Jump to content
Gizmo

Beiersdorf

Recommended Posts

Sheridon
Posted

Allzeithoch 664 Mio EUR in 2006

 

Von diesem Allzeithoch war allerdings ein großer Anteil Sondereffekte:

Hab hier mal den Jahresüberschuss der Jahre 2006 bis 2008 genauer angeschaut, alle diese Jahre enthalten Sondereffekte.

 

2006

Jahresüberschuss: 668 Mio

davon Sondereffekte

Erträge aus dem Verkauf von BSN medical: 361 Mio

Neuausrichtung der Consumer Supply Chain: -80 Mio

--------------

Jahresüberschuss ohne Sondereffekte: 387 Mio

 

2007

Jahresüberschuss: 442 Mio

davon Sondereffekte

Neuausrichtung der Consumer Supply Chain: -44 Mio

--------------

Jahresüberschuss ohne Sondereffekte: 486 Mio

 

2008

Jahresüberschuss: 567 Mio

davon Sondereffekte (Beide Sondereffekte vor Steuern, Steuern auf diesen Anteil: 24 Mio . Einzelne Nachsteuerwerte konnte ich leider nicht finden.)

Erträge aus dem Verkauf der Bode-Gruppe: 96 Mio

Neuausrichtung der Consumer Supply Chain: 5 Mio

--------------

Jahresüberschuss ohne Sondereffekte: 490 Mio

 

 

(alle Werte nach Steuern, wenn nicht anders angegeben)

Share this post


Link to post
losemoremoney
Posted

Meiner Meinung nach ist das Unternehmen anhand der 09er Kennzahlen irgendwo zwischen 22 und 30 wert.

Bei nen optimistischen Wachstum von 10% und leichte Verbesserung der Rentabilität 25-34.

Share this post


Link to post
Sheridon
Posted · Edited by Sheridon

Wie hast du den Wert ermittelt?

 

Je mehr ich mich mit dem Unternehmen beschäftige, desto sicherer werde ich mir eigentlich, dass der Wert mit 30€ deutlich zu konservativ bemessen ist...

 

@Aktiencrash: sehr interessante Analyse

Share this post


Link to post
Geldmachine
Posted

Also ich vertrete die Auffassung von loosemoremoney, er hat recht. Auf ähnliche Ergebnisse bin ich auch gekommen. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Kuba
Posted

Mal etwas zu Beiersdorf.

http://aktienanalyse...as-ist-die.html

 

 

Und? Das kann jeder der Excel hat und sich ein paar Minuten die Geschäftsberichte ansieht auch machen ...

 

Meiner Meinung nach ist das Unternehmen anhand der 09er Kennzahlen irgendwo zwischen 22 und 30 wert.

Bei nen optimistischen Wachstum von 10% und leichte Verbesserung der Rentabilität 25-34.

 

10% Wachstum und 25 Euro? Das würde KGV 11 sein ...

 

Ich denke, dass 35-40 Euro schon okay sind.

Share this post


Link to post
losemoremoney
Posted

Ich denke, dass 35-40 Euro schon okay sind.

 

Ich nicht zumal die Ertragslage noch rückläufig ist oder gibts erste Anzeichen der Verbesserung.

 

Hab bei nen Gewinn von 1,65*1,1=1,82

KGV= 25/1,82 =13,7

Share this post


Link to post
Kuba
Posted

Wenn ich mal die Zahlen aus dieser Analyse nehme:

 

EPS10 = 1,99 Euro

 

EPS11 = 2,24 Euro

 

EPS12 = 2,57 Euro

 

Da ich mit den 2011ern Zahlen rechne ist das KGV 11.

 

Und KGV 11 bei deinen 10% Wachstum ist extrem niedrig.

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
value_investor
Posted · Edited by value_investor

Wenn ich mal die Zahlen aus dieser Analyse nehme:

 

EPS10 = 1,99 Euro

 

EPS11 = 2,24 Euro

 

EPS12 = 2,57 Euro

 

Da ich mit den 2011ern Zahlen rechne ist das KGV 11.

 

Und KGV 11 bei deinen 10% Wachstum ist extrem niedrig.

 

wieso? wenn man das KGV als Gewinnwachstum in % betrachtet, ist die Aktie sogar zu teuer. ;)

Ich würde das als faire Bewertung auslegen.

Historisch gesehen dürfte die Aktie dann aber sehr günstig sein. Da muss man genauer analysieren, warum man jahrelang KGVs über 20 bezahlt, finde ich.

Share this post


Link to post
Kuba
Posted

 

wieso? wenn man das KGV als Gewinnwachstum in % betrachtet, ist die Aktie sogar zu teuer. wink.gif

Ich würde das als faire Bewertung auslegen.

Historisch gesehen dürfte die Aktie dann aber sehr günstig sein. Da muss man genauer analysieren, warum man jahrelang KGVs über 20 bezahlt, finde ich.

 

 

Sorry, aber KGV = Gewinnwachstum in Prozent? Was machen denn dann Unternehmen, die nicht mehr wachsen? KGV 0?

 

Ich denke nicht, dass die Aktie historisch günstig ist. Bei einem Kurs von 43 Euro kommen auch bei den geschätzten EPS10-12 noch satte KGVs raus. Man sollte aber dazusagen, dass Beiersdorf einen Großaktionär hat und das solche Unternehmen meistens teurer als vergleichbare Unternehmen sind. Siehe Henkel, H&M, L´Oreal...

Share this post


Link to post
value_investor
Posted

 

wieso? wenn man das KGV als Gewinnwachstum in % betrachtet, ist die Aktie sogar zu teuer. wink.gif

Ich würde das als faire Bewertung auslegen.

Historisch gesehen dürfte die Aktie dann aber sehr günstig sein. Da muss man genauer analysieren, warum man jahrelang KGVs über 20 bezahlt, finde ich.

 

 

Sorry, aber KGV = Gewinnwachstum in Prozent? Was machen denn dann Unternehmen, die nicht mehr wachsen? KGV 0?

 

Ich denke nicht, dass die Aktie historisch günstig ist. Bei einem Kurs von 43 Euro kommen auch bei den geschätzten EPS10-12 noch satte KGVs raus. Man sollte aber dazusagen, dass Beiersdorf einen Großaktionär hat und das solche Unternehmen meistens teurer als vergleichbare Unternehmen sind. Siehe Henkel, H&M, L´Oreal...

 

Ich meine ja auch das Beispiel hier mit dem Kurs von 25eur und KGV 11. Historisch wäre das sehr günstig.

 

Sry, war vlt etwas undeutlich geschrieben. Gemeint habe ich das PEG.

KGV ist also 11 und das Gewinnwachstum in Prozent beträgt 10. -> 11/10 = 1.1

Demnach ist der Wert nicht als günstig einzustufen.

 

Bei Werten die gar nicht mehr wachsen ist das natürlich kein gutes Hilfsmittel. *g*

Share this post


Link to post
Prospektständer
Posted

Sry, war vlt etwas undeutlich geschrieben. Gemeint habe ich das PEG.

KGV ist also 11 und das Gewinnwachstum in Prozent beträgt 10. -> 11/10 = 1.1

Demnach ist der Wert nicht als günstig einzustufen.

Sorry, dass ist jetzt aber schon sehr statisch alle PEGs knapp über 1 als zu teuer zu betrachten, isoliert halte ich die Kennzahl sowieso nicht für aussagekräftig.

Share this post


Link to post
Kuba
Posted

Sry, war vlt etwas undeutlich geschrieben. Gemeint habe ich das PEG.

KGV ist also 11 und das Gewinnwachstum in Prozent beträgt 10. -> 11/10 = 1.1

Demnach ist der Wert nicht als günstig einzustufen.

Sorry, dass ist jetzt aber schon sehr statisch alle PEGs knapp über 1 als zu teuer zu betrachten, isoliert halte ich die Kennzahl sowieso nicht für aussagekräftig.

 

 

Die Kennzahl ist bei moderat wachsenden Unternehmen Schwachsinn.

 

M.M. nach wurde sie erfunden, um hohe KGVs bei sehr stark wachsenden Unternehmen zu rechtfertigen.

 

Je näher es gegen Null-Wachstum geht, um so schwachsinniger wird sie.

Share this post


Link to post
dulli
Posted

Vielleicht wird das Weihnachtsgeschäft besser als letztes Jahr.

Die Industriesparte läuft ja ganz gut jetzt muss nur noch der Konsumbereich anziehen.

Share this post


Link to post
dulli
Posted

223 Euro für Weihnachtsgeschenke

 

Ob die gute Stimmung bis Weihnachten anhält? ;)

Share this post


Link to post
dulli
Posted

ok... sieht so aus als geht's erstmal deutlich abwärts!

Minus 7% ist schon deutlich für en Dax-Wert. :-

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

au backe...und das gleich im doppelschlag heute und am 10.12. . schon sehr ärgerlich, wenn man hier investiert ist, da beiersdorf immer als "konservatives" unternehmen gilt.

was die einstufung der börsenjournalie wert ist, sieht man ja heuer auch schön an den versorgern.

Share this post


Link to post
Aktiennovize
Posted · Edited by Aktiennovize

au backe...und das gleich im doppelschlag heute und am 10.12. . schon sehr ärgerlich, wenn man hier investiert ist, da beiersdorf immer als "konservatives" unternehmen gilt.

was die einstufung der börsenjournalie wert ist, sieht man ja heuer auch schön an den versorgern.

 

Ja, ist schon interessant. Bei Cortal Consors wird bei Beiersdorf immernoch das Risiko mit "grün" bewertet, was vielleicht zutreffen mag in Bezug auf die langfristigen Überlebenschancen. Aber vor brutalen Kursverlusten schützt die Einstufung nicht, wie man unschwer erkennen kann. Dieses DAX30-Papier hat es in der Tat schwer gebeutelt.

 

Der Wert wird wohl in Anbetracht der aktuellen Nachrichtenlage noch ein wenig gen Süden wandern. Weder Dividendenrendite noch das Verhältnis des Kurses zum Buchwert, sind momentan als interessant einzustufen. Gepaart mit der Gewinnwarnung sollte man noch ein wenig warten., falls man Neuengangements in Erwägung zieht. Wenn es auf deutlich unter 40 EUR geht, dann kann man als konservativer Langfristinvestor den Wert auf die Watchlist setzen...

Share this post


Link to post
Pascal1984
Posted · Edited by Pascal1984

Ja unter 40 wird´s definitiv interessant, denn Beiersdorf ist grundsolide aufgestellt, hat einen Namen, der in der ganzen Welt bekannt ist und gerade in einen Inflationsszenario sind solche Werte meiner Meinung nach den Zyklikern vorzuziehen...

 

Der Umbau könnte sich angesichts der sich verändernten Marktsituation als goldrichtig erweisen...

Share this post


Link to post
dulli
Posted

Nächste Woche HV...

wenigstens ne kleine Dividende gibts.

 

Ich hoffe trotzdem auf Tesa, die könnten in nächster Zeit überraschen weil auch ziemlich stark im Industriebereich. Die Industrieproduktion hat ja stark zugelegt.

Wir werden sehn.

Share this post


Link to post
John Silver
Posted · Edited by John Silver

...

Ich hoffe trotzdem auf Tesa, die könnten in nächster Zeit überraschen weil auch ziemlich stark im Industriebereich. Die Industrieproduktion hat ja stark zugelegt.

Wir werden sehn.

Die 2010 Zahlen von Tesa sind ja bekannt (siehe Links) oder meinst Du das kommende Jahr? (dafür siehe untere Link: Tesa Geschäftsentwicklung.pdf ).

 

Kennzahlen:

http://www.tesa.de/company/investors/facts_figures

Allgemein:

http://www.tesa.de/company/investors/annual_reports/geschaeftsentwicklung-2010,2034120.html

 

Beiersdorf selber wird sich wohl einwenig bewegen müssen.

 

Siehe Artikel aus der Welt:

Beiersdorf muss sich jetzt bewähren

Spekulationen über Maxingvest-Ausstieg

Mit Investitionen will der Konzern in seinem Kerngeschäft Anteile wieder zurückgewinnen

...

http://www.welt.de/print/die_welt/wirtschaft/article13189154/Beiersdorf-muss-sich-jetzt-bewaehren.html

Share this post


Link to post
dulli
Posted

Ich meinte Tendenziell sollte Tesa zukünftig von steigender Produktion (insbesondere Industrie) profitieren. Ohne konkrete Zahlen.

 

Beispielsweise im Automobilbau werden deutlich mehr Teile "geklebt" als früher. Die Anwendung von selbstklebenden Produkten ist in der Industrie einfach viel größer.

Share this post


Link to post
Darkman
Posted · Edited by Darkman

Ich beobachte seid den "Einbruch" der Börse auch Beiersdorf. Nur irgendwie kann ich mich noch nicht so richtig durchringen auf den Knopf "kaufen" zu drücken.

Das Beiersdorf in ihren Sortiment etwas ausrümpelt find ich ja gut, und scheint ja auch gut an zu kommen, nur was mir bei Beiersdorf etwas fehlt sind die Ideen für neue Produkte. Ihr Sortiment auch an neue Zielgruppen zu richten. Eben mal etwas neues. OK, in der Kosmetikabteilung hat man gesehen das Beiersdorf sich da nicht so recht durchsetzen konnte, aber so etwas neue Ideen wie bei L'Oréal fehlen mir...

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Und mal wieder ein Dax-Mitglied mit ATH in 2012...die Fresenien liefern ja z.B. eh ständig welche. ^_^

Glückwunch an alle Beiersdorf-Aktionäre!!!

 

Beiersdorf langfristig

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...