Jump to content
Teletrabbi

Johnson & Johnson (JNJ)

Recommended Posts

Sovereign
Posted

Zusammenfassung der letzten 10 posts:

Wir warten eigentlich alle nur noch darauf  das sich der Papst hier auch noch meldet und J&J selig spricht :lol:

Share this post


Link to post
timk
Posted
vor 5 Stunden von Sovereign:

Zusammenfassung der letzten 10 posts:

Wir warten eigentlich alle nur noch darauf  das sich der Papst hier auch noch meldet und J&J selig spricht :lol:

Wenn's hilft :D

 

...und wenn er schon dabei ist, vielleicht könnte er bei Fresenius einen Exorzismus durchführen... so ein Rohrkrepierer in meinem Portfolio :lol:

Share this post


Link to post
Toni
Posted

 

 

Share this post


Link to post
marv
Posted

NEW BRUNSWICK (dpa-AFX) - Johnson & Johnson hat sich in der Corona-Pandemie dank guter Geschäfte in der Arzneimittelsparte besser geschlagen als erwartet. 2020 kletterte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr leicht auf knapp 82,6 Milliarden US-Dollar, wie der US-Pharma- und Medizintechnikkonzern am Dienstag in New Brunswick mitteilte. Der um Sonderfaktoren bereinigte Gewinn sank zwar um rund acht Prozent auf 21,4 Milliarden Dollar, Analysten hatten aber weniger auf dem Zettel.

Für 2021 peilt das Management deutliche Zuwächse bei den Erlösen auf 90,5 bis 91,7 Milliarden Dollar an. Der Konzern dürfte auch mit einem Schub durch seinen Corona-Impfstoff rechnen. Ergebnisse der zulassungsrelevanten Studie der Phase III würden "bald" erwartet, sagte Konzernchef Alex Gorsky laut Mitteilung. Für das bereinigte Ergebnis je Aktie erwartet der Konzern ein Plus von 17,1 bis 19,6 Prozent auf 9,40 bis 9,60 Dollar. Das liegt über den aktuellen Analystenprognosen.

Im Schlussquartal 2020 hatten die Amerikaner abermals von guten Geschäften in der Pharmasparte profitiert, die Erlöse zogen in dem Bereich um rund 8 Prozent an. Wachstumstreiber blieben die Krebsmedikamente Darzalex und Imbruvica. Auch im Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten stiegen die Umsätze. Die Erholung in der Medizintechnik schritt weiter voran, allerdings blieb der Bereich noch leicht unter dem Vorjahr.

Das Management hatte wegen der Corona-Pandemie noch im April seine Ziele eingedampft, war dann aber von Quartal zu Quartal wieder optimistischer geworden - auch weil es in der Medizintechnik wieder besser lief. Der Bereich hatte zunächst gelitten, da zu Beginn der Pandemie im vergangenen Jahr in vielen Krankenhäusern weltweit planbare Operationen und andere Behandlungen verschoben worden waren. Der Konzern bietet unter anderem Operationsgeräte, Implantate und Prothesen sowie Kontaktlinsen und Augenlaser an.

 

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/JOHNSON-JOHNSON-4832/news/Pharmakonzern-Johnson-Johnson-trotzt-Corona-Pandemie-32277100/

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Wat'n holpriger Impfstart bei der Konkurrenz. Nicht verzagen, Johnson & Johnson fragen:

Zitat

Das Mittel von Johnson&Johnson hätte den Vorteil, dass von ihm nur eine Dosis verabreicht werden muss und nicht wie üblich zwei [und] hat einer weltweiten Studie zufolge eine Wirksamkeit von 66 Prozent. ... Zudem muss das Präparat auch nicht tiefgefroren gelagert werden 

...

Wann der Impfstoff in der EU zugelassen werden könnte, ist noch offen. Johnson & Johnson kündigte an, Anfang Februar eine Notfallzulassung in den Vereinigten Staaten beantragen zu wollen.

Quelle: FAZ 

Share this post


Link to post
morini
Posted

Eine Wirksamkeit des Impfstoffes von gerade einmal 66 Prozent ist nicht gerade vertrauenserweckend!

Share this post


Link to post
xfklu
Posted

Komischerweise scheint eine Wirksamkeit von 66% für einen Impfstoff sehr gut zu sein, soweit ich das verstanden habe.

Die Werte von 95% für die neuen mRNA-Impfstoffe sind hingegen außergewöhnich hoch und keinesfalls normal.

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher
vor 34 Minuten von xfklu:

Komischerweise scheint eine Wirksamkeit von 66% für einen Impfstoff sehr gut zu sein, soweit ich das verstanden habe.

Die Werte von 95% für die neuen mRNA-Impfstoffe sind hingegen außergewöhnich hoch und keinesfalls normal.

Yep - und das sage ich als absoluter Impfbefürworter.

 

Beispiele:

1. Die im Zuge der Coronapandemie und begrenzter Lieferfähigkeit von vielen Ü60 herbeigesehnte Pneumokokken-Impfung

https://www.online-zfa.de/archiv/ausgabe/artikel/zfa-4-2016/48822-pneumokokken-impfung-fuer-senioren-immer-nie-manchmal/

Zitat

Die Studienlage zur Pneumokokkenimpfung zeigt, dass unabhängig vom verwendeten Impfstoff (PCV13 [Prevenar 13®] oder PPSV23 [Pneumovax 23®]) durch die Impfung weder das Erkrankungsrisiko für Pneumonien noch die Gesamtmortalität gesenkt werden können. Das Risiko für invasive Pneumokokken-Erkrankungen und für Pneumokokken-Pneumonien durch Serotypen, die durch den Impfstoff abgedeckt sind, lässt sich hingegen senken, allerdings mit einer sehr hohen Number Needed to Vaccinate (NNV).

2. Mein nach wie vor miserabler Titer nach mehreren Hepatitis-B-Impfungen

3. Grippeimpfung - besonders bei älteren Patienten

Zitat

 

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Bedeutung/Schutzimpfungen_20_Einwaende.html

Bei der Grippeimpfung dagegen ist die Wirkung weniger gut. Je nach Alter und Ge­sund­heits­zustand schützt sie etwa 40 bis 75% Prozent der Geimpften vor Grippe, wobei die Impfung bei alten Menschen in der Regel am schlechtesten anschlägt.

 

(Sorry Off-Topic- darf gelöscht oder verschoben werden)

 

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted
Am 29.1.2021 um 21:37 von Schildkröte:

Das Mittel von Johnson&Johnson hätte den Vorteil, dass von ihm nur eine Dosis verabreicht werden muss und nicht wie üblich zwei [und] hat einer weltweiten Studie zufolge eine Wirksamkeit von 66 Prozent. ... Zudem muss das Präparat auch nicht tiefgefroren gelagert werden 

...

Wann der Impfstoff in der EU zugelassen werden könnte, ist noch offen. Johnson & Johnson kündigte an, Anfang Februar eine Notfallzulassung in den Vereinigten Staaten beantragen zu wollen.

Zitat

Johnson & Johnson (J&J) hat in den Vereinigten Staaten eine Notfall-Zulassung seines Corona-Impfstoffs beantragt.

Quelle: FAZ

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted · Edited by herbert_21

Die Zulassung durch die FDA (Federal Drug Agency) wurde soeben erteilt:

Zitat

The Food and Drug Administration’s staff endorsed Johnson & Johnson’s Covid-19 vaccine for emergency use, a critical step in bringing a third shot to the U.S. marketplace.

 

The staff report is meant to brief the FDA’s Vaccines and Related Biological Products Advisory Committee, which will meet Friday to review J&J’s request for emergency use authorization.

 

During similar requests by Pfizer and Moderna, the agency authorized those companies’ vaccinations one day after the committee of outside medical advisors backed emergency use authorization. The committee is expected to recommend J&J’s vaccine. The FDA doesn’t have to follow the committee’s recommendation, but it often does.

 

J&J submitted its Covid vaccine data to the FDA on Feb. 4. The vaccine’s level of protection varied by region, J&J said, with the shot demonstrating 66% effectiveness overall, 72% in the United States, 66% in Latin America and 57% in South Africa, where the B.1.351 variant is rapidly spreading. The company said the vaccine prevented 100% of hospitalizations and deaths.

 

The news comes as the Biden administration works to ramp up the supply of doses after states complained that demand for the shots was rapidly outpacing supply. Roughly 44.1 million out of some 331 million Americans have received at least their first dose of Pfizer’s and Moderna’s two-dose vaccines, according to data compiled by the Centers for Disease Control and Prevention. More than 19 million have already received their second shot.

 

If approved, J&J’s application would be the third Covid-19 vaccine authorized for emergency use in the U.S. following those developed by Pfizer-BioNTech and Moderna. Pfizer’s vaccine was authorized on Dec. 11, and Moderna’s got authorization a week later. J&J’s vaccine requires only one dose, which would make logistics easier for health-care providers.

 

J&J has a deal with the federal government to supply 100 million doses of its vaccine by the end of June. Jeff Zients, President Joe Biden’s Covid czar, told reporters last week the company will likely not have a “big inventory” of doses ready before its U.S. launch, with only a few million doses manufactured.

 

The company has said it plans to ship the vaccine at 36 to 46 degrees Fahrenheit. By comparison, Pfizer’s vaccine needs to be stored in ultra-cold freezers that keep it between minus 112 and minus 76 degrees Fahrenheit. Moderna’s vaccine needs to be shipped at 13 below to 5 degrees above zero Fahrenheit. | CNBC News

 

Share this post


Link to post
Yerg
Posted

Nein, da steht, die Mitarbeiter der FDA hätten die Zulassung empfohlen. Die eigentliche Zulassung ist damit höchstwahrscheinlich nur noch eine Formsache, aber noch nicht erteilt.

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

Korrekt.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Johnson & Johnson, da werden Sie geholfen:

Zitat

Der Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson (J&J) kann nun auch in der Europäische Union genutzt werden.

Jetzt jedoch ein Wermutstropfen:

Zitat

Es gibt aber Befürchtungen, dass das Unternehmen nicht rechtzeitig liefern könne, unter anderem, weil der Impfstoff in den USA abgefüllt wird und dort faktisch ein Exportstopp für Corona-Impfstoffe herrscht.

Quelle: manager magazin

Share this post


Link to post
basti_
Posted

Die EU will angeblich ihre Verträge mit JNJ und AstraZeneca bzgl Impfstoff nicht verlängern. (laufen dieses Jahr aus)

Quelle ist wohl das italenische Gesunheitsministerium.

Eine Bestätigung steht noch aus.

Share this post


Link to post
timk
Posted
Am 14.4.2021 um 11:08 von basti_:

Die EU will angeblich ihre Verträge mit JNJ und AstraZeneca bzgl Impfstoff nicht verlängern. (laufen dieses Jahr aus)

Quelle ist wohl das italenische Gesunheitsministerium.

Eine Bestätigung steht noch aus.

Die ganzen Vektorimpfstoffe (J&J und AZ) scheinen bisher "Probleme" zu machen. Deshalb verstehe ich auch nicht den run auf SputnikV

Share this post


Link to post
basti_
Posted
vor 22 Stunden von timk:

Die ganzen Vektorimpfstoffe (J&J und AZ) scheinen bisher "Probleme" zu machen. Deshalb verstehe ich auch nicht den run auf SputnikV

Dafür scheint Biontech nicht so gut gegen die Mutante zu schützen. Da gibt es aber einen eigenen Faden im Offtopic Bereich in dem das diskutiert wird :-*

Share this post


Link to post
timk
Posted · Edited by timk
vor 2 Stunden von basti_:

Da gibt es aber einen eigenen Faden im Offtopic Bereich in dem das diskutiert wird :-*

Danke für den Hinweis. War mir nicht bekannt,

 

Zum Thema: scheint sich nicht besonders auf den J&J Kurs auszuwirken

Share this post


Link to post
Warlock
Posted
Am 15.4.2021 um 13:36 von timk:

Die ganzen Vektorimpfstoffe (J&J und AZ) scheinen bisher "Probleme" zu machen. Deshalb verstehe ich auch nicht den run auf SputnikV

Ich vermute mit dem russischen Impfstoff gibt es die Problem auch. Aber es würde mich nicht wundern, wenn das in Russland vertuscht wird. Gerade bei den geringen Quoten können das nur die Behörden.

vor 19 Stunden von timk:

um Thema: scheint sich nicht besonders auf den J&J Kurs auszuwirken

Der Kurs ist ja auch nicht gestiegen als der Impfstoff rauskam.

Share this post


Link to post
Quailman
Posted

Johnson & Johnson steigt aus dem Opioid-Geschäft aus - FAZ.net

 

Zitat

Der US-Pharmakonzern hat in einem Vergleich mit der US-Justiz zugestimmt, künftig keine Opioid-Schmerzmittel mehr herzustellen und zu verkaufen. Zudem muss das Unternehmen 230 Millionen Dollar zahlen.

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...