Johnson & Johnson (JNJ)

  • US4781601046
436 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Habe diesbezüglich bei Diba angerufen und kann es bestätigen.

Nun werde für mind.1000 Euro kaufen und da gehen 9,95 schon in Ordnung.

Den perfekten Broker gibt es leider für mich nicht jeder hat seine Vor und Nachteile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schildkröte

Es tut sich einiges bei meiner Lieblingsaktie:

 

Zitat

Die Amerikaner legen 30 Milliarden Dollar für die Schweizer Biotechfirma Actelion auf den Tisch.
...
Die Offerte bewertet Actelion bereits mit dem Zwölffachen des Umsatzes und dem 35-fachen Betriebsgewinn.
...
Die Clozels haben dem Verkauf wohl nur deshalb zugestimmt, weil J & J im Zuge der Übernahme die Forschungsabteilung der Eidgenossen ausgliedert und an die Börse bringt. Die Actelion-Aktionäre werden an der R & D NewCo genannten Gesellschaft beteiligt. J & J wird anfangs 16 Prozent der Anteile halten, mit der Option, über eine Wandelanleihe weitere 16 Prozent zu erwerben. Chef wird Jean-Paul Clozel. Den Unternehmenswert der Sparte, die in den kommenden Jahren noch keine Erlöse erzielen wird, taxiert das Analysehaus Jefferies auf eine halbe bis eine Milliarde Franken.

Quelle: http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Euro-am-Sonntag-Einschaetzung-Johnson-Johnson-Milliardendeal-im-Fokus-5296008

 

Zitat

Der Medizintechnikkonzern Integra LifeSciences will das Neurochirurgie-Geschäft von Johnson & Johnson für 1,045 Milliarden US-Dollar (986 Mio Euro) übernehmen.

Quelle: http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Milliarden-Deal-Integra-LifeSciences-will-Neurochirurgie-Geschaeft-von-Johnson-Johnson-kaufen-5327088

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Jean-Paul Clozel hatte bereits eine Reihe von Übernahmeangeboten abgelehnt und hat nun nur unter der Bedingung zugestimmt, dass sein Lieblingskind, die Forschungsabteilung von Actelion mit ihm als Chef unabhängig bleibt. Dazu muss man wissen, dass Clozel von der bei den ganz großen Pharmariesen betriebenen Pharmaforschung überhaupt nichts hält und Geld ihn nur sekundär interessiert. Clozel ist eigentlich immer ein Forscher geblieben und hat die normalen Aufgaben eines CEO nur zögerlich angenommen. Ich frage mich nur, ob JNJ die Chance hat, auch an die restlichen Anteile von Clozels Forschungsunternehmen zu kommen oder ob es da irgendwelche Klauseln gibt, die das verhindern. Jedenfalls steckt da wohl einiges in der Pipeline und es wäre nicht das erste Mal, das Clozel alle Beteiligten mit einem Wirkstoff überrascht, der viel erfolgreicher ist, als alle "Fachleute" es erwartet hatten.

 

Zum Hintergrund:

 

1997 hat er Actelion mit ein paar Kollegen gegründet, nachdem Roche kein Interesse an dem von ihm maßgeblich entwickelten Wirkstoff (Tracleer) zeigte, weil die Zielgruppe zu klein erschien. Auch passte ihm die ganze Forschungsumgebung bei Roche nicht mehr, die Restriktionen wurden immer größer.

Clozel mit seinem Wirkstoff gehen zu lassen dürfte Roche inzwischen schwer bereut haben, denn Tracleer wurde zu einem Blockbuster mit 1,5Mrd. Jahresumsatz. Der "freundliche" Abschiedsgruß von Vorstandschef Humer war damals: "Die Wasser außerhalb der großen Pharmakonzerne sind kalt." Worauf Clozel antwortete: Dann müsse er eben umso schneller schwimmen. Das ist ihm offensichtlich gelungen. :respect:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

pteppic, vielen Dank für diese sehr interessante Ausführung! :thumbsup: Warten wir mal die weiteren Details des Deals ab. Johnson & Johnson wird schon aufpassen, dass sich die Übernahme lohnt und ist ja auch mit 16% an der Forschungsabteilung beteiligt, mit der Option zum Erwerb von weiteren 16% über eine Wandelanleihe (s. mein vorheriger Beitrag)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 28.4.2017 um 10:14 schrieb Divantis:

Deshalb ist es Schildkrötes Lieblingsaktie... und auch meine. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

http://edge.media-server.com/m/p/5c7qecdt 

 

Für alle, die sich den Investor Day live angucken möchten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich hab J&J auch auf meiner Watchlist ganz oben. Ich hoffe irgendwann mal auf einen deutlicheren Rücksetzer... möglicherweise wartet man da lange, wenn ich den Kurs von 2011 bis jetzt anschauen. Aber diese Kursverlauf lässt sich ja auch nicht ewig fortsetzen. Ich hab den Zug vielleicht einfach verpasst :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Chips

vor 6 Minuten schrieb EmilioShark:

Ich hab J&J auch auf meiner Watchlist ganz oben. Ich hoffe irgendwann mal auf einen deutlicheren Rücksetzer... möglicherweise wartet man da lange, wenn ich den Kurs von 2011 bis jetzt anschauen. Aber diese Kursverlauf lässt sich ja auch nicht ewig fortsetzen. Ich hab den Zug vielleicht einfach verpasst :/

Das kommt immer drauf an, von wo man den Chart ansieht. 2013 standen sie ne zeitlang bei etwa 70€. Man hätte sagen können, der Zug wäre abgelaufen. Immerhin innerhalb von 2 Jahren fast verdoppelt. Vor 2 Jarhen stand man dann bei 90€. Tja, Zug abgefahren? Nun stehen wir bei 115€. Zug abgefahren?

 

JNJ ist relativ günstig zum aktuellen EPS bewertet. Aber relativ zum prognostizierten Wachstum wird die Sache schon fairer bewertet. Bei vielen anderen sicheren banken wie Diageo, Unilever etc. traut man in der Regel mehr Wachstum zu, aber sind eben auch nen Tick teurer.

 

Ich persönlich hab JNJ schon. Wenn ich sie noch nicht im Depot hätte und zu viel Cash hätte, würde ich zuschlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@Chips: Gebe dir absolut Recht! Man weiß in der Tat nie, wann der Zug abgefahren ist... sicherlich keine schlechte Sache, wenn man bei J&J jetzt zuschlägt.

Ich habe trotzdem das Gefühl, dass im Moment bisschen die Luft raus ist und wir billigere Preise sehen könnten in nächster Zeit. Außerdem will ich nicht wissen, was passiert, wenn der Trump tatsächlich angeknockt ist und dem Amt enthoben wird. Dann könnte es lustig werden :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

JNJ hatte ich damals zu 85€ gekauft. Da hieß es auch schon , dass sie eher überbewertet ist. Und damals gab es auch Unruhen, da hat man dann spekuliert auf Krieg (Ukraine) oder dass die Flüchltingskrise sich auf die Börse auswirken wird oder welche Krise auch immer zur der Zeit unterwegs war und es so einen Rücksetzer gibt, kam nicht.

Ich denke solch Unternehmen wachsen eher in ihre Bewertung rein, als dass sie einen großen Rücksetzer machen (Ausnahme Börsencrash).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden