Jump to content
mike202

KV: Gesetzlich oder Privat?

Recommended Posts

HaRaS1983
Posted
vor 26 Minuten von yuser:

Wenn ich heute einen Hochleistungstarif zeichne, mir in allen Bereichen so gut es geht „Leistung“ einkaufe.. Wo liegt dieser dann? Unterhalb der GKV?!?

kommt auf dein Alter an, aber da da biste auf GKV Niveau. Selbst wenn Du ein wenig darunter bist, wird die Ersparnis von der Steuer aufgefressen. Man muss aber dazu sagen, dass du natürlich bessere Leistungen hast.

 

Wie gesagt PKV ist kein Sparmodell... Auch die niedrigen Zinsen, sorgen eher dafür, dass die PKV teurer wird.

Share this post


Link to post
yuser
Posted · Edited by yuser
vor 30 Minuten von HaRaS1983:

dass die PKV teurer wird.

Ja, so sehe ich das auch. Ebenso wird die GKV teurer - auch das ist gesetzt. 

Schlussendlich geht es, mir zumindest, um Leistung. Wie ich das abbilde und dauerhaft bezahlbar halte ist sicherlich individuell zu entscheiden. Ob GKV + Zusatz oder Vollversicherung, das ist keine einfache Entscheidung. Ich wollte, für den finanziellen worst case, die Beiträge skalierbar halten, d.h. wenig Einkommen = weniger Beitrag. Das erkaufe ich mir aktuell mit dem Höchstbeitrag der GKV plus Beiträge für die Zusatzversicherungen. Ob das dämlich war oder nicht wird die Zeit zeigen... 

Share this post


Link to post
dev
Posted
vor 9 Stunden von HaRaS1983:

Wie gesagt PKV ist kein Sparmodell... Auch die niedrigen Zinsen, sorgen eher dafür, dass die PKV teurer wird.

Die letzten 15 Jahre hatte ich immer gut 50% gespart ( Selbständig ) und da ich die Kleinigkeiten selbst zahle, hab ich dann bis zu 2 Monate zurück erhalten.

Die GKV hätte dann auch von meinem Kapitalgewinnen etwas abhaben wollen, das habe ich bei den 50% nicht berücksichtigt!

 

Für mich ist die PKV bisher ein Sparmodell, die Zukunft wirds zeigen, ob es so bleibt, denn ohne Status KVdR macht die GKV im Rentenalter auch keinen Sinn.

Share this post


Link to post
Badurad
Posted
vor 19 Stunden von s1lv3r:

Ich dachte bisher immer, dass es so einen Ausgleich in der PKV eh nicht gibt und quasi jeder Beitragszahler mehr oder weniger für sich selber wirtschaftet.

Das ist ein Irrglaube, der sich hartnäckig hält und durch die Werbung beider Seiten (PKV / GKV) unterstützt wird. Ebenso ist das Gerede "wer in die PKV wechselt, der verlässt das Solidarsystem" völliger quatsch. Derjenige wechselt nur vom Solidarsystem GKV in das Solidarsystem PKV.

 

Die Auswirkungen der voraussichtlich noch länger andauernden Nullzinspolitik für die PKV werden auf jeden Fall spannend! Wie hier ja bereits sehr gut dargelegt wurde, ist das kapitalgedeckte System dem Umlagesystem bei Nullzinsen überlegen. So oder so werden jüngere PKV-Versicherte die goldenen Zeiten der heute alten PKV-Versicherten (was die Beiträge im Alter angeht) nicht mehr erleben. Aber das gilt für GKV-Versicherte auch. GKV-Beiträge für Rentner gibt es erst seit 1983 und ob ich noch von den Vorzügen der KVdR profitieren werde, steht auch in den Sternen. Es gibt einfach zu viele Unbekannte in diesem Spiel.

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 41 Minuten von Badurad:

Das ist ein Irrglaube, der sich hartnäckig hält und durch die Werbung beider Seiten (PKV / GKV) unterstützt wird. Ebenso ist das Gerede "wer in die PKV wechselt, der verlässt das Solidarsystem" völliger quatsch. Derjenige wechselt nur vom Solidarsystem GKV in das Solidarsystem PKV.

weitestgehend off-topic: Die Solidarität zeigt sich beim Solidarsystem unter anderem auch darin, dass die Aufnahme und die Beitragshöhe in die Versicherung nicht vom gesundheitlichen Risiko abhängig gemacht wird. Beides wird in der PKV selbstverständlich anders gehandhabt. Und natürlich ist laut deinem Verständnis auch die Autohaftpflichtversicherung ein Solidarsystem.

 

Share this post


Link to post
HaRaS1983
Posted
vor 7 Stunden von dev:

Die letzten 15 Jahre hatte ich immer gut 50% gespart ( Selbständig ) und da ich die Kleinigkeiten selbst zahle, hab ich dann bis zu 2 Monate zurück erhalten.

Die GKV hätte dann auch von meinem Kapitalgewinnen etwas abhaben wollen, das habe ich bei den 50% nicht berücksichtigt!

 

Für mich ist die PKV bisher ein Sparmodell, die Zukunft wirds zeigen, ob es so bleibt, denn ohne Status KVdR macht die GKV im Rentenalter auch keinen Sinn.

Meine Aussagen bezogen sich auf Angestellte. Bei Selbstständigen ist das Thema komplexer.

Share this post


Link to post
dev
Posted
vor 43 Minuten von HaRaS1983:

Meine Aussagen bezogen sich auf Angestellte. Bei Selbstständigen ist das Thema komplexer.

Das macht schon mehr Sinn, aber wenn man über Jahrzehnte, monatlich dreistellige Beträge sparen kann, könnte auch die PKV interessant sein.

Vor allem wenn man vor hat, weit vor der Rente Privatier zu werden, dann hat man das selbe Problem wie ein Selbständiger.

 

Aber bei der GKV wäre ich mir auch nicht sicher, ob da irgendwann auf mehr als nur dem Lohn KV gezahlt werden muß.

 

 

Share this post


Link to post
stagflation
Posted

FAZ-Artikel: Vor allem für Privatpatienten könnte Grippe-Impfstoff knapp werden

Zitat

Privatpatienten sind es gewohnt, im Gesundheitssystem ein bisschen besser behandelt zu werden als Kassenpatienten. Dafür zahlen sie auch häufig höhere Beiträge. Wenn es einmal umgekehrt zugeht, lässt das aufhorchen.

 

Share this post


Link to post
permabull
Posted
vor 21 Minuten von stagflation:

Da macht sich für mich wohl der Treuebonus bezahlt. :D Ich nehme die Impfung sowieso jedes Jahr mit, und habe auch für die kommende Saison schon verbindlich reserviert...

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...