Jump to content
Cef

Strikt rationales Investieren als Langzeitanleger

Recommended Posts

Life_in_the_sun
Posted · Edited by Life_in_the_sun
vor 14 Stunden von Cef:

Denken war gar nicht gefordert.

Der ist gut !

 

Nur belegen kannst Du die Anzahl eben auch nicht…..

 

vor 14 Stunden von Cef:

Es sei denn Du überzeugst mich vom Gegenteil.

Dann versuche ich es mal 

 

Auf der Kiplinger Seite sind mehrere Mutualfonds gelistet die 20 Jahre und länger existieren.

 

Der Morgan Stanley Multi Cap Growth A Ticker CPOAX hat in der letzten 20 Jahren eine Rendite von 14,36 % pa erreicht.

So zum Beispiel auch der Fidelity OTC Portfolio Ticker FOCPX mit 13.94 % Pa über 20 Jahre.

 

Warum fehlen diese Fonds auf der von Dir verlinkten Seite ?? Doch eine Datenauswahl um zum gewünschten Ergebnis zu kommen ??

Stichwort Index Fund Advisors Inc. ?

Darüber nachzudenken lohnt bestimmt……..

 

https://www.kiplinger.com/kiplinger-tools/investing/t041-s001-top-performing-mutual-funds/index.php?table_select=intlsm

 

vor 14 Stunden von Cef:

S&P und Morningstar sind sicher Lügenpresse?

Extrem schwach. Ich verkneife es mir es trotzdem Schopenhauer zu zitieren. 

 

vor 14 Stunden von Cef:

Es darf für Dich einfach nicht sein, was für Dich nicht sein kann.

Nein. Wie Du siehst, lese und beschäftige ich mich mit dem gesamten Markt und seinen Assetklassen. Der größte Fehler beim investieren ist die Information Bias und die daraus resultierende Filterblase.

 

Es klingt aber gut rational und wissenschaftlich begründet zu investieren. Das macht allein von der Aussage schon etwas her. Nur die Ergebnisse sind oft schwach. Der Markt ist nmM eben nicht das Maß der Dinge. Wenn man jedoch damit zufrieden ist, soll es so sein. Nur sollte man daraus nicht eine quasi Investmentreligion mit ausgeprägtem Missionierungseifer machen.

vor 14 Stunden von Cef:

Mach halt einen Fonds auf.

In gewisser weise habe ich das ja bereits ( für mich ) getan und scheinbar auch erfolgreich. Ich hatte gestern bei der Erwähnung der Performance vergessen zu erwähnen, dass es sich bei den ca 42 % in diesem Jahr nur um die Kursperformance handelt. Hinzu kommen noch 12,8 % pa YoC Dividenden und Zinsen. 

 

Ich wünsche Dir trotzdem maximale Erfolge bei Deinen Investments. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Cef
Posted · Edited by Cef
vor 9 Stunden von Life_in_the_sun:

Dann versuche ich es mal 

Danke. Das sind mal punktuell brauchbare Infos.

Schaut man sich das Material an findet man aber zB:

Morgan Stanley: A Deeper Look at Performance

Hier wird der CPOAX mit aufgeführt, auch mit allemn Anteilsklassen verlinkt.

Du aber hast Recht: Ich hab mit kurzer Suche auch keine Erklärung, warum genau der CPOAX nicht in der von mir verlinkten Grafik enthalten ist.

Der ist also schon auf dem Radar. Meine ungefragte Vermutung: Sachliche Ausschlusskriterien, ich hab aber keine Lust und Zeit mich darein zu vertiefen. Weder Morningstar noch IFA oder S&P Global würden sich grobe Schnitzer erlauben.

Daraus:

Zitat

Here's the real kicker, however:

1.92% (3 of 156 funds) wound up outperforming their respective benchmarks consistently enough since inception to provide 97.5% confidence that such outperformance would persist (as opposed to being based on random outcomes).

As a result, this study shows that a majority of funds offered by Morgan Stanley have not outperformed their Morningstar-assigned benchmark. The inclusion of the statistical significance of alpha is key to this exercise, as it indicates which outcomes are due to a skill that is likely to repeat and those that are more likely due to a random-chance outcome.

Nehmen wir also mal theoretisch an, das nach Kosten und Gebühren (!)  von 8000 Publikumsfonds

vielleicht seeeeehr optimistisch 160 tatsächlich über 20 Jahre Bestand haben UND einen simplen Weltindex, den S&P 500

oder irgendeinen anderen, hinreichend breiten Index im Schnitt schlagen.

Tja.

Und die nächsten 20 Jahre? Welche werden es sein?

 

Noch vor ich glaube 15-20 Jahren hat die Stiftung Finanztest (!) die besten in D handelbaren Fonds für alle möglichen Sektoren und Regionen regelmäßig ausgewertet und als Investitionsempfehlung (!) gedruckt.

Da hab ich es begriffen, als praktisch jeder der Spitzenfonds nach 1-2 Jahren wieder nach unten durchgereicht wurde.

Diese Erkenntnis scheint aber noch nicht überall verstanden.

Stiftung Finanztest hat dann das Ruder nach langem Zögern irgendwann leise umgelegt.

 

Es ist doch witzlos, sich an das Argument zu klammern das es immer wieder „ aktive Fonds gibt, die …“.

Wie Du zB gerade in #222:

Zitat

Stimmt wohl auch für die meisten aktiven Fonds, aber eben nicht für alle……

Das ist eine konsequenzlose weil wertlose Einsicht. 

Ja, es wird immer wieder einzelne Fonds geben, die …..

Und es geht hier um den Thread-Titel!

 

Du weichst aber konsequent der Antwort aus, wie Du diese wenigen Fonds

EX ANTE als Anleger identifizierst.

Wenn Du das könntest, müsstest Du sofort dort investieren.

 

Und noch etwas:

Du gibst hier in diesem Zusammenhang sehr schöne, sehr kurzfristige Ergebnisse

Deiner eigenen Anlage an - um Deine eigenen Fähigkeiten anzustrahlen.

 

Bewirb Dich doch mal mit Deinen Anlage-Ergebnissen bei einem Fonds-Anbieter, vielleicht Morgan Stanley:

Du würdest bei Erfolg sofort der bestbezahltesten Banker aller Zeiten - wenn Sie Dir glauben das Du persistierend Alpha erzeugen kannst.

Damit würdest Du pecuniär die (nicht nachprüfbaren) Ergebnisse

für Dein eigenes Vermögen weit, weit übertreffen und könntest viel Gutes auf der Welt tun.

 

Ich gehe aber eher davon aus, das das Gelächter „lang und anhaltend“ wäre.

Share this post


Link to post
Moneycruncher
Posted
vor 27 Minuten von Cef:

Noch vor ich glaube 15-20 Jahren hat die Stiftung Finanztest (!) die besten in D handelbaren Fonds für alle möglichen Sektoren und Regionen regelmäßig ausgewertet und als Investitionsempfehlung (!) gedruckt.

Da hab ich es begriffen, als praktisch jeder der Spitzenfonds nach 1-2 Jahren wieder nach unten duHabrchgereicht wurde.

Diese Erkenntnis scheint aber noch nicht überall verstanden.

Stiftung Finanztest hat dann das Ruder nach langem Zögern irgendwann leise umgelegt.

Haha, das kann ich bestätigen! LBB Lingohr Systematic & Konsorten.. Als Souvenir habe ich sogar ein paar alte Hefte aufgehoben.

Man muss fairerweise sagen, dass Finanztest schon sehr früh rollierende Zeiträume verwendet hat. M.E. sehr sinnvoll, um von den unsäglichen Zeitpunktvergleichen wegzukommen.

Share this post


Link to post
Life_in_the_sun
Posted
vor einer Stunde von Cef:

Damit würdest Du pecuniär Deine (nicht nachprüfbaren) Ergebnisse

für Dein eigenes Vermögen weit, weit übertreffen und könntest viel Gutes auf der Welt tun.

Gehe einfach mal in den CEF Thread. Anfang Juli habe ich dort meine Ergebnisse  für die ersten 6 Monate gepostet. Die Screenshots sind von meinem IB Account, also keine mentale Buchführung.

 

Ich bin froh das ich als Privater von den Erträgen meines Investments leben kann. Ich habe über 42 Jahre, davon über 20 Jahre als GF in 2 Unternehmen gleichzeitig mit insgesamt ca 150 Mitarbeitern gearbeitet. Das reicht mir.

 

vor einer Stunde von Cef:

Ich gehe aber eher davon aus, das das Gelächter „lang und anhaltend“ wäre.

Unnötig und schade das Du Dir persönliche Spitzen nicht verkneifen kannst.

 

vor einer Stunde von Cef:

Der ist also schon auf dem Radar. Meine ungefragte Vermutung: Sachliche Ausschlusskriterien,

was nicht stutzig macht das einerseits: Statistical Significance of Alpha¹ Among 2384² U.S. Mutual Funds20 Years (1/1/2001 - 12/31/2020) Using Morningstar Benchmark

gesprochen wird, aber in der Graphik nur 544 Fonds einfliessen. Und da ist nämlich auch schon die Antwort: 2384 Fonds die 20 Jahre existieren und ein Morningstar Benchmark verwenden. Ob alle US Fonds MS Benchmarks verwenden ? Warum fließen Fonds die MSCI Indizes verwenden nicht in die Betrachtung ein ??

Auf der Kiplinger Seite lassen sich ja die Fonds nach Kategorie sortieren. Der CPOAX und FOCPX waren nur 2 die ich gesucht habe, weil sie in der Liste ganz oben standen.

 

vor einer Stunde von Cef:

Du weichst aber konsequent der Antwort aus, wie Du diese wenigen Fonds EX ANTE identifizierst.

War überhaupt kein Thema.

Logischerweise weiß niemand bei Auflegung eines Fonds wie er sich entwickelt. Das habe ich auch nie behauptet. 

Allerdings gibt es nach meiner Wahrnehmung schon Fondsgesellschaften die in bestimmten Ländern/Regionen, auch über lange Zeiträume, eine besonders gute Performance haben.

vor einer Stunde von Cef:

Du gibst hier in diesem Zusammenhang sehr schöne, sehr kurzfristige Ergebnisse

Stimmt. Allerdings lag die Performance in 2020 auch bei ca 20 % .

 

Wenn ich mich richtig erinnere, habe hier im Forum Leute eine Performance in 2020 von über 60 % gepostet. Da liege ich mit meinen 20 % - 40 % eher im Mittelfeld.

 

Merksatz: es gibt immer größere Zwerge als man selber einer ist.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
etherial
Posted
Am 25.9.2021 um 03:24 von Life_in_the_sun:

Es klingt aber gut rational und wissenschaftlich begründet zu investieren. Nur die Ergebnisse sind oft schwach. Der Markt ist nmM eben nicht das Maß der Dinge.

Die Ergebnisse sind nicht schwach. 90% der Anleger legen so an, wie ihnen der Bankberater oder Finanzberater es empfiehlt. Und sie sind fast durchgehend schlechter als der Index. Jeder von denen kann annähernd Indexperformance erreichen.

Am 25.9.2021 um 03:24 von Life_in_the_sun:

Wenn man jedoch damit zufrieden ist, soll es so sein. Nur sollte man daraus nicht eine quasi Investmentreligion mit ausgeprägtem Missionierungseifer machen.

Es ist keine Religion, wenn das Versprochene erreichbar ist. Die Idee, dass für die Mehrheit mehr als der Markt drin ist, ist absurd.

 

Und die Idee das für einzelne Privatanleger systematisch mehr als der Markt drin wäre ist zwar nicht absurd, aber angesichts der viele professionellen Spieler die gegen dich spielen zumindest nicht sonderlich wahrscheinlich.

Am 25.9.2021 um 03:24 von Life_in_the_sun:

In gewisser weise habe ich das ja bereits ( für mich ) getan und scheinbar auch erfolgreich.

Und du denkst, dass es rational ist, auf Basis von zwei Stichprobenjahren mit Outperformance zu schließen, dass es Können ist? Wer rein zufällig investiert erreicht in einem Jahr eine Outperformance mit Wahrscheinlichkeit 50%. 2 Jahre in Folge mit 25%. So einzigartig wärest du damit also nicht. Nach 7 Jahren wäre die Wahrscheinlichkeit bei ungefähr 8 von 1000. Fakt ist, dass noch nicht einmal 8 von 100.000 aktiven Fondsmanager das geschafft haben. Von den aktuellen Fonds ist mir kein einziger bekannt und von den historischen nur Peter Lynchs Magellan. Die Würfel bei aktiven Fonds fallen also schlechter als der Zufall.

 

Es wäre also durchaus denkbar, dass du nur scheinbar erfolgreich bist (Duden: aufgrund einer Täuschung wirklich, als Tatsache erscheinend, aber in Wahrheit nicht wirklich gegeben).

Share this post


Link to post
Cef
Posted · Edited by Cef
vor 3 Stunden von etherial:

Von den aktuellen Fonds ist mir kein einziger bekannt und von den historischen nur Peter Lynchs Magellan.

Und selbst in diesem Fall (ich finde die Quelle im Moment nicht)

war es nach meiner Erinnerung so, daß dies nur für den Fonds - aber NICHT

für den in ihm anlegenden durchnittlichen Anleger galt.

 

Also halten wir fest: 

LANGFRISTIG, NACH KOSTEN UND STEUERN 

erwirtschaften aktive Fonds (und wahrscheinlich auch aktive Anleger)

KEIN STATISTISCH SIGNIFIKANTES ALPHA.

 

Die ganzen berühmten Einzel-Gegenbeispiele sind wie die 
berühmten „vom Tellerwäscher zum Millionär“-Beispiele von Leuten, die es geschafft haben.

Die tausenden, die vom Millionär zum Tellerwäscher geworden sind schreiben keine Bücher.

 

Oder auch: 

Wenn ich alle nur möglichen und denkbaren Investitionsentscheidungen und Strategien (in Form einzelner Investoren)

auf den Markt loslasse, dann ist nach 30 Jahren ein Warren Buffet dabei. Und Millionen, von denen er sein Geld hat.

 

Einzelbeispiele („Aber Warren“, „aber ICH“) herauszupicken wie 

Am 25.9.2021 um 03:24 von Life_in_the_sun:

Ich hatte gestern bei der Erwähnung der Performance vergessen zu erwähnen, dass es sich bei den ca 42 % in diesem Jahr nur um die Kursperformance handelt. Hinzu kommen noch 12,8 % pa YoC Dividenden und Zinsen. 

sind kein Beweis, geschweige denn Hinweis auf irgendetwas.

 

Rationale, langfristige Vermögensanlage und Vermögensverwaltung baut nicht auf solchen belanglosen Kasuistiken auf.

Das wollte ich ursprünglich mit meinem ersten aktuellen Post hier aufzeigen.

Share this post


Link to post
dev
Posted
vor 16 Minuten von Cef:

Und Millionen, von denen er sein Geld hat.

Wenn er "zockt", aber nicht wenn er in Firmen investiert und von den Gewinnen partizipiert.

Share this post


Link to post
Yerg
Posted
Am 23.9.2021 um 11:33 von Cef:

Für den Langzeitanleger ist die Antwort auf die Frage, ob ein aktiver Fonds in einem breiten Markt

ein reproduzierbares Alpha erzeugt, von einer bemerkenswerten Eindeutigkeit:

 

imageproxy.php?img=&key=9d130ad23eb73f07           1838518022_Bildschirmfoto2021-09-23um11_06.56Uhr.thumb.png.6f2462c04b3891f033e5b4c5b10c68c2.png

"Standard Deviation of Alpha" scheint mir ein widersprüchlicher Maßstab zu sein: damit ein Fonds überhaupt eine vom Markt abweichende Performance erzielen kann, muss er anders als der Markt investieren, das senkt die Korrelation zum Markt, aber damit das Alpha wenig schwankt, muss der Fonds gleichzeitig eine hohe Korrelation zum Markt aufweisen. Letztlich zeigt die Studie nur, dass sich kein Fonds konstruieren lässt, der einen Marktindex reproduziert und darüber hinaus einen zusätzlichen Ertrag liefert ("Marktrendite + x" in jedem einzelnen Jahr, mit gleichbleibendem x).

 

vor 3 Stunden von Cef:

Also halten wir fest: 

LANGFRISTIG, NACH KOSTEN UND STEUERN 

erwirtschaften aktive Fonds (und wahrscheinlich auch aktive Anleger)

KEIN STATISTISCH SIGNIFIKANTES ALPHA.

Nein, die von dir zitierte Auswertung sagt nach meinem Verständnis nur aus:

BEI BETRACHTUNG DER EINZELNEN JAHRESERGEBNISSE

erwirtschaften aktive Fonds

KEIN STATISTISCH SIGNIFIKANT JAHR FÜR JAHR KONSISTENTES ALPHA.

 

(Warum so viele Großbuchstaben?)

 

Deine darüber hinaus gehende Interpretation ist kein Beweis, geschweige denn Hinweis auf irgendetwas. Außer vielleicht ein Hinweis auf deine Position in der Aktiv-Passiv-Debatte, die du nach eigener Aussage aber gar nicht führen möchtest.

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted
vor einer Stunde von Yerg:

...Letztlich zeigt die Studie nur, dass sich kein Fonds konstruieren lässt, der einen Marktindex reproduziert und darüber hinaus einen zusätzlichen Ertrag liefert...

Anscheinend ist es aber so, dass man Fonds konstruieren kann, die einen Marktindex reproduzieren und dann weniger Ertrag liefern als eben dieser Index.  

 

vor einer Stunde von Yerg:

 

Nein, die von dir zitierte Auswertung sagt nach meinem Verständnis nur aus:

BEI BETRACHTUNG DER EINZELNEN JAHRESERGEBNISSE

erwirtschaften aktive Fonds

KEIN STATISTISCH SIGNIFIKANT JAHR FÜR JAHR KONSISTENTES ALPHA.

Nur das wäre aber konsistentes Alpha.

Share this post


Link to post
Life_in_the_sun
Posted · Edited by Life_in_the_sun
Am 24.9.2021 um 21:32 von Cef:

Es darf für Dich einfach nicht sein, was für Dich nicht sein kann.

Das ist wohl eher Dein Problem !?

 

Du solltest einfach zur Kenntnis nehmen und akzeptieren das es sehr wohl Investoren oder auch Fonds gibt die, auch dauerhaft oder einen langen Zeitraum, den Markt schlagen. Ob das jedes Jahr und mit jedem Investment gelingt und ob das immer gleichen Umfang möglich gelingt, ist eine ganz andere Frage.

 

Auch wenn Leute wie Hr. Kommer oder IFA dies bestreiten. Wohl auch nicht ganz uneigennützig…… 

 

Im übrigen zählt für mich der TR einer Anlage. Also Kursgewinne und Dividenden/Zinsen. Von Buchgewinnen, die mitunter schnell verpuffen, kann man sich eben auch nichts kaufen. 

 

Nicht jeder kann oder will sich mit Einzeltiteln, dem Markt, Bilanzen oder Investmentstilen intensiv beschäftigen. Gründe dafür gibt es genug: Beruf, Freizeit oder auch Familie. 

 

Ich kann jedenfalls akzeptieren, dass es Leute gibt die in ETFs investieren und damit glücklich und mit der Marktrendite zufrieden sind.

 

Um Dir Deinen Thread nicht zu „zerfleddern“ sollten wir die Diskussion hier beenden. 

 

 

 

Share this post


Link to post
Merol Rolod
Posted
vor einer Stunde von Life_in_the_sun:

Um Dir Deinen Thread nicht zu „zerfleddern“ sollten wir die Diskussion hier beenden.

Vielen Dank. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Cef
Posted · Edited by Cef

Es geht mir darum aufzuzeigen , das es für den Langfrist-Investor nicht rational ist, auf einen aktiven Fonds zu setzen.

Weil es nur extrem wenige sind, und diese ex ante nicht erkennbar sind.

Warum Du, @Life_in_the_sun, aber hartnäckig versuchst hier etwas anderes reinzulesen verstehe ich nicht.

Weder @etherial noch ich haben jemals irgendwo behauptet, das es nicht kurzfristig immer mal Fonds mit echtem Alpha gibt.

Was ist so schwer daran das einzusehen?

Am 24.9.2021 um 15:59 von Cef:
Am 24.9.2021 um 15:41 von Life_in_the_sun:

Stimmt wohl auch für die meisten aktiven Fonds, aber eben nicht für alle……

Richtig.

Und für diese Wenigen gilt dann logischerweise:

vor 4 Stunden von Life_in_the_sun:

Du solltest einfach zur Kenntnis nehmen und akzeptieren das es sehr wohl Investoren oder auch Fonds gibt die, auch dauerhaft oder einen langen Zeitraum, den Markt schlagen.

Wobei ich dem dauerhaft weiter widersprechen würde. Den langen Zeiträumen hat ebenfalls niemand widersprochen.

Wobei schon 5 Jahre von fast keinem Fonds überhaupt dauerhaft geschafft werden, siehe die anderen Grafiken.

 

Du solltest vielleicht in diesem Kontext zur Kenntnis nehmen, das Dir als Langfrist-Investor diese Erkenntnis absolut nichts hilft. Und das bedeutet, das man so nicht investieren sollte in der Hoffnung den Markt zu schlagen.

Außer man spielt auch Lotto in der Hoffnung auf den Jackpot.

Das war mein Anliegen.

Das diese Erkenntnis von Bedeutung für eben den Langfrist-Investor ist,

hindert verhindert aber offensichtlich keine

A-P-Diskussion. Ich ärgere mich das ich hier darauf eingegangen bin.

Share this post


Link to post
Life_in_the_sun
Posted
vor 6 Stunden von Cef:

Was ist so schwer daran das einzusehen?

Weil Du schlicht und ergreifend  eine Information Bias hast.

 

Selbst wenn man Dir beweist das Deine Datenquelle, in diesem Fall IFA lückenhaft bis falsch ist, beharrst Du auf der Richtigkeit Deiner Annahmen. Das ist schon erstaunlich.

In Deinen Beiträgen erkenne ich auch eher eine Belehrung als eine echte Diskussion.

 

vor 6 Stunden von Cef:

Wobei schon 5 Jahre von fast keinem Fonds überhaupt dauerhaft geschafft werden, siehe die anderen Grafiken.

Auch wieder falsch. Ich hatte vor längerer Zeit mal eine Grafik gepostet in der aktive Fonds im Vergleich zum MSCI dargestellt wurden die ALLE den Index über 10 - 15 Jahre outperformt haben. Das nimmt Du einfach nicht zur Kenntnis bzw kommentierst das mit ja kann man machen oder der Fonds bildet ja nicht exakt den MSCI ab etc. 

 

Ich habe jedenfalls seit 2007 den MSCI deutlich geschlagen, wobei „mein“ Index der DGSIX mit 60/40 ist.

 

 

vor 6 Stunden von Cef:

Ich ärgere mich das ich hier darauf eingegangen bin.

 

Stören andere Meinungen und Erkenntnisse die nicht in Dein Weltbild passen ???

Sieht mir jedenfalls sehr danach aus……..

 

Da das hin und her mich nicht sonderlich intellektuell stimuliert, sollten wir die Diskussion dann aber auch beenden. 

 

 

 

Share this post


Link to post
Cef
Posted · Edited by Cef
vor 5 Stunden von Life_in_the_sun:

Selbst wenn man Dir beweist das Deine Datenquelle, in diesem Fall IFA lückenhaft bis falsch ist

Bewiesen hast Du: Nichts.

Lücken: Korrekt, zumindest in der Grafik, nicht was weitere Publikationen zum Thema angeht.

Die Datenquellen: IFA. Und MORNINGSTAR, S+P Global

Falsch sind welche?

vor 5 Stunden von Life_in_the_sun:

Ich hatte vor längerer Zeit mal eine Grafik gepostet in der aktive Fonds im Vergleich zum MSCI dargestellt wurden die ALLE den Index über 10 - 15 Jahre outperformt haben.

Finde ich nicht, wo genau?. Können wir uns gerne dort nochmal anschauen. 

Für einen Langfrist-Investoren sind aber 10-15 Jahre an den Märkten mittelfristig.

Ich bin (wie Du wahrscheinlich) um die 60 und plane schon noch für 30 Jahre anzulegen.

 

Was Du aber weiter nicht beantwortest:

Für einen Anleger, der heute langfristig (>20 Jahre) investieren will: Welche werden es 2021 bis 2041 ff sein?

Was sollte er deshalb tun?

 

vor 5 Stunden von Life_in_the_sun:

Ich habe jedenfalls seit 2007 den MSCI deutlich geschlagen, wobei „mein“ Index der DGSIX mit 60/40 ist.

Hmmh, ja. Ich tracke das erst seit ungefähr 2010 mit meinem RK3 - Depot pi mal Daumen.

Und hab den MSCI auch geschlagen. Einfach durch Glück (unfreiwilliges Timing).

Helfen uns diese Statements? Nein.

Ist Dein mindestens dreimaliges Wiederholen (wie gut Du bist) eigentlich irgendein Beitrag zum Thema?

 

Deinen Punkt, das es aktive Fonds gibt, die auch mal mittelfristig Ihre Benchmark schlagen, wird von niemandem bestritten.

Luck or Skill? Statistisch signifikant „Skill“ kenne ich keinen, „Luck“ kann jeder.

 

Ansonsten hast Du leider in den letzten Beiträgen nichts beigetragen,

was für die heutige Entscheidung eines Investors mit noch >20 Jahren Anlagezeitraum 

von Bedeutung wäre, s.o. .

 

Und das ist weiterhin mein Punkt. Und das ist hier weiter das Thema.

 

Ich verstehe diesen Thread nämlich (auch) als Einstieg für Anleger,

die neu dabei sind oder ihre Strategie umstellen wollen.

Beiträge dazu sind hier weiter erwünscht.

Ständiges Herumreiten auf unbestrittenen Aussagen („es gibt aber …“, „ ich hab aber …“),

die nichts mit dem Thema zu tun haben, sind aus meiner Sicht irreführend.

 

Damit beende ich diese Sackgasse mit Dir hier endgültig.

Share this post


Link to post
Cef
Posted · Edited by Cef

Dr Andreas Beck in Folge #243 von Finanzfluss.

Hier der Link per Apple: Podcast auf iOS (auch auf allen anderen üblichen Kanälen abrufbar).

 

Disclaimer:

Bin weder ein Anhänger von Beck noch überzeugt, daß seine Strategie überlegen ist.

Und halte auch seine allgemeinen Darstellungen im Podcast nicht alle überzeugend, jedenfalls mich nicht.

Was aber alleine das Anhören schon wert ist: Die Einleitung.

Share this post


Link to post
Cef
Posted

Zeit zum Lesen …

 

Nicolai Tangen, der Chef des Norwegischen Staatsfonds,

äußert sich sehr nüchtern und zurückhaltend - in einem lesenswerten Interview

 

auf FAZonline (Paywall).

 

Ich habe einen der imho wichtigsten Sätze unten in meine Signatur aufgenommen.

 

Friedliche und gesunde Weihnachten wünscht Cef

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 40 Minuten von Cef:

Ich habe einen der imho wichtigsten Sätze unten in meine Signatur aufgenommen.

 

Und der lautet:

Zitat

Mein Eindruck ist, dass unsere Mischung aus Aktien, Anleihen und Immobilien richtig ist. Es geht nicht so sehr darum, die Allokation zu verändern. Was wir verändern müssen, sind unsere Erwartungen an die Zukunft.

Service, damit nicht jeder auf Desktop-Ansicht und zurück gehen muß, um die Signatur zu sehen. :-*

Share this post


Link to post
Cef
Posted

Danke, das wusste ich nicht 

:thumbsup:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...