Aktuelle Sonderkonditionen von Brokern und Banken

430 posts in this topic

Posted

vor 25 Minuten schrieb Bärenbulle:

Altbestand ist aber leider definiert als vor 2008 und nicht vor 2017.

Ich meinte eigentlich 2018. Und das war auch so gemeint. Mit 1.1.2018 ist die Steuerfreiheit vorbei. Alle betroffenen anlagen wurden an dem Tag fiktiv verkauft. Also kann man sie auch so weiter führen und man wüsste dann, dass alles was an dem Tag angeschafft wurde (ist ja kein Börsenhandelstag) mal ein Altbestand war.

vor 25 Minuten schrieb Bärenbulle:

Ich wollte eigentlich von Cortal zur Deuba wechseln. Aber bisher habe ich meine ursprünglichen Einstandskurse zum Kaufdatum vor 2008 nicht durch Consors abgerufen bekommen. Anscheinend gibt es die gar nicht mehr. Oder habt Ihr andere Erfahrungen gemacht. Die scheinen nach ihrer Systemumstellung nur noch die neuen fiktiven Einstandkurse zu haben. Wenn das so wäre hat man eh ein Problem. Ich hab meine Kaufbelege jedenfalls nicht mehr.

Wofür brauchst du die realen Einstandskurse?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 12/28/2018 um 10:37 schrieb sparfux:

1. Gibt es schon Erfahrungen, wie zuverlässig die Anschaffungsdaten übertragen werden und wie kann man das prüfen - speziell bei Altbeständen? Jetzt müssen ja noch die Daten des fiktiven Verkaufes mit übertragen werden. Das macht es ja noch komplizierter, die Daten zu überprüfen.

Es wird eigentlich einfacher:

- einmalig die fiktive Verkaufsabrechnung prüfen

- bei späteren Überträgen nur noch drei Daten prüfen: Ergebnis der Abrechnung, fiktiver Kaufkurs zum 01.01.2018, Altbestand (vor 2009) ja/nein

 

Am 12/28/2018 um 10:37 schrieb sparfux:

2. Im alten Steuerregime gab es ja in den ersten Monaten (bis Ende April) das Risiko, dass die Steuerdaten von ausl. thes. Fonds noch nicht hinterlegt waren. Um auf Nummer Sicher zu gehen, hatte ich dann Überträge und Verkäufe in diesem Zeitraum versucht zu vermeiden. Besteht dieses Problem immer noch oder hat sich das jetzt mit der Vorabpauschale erledigt?

Grundsätzlich hat sich das erledigt, auch weil am 31.12.2018 die Frist für die Veröffentlichung der Steuerdaten abgelaufen ist.

Ich hatte allerdings im Laufe des Jahres noch Korrekturen dieser Daten bei einigen Fonds, die dann auch das fiktive Verkaufsergebnis nochmals verändert haben. Ob bzw. wie lange solche Korrekturen noch erlaubt sind, weiss ich auch nicht.

 

Ich habe auch die Füße 2018 stillgehalten. Nachdem aber nun auch Consors als letzte meiner Banken die Abrechnungen erstellt hat, kann die Prämienjagd wieder losgehen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mittlerweile hat das BMF im Schreiben vom 19.01.2019 Klarheit über die steuerliche Behandlung von Geldprämien durch Banken geschaffen (Rz 129b):

 

Zitat

Wird ein Wertpapierdepot auf ein anderes Kreditinstitut übertragen und zahlt das übernehmende Kreditinstitut dafür eine Geldprämie, so stellt diese Geldprämie Einkünfte aus sonstigen Leistungen im Sinne des § 22 Nummer 3 EStG dar, sofern sie nicht einer anderen Einkunftsart (§§ 13, 15, 18 oder 21 EStG) zugeordnet werden kann. Das übernehmende Kreditinstitut hat den Kunden bei Auszahlung der Geldprämie auf die Steuerpflicht hinzuweisen.

Damit nicht genug wird eine leicht andere Art der Prämienzahlung steuerlich total anders behandelt:

Zitat

Wird dagegen ein Kontoguthaben auf ein anderes Kreditinstitut übertragen oder erstmalig bei einem Kreditinstitut ein Depot eröffnet und wird dafür eine Geldprämie unter der Bedingung gezahlt, dass Wertpapiere beim übernehmenden / eröffnenden Kreditinstitut erworben werden, so mindert die für die Übertragung des Kontoguthabens gezahlte Geldprämie die Anschaffungskosten dieser Wertpapiere. Die Geldprämie ist mit den Anschaffungskosten der erworbenen Wertpapiere in der Reihenfolge deren Erwerbs zu verrechnen.“

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 3.8.2018 um 11:45 schrieb Klingenbart:

Kann ich mich nicht daran erinnern. Ich habe in den letzten 3 Jahren mehrfach fast ausschließlich ETFs zur consors bank übertragen und das Volumen wurde immer korrekt berechnet.

in den aktuellen konditionen übrigens wieder explizit ausgeschlossen:

 

https://aktionen.consorsbank.de/ev/ev_fondsuebertrag/

 

Zitat

Alle von einer Fremdbank übertragenen Fonds, die eine Börsennotierung oder eine Preisstellung der Investment-Gesellschaft aufweisen, werden in die Bewertung des Depotvolumens aufgenommen. Nicht prämienberechtigt sind ETFs, Gelmarkt- und Geldmarktnahe- sowie geschlossene und verpfändete Fonds.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Vor einem viertel Jahr hatte ich mal per E-Mail nachgefragt, und da hieß es noch, dass ETFs berücksichtigt werden. Danke für den Hinweis. Was mal wieder zeigt, wie schnell sich Aktionen und Angebote ändern können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now