles fließt" (Heraklit).

Share this post


Link to post
Karl Napf
Posted

Beschieden worden ist noch nichts. Ich meinte nur: Für Zypern reicht der EFSF allemal, für Spanien nur sehr knapp und für Italien garantiert nicht.

Share this post


Link to post
Karl Napf
Posted
Zypern hat seinen Antrag wieder zurückgezogen, voll unter den Euro-Rettungsschirm EFSF schlüpfen zu können. Dies teilte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Donnerstag im Bundestag mit.

 

Am Vorabend war im Haushaltsausschuss bekanntgeworden, dass Nikosia beantragt hatte, nicht nur partielle Hilfe für seine angeschlagenen Banken zu bekommen, sondern ähnlich wie Irland, Portugal und Griechenland ein sogenanntes Programmland zu werden. Damit hätte es sich strengeren Kontrollen unterzogen.

 

http://www.finanzen....rogramm-1960253

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted
Zypern hat seinen Antrag wieder zurückgezogen, voll unter den Euro-Rettungsschirm EFSF schlüpfen zu können. Dies teilte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Donnerstag im Bundestag mit.

 

Am Vorabend war im Haushaltsausschuss bekanntgeworden, dass Nikosia beantragt hatte, nicht nur partielle Hilfe für seine angeschlagenen Banken zu bekommen, sondern ähnlich wie Irland, Portugal und Griechenland ein sogenanntes Programmland zu werden. Damit hätte es sich strengeren Kontrollen unterzogen.

 

http://www.finanzen....rogramm-1960253

 

Nicht ganz uninteressant: Da kann man mal sehen wohin die Reise gehen wird cool.gif

Wenn Zypern voll unter den Rettungsschirm EFSF geschlüpft wäre, wäre der Haftungsanteil Deutschlands von jetzt 29,07 Prozent auf 29,13 Prozent gestiegen, erläuterte Schäuble./rm/DP/hbr

Share this post


Link to post
Karl Napf
Posted

Russlands Finanzministerium plant Kreditverhandlungen mit Zypern

 

19:56 20/07/2012 - MOSKAU, 20. Juli (RIA Novosti).

Russland wird im Laufe der nächsten zwei Wochen Konsultationen mit Zypern über die Gewährung eines Milliardenkredits an das kriselnde EU-Mitgliedsland durchführen. Das teilte Russlands Finanzminister Anton Siluanow am Freitag in Moskau mit. Die Entscheidung werde nach einer sorgfältigen Analyse getroffen.

 

Anfang Juli hatte Siluanow mitgeteilt, dass Zypern bei Russland einen Kredit über fünf Milliarden Euro beantragt hatte. Der Inselstaat brauche das Geld dringend, um die Erhöhung des Kapitals seiner Banken zu finanzieren und das Etatdefizit zu decken. Parallel ersuchte Zypern auch die Europäische Union um ein Darlehen.

 

Ende 2011 hatte Russland Zypern bereits einen Kredit über 2,5 Milliarden Euro gewährt. Die Schulden des Inselstaates beliefen sich im vergangenen Jahr auf 71,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Expertenschätzungen zufolge braucht Zypern bis zu zehn Milliarden Euro. Das ist etwa die Hälfte des BIP des Landes.

Share this post


Link to post
ibisnet
Posted

 

Die Schulden des Inselstaates beliefen sich im vergangenen Jahr auf 71,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Expertenschätzungen zufolge braucht Zypern bis zu zehn Milliarden Euro. Das ist etwa die Hälfte des BIP des Landes.

 

Gesamtverschuldung demnach bald 71,6 + 50 = 121,6 ?!!? :w00t:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...