Jump to content
DerSteeefan

Frontline Ltd. (FRO)

Recommended Posts

Dagobert
Posted

no comment.....

 

post-2583-1214144085_thumb.jpg

Share this post


Link to post
berliner
Posted
Inwiefern? Durch den hohen Ölpreis geht die Nachfrage ja nicht zurück und ein Risiko in Preisschwankungen haben sie als Transporteur auch nicht.

Allenfalls durch die Bunker-Kosten. Davon abgesehen ist das immer eine Frage der Sichtweise.

hoher Ölpreis => die Nachfrage ist hoch, es wird viel transportiert

hoher Ölpreis => die Nachfrage wird abnehmen, es wird weniger transportiert

 

Je nachdem, wie die Analysten es gerade brauchen, wird das eine oder das andere mehr betont.

Ich finde sie sieht unsympathisch aus. :D

schon ein bißchen, aber ich finde es interessant, daß JF seine Töchter darauf vorbereitet, das Business aktiv weiterzuführen, anstatt einfach nur shoppen zu gehen.

 

Operiert ? Zumindest schlecht geschmickt. Denke auch operiert bzw schlecht operiert.

Nee, das sind typisch skandinavische Nasen. Die sind oft so.

Share this post


Link to post
berndbank
Posted

ich habe in der ftd über die theorie gelesen, dass öltanker als zwischenläger für öl fungieren, welches zu spekulationszwecken zurückgehalten wird.

 

deswegen seien im moment die frachtraten so unerklärlich hoch!

Share this post


Link to post
berliner
Posted
ich habe in der ftd über die theorie gelesen, dass öltanker als zwischenläger für öl fungieren, welches zu spekulationszwecken zurückgehalten wird.

 

deswegen seien im moment die frachtraten so unerklärlich hoch!

Das ist wohl so, oder zumindest werden so die im Golf liegenden iranischen Tanker interpretiert. Ich find's jedenfalls super. In Oslo notiert FRO heute knapp über 70 Dollar.

Share this post


Link to post
Guest Leonardo 322
Posted

Frontline wird bei CNBC von Jim Cramer "gehypt".

CNBC Frontline

 

Könnte natürlich "mad money" in den Wert spülen.

Ich kann mich darüber nicht freuen.

Jim Cramer ist sowas wie Bernd Förtsch auf amerikanisch...

Share this post


Link to post
klausk
Posted · Edited by klausk
Jim Cramer ist sowas wie Bernd Förtsch auf amerikanisch...

Macht mir Jim Cramer nicht schlecht. Der Mann weiss, wovon er redet und tradet nicht in Aktien, über die er spricht.

Share this post


Link to post
Boersifant
Posted
Macht mir Jim Cramer nicht schlecht. Der Mann weiss, wovon er redet und tradet nicht in Aktien, über die er spricht.

 

Nicht mehr? Früher hat er erklärtermaßen Kurse manipuliert und davon profitiert. :-

Share this post


Link to post
berliner
Posted
Macht mir Jim Cramer nicht schlecht. Der Mann weiss, wovon er redet und tradet nicht in Aktien, über die er spricht.

Cramer hat jahrelang schlecht über Frontline geredet als sie billig war. Und jetzt plötzlich so ein Sinneswandel? Der Mann ist normalerweise ein recht zuverlässiger Kontraindikator <_<

Share this post


Link to post
klausk
Posted · Edited by klausk
Cramer hat jahrelang schlecht über Frontline geredet als sie billig war. Und jetzt plötzlich so ein Sinneswandel? Der Mann ist normalerweise ein recht zuverlässiger Kontraindikator <_<

Was für ein Maßstab! Jahrelang war die Aktie nicht kaufenswert, dann kam die Energiekrise und die Flut hebt alle Boote -- das muss ein schlechter Ratgeber sein... :unsure: :- Cramer ist ein Trader und kein Buffettologe.

Share this post


Link to post
mikelowrey
Posted · Edited by Value Investor
Macht mir Jim Cramer nicht schlecht. Der Mann weiss, wovon er redet und tradet nicht in Aktien, über die er spricht.

 

sorry für OT, aber:

 

ich hab zu Jim Cramer was aktuelles bei youtube gefunden: :w00t:

http://www.youtube.com/watch?v=_nkZ3eHeXlc

 

Dieser youtube Kommentar trifft es sehr gut:

"Jim Cramer is entertaining. Fun to watch but do not take his recommendations seriously. It is just a comic relief, guys."

Share this post


Link to post
berliner
Posted
Was für ein Maßstab! Jahrelang war die Aktie nicht kaufenswert, dann kam die Energiekrise und die Flut hebt alle Boote -- das muss ein schlechter Ratgeber sein... :unsure: :- Cramer ist ein Trader und kein Buffettologe.

Energiekrise in den 70ern? Erster Golfkieg? Das waren doch gerade erst die Anfänge. Gehandelt werden die doch erst seit 2001? Wer aber vor 5 Jahren FRO gekauft hat, hat jetzt USD 48 an Dividenden raus plus ein paar Dollar für Spin-Offs und einen ordentlichen Kursgewinn. Auch nach Trading-Maßstäben hätte man mit Cramers Empfehlungen nur als Kontraindikator Geld verdient, aber da waren andere Analysten nicht besser, z.B. Kartsonas von der Citigroup, der im April rausgekantet wurde. Der Mann war jahrelang nur negativ eingestellt und hat damit alles in allem falsch gelegen. Nun ist er weg und damit einer der größten Perma-Bären des Sektors.

 

Vielleicht ist Cramer bei anderen Werten ja besser, aber da habe ich so einiges über Werte gelesen, die nach seinen Empfehlungen erstmal richtig runtergegangen sind.

Share this post


Link to post
Guest Leonardo 322
Posted

Ein gewisser Don Harrold, selbst Trader und 'Ratgeber', hat vor kurzem die Tips von Cramer vor 13 Tagen mit seinen Äusserungen vor 5 Tagen verglichen. Harrold schiesst schon seit Monaten gegen Cramer.

Ergebnis seiner Beobachtungen: Cramer ist ein verantwortungsloser Lügner!

The Flip Flop that should be illegal

 

edit: ValueInvestor, gerade sehe ich, dass du eben diesen Link angegeben hast. War aus deinem Kommentar nicht ersichtlich.

Share this post


Link to post
berliner
Posted · Edited by berliner

"Frontline buys 5 double hull Suezmax tankers en bloc from Top Ships for $240 mln"

 

http://www.rttnews.com/Content/QuickFacts....y=Quick%20Facts

 

Finanziert wird das ganze mit 3 Mio neuen Aktien, wovon JF 2,3 Mio kaufen wird:

http://www.frontline.bm/IR/press_releases/1231108.shtml

 

Man kann wohl davon ausgehen, daß die Schiffe irgendwann per Sale&Leaseback an Ship Finance weitergereicht werden. Mit dem Cashflow aus solchen Deals wurden immer mal schon die Dividenden aufgestockt. Für den Aktionär kann das ein guter Deal sein, wenn man davon ausgeht, daß der Preisabschlag nach der Emission gering bleibt, wo doch die meisten Aktien bei JF landen.

 

Dazu kommen noch Charterverträge für 5 weitere Schiffe.

 

John Fredriksen, Chairman of Frontline commented, "The two deals will increase Frontline's exposure in the double hull Suezmax market from nine to 19 units, in addition to its eight Suezmax newbuildings to be delivered in 2009/2010."

Share this post


Link to post
berliner
Posted

Ich dachte, ich poste hier mal ein Bild von JF

1085218.jpg

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

Ich ziehe schöne Norwegerinnen vor, berliner... selbst mir angeschwollenen Lippen...

Share this post


Link to post
berliner
Posted
Ich ziehe schöne Norwegerinnen vor, berliner... selbst mir angeschwollenen Lippen...

na ok, also hier

1086870.jpg

 

1086871.jpg

 

aber hier noch mal der Papa. Dem würde ich bei seinen Geschäften nicht in den Weg kommen. Aber als Aktionär war man immer gut mit dabei.

1086869.jpg

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

Ich bin Dir oh! soo dankbar, berliner...

 

Aber jetzt Schluss mit offtopic. Bin nur gespannt wie sich die Eine im Management halten wird, schliesslich hat sie einen höchst erfolgreichen Papa als "Masstab", und an dem wird sie gemessen... bin zwar kein Aktionär, aber weiss man welche Voraussetzungen sie mitbringt um einfach so ins Management reinzukommen?

Share this post


Link to post
berliner
Posted
bin zwar kein Aktionär, aber weiss man welche Voraussetzungen sie mitbringt um einfach so ins Management reinzukommen?

Voraussetzungen? Ihr Papa hält 35% der Aktien.

 

Davon abgesehen wird gemußtmaßt, daß das ganze nur eine PR-Kampagne für die Töchter ist, glaube ich aber nicht so ganz. Die hat wohl auch schon im Singapur-Office mitgearbeitet und eine von den Töchern (weiß nicht welche), war bei Marine Harvest im Management. Die andere (Cecilie) ist im Board von Aktiv Kapital: http://www.aktivkapital.no/

Das ist wohl ein international tätiges Inkassounternehmen, also nicht gerade Glamour-Business.

Share this post


Link to post
Dagobert
Posted
zwei aktuelle Videos mit JF. Seine Töchter sind auch im Bild:

http://www.dn.no/dntv/nyheter/article1359354.ece

http://www.dn.no/dntv/nyheter/article1359361.ece

...der norwegische Akzent...naja...nuschel...nuschel...

 

Die TUI und Hapag Lloyd werden auch angesprochen.

 

 

 

......Du sitzt aber nicht zufällig auf der payroll von JF oder bist mit einer seiner Töchter verbandelt????

Share this post


Link to post
berliner
Posted
......Du sitzt aber nicht zufällig auf der payroll von JF oder bist mit einer seiner Töchter verbandelt????

Nö, das ist einfach ein Unternehmen, mit dem man in den letzten Jahren richtig Geld verdient hat, und das vor allem eine konsequente Ausrichtung auf das Interesse der Atkionäre hat. Sowas gibt's hierzulande gar nicht.

Share this post


Link to post
Dagobert
Posted

Habe mir gerade die Übersicht der grössten Shareholder per Ende Mai 2008 von der Frontline Homepage runtergeladen. Täuscht mich der Eindruck dass hier die Broker und Clearingstellen als Shareholder ausgewiesen sind, sprich hinter z.B. Clearstream Frankfurt verstecken sich die deutschen/europäischen Kleinanleger?

 

Gibt übrigens auch deutlich an wo die liquiden Börsen für FRO sind!

 

post-2583-1215123078_thumb.jpg

Share this post


Link to post
berliner
Posted
Habe mir gerade die Übersicht der grössten Shareholder per Ende Mai 2008 von der Frontline Homepage runtergeladen. Täuscht mich der Eindruck dass hier die Broker und Clearingstellen als Shareholder ausgewiesen sind, sprich hinter z.B. Clearstream Frankfurt verstecken sich die deutschen/europäischen Kleinanleger?

ja, ist wohl so. Die meisten Kleinanleger dürften wohl Amis sein. Weil's so schön ist, hier noch die aktuellen Frachtraten:

1101633.gif

Das war ein hervorragendes Q2, und das nächste wird wohl noch besser. Ich schätze mal USD 3,00 und USD 3.50 Dividende. Außerdem werden im Q2 und Q3 28 Mio aus dem Dockwise-Deal (Heavylift-Umrüstung) verbucht. Das sind alleine ca. 38 Cent je Aktie:

http://www.frontline.bm/IR/press_releases/1233025.shtml

Share this post


Link to post
Dagobert
Posted

Von Bloomberg:

 

Für die zweite Jahreshälfte 2008 wird eine 15% Reduktion der Frachtraten vorausgesagt. Bis 2010 sollen die Frachtraten bis zu 65% sinken da es ein Überangebot von Frachtern geben wird. Mehr dazu im Artikel selbst:

 

Frontline Income at Risk as Record Oil Hits Shipping (Update2)

Share this post


Link to post
berliner
Posted
Von Bloomberg:

 

Für die zweite Jahreshälfte 2008 wird eine 15% Reduktion der Frachtraten vorausgesagt. Bis 2010 sollen die Frachtraten bis zu 65% sinken da es ein Überangebot von Frachtern geben wird. Mehr dazu im Artikel selbst:

 

Frontline Income at Risk as Record Oil Hits Shipping (Update2)

Die Analysten reden seit Jahren einen Zusammenbruch der Frachtraten wegen des Tankerüberangebots herbei. Geschwätz.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...