checker-finance

Aktientransaktionen: Käufe und Verkäufe

2,102 posts in this topic

Posted · Edited by Bassinus

Am 2.5.2019 um 23:49 von Bassinus:

Kauf AMD zu 25,10€ (WKN: 863186 / ISIN: US0079031078)

 

Nachkauf zu 29,xx

So, nachdem ich die gesamte Position nach dem 10% Sturz mit leichtem Gewinn verkauft hatte und bei 25,35€ wieder voll eingestiegen bin - ist gestern der Verkauf bei 31,50€ ausgeführt worden. Glaube zwar immernoch an die 40$ Kursziel aber das war die letzten Tage zu nervenaufreibend mit 10% Minus und vorgestern 15% Plus xD

 

Mit dem Cash habe ich die aktuelle Schwäche des Vanguard EM (IE00B3VVMM84, WKN A1JX51) genutzt um die Position weiter Richtung 20% auszubauen zu 47,85€ das Stück. 

Share this post


Link to post

Posted

Verkauf (komplett alles, bereits vorgestern) 

 

Independence Group (IGO) @5.58 AUD

OZ Minerals (OZL) @9.34 AUD

 

Rohstoffunternehmen bei Anzeichen einer  Rezession in praktisch allen Kernmärkten im Depot zu halten, erschien mir nicht sonderlich klug. 

Auch wenn beide bedeutende Anteile Gold im Produktmix haben, sinds doch eher Industriemetalle als Hauptprodukte. 

Vielleicht steige ich wieder ein, wenn die Lage übersichtlicher ist. 

Share this post


Link to post

Posted

vor 9 Stunden von DAX43:

Keine Aktienkäufe bei den Rücksetzern an den Börsen ? Wo sind die Mutigen Anleger im Forum , oder ab wann werden Anleger wieder mutig ?

Dann mache ich mal den Anfang.

Kauf heute:

Deutsche EuroShop (WKN 748020) für 23,04€

Jungheinrich Vz (WKN 621993) für 18,00€

 

Bei Deutsche EuroShop bin ich schon seit Jahren investiert. Was soll ich dazu sagen, langweilig, kaum organisches Wachstum. Wenn man davon augeht, dass der stationäre Einzelhandel nicht innerhalb der nächsten Jahre komplett verschwindet, ist die Bewertung im Verhältnis zum Cash Flow meiner Meinung nach attraktiv.

 

Jungheinrich habe ich schon lange auf der Watchlist, Nachteil ist hier das stark zyklische Geschäftsmodell, aber nach der letzten Krise hatten die Umsätze und Gewinne sich schnell wieder erholt. Ich hoffe darauf, dass Jungheinrich auch die nächste Krise gut übersteht. Außerdem haben die lange vor Tesla über 100.000 E-Fahrzeuge pro Jahr gebaut und verkauft, und das profitabel, also eigentlich müssten die mehrere Milliarden wert sein ;), nur Gabelstapler sind halt weniger sexy als ein Model S.

Share this post


Link to post

Posted

Verkauf heute: Facebook zu 166,42 EUR

 

Facebook hat super Zahlen, ich kann dem Geschäftsmodell aber nichts abgewinnen. Da mir unklar ist wie die zweite Jahreshälfte abläuft habe ich FB mit gut 8% Gewinn verkauft und so eine Risikopositon aus dem Depot genommen und Cash für mögliche Schnäppchen. Zudem befürchte ich das man das Geschäftsmodell früher oder später durch Regulation beschneiden wird.

 

Alternativ hätte ich auch Apple abstoßen können, die Wahl ist aber aus o.a. Gründen auf FB gefallen.

Share this post


Link to post

Posted

Kauf vor ein paar Tagen schon VISA zu 160,86 @Commerzbank Direkthandel

 

Nachkauf  vor ein paar Tagen Tencent zu 38,95 @Tradegate 

 

Nachkauf heute Wirecard zu 140,90 @Tradegate

 

Kauf heute Hornbach Holding zu 47,10 @Commerzbank Direkthandel

Share this post


Link to post

Posted

Kauf heute: Fresenius zu 42,20 EUR.

 

Ist günstig bewertet zur Zeit. Ich sehe alle Risiken eingepreist und somit mehr Chancen für Kursgewinne falls das Wachstum wieder anzieht als Risiken. Gesundheit als unzyklische Branche passt eh gut falls wir tatsächlich in eine Rezession rutschen.

Share this post


Link to post

Posted

Aufstockung Berkshire Hathaway zu 182,xx - Typ B natürlich (also US0846707026).

 

Keine besonderer Grund.

Share this post


Link to post

Posted

Kauf Vonovia WKN A1ML7J zu EUR 43,57 bei Tradegate

Grund:
Kursrückgang wegen Bundesverfassungsgerichts-Urteil zur Mietpreisbremse sollte nur temporär sein.

Share this post


Link to post

Posted

Ich habe heute im Rahmen eines (wieder aktivierten) Sparplanes nachgelegt:

ComStage MSCI North America, ISIN: LU0392494992

iShares STOXX Europe 600, ISIN: DE0002635307

 

Share this post


Link to post

Posted

Kauf VONOVIA (A1ML7J) am 21.08.2019 zu EUR 43,16 € 

Share this post


Link to post

Posted

Kauf Alibaba Group ADR  US01609W1027 )  Kurs 157,xx €

 

Gründe : China, Internet, Cloud,  Handel, Konsum, Wachstum, 600 Mio aktive Nutzer,  Zukunftstechnologien,  und natürlich die Gier nach langfristig hohen Kurssteigerungen. 

 

 

Share this post


Link to post

Posted

Letzte Woche Donnerstag dritter Kauf Enbridge zu $33.40. Einen Tag zu früh. Deshalb leider vor Trumps Twitter-Tirade am Freitag.

 

Warum Enbridge? Liest man am besten bei Seeking Alpha: Consider Enbridge For Your Income Portfolio

 

Heute erster Kauf AbbVie zu $55.97. Gründe ebenfalls bei SA: 3 Reasons AbbVie Is One Of The Best High-Yield Blue Chips For Times Like These

Die ist mein erster Pharma-Wert im Depot. Wenn sie noch weiter plumpst, dann kaufe ich bei -10% noch mal die gleiche Menge und bei weiterem Fall noch mal, vorausgesetzt, an der "Story" ändert sich nichts.

 

Es ist noch genug trockenes Pulver für den no-deal-Brexit sell-off da.

Share this post


Link to post

Posted

Moin,

 

ich habe gestern nach guten Zahlen Dollar General wieder auf Standarddepotgröße reduziert, über Lang und Schwarz zu 141,50 Euronen.

 

DGc1dl1942.png

Share this post


Link to post

Posted

Nachkauf 3M RG 851745 / US88579Y1010 zu 141,80€ am Montag im Direkthandel

Einstiegspreis reduziert. 

 

Kauf Maschinenfabrik Berthold Hermle VZ 605283 / DE0006052830 zu 251,00 € am Dienstag im Direkthandel

Den starken Kursrückgang halte ich für übertrieben.

Sehr stabiles Familien-Unternehmen mit hoher Eigenkapitalquote.

Die Unternehmensphilosophie gefällt mir. 

Buy&hold. 

 

 

Share this post


Link to post

Posted

Nachkauf gestern Simon Property Group zu 149 USD.

 

Share this post


Link to post

Posted

Am 31.8.2019 um 17:16 von Hoss:

Eigenkapitalquote

Kannst du sagen, was du hieraus ableitest? Wertest du eine hohe EK-Quote positiv oder negativ?

Share this post


Link to post

Posted

vor 3 Stunden von ttlozi:

Kannst du sagen, was du hieraus ableitest? Wertest du eine hohe EK-Quote positiv oder negativ?

Wenn er schreibt, er kauft die Aktie auch aufgrund hoher Eigenkapitalqoute, dann sieht er es ja positiv.

Share this post


Link to post

Posted

Teilverkauf gestern: Berkshire Hathaway (US0846707026) zu 183,x Euro.

 

Begründung: Die Zusammensetzung dieses fondsartigen Konstrukts des Altmeisters macht mich schon länger nicht mehr wirklich glücklich. Sehr hoher Anteil von Apple und US-Banken, dann noch etwas Coca Cola und Kraft Heinz. Ansonsten noch sehr viel Kleinklein. Die Performance im Vergleich zum S&P500 ist auch nicht mehr das, was sie mal war. Daher Reduzierung meiner Position um 50%.

 

 

Kauf gestern: Visa (US92826C8394) zu 164,x Euro.

 

Begründung: Kreditkarten werden genutzt und haben auch zukünftig gute Aussichten. Auch im Zusammenhang mit neuen Zahlungsarten (Google, Apple, Paypal etc.) spielt Visa eine enorme Rolle. Umsatz- und Gewinnentwicklung verläuft äußerst positiv und Schätzungen für die nächsten Jahre sind ebenfalls extrem positiv. Die EBIT-Margen sind fantastisch und steigen (aktuell 66%). Im Vergleich zu Mastercard verlief die Entwicklung bei Umsatz und Gewinn noch etwas besser, das aktuelle KGV ist jedoch geringer. Daher habe ich mich für den Marktführer entschieden. Ich glaube Christian Röhl nannte Visa mal das größte Fintech der Welt ;)

 

 

Nachkauf vor ein paar Wochen: Amazon (US0231351067) zu 1595,x Euro.

 

Begründung: Amazon halt. Ich erspare euch weitere Lobhudeleien auf die Aktie. Die Aktie war gerade günstig aufgrund der allgemeinen Marktschwäche (Trump-China-Twitter-Syndrom) und der veröffentlichten Quartalszahlen, die wohl eine Fingerspitze unter den Erwartungen lagen und einige etwas enttäuscht haben.

Share this post


Link to post

Posted

Moin,

 

ich habe heute Ross Stores wieder auf Standarddepotgröße reduziert, über Lang und Schwarz zu 99,86 Euronen.

 

ROSTc1dl1000.png

 

 

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Sovereign

Auf der Suche nach einem wenig verschuldeten US Antizykliker mit niedriger Volatilität habe ich beschlossen Johnson & Johnson nachzukaufen.

 

- die US Wirtschaft ist stark

- in einen kommenden Abschwung, dessen Wahrscheinlichkeit in naher Zukunft nicht von der Hand zu weisen ist, schneiden Zykliker gegenüber Antizyklikern schlechter ab

- niedrige Volatilität bedeutet weniger heftige Kursschwankungen und das stabilisiert mein Depot

- regelmäßige Dividendenzahlungen

- angesichts des KGV rechne ich nicht mit erwähneswerten Kurssteigerungen

- aus heutiger Sicht ein Langzeit Investment

 

 

Share this post


Link to post

Posted

Meine Zukäufe am 6.9. und 9.9, Invest insg. ~9k:

Allianz 10 Stk a 204€ 

Alibaba 9 Stk a 161€

Microsoft 8 Stk a 126,50€

Adobe 4 Stk a 259,50€

Evotec 78 Stk a 20,50€

Sarepta 23 Stk a 81,88€

 

Evotec + Sarepta mit hoher Volatilität. Auf lange Sicht sollten sich die Käufe lohnen. Ebenso Alibaba.

Die anderen Aktien sind solide Werte, von denen ich mir konservative Kurssteigerungen erwarte. Mit der Allianz zudem eine Divid.-Aktie.

 

Erfolgreiches investieren euch allen!

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Schildkröte

Kauf (heute): BMW Vz.

WKN: 519003

Börse: XETRA

Kurs: 51,95€

 

Grund:

Ich habe die bereits bestehende BMW-Position etwas aufgestockt. Zugegeben, angesichts der unsicheren Marktlage und der Frühindikatoren (insb. in der Automobilbranche) für eine Rezession ist es sicher etwas gewagt, jetzt Aktien von Autoherstellern sowie von deren Zulieferern zu kaufen. Allerdings gehe ich nach wie vor von einer Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China aus, da Trump nächstes Jahr wiedergewählt werden möchte, was sich entspr. positiv auf Konjunktur und Marktgeschehen auswirken dürfte. Des Weiteren verzeichnet BMW momentan sogar steigende Absätze und hat erst jüngst die Prognose fürs laufende Jahr bestätigt. Hinzu kommt, dass BMW zwar ein Zykliker, dafür aber konjunkturbereinigt ein Wachstumswert ist. Operativ gefällt mir, dass man im Gegensatz zu VW nicht ausschließlich auf eAutos als die künftige Schlüsseltechnoligie, sondern auf einen breiten Mix an Antrieben setzt. Premiumautos kauft man eh wegen dem Status, egal ob nun mit Verbrenner oder eAntrieb. Natürlich kann es mit der Aktie noch weiter runter gehen. Ich gehe allerdings davon aus, dass bereits viel negatives eingepreist ist. Sollten sich die dunklen Wolken am Himmel lichten, sehe ich jedenfalls erheblich mehr Aufwärts- als Abwärtspotenzial. Daher nehme ich den ordentlich zurückgekommenen Kurs gerne als Anlass, um diesen Depotwert ein wenig auszubauen.

Share this post


Link to post

Posted

vor 57 Minuten von Schildkröte:

Kauf (heute): BMW Vz.

WKN: 519003

Börse: XETRA

Kurs: 51,95€

 

Grund:

Ich habe die bereits bestehende BMW-Position etwas aufgestockt. Zugegeben, angesichts der unsicheren Marktlage und der Frühindikatoren (insb. in der Automobilbranche) für eine Rezession ist es sicher etwas gewagt, jetzt Aktien von Autoherstellern sowie von deren Zulieferern zu kaufen. Allerdings gehe ich nach wie vor von einer Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China aus, da Trump nächstes Jahr wiedergewählt werden möchte, was sich entspr. positiv auf Konjunktur und Marktgeschehen auswirken dürfte. Des Weiteren verzeichnet BMW momentan sogar steigende Absätze und hat erst jüngst die Prognose fürs laufende Jahr bestätigt. Hinzu kommt, dass BMW zwar ein Zykliker, dafür aber konjunkturbereinigt ein Wachstumswert ist. Operativ gefällt mir, dass man im Gegensatz zu VW nicht ausschließlich auf eAutos als die künftige Schlüsseltechnoligie, sondern auf einen breiten Mix an Antrieben setzt. Premiumautos kauft man eh wegen dem Status, egal ob nun mit Verbrenner oder eAntrieb. Natürlich kann es mit der Aktie noch weiter runter gehen. Ich gehe allerdings davon aus, dass bereits viel negatives eingepreist ist. Sollten sich die dunklen Wolken am Himmel lichten, sehe ich jedenfalls erheblich mehr Aufwärts- als Abwärtspotenzial. Daher nehme ich den ordentlich zurückgekommenen Kurs gerne als Anlass, um diesen Depotwert ein wenig auszubauen.

 

Ups. Ich wollte gerade den Nachkauf von gleicher Aktie zum gleichen Preis melden, aber Du bist mir zuvorgekommen. :)

 

Meine Hintergründe: der Markt ist aktuell sehr pessimistisch für die Automobilindustrie, die Fondsmanager machen einen Bogen drumherum wegen der Vielzahl der Herausforderungen. Elektromobilität, autonomes Fahren, Handelskriege, CO2-Ziele etc. Das ist die ideale Zeit, um die Besten aus der Branche rauszupicken. Für gute Firmen sind große Veränderungen immer eine Möglichkeit, sich von den Schlechten abhuheben. Die Schlechten verschwinden früher oder später eh vom Markt, z.B. wurde Ford gestern auf Junk-Niveau abgestuft.

 

Share this post


Link to post

Posted

Verkauf:

Daimler

WKN: 710000

Börse: Tradegate

Kurs: 47,215€

Gründe: Komplette Position, denn ich habe mich einfach nicht mehr wohlgefühlt mit der Aktie.


Apple

WKN: 865985
Börse: Tradegate

Kurs: 201,95€

Gründe: Halbierung der Position um wieder ein ausgeglichenes Verhältnis zu haben. Außerdem ausnutzen der Verlustverrechnung und des guten Kursanstiegs heute.

Share this post


Link to post

Posted

Gestern Kauf:

 

Shell Typ A zu 26,94 EUR - 1 ganze Position

 

Kaufentscheidung: Wette darauf das Öl weiter verbraucht wird und wir uns am unteren Ende des Ölpreiskorridors befinden. Hohe Dividende in der Zwischenzeit bis der Titel ins Geld läuft. Die Dividende sollte verhältnismäßig sicher sein.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now