Jump to content
skeletor

Templeton Growth (Euro) - News und Fondsberichte

Recommended Posts

skeletor
Posted · Edited by Chemstudent

Hallo,

 

hab für die Anleger, die in den Templeton Growth (usd und euro) investiert sind mal verschiedene Artikel, Zeitungsberichte, Pressemitteilungen, erweiterter Factsheet (nur für Vertriebspartner), Berichte aus Anlegermagazinen und Tempelton interne Mitteilungen zu diesem Fonds.

 

Alles ist im pdf Format abfufbar.

 

Die meisten Dateien sind nur für Berater oder Großanleger zugänglich, ihr könnt schauen welche Artikel auf der webseite abrufbar sind.

 

Denke es ist sehr interesant mehr über diesen Fonds zu erfahren, denn Großanleger und Berater bekommen immer mehr Daten und Kennzahlen.

 

 

skeletor

Share this post


Link to post
cyrus
Posted

Warum willst Du uns den eigentlich so schmackhaft machen...

Meine Anteile haben seit Oktober in diesen Tagen gerade mal den rabattierten AA reingespielt.

Und ich sehe es schon vor mir, wie er wieder einknickt.

 

Ich bin mir da echt nicht so sicher was den Fond angeht, er hat ja auch nur zwei Sterne.

 

Gruß

Cyrus

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Will den Fonds nicht schmackhaft machen, denke aber das sehr viele in diesen Fonds investiert sind (zurecht) und will nur zu diesem Fonds solche Artikel anbieten.

 

Und die sterne sagen nicht alles.

 

Wenn es mal wieder ein jahr abwärts geht wirst du sehen wie genau dieser Fonds wieder mehr sterne bekommt während die anderen agressiveren Fonds stern verlieren.

 

Deshal schaue ich nicht so sehr auf die ratings.

Share this post


Link to post
Berto
Posted

jaja. skeletor du alter fonds-pusher, du!!! :P

 

Also ich habe meine Investment-BU auch in den Templeton laufen und seh es eigentlich auch als sehr langfristige Anlage.

 

Aus diesem Grund: Danke für die interssanten Links!

 

Gruß Berto

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Wenn es was hilft den Fonds zu puschen dann mach ich es gerne ;)

 

Werde jetzt (wenn gewünscht) immer mal wieder Artikel online stellen.

Share this post


Link to post
Berto
Posted

also ich werde mir deine links dann gerne durchlesen...

 

gruß Berto

Share this post


Link to post
Koelner
Posted

Ich hab mir die Artikel mal durchgelesen, als absolutes Lngzeitinvest denke ich ist der Fonds wirklich interessant. Auch aufgrund der Tatsache das er sich über 50 Jahre hinweg etabliert hat.

Nur was ich nicht nachvollziehen kann, ist die Aussage aus einem Arikel, das wenn man bei Auflage 10.000 $ Dollar angelegt hätte heute 6,7Mio hätte, ist das wirklich so?

Wo kann ich die absolute Performance finden?

Über die letzten 25 Jahre lag die durchschnittliche Rendite wohl bei rund 12%, ich finde das ist ein beachtlicher Wert, oder was meint Ihr?

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted

Der in $ geführte Fond hat seit 1957 eine Mindestperformance von 11,83 % pro Jahr.

post-18-1140381733_thumb.png

Share this post


Link to post
Koelner
Posted

11,83% ist doch eine seeehr nette Rendite auf so lange Zeit, zumindest meine Meinung.

Meint Ihr, es nimmt sich zwischen und US$?

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted
11,83% ist doch eine seeehr nette Rendite auf so lange Zeit, zumindest meine Meinung.

Meint Ihr, es nimmt sich zwischen und US$?

Ich weiß ja nicht was die hier so über Jahre an Gebühren jährlich haben, aber die sollte man auch noch abziehen !

 

Wäre man z.B. beim Hoch im Jahre 1987 eingestiegen, dann läge die Rendite heute bei max. 7,82 % / Jahr.

Zur Zeit liegt der Ausgabeaufschlag laut Onvista.de bei 5,75 % und die Verwaltungsgebühr bei 0,78 %. Bis 1992 hat man durch den Seitwärtstrend eigentlich nur Verluste eingefahren. Nur wer länger abgwartet hat, hat in diesen Fall Gewinne eingefahren. Nach jährlichen Gebühren nicht gerade der Renner !

post-18-1140475734_thumb.png

Share this post


Link to post
Koelner
Posted

Knapp 8% finde ich auch noch ok - zumindest kann man sich bei dem Fondsvolumen und der Vergangenheit recht sicher sein, das man keine allzu großen Verluste einfährt.

Ich habe mir als Alternative mal noch den M&G Global Basics angeschaut. Nur dadurch das es den FOnds erst seit IMHo 2000 gibt, liegen auch nicht so die Werte vor.

Oder meint Ihr, das wäre eine Alternative. Was sind sonst so eure Vorschläge?

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Ich denke das viele Anleger den Fonds über ebase usw. kaufen, da entfällt der AA komplett.

Dann sieh schon gut aus.

Share this post


Link to post
Koelner
Posted

Wie wird das eigentlich mit dem AA beim Fondssparen gehandhabt?

Angenommen, ich zahle einmalig den Betrag X ein, dann wird darauf der AA angerechnet und was passiert mit den Monatlichen Zahlungen? Sagen wir 100,- monatlich, die fließen dann voll ein, oder wird der Betrag auch immer um den AA gekürzt eingezahlt?

Share this post


Link to post
StockJunky
Posted

Der AA fällt bei jedem Kauf an, egal wieviele Anteile.

Ich würde mir aber weniger Gedanken um den AA machen, als um die Mangementgebühr. Die schlägt sich nämlich später viel deutlicher zu Buche als der AA.

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Neue Berichte:

 

Templeton 1

 

Templeton 2

Share this post


Link to post
EinInvestor
Posted
Wie wird das eigentlich mit dem AA beim Fondssparen gehandhabt?

 

Der Ausgabeaufschlag fällt immer an, es sei denn es werden Rabatte irgendwelcher Art gewährt. Über die Rabatte sollte Dir Deine depotführende Stelle bzw. (bei eBase beispielsweise) der Vermittler Auskunft geben können.

 

Ideal ist natürlich, wenn man auf praktisch alles immer 100% Rabatt bekommt, da der Ausgabeaufschlag dann irrelevant ist. Siehe das, was skeletor geschrieben hat.

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

27.07.2006

Templeton Growth Basisinvestment

Aktienservice Research

 

Bad Nauheim (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von "Aktienservice Research" empfehlen derzeit ein Engagement in den Templeton Growth Fund (ISIN LU0114760746/ WKN 941034).

 

Aktien billig einsammeln und teuer verkaufen - das sei naturgemäß der Traum eines jeden Anlegers, der sein Geld an die Börse trage. Aber nur wenige würden es schaffen, diesen Traum tatsächlich zu verwirklichen. Oftmals gerade deshalb, weil sie überängstlich dem breiten Strom der Anleger folgen und den Fehler machen würden, zum falschen Zeitpunkt zu kaufen und zu verkaufen. Wer dagegen mutig genug sei, auch mal gegen den Strom zu schwimmen, habe gute Karten, auch überdurchschnittlich belohnt zu werden. Antizyklisches Investieren sei genau das, was Fondsmanager Murdo Murchison bei seinem mehr als 6 Milliarden Euro schweren Templeton Growth Fund in die Praxis umsetze.

 

Die boomenden Energieaktien und zyklischen Rohstoffwerte habe Murchison bereits vor einiger Zeit in den Kursanstieg hinein verkauft. Seiner Ansicht nach seien in beiden Bereichen bereits spekulative Elemente zu erkennen gewesen. Weitaus bessere Chancen habe er sich stattdessen bei Medien- und Pharmawerten ausgemalt, in die er kräftig Geld gesteckt habe - zu einer Zeit, als diese vom Markt links liegen gelassen worden seien. Inzwischen würden viele dieser ehemaligen Growth-Aktien seinen Value-Kriterien entsprechen und günstige Kurs-Gewinn-Verhältnisse aufweisen. Ende Juni 2006 seien Medien- und Pharmawerte daher mit knapp 20 Prozent die am stärksten gewichteten Branchen im Fonds gewesen. Und sie seien im zweiten Quartal 2006 die Hauptfaktoren für den Vorsprung des Fonds vor seiner Benchmark gewesen. So habe der Fonds im zweiten Quartal 2006 zwar einen Verlust von 4,81 Prozent verzeichnet, während der MSCI World im selben Zeitraum 5,60 Prozent abgegeben habe.

 

Damit die Anleger mit den Investmententscheidungen des Managements auch zufrieden seien, komme es nicht nur auf die Strategie an, sondern auch auf das Fingerspitzengefühl des Managers. Dass er welches habe, habe Murchison im Fall des niederländischen Medien- und Informationskonzerns VNU eindrucksvoll bewiesen. Dieser sei mit einem satten Aufschlag auf den Kaufpreis des Fonds von einem Private Equity-Konsortium übernommen worden. Aber auch bei anderen Medienwerten wie Newscorp, British Sky Broadcasting und Comcast habe er den richtigen Riecher gehabt. Sie hätten sich überdurchschnittlich entwickelt. Was übrigens auch für die großen Pharmakonzerne wie GlaxoSmithKline oder Merck & Co gegolten habe. Diese Beispiele würden einen guten Beweis für die Expertise des Managers liefern. Und insofern sei ein AA-Fund Rating von S&P absolut verdient.

 

Nach der jüngsten Korrektur an den Märkten habe sich gezeigt, dass die wertorientierte antizyklische Anlage insbesondere in Phasen, in denen der Markt schnellen Schrittes rückwärts marschiere, die meiste Outperformance erbringe. Und mal abgesehen von den vergangenen Monaten bringe der antizyklische Investmentstil auch langfristig Erfolg. Das jedenfalls sage ein Blick auf die Performance. Seit der Auflage 1954 habe die US-Dollar-Variante des Fonds ihren Anlegern pro Jahr ein Plus von mehr als elf Prozent beschert. Die Euro-Ausgabe des Fonds sei seit nunmehr sechs Jahren zu haben. Sie eigne sich für Anleger aus dem Euroraum, die Währungsrisiken möglichst würden ausschalten wollen. Anleger sollten den Templeton Growth Fund als echtes Basisinvestment sehen, weil der Investmentstil auf einen kontinuierlichen Vermögensaufbau setze und darauf bedacht sei, heftigen Schwankungen aus dem Weg zu gehen.

 

Vor diesem Hintergrund raten die Analysten von "Aktienservice Research" zu einem Engagement in den Templeton Growth Fund. (27.07.2006/fc/a/f)

Share this post


Link to post
uzf
Posted

Den Templeton kann man nicht pushen,da er viel zu träge und grossvolumig ist. Performance ist Mittelmass,aber gutes Marketing.

Nur Buffet,Markowitz usw. sind träger und älter,wenn sie nicht inzwischen gestorben sind!

mfg

aus Bad Nauheim

uzf

Share this post


Link to post
rolasys
Posted
Performance ist Mittelmass.

 

Woran machst du das fest?

Share this post


Link to post
uzf
Posted

Im 5 Jahresvergleich und weniger ist er mittel.

Ab 10 Jahren und mehr steht er gut da, schlichtweg weil es damals nur eine Handvoll int.Fonds gab.

Quelle: Moringstarfonds.de "Quickrank"

Share this post


Link to post
DerDude1980
Posted

Der Templeton Growth hat die besten Tage hinter sich, er ist mittlerweile nur noch unterdurchschnittlich. Es gibt viel bessere internationale Welt-Fonds.

 

http://fonds.onvista.de/vergleich_ergebnis...mit=Suche#chart

Share this post


Link to post
juse
Posted

Ich denke, einige unterschätzen hier den TGF.

Es geht dem Fondsmanager nicht darum, irgendwelchen Trends hinterher zu jagen, sondern eine konstante Performance zu erzielen und das macht er sehr gut. Vergleicht einfach mal den Lingohr Systematic mit dem TGF auf Sicht von mehr als nur 3 Jahren.

Was bringt mir ein Fond, der in guten Zeiten super performed, aber in schlechten viel verliert? Ich will einen konstanten Vermögensaufbau,

 

Ich habe den TGF (die USD-Variante wegen der Ausschüttungen und der niedrigeren Gebühren) im Depot und bin zufrieden. Solange der Fond in guten Börsenjahren halbwegs mit dem World Index mitläuft und in schlechten Jahren diesen gut schlägt, wird er auch weiterhin in meinem Depot bleiben.

Es gibt natürlich auch defensive Fonds, die versagt haben ... man beachte den Nordea North American Value ...

 

MfG,

juse

Share this post


Link to post
rolasys
Posted
chlichtweg weil es damals nur eine Handvoll int.Fonds gab.

 

diese Logik verstehe ich nicht.

 

Naja, wie dem auch sei. Über 5 Jahre mag es bessere Fonds geben, Langfistig über 20 und mehr Jahre gibt es (und mit hoher Wahrscheinlichkeit wird es) kaum bessere Fonds (geben).

 

 

Ach ja, Buffett und Markowitz in einen Topf zu stecken, ich weiß nicht so recht, ob sich das verträgt....

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Neuster TGF Bericht_Juli 06.

 

 

"TGF_gegen den Trend" PDF Datei

 

 

 

TGF_gegen den Trend

Share this post


Link to post
wowa100
Posted · Edited by wowa100
Ich denke, einige unterschätzen hier den TGF.

Es geht dem Fondsmanager nicht darum, irgendwelchen Trends hinterher zu jagen, sondern eine konstante Performance zu erzielen und das macht er sehr gut. Vergleicht einfach mal den Lingohr Systematic mit dem TGF auf .... ..................................................

 

 

 

Na ja ich weiss nicht so recht,aber dieser fond wird oder wurde ja beinah von allen seiten empfohlen,weil der risikoarm ist und eine gute performance ausweist. nun bin ich da über 5 jahre investiert dollar - variante und muss sagen,das ein laufzeitkonto wesentlich besser gewesen wäre,ich denke das kann es doch wohl nicht sein.murdochson oder wie der obermufti da heisst ist vielleicht ein versager ? irgendwo las ich ,das tgf die rohstoff-hausse voll verpasst hat,sowas sollte einen fondmanager eigentlich nicht passieren. insgesamt bleib ich aber noch drinne,denn tgf ist ein investment für die rente,aber ich befürchte da hätte ein sparbuch wohl mehr gebracht,wenn das so mies bei tgf bleibt,vielleicht sollte man mal den murdochson auf den zahn fühlen,bzw feuern.

 

MfG,

juse

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...