Jump to content
Allesverwerter

Aktuelle Sonderkonditionen von Brokern und Banken

Recommended Posts

pillendreher
Posted

Ing-Diba

Viele bis 31.10.16 abgeschlossene ETF-Sparpläne sind bis Januar 2017 kostenlos. (statt 1,75%) Somit kann man auch kleinere Positionen als 500€ gebührenfrei kaufen. Ich werde den Sparplan auf den Lyxor ETF MSCI All Country World C-EUR z.B. 2x mit je 150€ ausführen lassen.

 

https://www.ing-diba...parplan-aktion/

 

Bis Januar 2017, d.h. 3 Monate kostenlos. Der Nutzen dieser Aktion ist gerade bei Minisparplänen ( bei Käufen über 500€ entfällt bei DiBa über Tradegate die Ordergebühr) gleich Null.

 

Für mich ein reines Lockvogelangebot.

 

Bei obigem Beispiel, 2x kauf für 150€, ergibt sich eine Ersparnis von 5,25€, macht das Sinn?

 

 

Share this post


Link to post
anfänger87
Posted

Ing-Diba

Viele bis 31.10.16 abgeschlossene ETF-Sparpläne sind bis Januar 2017 kostenlos. (statt 1,75%) Somit kann man auch kleinere Positionen als 500€ gebührenfrei kaufen. Ich werde den Sparplan auf den Lyxor ETF MSCI All Country World C-EUR z.B. 2x mit je 150€ ausführen lassen.

 

https://www.ing-diba...parplan-aktion/

 

Bis Januar 2017, d.h. 3 Monate kostenlos. Der Nutzen dieser Aktion ist gerade bei Minisparplänen ( bei Käufen über 500€ entfällt bei DiBa über Tradegate die Ordergebühr) gleich Null.

 

Für mich ein reines Lockvogelangebot.

 

Bei obigem Beispiel, 2x kauf für 150€, ergibt sich eine Ersparnis von 5,25€, macht das Sinn?

 

 

 

Das ist richtig, langfristig bringt da nichts, für mich ist es jedoch trotzdem eine gute Gelegenheit. Meine Neffen bekommen immer zu Weihnachten ein paar Wertpapiere übertragen statt mehr oder weniger sinnlosen Geschenken. Da ich eh bei der Diba bin nehm ich das gerne mit. Allerdings wird es dann wohl wegen des Stückpreises doch eher der db x-trackers MSCI WORLD INDEX UCITS ETF 1C

Share this post


Link to post
odensee
Posted

Das ist richtig, langfristig bringt da nichts, für mich ist es jedoch trotzdem eine gute Gelegenheit.

Kurzfristig bringt das auch "nichts". Du sparst Beträge, die vermutlich unterhalb deiner jährlichen Portokosten liegen :rolleyes:. Aber das Forum sollte mMn für "alle" da sein, sowohl für die, die Anleihen mit Kindersicherung kaufen, als auch für die, die sich an € 5,25 Ersparnis erfreuen. Also lass dich nicht beirren und poste weiter Sonderkonditionen, die dir über den Weg laufen.:thumbsup:

Share this post


Link to post
PierreDeFermat
Posted

Hallo zusammen,

 

weiß hier zufällig jemand ob man an der Commerzbankaktion (mit den bis zu 2000€) auch hätte teilnehmen können, wenn man schon ein CoBa Depot hatte? Also einfach z.B. 250k in ein bestehendes Depot einzahlen? Meine Vermutung ist, dass es nicht funktioniert, aber vielleicht weiß hier jemand genaueres.

Falls das nicht geht würde ich mein Depot wohl kündigen um ggf. nächstes Jahr an so einer Aktion teilnehmen zu können.

Share this post


Link to post
Belgien
Posted

Hallo zusammen,

 

weiß hier zufällig jemand ob man an der Commerzbankaktion (mit den bis zu 2000€) auch hätte teilnehmen können, wenn man schon ein CoBa Depot hatte? Also einfach z.B. 250k in ein bestehendes Depot einzahlen? Meine Vermutung ist, dass es nicht funktioniert, aber vielleicht weiß hier jemand genaueres.

Falls das nicht geht würde ich mein Depot wohl kündigen um ggf. nächstes Jahr an so einer Aktion teilnehmen zu können.

 

Hat auch bei bereits bestehendem CoBa-Depot problemlos funktioniert.

Share this post


Link to post
odensee
Posted

Die comdirect bietet mal wieder eine Wertpapierübertragungsaktion. Auch für Bestandskunden. Prämie von 100 € (Übertrag von min. 10.000 €) bis 500€. Zusätzlich 100€ für Neukunden.

https://www.comdirect.de/cms/depotuebertrag-wertpapiere-uebertragen.html#Aktion

Share this post


Link to post
BarbarossaII
Posted

1. wird für die Prämien aus Sonderaktionen autom. Abgeltungssteuer abgeführt? oder muss ich diese in meiner Steuererklärung selbst angeben?

2. Welche Fonds-Arten eignen sich am besten für den Risiko-Aversen "Prämienabgreifer"/"Aktionshopper"? (steuereinfache, Thesaurierende, Swapp-Tagesgeld-Fonds?)

 

 

Danke&Gruß,

Barbarossa II

Share this post


Link to post
Allesverwerter
Posted · Edited by Allesverwerter

1. wird für die Prämien aus Sonderaktionen autom. Abgeltungssteuer abgeführt? oder muss ich diese in meiner Steuererklärung selbst angeben?

2. Welche Fonds-Arten eignen sich am besten für den Risiko-Aversen "Prämienabgreifer"/"Aktionshopper"? (steuereinfache, Thesaurierende, Swapp-Tagesgeld-Fonds?)

 

 

Danke&Gruß,

Barbarossa II

zu 1.) comdirekt-Prämie ist selbst zu erklären.

 

zu 2.) die Frage verstehe ich nicht, willst Du extra Fonds kaufen, um die Prämie zu erhalten?

 

Bist Du schon Kunde, wenn nein, darf ich Dich werben u wir teilen die 50 Euro Prämie?

Share this post


Link to post
odensee
Posted

1. wird für die Prämien aus Sonderaktionen autom. Abgeltungssteuer abgeführt? oder muss ich diese in meiner Steuererklärung selbst angeben?

zu 1.) comdirekt-Prämie ist selbst zu erklären.

 

Aber nicht als Kapitalertrag sondern als "sonstige Einkünfte". Da gibt es eine Freigrenze (keinen Freibetrag) von 256 Euro. Liegt man darunter, ist es steuerfrei, liegt man darüber, ist komplett zu versteuern.

Share this post


Link to post
odensee
Posted

2. Welche Fonds-Arten eignen sich am besten für den Risiko-Aversen "Prämienabgreifer"/"Aktionshopper"? (steuereinfache, Thesaurierende, Swapp-Tagesgeld-Fonds?)

 

Wenn du sowas wie diese Aktion der comdirect mitnehmen willst und "risikoavers" bist ("keine Verluste"), kannst du nach sicheren Anleihen suchen oder einen Geldmarkt-ETF nehmen. Beide werden in dem Zeitraum, in dem du die Anteile nicht verkaufen darfst, Verlust machen. Der ist aber abschätzbar bzw. je nach Anleihe auch exakt bekannt. Wenn du nun Neukunde bei comdirect bist, kannst du mit einer Anlage von 10.000 Euro einen Gewinn von 200 Euro machen. Das sind 2% und da die Anlagedauer kleiner als ein Jahr ist, hast du eine sichere Rendite von mehr als 2% vor Kosten und Steuern. Nach Kosten (Gebühren für den Kauf, evtl. Verkauf und Kursverluste) nimmst du in dem Fall immer noch eine ganz passable Rendite mit. Ob sich der Aufwand für eine einmalige Aktion lohnt, musst du selber entscheiden.rolleyes.gif

 

Man könnte auch ein bisschen mutiger sein und irgendeine Anleihe mit noch leicht positiver Rendite (0,x) oder ein Deep-Discount-Zertifikat nehmen.... ist aber nur eine Idee, keine Empfehlung.

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted

1. wird für die Prämien aus Sonderaktionen autom. Abgeltungssteuer abgeführt? oder muss ich diese in meiner Steuererklärung selbst angeben?

Maxblue (Dt. Bank) zieht Abgeltungsteuer ab.

Share this post


Link to post
BarbarossaII
Posted

@Raccon: Danke.

 

@Allesverwerter: ja, würde extra einen Fonds kaufen. Idee war, mit diesem alle Jahre die Bank zu wechseln und die "Begrüßungsprämie" zu erhalten. So lange diese größer als 1% aus z.B. 10.000 Euro ist und der Erst-Kauf billig ist und die Bank nicht irgendwo im fernen Ausland sitzt, könnte ich damit meine Rendite etwas aus dem Werbe-Budget der Banken aufbessern. (die aktuell guten Tagesgeld-Banken, die in Dtl. sitzen, habe ich mit normalem Tagesgeld durch und bin dort kein Neukunde mehr und daher nicht mehr für die Nuekundenaktionen berechtigt; auf "exotische" Tagesgeldbanken habe ich keine Lust)

 

@Odensee: Danke. Deinen Satz "Beide werden in dem Zeitraum, in dem du die Anteile nicht verkaufen darfst, Verlust machen" hatte ich nicht verstanden. Machen zur Zeit auch Kurzläufer-Geldmarkt-Fonds Verlust? (Dachte wenigstens dort steht die eine (schwarze) Null bei der Rendite)

Share this post


Link to post
odensee
Posted

@Odensee: Danke. Deinen Satz "Beide werden in dem Zeitraum, in dem du die Anteile nicht verkaufen darfst, Verlust machen" hatte ich nicht verstanden. Machen zur Zeit auch Kurzläufer-Geldmarkt-Fonds Verlust? (Dachte wenigstens dort steht die eine (schwarze) Null bei der Rendite)

 

Such dir einen aus: https://www.justetf.com/de/find-etf.html?groupField=index&assetClass=class-moneyMarket&currency=EUR die beiden mit positiver Rendite sind keine echten Geldmarktfonds.

Share this post


Link to post
bondholder
Posted

Deinen Satz "Beide werden in dem Zeitraum, in dem du die Anteile nicht verkaufen darfst, Verlust machen" hatte ich nicht verstanden. Machen zur Zeit auch Kurzläufer-Geldmarkt-Fonds Verlust? (Dachte wenigstens dort steht die eine (schwarze) Null bei der Rendite)

Und wovon träumst du nachts?

(Welcher Institutionelle Investor würde Negativzinsen auf Einlagen bezahlen, wenn man das so einfach umgehen könnte?)

Share this post


Link to post
Allesverwerter
Posted

...

@Allesverwerter: ja, würde extra einen Fonds kaufen. Idee war, mit diesem alle Jahre die Bank zu wechseln und die "Begrüßungsprämie" zu erhalten. So lange diese größer als 1% aus z.B. 10.000 Euro ist und der Erst-Kauf billig ist und die Bank nicht irgendwo im fernen Ausland sitzt, könnte ich damit meine Rendite etwas aus dem Werbe-Budget der Banken aufbessern. (die aktuell guten Tagesgeld-Banken, die in Dtl. sitzen, habe ich mit normalem Tagesgeld durch und bin dort kein Neukunde mehr und daher nicht mehr für die Nuekundenaktionen berechtigt; auf "exotische" Tagesgeldbanken habe ich keine Lust)

...

 

ok.

Wenn das Geld nicht für eine konkrete (Immo?) Ausgabe gedacht ist: Wäre es nicht besser, die Energie dann in den Aufbau eines diversifizierten ETF-Depots zu legen und mit dem die Hopping-Spiele mitzumachen?

 

Wenn partout keine Aktien/Renten gewünscht sind: Schau Dir mal die Offenen Immobilienfonds in Liquidation an.

Share this post


Link to post
Back-Broker
Posted

Die comdirect bietet mal wieder eine Wertpapierübertragungsaktion. Auch für Bestandskunden. Prämie von 100 € (Übertrag von min. 10.000 €) bis 500€. Zusätzlich 100€ für Neukunden.

https://www.comdirec...gen.html#Aktion

 

Ich bin geneigt, das Angebot wahrzunehmen. Ich war allerdings noch nie bei der comdirect. Gibt es hier irgendwelche Anleger-No-Go's? Verstecke Gebühren bei Auslandsdividenden oder so (gab oder gibt es ja bei Flatex z. B., oder bei NIBC, die keine Quellsteueranrechnung durchführen können). Das Preis-Leistungsverzeichnis sieht diesbezüglich "unverdächtig" aus, aber ich frage lieber mal, ob Leute nicht doch ungute Erfahrungen gemacht haben (auch im comdirect-Fred sieht es aber nicht danach aus cool.gif)

MfG

Share this post


Link to post
Hotspot
Posted

Mir wurden beim Übertrag knapp 4-5€ pro Position berechnet die im Ausland verwahrt wird, diese 4-5€ werden dann auch beim Übertrag weg von der Comdirect wieder verlangt.

Share this post


Link to post
Schlumich
Posted

Wie sieht das denn eigentlich steuerlich aus mit der Übertragungsprämie? Muss die versteuert werden?

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted

Wie sieht das denn eigentlich steuerlich aus mit der Übertragungsprämie? Muss die versteuert werden?

Guck mal ein paar Beiträge weiter oben. (308, 309 und 311)

Share this post


Link to post
Schlumich
Posted

Wie sieht das denn eigentlich steuerlich aus mit der Übertragungsprämie? Muss die versteuert werden?

Guck mal ein paar Beiträge weiter oben. (308, 309 und 311)

Super - danke dir!

Share this post


Link to post
kariya
Posted

Mir wurden beim Übertrag knapp 4-5€ pro Position berechnet die im Ausland verwahrt wird, diese 4-5€ werden dann auch beim Übertrag weg von der Comdirect wieder verlangt.

Das sind "fremde Spesen", in aller Regel Gebühren die Clearstream dem Broker für das Umschreiben der Papiere in Rechnung stellt. Die meisten anderen Broker die Übertragsaktionen als Marketingmittel platzieren zahlen diese aus eigener Tasche, codi (um den geht es vermutlich) ist der einzige mir bekannte grosse Broker, der diese Gebühren dem Endkunden durchstellt.

 

 

 

Share this post


Link to post
Belgien
Posted

Mir wurden beim Übertrag knapp 4-5€ pro Position berechnet die im Ausland verwahrt wird, diese 4-5€ werden dann auch beim Übertrag weg von der Comdirect wieder verlangt.

..., codi ... ist der einzige mir bekannte grosse Broker, der diese Gebühren dem Endkunden durchstellt.

 

Der Sbroker handhabt dies genauso. Sbroker reicht sogar die 50 Cent pro inländisch verwahrter Wertpapierposition an den Kunden weiter, Codi übernimmt bei inländisch verwahrten Papiere diese Centbeträge.

Share this post


Link to post
Griller
Posted
1478450511[/url]' post='1057126']

Mir wurden beim Übertrag knapp 4-5€ pro Position berechnet die im Ausland verwahrt wird, diese 4-5€ werden dann auch beim Übertrag weg von der Comdirect wieder verlangt.

 

Die comdirect berechnet also pro Position Geld wenn ich Wertpapiere zur comdirect übertrage ? Kannst du da etwas genauer drauf eingehen ? Dann bringt ja die Prämie für den Übertrag ja gar nichts.

Danke

Share this post


Link to post
Back-Broker
Posted

Mir wurden beim Übertrag knapp 4-5€ pro Position berechnet die im Ausland verwahrt wird, diese 4-5€ werden dann auch beim Übertrag weg von der Comdirect wieder verlangt.

 

Die comdirect berechnet also pro Position Geld wenn ich Wertpapiere zur comdirect übertrage ? Kannst du da etwas genauer drauf eingehen ? Dann bringt ja die Prämie für den Übertrag ja gar nichts.

Danke

Im Preis-Leistungsverzeichnis der Comdirect steht davon jedenfalls nichts (Seite 6). Hier ist nur was von Fremdspesen erwähnt. Also ich habe schön des öfteren mal auch US-Aktien von Depot zu Depot übertragen, aber sowas wurde mir auch noch nie in Rechnung gestellt, aber vielleicht hatte ich immer Glück mit dem Broker?

Mich würde die Auflösung dazu auch noch interessieren.

MfG

 

 

 

 

Share this post


Link to post
odensee
Posted

Die comdirect berechnet also pro Position Geld wenn ich Wertpapiere zur comdirect übertrage ? Kannst du da etwas genauer drauf eingehen ? Dann bringt ja die Prämie für den Übertrag ja gar nichts.

Doch. Die Differenz zwischen den Gebühren und der Prämie kassierst du immer noch.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...