Jump to content
Bärenbulle

RK2 Musterdepot - weltweit diversifiziert

Recommended Posts

kleinerfisch
Posted

Langfristig sind wir alle tot!

(J.M. Keynes)

Share this post


Link to post
Torman
Posted

ja, man sieht deutlich, dass die Wechselkurse die Kaufkraftparität wiederspiegeln: keine einzige Zahl über 100%!

:-

kleinerfisch, du vergisst dabei aber vollkommen, dass Mearkte super effizient sind und sich das langfristig immer ausgleichen muss...(;

Die Kaufkraftparitäten sind natürlich von durchschnittlichen Einkommensniveau abhängig. Nicht handelbare Güter und Dienstleistungen sind in reichen Ländern immer teurer. Zudem spielen auch Steuern auf den Konsum eine erhebliche Rolle. Wie hoch ist die Mehrwertsteuer in China im Vergleich zu Dänemark?

Share this post


Link to post
hbar
Posted

Um mal ein klein wenig näher an das ursprüngliche Thema zurückzukommen:

Im Portfolio wird nur zwischen IG und HY Anleihen getrennt. Gibt es eigentlich noch etwas dazwischen? Also ein ETF auf Anleihen die BB Rating haben oder so etwas in der Art?

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted · Edited by Bärenbulle

ja, man sieht deutlich, dass die Wechselkurse die Kaufkraftparität wiederspiegeln: keine einzige Zahl über 100%!

:-

Die unter hälfte ist quasi über 100. liegt nur an der Darstellung. Dargestellt wird hier die Über- oder Unterbewertung zum DollarEXC.Wie man sieht haben EMs sich von der letzten Krise nicht ganz erholt und haben wie beschrieben evtl. noch Potenzial.

 

... Oder man kann es auch so interpretieren dass Dollar und EUR auf halbem Weg sind sich zu einer Weichwährung zu entwickeln. :-

Share this post


Link to post
ceekay74
Posted

Im Portfolio wird nur zwischen IG und HY Anleihen getrennt. Gibt es eigentlich noch etwas dazwischen?

Der Wikipedia-Artikel über Ratingcodes sollte Deine Frage klären:

 

Hierbei gelten die Ratings AAA bis BBB (inklusive Baa3 bzw. BBB-) als Investment Grade. Anleihen mit einem Rating von BB[+] oder schlechter gelten als Sub-Investment Grade und werden auch Junk Bonds genannt.

Share this post


Link to post
hbar
Posted

Das ist durchaus klar ceekay, das Problem ist aber dass die HY-Anleihen doch alles aus dem Bereich BB und schlechter nehmen. Also auch C soweit ich weiß (oder liege ich da falsch?).

Etwas das gerade so nicht mehr IG ist aber auch keinen kompletten Müll mit reinnimmt kenne ich bisher nicht.

Share this post


Link to post
ceekay74
Posted

Das ist durchaus klar ceekay, das Problem ist aber dass die HY-Anleihen doch alles aus dem Bereich BB und schlechter nehmen. Also auch C soweit ich weiß (oder liege ich da falsch?).

Etwas das gerade so nicht mehr IG ist aber auch keinen kompletten Müll mit reinnimmt kenne ich bisher nicht.

Ein ETF, der nur in BB-geratete Unternehmensanleihen investiert, ist mir auf Anhieb nicht bekannt. Auch wäre mir die Bandbreite von BB+ bis BB- zu eng gefasst.

 

Der dem iShares Markit iBoxx Euro High Yield Bond zu Grunde liegende Index zum Beispiel wählt die Anleihen nach folgender Regel aus:

 

Der Markit iBoxx EUR Liquid High Yield Index enthält die größten und liquidesten fest und variabel verzinslichen Unternehmensanleihen mit einem Rating unterhalb von Investmentqualität (Sub-Investment Grade-Rating) von Emittenten aus Ländern der Eurozone und anderen Ländern. Es werden nur auf Euro lautende Anleihen mit einem ausstehenden Mindestbetrag von 250 Mio. EUR in den Index aufgenommen. Neue Anleihen, die in den Index aufgenommen werden sollen, müssen eine Laufzeit von mindestens 2 Jahren und höchstens 10,5 Jahren haben. Bereits im Index enthaltene Anleihen unterliegen keiner Mindestrestlaufzeit und bleiben bis zu ihrer Fälligkeit im Index, sofern sie die sonstigen Auswahlkriterien erfüllen. Alle Anleihen im Index müssen gemäß der Methodologie des Indexanbieters ein Sub-Investment-Grade-Rating aufweisen. Wenn das Rating einer Anleihe gemäß der Methodologie die Investment Grade-Stufe erreicht oder wenn eine Anleihe von Fitch, Moody's oder S&P ein Rating von CC oder darunter erhält, wird die Anleihe bei der nächsten Neugewichtung aus dem Index entfernt.

 

Nach meiner Definition ist damit kein "kompletter Müll" in dem ETF enthalten.

 

Alternativ gibt es als aktiven Fonds den Raiffeisen-Europa-HighYield (A: AT0000796529, T: AT0000796537; TER 1,04%), der zumindest lt. fondsweb.de nach folgenden Anlagegrundsätzen investiert:

 

Die Fondsmittel werden überwiegend in europäischen Unternehmensanleihen niedriger Rating-Kategorien veranlagt - von BB bis CCC. Zum europäischen HighYield Markt können auch US-HighYield und Emerging Markets-Anleihen beigemischt werden.

 

Laut Hompage der KAG dürfen aber auch Anleihen ohne Rating aufgenommen werden, die Grundsätze sind m.M.n. daher nicht unbedingt unumstößlich fixiert. Interessierte sollten daher die verbindlichen Unterlagen der KAG studieren.

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted

Um mal ein klein wenig näher an das ursprüngliche Thema zurückzukommen:

Im Portfolio wird nur zwischen IG und HY Anleihen getrennt. Gibt es eigentlich noch etwas dazwischen? Also ein ETF auf Anleihen die BB Rating haben oder so etwas in der Art?

In Amiland gibt es so einen iShares. Hier noch nicht.

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted · Edited by Bärenbulle

Nicht schlecht aber ein bisschen teuer.

Share this post


Link to post
cityhopper
Posted · Edited by cityhopper

So, hab den Worten jetzt auch Taten folgen lassen.

 

Kauf

 

iShares Markit iBoxx Euro High Yield Bond (A1C8QT) zu €106,92

iShares Barclays Capital Emerging Market Local Government Bond (A1JB4Q) zu €75.13

iShares Markit iBoxx $ High Yield Capped Bond (A1J0ZA ) zu €85.69

 

 

Dies entspricht ca.53% meines Vermögens. Die Aufteilung der Positionen oben entspricht in % des Gesamtvermögens:

32% € HY

12% LC HY

9% $ HY

 

Nochmal 12% suchen nach Anlagemöglichkeiten, die verbleibenden 35% sind noch auf Tages & Festgeld mit im Schnitt c. 3% angelegt.

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Marius
Posted

so nun mal ein kurzes zwischenfazit für mich: die angezeigten renidten liegen offensichtlich unterhalb einer range von 6-8 % bis auf den barclay und den euröpäischen bonds. die ggfs interessanten US-Bonds kann ich in dt. nicht kaufen nur über London (weiss einer was das kostet und wie abläuft?). da stellt sich für mich die Frage, ob sich das lohnt oder man nicht doch lieber hier in europa einzelauswahl vornimmt. bei dem Barclay etc. kommen zudem auch die weiteren risiken der wechselkurse etc. hinzu. hab ich was übersehen?

Share this post


Link to post
Akaman
Posted · Edited by Akaman

So, hab den Worten jetzt auch Taten folgen lassen.

 

Kauf

 

iShares Markit iBoxx Euro High Yield Bond (A1C8QT) zu €106,92

iShares Barclays Capital Emerging Market Local Government Bond (A1JB4Q) zu €75.13

iShares Markit iBoxx $ High Yield Capped Bond (A1J0ZA ) zu €85.69

 

 

Dies entspricht ca.53% meines Vermögens. Die Aufteilung der Positionen oben entspricht in % des Gesamtvermögens:

32% € HY

12% LC HY

9% $ HY

 

Nochmal 12% suchen nach Anlagemöglichkeiten, die verbleibenden 35% sind noch auf Tages & Festgeld mit im Schnitt c. 3% angelegt.

 

Bist du sicher, dass du 53% deines Vermögens in diese drei ETFs stecken willst?

 

Zwei von denen habe ich auch, der dritte ist auf meiner watchlist. Aber ich bin weit davon entfernt, auch nur 53% meines Bonddepots mit denen zu bestücken. Und das gesamte Bonddepot ist sicherlich auch wesentlich kleiner als 53% meines Gesamtportfolios.

Share this post


Link to post
ceekay74
Posted

Zwar kein etf aber ein reiner bb-fonds: http://www.erste-am....105701/overview

einer weitere WKN A1JJB5

Aber keinerlei Beschränkung auf BB-Rating:

 

post-21414-0-12256600-1352557938_thumb.jpg

Share this post


Link to post
cityhopper
Posted

So, hab den Worten jetzt auch Taten folgen lassen.

 

Kauf

 

iShares Markit iBoxx Euro High Yield Bond (A1C8QT) zu 106,92

iShares Barclays Capital Emerging Market Local Government Bond (A1JB4Q) zu 75.13

iShares Markit iBoxx $ High Yield Capped Bond (A1J0ZA ) zu 85.69

 

 

Dies entspricht ca.53% meines Vermögens. Die Aufteilung der Positionen oben entspricht in % des Gesamtvermögens:

32% HY

12% LC HY

9% $ HY

 

Nochmal 12% suchen nach Anlagemöglichkeiten, die verbleibenden 35% sind noch auf Tages & Festgeld mit im Schnitt c. 3% angelegt.

 

Bist du sicher, dass du 53% deines Vermögens in diese drei ETFs stecken willst?

 

Zwei von denen habe ich auch, der dritte ist auf meiner watchlist. Aber ich bin weit davon entfernt, auch nur 53% meines Bonddepots mit denen zu bestücken. Und das gesamte Bonddepot ist sicherlich auch wesentlich kleiner als 53% meines Gesamtportfolios.

 

Finde ich schon in Ordnung so, alle 3 sind ziemlich weit gestreut auch wenn sie sicherlich eine hohe Makro-Korrelation aufweisen. Dazu muss man auch sagen, dass mein Startkapital nicht sonderlich gross ist (d.h. mein Diversifikationsspielraum nicht sondelrich vorhanden ist), aber ich derzeit einen Vermoegenzuwachs von c. 3% pro Monat verzeichne. Aktien halte ich Moment vielfach fuer schon zu teuer und warte auf einen besseren Einstiegszeitpunkt. IG-Anleihen sind keine Investion wert.

Share this post


Link to post
otto03
Posted

wenn sie sicherlich eine hohe Makro-Korrelation aufweisen.

 

Was ist das?

Share this post


Link to post
cityhopper
Posted

wenn sie sicherlich eine hohe Makro-Korrelation aufweisen.

 

Was ist das?

 

 

Schau dir an wie krass die Spreads zu US-Treausries und deutschen Bundesanleihen in 2008/09 rausgeschossen sind bei HY-Anleihen. Da hast du dann mal 30%% Verlust ueber dein deine FI Papiere..

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted · Edited by Bärenbulle

So, hab den Worten jetzt auch Taten folgen lassen.

 

Kauf

 

iShares Markit iBoxx Euro High Yield Bond (A1C8QT) zu €106,92

iShares Barclays Capital Emerging Market Local Government Bond (A1JB4Q) zu €75.13

iShares Markit iBoxx $ High Yield Capped Bond (A1J0ZA ) zu €85.69

 

 

Dies entspricht ca.53% meines Vermögens. Die Aufteilung der Positionen oben entspricht in % des Gesamtvermögens:

32% € HY

12% LC HY

9% $ HY

 

Nochmal 12% suchen nach Anlagemöglichkeiten, die verbleibenden 35% sind noch auf Tages & Festgeld mit im Schnitt c. 3% angelegt.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!

 

... allerdings bekomme ich ein schlechtes Gewissen, denn dieser Faden sollte niemanden dazu verführen soviel in HY anzulegen. :'(

 

Daher nochmal meine Meinung in aller Deutlichkeit: Die Risiken von HY und Aktien liegen in ähnlicher Größenordnung (bitte nicht nur auf die Vola schauen!). Die Korrelation ist auch relativ hoch. Die Renditeerwartung von HY und Aktien klafft aber zur Zeit stark auseinander. Die Renditeerwartung von Aktien (mit Ausnahme US, CH, AUS) ist mMn wesentlich höher als die von HY.

 

Daher halte ich die Entscheidung für eher unglücklich. Warum keine Aktien z.B. 40% und dann noch 5% HY zum spielen. Fände ich deutlich sinniger. Auch 25% und 25% könnte ich noch irgendwie verstehen, wenn man auf Unkorreliertheit hofft. Aber alles in HY und keine/kaum Aktien ist mit Sicherheit suboptimal.

Share this post


Link to post
cityhopper
Posted

Andere Marktauffassung. Und keine Angst, der Thread hat mich nicht dazu veranlasst, diese Entscheidung stand schon länger fest. Dennoch fand ich den Thread sehr nützlich, hat sehr schön die ETFs verglichen die es derzeit zur Verfügung gibt.

 

Ich halte eine Aktienquote von 40% für zu hoch, zumindest fallen mir nicht genug Titel ein die eine Investion derzeit wert wären. Hätte ich 2009 Kapital und Mum (!) gehabt wäre meine Asset-Allocation eine andere. Aber ich bin für Tipps für gute Aktien (wenn auch nicht zum Thread passend) dankbar. Titel die ich derzeit am Radar habe: MunichRe/HanRe/Talanx, Danone, FMC, BMW, OMV, Chevron, Nokia. Eine Abdeckung ganzer Märkte mit ETFs halte ich für momentan äußerst ungünstig.

Share this post


Link to post
vanity
Posted

iShares liest aufmerksam mit und hat zur Portfoliovereinfachung jetzt einen HY-ETF Global am Markt (wobei global hier für developped steht):

 

Keyfacts iShares Global High Yield Bond (WKN A1KB2A, Kürzel IBC9 (und nicht HYLD))

 

Den gibt es zwar schon etwas länger (Nov '12), ist aber erst seit gestern auf Xetra gelistet. Die Angaben sind noch etwas dünn (z. B. fehlt das Factsheet, aus dem die Währungs- und Laufzeitaufteilung hervorginge), aber im Prinzip ist es eine Kombination des €-HY (EUNW) mit dem $-HY (IS0R), ggf. garniert mit weiteren Komponenten aus dem Nicht-€$-Raum (dazu müsste man die die ca. 500 Positionen umfassende Titelliste analysieren, was ich aus verständlichen Gründen nicht gemacht habe). TER wie bei diesen 0,5%, Domizil IE, Replikation Sampling. Einer der beiden Ausschüttungstermine liegt dicht am Geschäftsjahresende, so dass eine gewisse Hoffnung besteht, dass iShares sich hier des Steuertraumas deutscher Anleger ausl. Thesaurierer mit Zwischenausschüttungen angenommen hat.

 

Restrendite ist mit 5,6% angegeben, MD mit 4,5%. Das liegt zwischen den Werten des €-HY (5,5%, 3,3%) und des $-HY (6,0%, 5,0%), der Spread auf Xetra ist mit 50 Bp vergleichsweise hoch.

Share this post


Link to post
Nudelesser
Posted

iShares liest aufmerksam mit und hat zur Portfoliovereinfachung jetzt einen HY-ETF Global am Markt

 

Vielen Dank für den Hinweis. Ein „Launch Factsheet“ mit Daten von Okt. 2012 gibt’s HIER. USD-Anteil anscheinend um die 70% und Laufzeiten >=5J. 65%. Rating-Mix wird wie bei iShares üblich nicht angegeben.

 

Möglicherweise ein schönes Produkt für alle, die a. einen steigenden Dollar, b. moderate Inflation und c. stabile/steigende Aktienmärkte erwarten (und natürlich alle, die am eigenen Leib herausfinden wollen, was „there's no such thing as a free lunch“ bedeutet :D ).

Share this post


Link to post
lorddoc
Posted

iShares liest aufmerksam mit und hat zur Portfoliovereinfachung jetzt einen HY-ETF Global am Markt (wobei global hier für developped steht):

 

Keyfacts iShares Global High Yield Bond (WKN A1KB2A, Kürzel IBC9 (und nicht HYLD))

 

Den gibt es zwar schon etwas länger (Nov '12), ist aber erst seit gestern auf Xetra gelistet. Die Angaben sind noch etwas dünn (z. B. fehlt das Factsheet, aus dem die Währungs- und Laufzeitaufteilung hervorginge), aber im Prinzip ist es eine Kombination des €-HY (EUNW) mit dem $-HY (IS0R), ggf. garniert mit weiteren Komponenten aus dem Nicht-€$-Raum (dazu müsste man die die ca. 500 Positionen umfassende Titelliste analysieren, was ich aus verständlichen Gründen nicht gemacht habe). TER wie bei diesen 0,5%, Domizil IE, Replikation Sampling. Einer der beiden Ausschüttungstermine liegt dicht am Geschäftsjahresende, so dass eine gewisse Hoffnung besteht, dass iShares sich hier des Steuertraumas deutscher Anleger ausl. Thesaurierer mit Zwischenausschüttungen angenommen hat.

 

Restrendite ist mit 5,6% angegeben, MD mit 4,5%. Das liegt zwischen den Werten des €-HY (5,5%, 3,3%) und des $-HY (6,0%, 5,0%), der Spread auf Xetra ist mit 50 Bp vergleichsweise hoch.

 

Hört sich in der Tat sehr interessant sein. Könnte zusammen mit dem "iShares Barclays US Aggregate Bond (EUNX)" sowie "iShares Barclays Euro Aggregate Bond (EUN4)" (für Investmentgrade Staats- und Unternehmensanleihen) ein sehr wohldiversifiziertes Anleihenportfolio ergeben.

 

Zum Global High Yield noch ein paar mehr Informationen vom Index (http://www.markit.com/assets/en/docs/fact-sheets/MKT_iBoxx_Global_Developed_Markets_High_Yield_Index_family_factsheet.pdf). Laut Graph sieht das so aus als sei die Währung ca. 80% USD, 15% EUR und <5% zusammen für GBP und CAD. Rating ungefähr 55% BB, 30% B, 15% CCC und C. Ob das nach dem iShares-Sampling noch genauso ist, weiß man nicht.

 

Insgesamt ist die Rendite mit 5% nach Kosten also wahrscheinlich am unteren Ende der Spanne, die man angesichts der historischen Ausfallwahrscheinlichkeit und weiteren Risiken noch akzeptieren sollte...

Share this post


Link to post
ceekay74
Posted

Einer der beiden Ausschüttungstermine liegt dicht am Geschäftsjahresende, so dass eine gewisse Hoffnung besteht, dass iShares sich hier des Steuertraumas deutscher Anleger ausl. Thesaurierer mit Zwischenausschüttungen angenommen hat.

Die Stichtage der Ausschüttungen (22.02. und 30.08.) sowie das jeweilige Ende des Geschäftsjahres (28.02.) sind bei EUNW und dem Neuling HYLD identisch.

 

Käufer der frühen Stunde sollten m.M.n. eher mit thesaurierten ausschüttungsgleichen Erträgen als mit einem steuerlich einfachen ETF rechnen.

Share this post


Link to post
vanity
Posted

Dann träumen wir eben weiter von steuerlich einfachen iShares, zumal ein USD-Anteil 80% die Diversifikationsbegeisterung auch deutlich abkühlen lässt. Die 5% CAD/GBP reißen das dann auch nicht mehr raus.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...