Jump to content
Toni

Charter Communications Inc. (CHTR)

Recommended Posts

Toni
Posted

TA-Update kurzfristig:

 

Chance auf Doppelboden (grün) bei 600 USD:

 

big.thumb.gif.41001b70d8e882fc18d34ffb8750c78f.gif

Share this post


Link to post
Wuppi
Posted · Edited by Wuppi

... wie siehst du die (weitere) Aufnahme von Fremdkapitel zu 4,75% Toni? Normales Geschäftsmodell bei Charter? Wie siehst du die kommenden Zinserhöhungen für Charter die ja bereits jetzt über einen oredentlichen Schuldenberg verfügen (den sie zwar aufgrund des hohen Cashflows ziurückzahlen können, der aber in Zukunft vermutlich nicht günstiger wird)

 

Bildschirmfoto 2022-01-14 um 12.05.30.png

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni
vor 18 Stunden von Wuppi:

... wie siehst du die (weitere) Aufnahme von Fremdkapitel zu 4,75% Toni? Normales Geschäftsmodell bei Charter? Wie siehst du die kommenden Zinserhöhungen für Charter die ja bereits jetzt über einen oredentlichen Schuldenberg verfügen (den sie zwar aufgrund des hohen Cashflows ziurückzahlen können, der aber in Zukunft vermutlich nicht günstiger wird)

 

Bildschirmfoto 2022-01-14 um 12.05.30.png

Die ständige immer wiederkehrenden Aktionen, Schulden aufzunehmen, sind seit Jahren so.

Wie das dann weiter gehen soll bei höheren Zinsen, weiß ich leider auch nicht…

Es ist eben ein kapitalintensives Geschäft….

Mit den Cashflows kaufen sie ja im Regelfall Aktien zurück anstatt Schulden zu begleichen.

Share this post


Link to post
howhardgerrard87
Posted
vor 54 Minuten von Toni:

Die ständige immer wiederkehrenden Aktionen, Schulden aufzunehmen, sind seit Jahren so.

Wie sich das dann weiter gehen soll bei höheren Zinsen, weiß ich leider auch nicht…

Es ist eben ein kapitalintensives Geschäft….

Mit den Cashflows kaufen sie ja im Regelfall Aktien zurück anstatt Schulden zu begleichen.

Da du doch auf DCF schwörst, solltest du in deinen Berechnungsmodellen Mal nur an der Zinsschrauben drehen und du wirst sehen was für einen impact die haben ( und der ist ordentlich)

 

Kann das Fastgraph ?

 

 

Share this post


Link to post
Toni
Posted
vor 50 Minuten von howhardgerrard87:

Kann das Fastgraph ?

Nicht dass ich wüsste.

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

TA-Update ultralangfristig:

 

Die oben erwähnte Chance auf Doppelboden hat sich nicht erfüllt. Die Aktie fiel weiter,

und zwar soweit, dass der ultralangfristige Aufwärtstrend (grün) jetzt bereits getestet wird.

Wenn er gehalten werden soll, muss die Aktie jetzt steil nach oben drehen....sie hat jetzt

ziemlich exakt 30% vom Höchstkurs verloren. Das sollte als Korrektur reichen.

 

TA-CHTR-ULT.thumb.jpg.4f4f54b5e787353faf803fcc8edef185.jpg

Share this post


Link to post
Wuppi
Posted

Wow, eine so starke Korrektur hätte ich für ein Telekommnikationsschwergewicht wie Charter nicht erwartet. Aber auf der anderen Seite ist sie 1) extrem gut gelaufen zuvor (auch nicht unbedingt üblich für ein eigentlich defensives Geschäftsmodell) und 2) finanziert Charter sein Wachstum eben stark durch die Aufnahme neuer Schulden. Wenn die jetzt im Zuge der Zinserhöhung teurer werden wird es für Charter ebenfalls teurer die zurück zu zahlen. Bin gespannt wie es nächste Woche weitergeht. 

 

Die charttechnisch nächste Unterstützung sind dann die Hochs aus 2017.

Share this post


Link to post
Wuppi
Posted · Edited by Wuppi
vor einer Stunde von Toni:

Deine Einschätzung Toni? Was den Gewinn angeht muss man sagen, abgeliefert. Ein fast 30% Beat ist schon erstaunlich. Der Ausblick ist vermutlich das was die Anleger weniger euphorisch stimmt denn Charter ist nunmal hoch verschuldet - wie sich das auf die zukünftige Gewinnentwicklung ausschlägt bleibt abzuwarten.

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

Keine schlechten Zahlen. Die Aktie hat ja schon stark korrigiert

(ca. -30%) in den letzten Wochen, ich bin und bleibe investiert....

 

;)

Share this post


Link to post
Toni
Posted

TA-Update:

 

550 USD könnten der Tiefpunkt gewesen sein:

 

big2.thumb.gif.3f4e5db740f0e976a4aff198fd7e0376.gif

Share this post


Link to post
german skeptic
Posted

Hab mir CHTR auch schon angesehen.

Interessante Firma und stabile Entwicklung bzgl. Umsatz, Earnings und Cashflow.

 

Allerdings habe ich mich bisher gegen ein Invest entschieden, weil der FK-Hebel sehr hoch ist.

Mit dem Aktuellen Bericht fällt EKQ unter 10% (2020 16.5%).

Man betreibt u.a. durch fremdfinanzierte Aktienrückkäufe ein bewusstes Hebeln der EK-Rendite.

 

Allerdings zahlt man bereits jetzt auf 91.2B USD FK ca. 4B USD Zinsen (FK-Kosten ~4.4%).

Das entspricht trotz guter Entwicklung in den letzten Jahren noch immer fast dem halben FCF (~46%).

Man rechnet sich das Potential für FK-Abbau mit 4.4x adjusted EBITDA schön, wobei im EBITDA bereits die 4B USD Zinszahlungen enthalten sind.

 

Wie auch immer die FED weiter vorgeht, niedrigere Zinsen als in den letzten Jahren halte ich für die kommenden Jahre für unwahrscheinlich.

Bleiben die FK-Kosten stabil, wird Charter den Hebel gut nutzen können.

Sollten die FK-Kosten steigen, wird jedes % relevant auf die Profitabilität (wenn nicht gar auf die Stabilität) durchschlagen.

Dafür ist das KGVe (irgendwo zwischen 20 und 25) recht sportlich.

 

Aber wir immer gilt auch hier: no risk, no reward.

 

@Toni

Wie siehst du die Punkte EKQ und FK-Kosten bei Charter?

Wo siehst du in meiner Einschätzung Fehler?

21FY_charter.png

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni
vor 57 Minuten von german skeptic:

@Toni

Wie siehst du die Punkte EKQ und FK-Kosten bei Charter?

Wo siehst du in meiner Einschätzung Fehler?

 

Ich denke, das schätzt Du richtig ein. Die zu erwartenden Zinserhöhungen könnten

aufgrund der Schuldenlast zum Problem werden. Muss man beobachten.

 

Ich lese jedes Quartal die Earnings-Call-Transcripts und habe daher ein gutes Gefühl.

IMO ist Charter ein sehr gut gemanagtes Unternehmen.

 

Ein Teil meines Vertrauens in Charter geht auch auf die Tatsache zurück, dass der frühere CEO

John Malone noch Mitsprache bei den Entscheidungen und Anteile hat. Die ganze "Bande" der "Kabel-Industrie"

kann man als Financial-Engineering-Experten betrachten (siehe vorherige meiner Postings in diesem Thread).

 

https://corporate.charter.com/board-of-directors/john-c-malone

https://de.wikipedia.org/wiki/John_Malone

https://www.nytimes.com/2015/05/27/business/dealbook/john-malone-charter-cable.html

 

Buffett's Berkshire Hathaway ist ja nach wie vor ziemlich gut investiert:

2126185471_Bildschirmfoto2022-01-29um10_50_24.jpg.6ef428fb7aa1cc7ac4c839fb77a67588.jpg

https://berkshirehathaway.com/letters/2020ltr.pdf

 

Ausserdem sehe ich noch keine wirkliche Zinswende. Das muss man noch abwarten.

Schliesslich ist die Aktie schon stark gefallen. Dass sie noch weiter fallen wird, halte ich für unwahrscheinlich.

Zinswende ist somit eingepreist. Und wenn nicht? So what. Ich bin Langfristinvestor.

Share this post


Link to post
Toni
Posted

Im gerade neu veröffentlichten Letters to the Shareholders von Berkshire,

sieht man, dass immer noch eine recht große Position in Charter gehalten wird:

 

5121127E-7E65-4835-BDBE-E5B6A2B14949.thumb.jpeg.90384ca1962a2d9200079ea13bbe70cf.jpeg

Share this post


Link to post
Toni
Posted

TA-Update ultralangfristig:

 

Tja, für Charter wird's jetzt allerhöchste Eisenbahn, nach oben zu drehen,

wenn der ultralangfristige Aufwärtstrendkanal (grün) nicht brechen soll...:'(

 

big.thumb.gif.23ba46b8f0080e8cd5cb906baf754de2.gif

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

TA-Update:

 

Der Abwärtstrend (rot) ist intakt, die Aktie „darf“ nicht weiter fallen, da ansonsten der langfristige

Aufwärtstrend (vgl. vorherige Postings) gebrochen werden würde…ich nehme an, dass der

Abwärtstrend in den kommenden Tagen gebrochen werden wird….wenn das passiert ist, hat man

einen nahezu perfekten Einstiegszeitpunkt vorliegen.

 

A62512FB-199A-4714-95B2-F995CE2035CA.thumb.jpeg.9770e0ba9a165801e42032601c763b4a.jpeg

 

Bei 550 USD befindet sich ausserdem eine Unterstützung (grün):

 

big.thumb.gif.50c412a52b44206d1b9e2690349643b6.gif

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

TA-Update kurzfristig:

 

Der Abwärtstrend (rot) ist immer noch intakt. Ich bin sehr gespannt, was in den kommenden 2 Wochen passieren wird:

Falls er intakt bleibt, müsste auch die Unterstützung (grün) bei 550 USD gebrochen werden wie auch der ultralangfristige

Aufwärtstrendkanal (vgl. auch Postings vorher)....:'(

 

Von meiner Einschätzung her ist jetzt die maximale Korrektur erreicht, die nun seit über 7 Monaten anhält. Ich kann mir

einfach nicht vorstellen, dass die Aktie noch weiter nachgeben wird. Aber wir werden sehen....

 

Am 28.4. oder 29.4. (?) kommen die Quartalszahlen, das wird einen grossen Effekt haben....ich bin gespannt und bleibe investiert....

 

1135946909_big(1).thumb.gif.f60b8182ac441e040b7900dc85b21a4d.gif

Share this post


Link to post
Toni
Posted

TA-Update langfristige Perspektive:

 

Tja, jetzt sieht der Chart schlimm aus....ich denke, dass die Aktie min. bis 400,

evtl. sogar bis ca. 325 USD (Unterstützungen in grün) korrigieren wird in den

kommenden Wochen/Monaten.... Bis wir neue Höchststände sehen, wird bestimmt

min. ein ganzes Jahr vergehen, oder auch zwei...

 

501270381_big(1).thumb.gif.50a412f1114fbd230643a069cd718621.gif

Share this post


Link to post
yes I squat
Posted · Edited by yes I squat

Ich habe das Unternehmen bisher nur am Rande verfolgt, da einige Hedge Funds wie z.B. TCI große Holdings davon haben.  Die haben zum 31.12.21 etwas reduziert, seit dort habe ich leider keine aktuellen Daten. 

 

Nach dieser starken Korrektur überlege ich aber einen Value Kauf. Ist der Ausblick so mies, oder was begründet eine Halbierung von einem Qualitätsunternehmen?
Kann mir vorstellen, dass es an der fehlenden Zukunftsfantasie liegt. Ich Kabel-TV auch eher am aussterben, und das ist nun Mal ein großer Teil des Business.

 

Finde es etwas schade, dass das Unternehmen keine Dividende ausschüttet. Wäre für mich naheliegend mit ihrem Geschäftsmodell.

Share this post


Link to post
SvenDom
Posted
vor 37 Minuten von yes I squat:

 

Finde es etwas schade, dass das Unternehmen keine Dividende ausschüttet. Wäre für mich naheliegend mit ihrem Geschäftsmodell.

...insbesondere wegen dem enormen Berg an Schulden, finde ich es gerade sinnvoll, dass sie das nicht tun. Was nebenbei gesagt für mich persönlich auch ein Grund ist, warum die Aktie so abgestraft wird. Ob das in diesen Umfang rechtfertig, sei mal dahingestellt.

Sollte die Aktie tatsächlich auf die 325$ korrigieren, wie es Toni sagt, wäre das natürlich der Wahnsinn. Aber z Z scheint nichts unmöglich.

Share this post


Link to post
howhardgerrard87
Posted

@Toniibewertet Aktien mittels DCF-Modell.

 

Damit kann man auch gut den Einfluss von steigernden Zinsen berechnen. Daher stürzt die Aktie auch entsprechend ab.

 

Oder warum wundert ihr euch so?

Share this post


Link to post
yes I squat
Posted
vor einer Stunde von howhardgerrard87:

@Toniibewertet Aktien mittels DCF-Modell.

 

Damit kann man auch gut den Einfluss von steigernden Zinsen berechnen. Daher stürzt die Aktie auch entsprechend ab.

 

Oder warum wundert ihr euch so?

Ich habe mir das Unternehmen bis dato noch zu wenig angesehen. Habe Charter in die Schublade defensives Telekommunikationsunternehmen gesteckt - nicht wirklich zutreffend.

 

Aber ob hier DCF Methode so wirklich ins Gewicht fällt wage ich zu bezweifeln. Das Wachstum ist überschaubar, das KGV mittlerweile deutlich unter 20.

 

Die angesprochene Überschuldung von @SvenDom (danke dafür) ist hier wohl eher das Thema. Teurere Refinanzierung ist bei ~97 Mrd. Verbindlichkeiten natürlich eine Belastung.

Share this post


Link to post
SvenDom
Posted
vor 1 Stunde von howhardgerrard87:

@Toniibewertet Aktien mittels DCF-Modell.

 

Damit kann man auch gut den Einfluss von steigernden Zinsen berechnen. Daher stürzt die Aktie auch entsprechend ab.

 

Oder warum wundert ihr euch so?

...so verwundert sollte das gar nicht klingen.

Wie gesagt, die Verschuldung halte ich für eine definitive Rechtfertigung. Hatte auch lange über Charter als Invest nachgedacht, natürlich nicht so ausführlich wie Toni, aber der genannte Punkt hat mich u. a. davon abgehalten.

Aber eben weil der Cashflow ganz gut ist, hätte ich so einen Absturz nicht erwartet. Wobei wir mal abwarten müssen, bis wohin es letztlich geht. Die 400$ halte ich noch für möglich, die 325$ wären dann tatsächlich tief. Aber schauen wir mal...

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...