Jump to content
Sapine

Das Ewigkeitsdepot und was draus geworden ist

Recommended Posts

Ramstein
Posted
vor 3 Stunden von Sapine:

Die Ausschüttungen des Depots nach Steuern beliefen sich 2019 auf 1,25 %.

Meine Wunschausschüttung wäre > 2 %, um mehr von der gewünschten Depotrente (max. 3 % des Depotwertes) abzudecken. 


Auf diese Bemerkung hin, habe ich bei meinem Depot (Mischung Aktien-ETFs, Aktien, Anleihen) mal kurz kopfgerechnet und bin auf gut 3% Ausschüttungen gekommen. Läuft.

Share this post


Link to post
rheinfelden
Posted

Meine Ausschüttungsquote hat sich, seit ich Anleihen mit ins Depot aufgenommen habe (ab 2017) deutlich erhöht.

2016 1,2%

2017 1,9%

2018 2,1%

2019 2,6%

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Sapine, danke für das Update! Ich finde Deine Überlegungen sehr schlüssig. Wünsche Dir weiter alles Gute und ein frohes gesundes neues Jahr! :)

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted

Wie wäre so etwas:

IE00B9F5YL18, Vanguard FTSE Developed Asia Pacific ex Japan UCITS

 

...oder ähnliches?

 

Wenn ich das richtig sehe, bist Du im Pazifikraum nur schwach vertreten. Es ist ein marktbreiter Fonds, und er wirft zur Zeit ca. 3,3% ab.

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Danke für die Rückmeldungen und guten Wünsche!

 

Anleihen erzeugen zwar einen höheren Cash-Flow aber erfordern regelmäßige Neuanlagen. Zudem drücken sie auf die Performance sofern man nicht im Hochrisikobereich investieren will. Meine Idee von einem Depot im Alter ist, dass man möglichst wenig Arbeit damit hat. Es reicht schon wenn Fusionen und ähnliches zu ungeplanten Zahlungsströmen führen. 

 

 

Zitat

Wie wäre so etwas:

IE00B9F5YL18, Vanguard FTSE Developed Asia Pacific ex Japan UCITS

 

...oder ähnliches?

 

Wenn ich das richtig sehe, bist Du im Pazifikraum nur schwach vertreten. Es ist ein marktbreiter Fonds, und er wirft zur Zeit ca. 3,3% ab.

Stimmt Asien/Pazifik ist ebenfalls unterrepräsentiert. Als kleine Beimischung kann ich mir den durchaus vorstellen womöglich ergänzt um Japan. 

 

Ende letzten Jahres hatte ich folgende Aufteilung nach Regionen, wobei das bei den global agierenden Unternehmen nur bedingt aussagekräftig ist. 

 

2019-12-Aufteilung5.PNG

Share this post


Link to post
Sucher
Posted

Die von dir angesprochenen sehr hohen Shiller-KGVs kommen insbesondere aus den USA. In den meisten anderen Regionen ist man noch deutlich moderater unterwegs. Falls dich so etwas interessiert, hier findest du mehr: https://interactive.researchaffiliates.com/asset-allocation#!/

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Auf der Seite habe ich schon mal gesucht, sehe aber nur die erwarteten Renditen für verschiedene Anlageziele. Wie genau finde ich die jeweiligen PEs? Muss man sich anmelden?

Und ja - interessiert :) 

 

EDIT: unter Charts und dann CAPE ratio time series gefunden: 

Kringel = aktueller Wert, x = fairer Wert, weißer Strich = Median

2020-shiller-pe.PNG.e39a4a2b98e9bffe1e179737d569e547.PNG

Share this post


Link to post
kafka
Posted
Am 31.12.2019 um 16:27 von Sapine:

Welcher Ansatz ist hier besser bei den Dividenden ETFs(FTSE oder Aristocrats)? Gibt es noch andere ETFs die ich anschauen sollte? 

Und bist du hier weitergekommen? Oder ist der Plan verworfen? 

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Derzeit bin ich in Warteposition. Der Notartermin für den Verkauf der Immobilie ist für den Februar anberaumt und ich erwarte keinen Geldzufluss vor März. Den durch die Carmignacs aufgefüllten Puffer will ich nicht für Investitionen verwenden bevor frisches Geld kommt. Aber ich bin dabei viel zu lesen und Infos zu sammeln, was es sinnvolles neues gibt und wie es zu mir passt. Mit Schmunzeln habe ich gelesen, dass mittlerweile der von mir 2014 gewählte variable Entnahmeplan bei vielen Anlagegurus zumindest teilweise Einzug gehalten hat. Vor sechs Jahren musste ich lange suchen, bis ich Untersuchungen dazu fand. Die Unsicherheit bei der Höhe der Auszahlung wird durch die Sicherheit bei der Dauer der Entnahmen mehr als ausgeglichen. 

 

Was die Neuinvestments angeht, tendiere ich zu der Aristocrats Version sofern es denn ein Dividenden ETF wird und kein eigenes Sampling von dividendenstarken Aktien. Die Überlegung ist, dass in normalen Dividendenfonds zu viele "fallen angels" drin sind, die ich eigentlich nicht haben will. Zudem beginnt bei mir der Begriff dividendenstark durchaus schon bei 2 % und am liebsten sind mir Unternehmen, die Wachsen und Gewinne nur teilweise als Dividenden ausschütten.

 

Bei EM sind iShares Core MSCI Emerging Markets IMI UCITS ETF (IE00BD45KH83) und iShares MSCI EM Small Cap UCITS ETF USD (IE00B3F81G20 ) in der näheren Wahl. EM soll stärker gewichtet werden und small caps habe ich bisher gar keine in dem Bereich. Welcher weitere Fonds aus dem Bereich Asien/Pazifik es werden kann oder ob ich auch da mehr zum eigenen Sampling greife ist noch offen.

 

Parallel läuft die Suche nach Einzelaktien. Ich bin kein Freund von Schnellschüssen. 

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
vor 2 Stunden von Sapine:

Parallel läuft die Suche nach Einzelaktien.

 

Danke für Dein Update. Du könntest hier ja eine Watchlist posten und die einzelnen Aktien zur Diskussion stellen.

 

Ich habe letzte Woche die überteuerte LVMH verkauft und bin am überlegen, einen Teil des Geldes zu reinvestieren. Allgemein ist der Markt halt recht teuer zur Zeit. Kurstechnisch zurückgekommen sind momentan u. a. Automobilhersteller und deren Zulieferer aufgrund der Konjunkturschwäche sowie des Wandels hin zur eMobilität (eAutos benötigen andere und vor allem weniger Einzelteile, worunter viele Zulieferer leiden).

 

Nebenwerte kommen (eher) nicht für Dich in Frage?

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Grundsätzlich habe ich schon eine ordentliche Portion an Zyklikern im Depot weswegen ich gerne defensivere Positionen ergänzen will wie z.B. nichtzyklischer Konsum.  Die Automobilbranche ist mit zwei Titeln vertreten in meinem Depot und der anstehende strukturelle Wandel wird sicher Spuren hinterlassen, da muss ich mein Engagement nicht vertiefen. 

 

Ob big oder small ist zweitrangig bei der Entscheidung, aber ich war nie ein Einzeltitel Zocker und werde es wohl auch nicht. Mit irgendwelchen Hypes habe ich es nicht. Mein Depot soll ausgewogen sein, quasi wie ein kleiner Fonds. Langfristiges Investment ist das Ziel, wobei ich bei den neuen Positionen zukünftig mehr Handlungsspielraum habe als bei den Altpositionen.

 

Meine Watchlist ist bisher nicht mehr als eine Sammlung von Stichworten und Unternehmensnamen, das ist noch viel zu vage im jetzigen Zustand, mehr eine Art von to-do-Liste. Leider ist ja derzeit alles derart teuer, dass ich mich fast jedesmal schaudernd abwende, wenn ich mir die Daten genauer anschaue. Bisher hat es noch kein Kandidat geschafft dass er ernsthaft in Erwägung stände. Zuletzt hatte ich mir z.B. Aufzugsunternehmen angeschaut und festgestellt, dass sie mir alle einfach zu teuer sind, auch wenn mich die Branche sehr reizen würde. 

Share this post


Link to post
StefanU
Posted
vor 3 Stunden von Sapine:

Was die Neuinvestments angeht, tendiere ich zu der Aristocrats Version sofern es denn ein Dividenden ETF wird und kein eigenes Sampling von dividendenstarken Aktien.

Ein weiterer interessanter Dividenden-ETF ist m.E. der auf dem MSCI World Quality Dividend Index basierte A2DRG5 - da wird nach Dividendenrendite gerankt (also ein "Value"-Aspekt), aber unter Berücksichtigung von Qualitätsaspekten wie z.B. in der hier verlinkten Übersicht gelistet: https://www.wertpapier-forum.de/topic/57698-evaluation-von-faktor-etfs/?do=findComment&comment=1258196. Damit bekommt man dann auch viele Blue Chips.

 

 

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher
vor 2 Stunden von Sapine:

.... Leider ist ja derzeit alles derart teuer, dass ich mich fast jedesmal schaudernd abwende, wenn ich mir die Daten genauer anschaue. ...

Hallo Sapine,

als ein Anhänger der ETF Fraktion (All-World ETF mehr braucht's nicht, oder gleich die Komplettlösung = ARERO), will ich diese Aussage so nicht stehen lassen.

Kaufgelegenheiten gibt's immer.

Aktuell wären für mich eine nähere Betrachtung wert:

- Wells Fargo Aktie WKN: 857949 ISIN: US9497461015

- BMW Vz Aktie WKN: 519003 ISIN: DE0005190037

- Simon Property Group Aktie WKN: 916647 ISIN: US8288061091

- Walgreens Boots Alliance Aktie WKN: A12HJF ISIN: US9314271084

- COVESTRO AG O.N. Aktie WKN: 606214 ISIN: DE0006062144

- CONTINENTAL Aktie WKN: 543900 ISIN: DE0005439004

Share this post


Link to post
StefanU
Posted
vor 41 Minuten von pillendreher:

Aktuell wären für mich eine nähere Betrachtung wert:

[...]

- BMW Vz Aktie WKN: 519003 ISIN: DE0005190037

[...]

- COVESTRO AG O.N. Aktie WKN: 606214 ISIN: DE0006062144

- CONTINENTAL Aktie WKN: 543900 ISIN: DE0005439004

Ähem, sie hatte doch vorhin geschrieben:

vor 3 Stunden von Sapine:

Grundsätzlich habe ich schon eine ordentliche Portion an Zyklikern im Depot weswegen ich gerne defensivere Positionen ergänzen will

Bei den anderen kann ich zustimmen ;)

Share this post


Link to post
MyNameIsNobødy
Posted

Wenn du etwas defensives suchst, wäre da Fresenius SE nicht was für dich? Rein von der Bewertung ist sie weiterhin etwas unterbewertet.

Share this post


Link to post
stolper
Posted
vor 20 Stunden von Sapine:

...weswegen ich gerne defensivere Positionen ergänzen...

..wäre überlegenswert, etwas Cash in klassische Beteiligungsgesellschaften zu investieren? Beispiele: Berkshire, Markel, Danaher, Fortive, ... Auch Brookfield Asset Management (BAM) könnte einen Blick wert sein.

Alles sehr breit aufgestellte Konglomerate und somit vlt. alternativ zu Fonds oder ETFs.

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Lieben Dank für Euren Input, einiges davon ist auf der Watchlist eingegangen, aber noch stehe ich an der Seitenlinie was Neukäufe angeht. 

 

Verkauf

7.1.2020 zu 642,24 pro Stück FR0010148981 CARMIGN.PATRIMOI. AEO ACC FUNDS 

21.1.2020 zu 1.356,55 pro Stück FR0010148981 CARMIGNAC INVESTISSEMENT

Share this post


Link to post
Malvolio
Posted

Schön mal wieder von Dir zu lesen, Sapine. Du hast Dich in den letzten Jahren etwas rar gemacht. ;)

 

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted
vor 3 Stunden von Sapine:

Verkauf

7.1.2020 zu 642,24 pro Stück FR0010148981 CARMIGN.PATRIMOI. AEO ACC FUNDS 

21.1.2020 zu 1.356,55 pro Stück FR0010148981 CARMIGNAC INVESTISSEMENT

Von den Gurken kann man sich ruhig trennen, auch wenn sie womöglich noch vor 2009 gekauft wurden. Momentan könnte sich eine Korrektur anbahnen. Da ist es nicht verkehrt, Cash für mögliche (Nach-)Käufe über zu haben.

Share this post


Link to post
slekcin
Posted · Edited by Dvnty
Am 31.12.2019 um 16:27 von Sapine:

IE00B8GKDB10Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield (3,83 % Ausschüttung)

IE00B9CQXS71SPDR® S&P Global Dividend Aristocrats UCITS (3,45 % Ausschüttung) 

Mir ist bewusst, dass Dividenden ETFs Rendite kosten, aber ich nehme das bewusst in Kauf, um die Ausschüttungsquote anzuheben und die Krisenfestigkeit des Depots ebenfalls. Das ist sozusagen der Preis für die Bequemlichkeit.

Welcher Ansatz ist hier besser bei den Dividenden ETFs(FTSE oder Aristocrats)? Gibt es noch andere ETFs die ich anschauen sollte? 

 

 

Evtl. den iShares msci world Quality Dividend. Den hatte ich in deiner Aufstellung noch nicht gesehen. 

https://www.ishares.com/de/privatanleger/de/produkte/288147/ishares-msci-world-quality-dividend-ucits-etf-fund

 

 

Noch das MSCI Index Factsheet:

https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.msci.com/documents/10199/74fe7e16-759e-405c-96aa-8350623fae65&ved=2ahUKEwi33bTTs6TnAhUKalAKHUzJC68QFjABegQIDRAI&usg=AOvVaw3gjrecRKEmh1uZWAzko_BR

 

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...