Jump to content
Shark13

ARERO oder LifeStrategy bei absolutem passiven Anleger

Recommended Posts

stagflation
Posted · Edited by stagflation

So neu sind die LifeStrategy ETFs gar nicht. In den USA gibt es sie schon länger und sie sind dort sehr beliebt! Siehe beispielsweise hier: https://www.firethefamily.com/home/4-vanguard-lifestrategy-funds

 

Bei neuen ETFs bin ich natürlich auch skeptisch. Deshalb hatte ich mir die oben zitierten Fondsvolumina herausgesucht. Ich wollte herauszufinden, ob und wie schnell die ETFs wachsen. Die Zahlen zeigen, dass Vanguard bei den LifeStrategy ETFs zurzeit ca. 5 Millionen € pro Woche einsammelt - die werden also voraussichtlich schon nach einem halben Jahr ein Fondsvolumen von 100 Millionen überschreiten.

 

Das Konzept hinter den LifeStrategy ETFs und das Wachstum haben mich überzeugt. Ich habe ein paar Anteile von dem LifeStrategy 60 gekauft. Vom Arero halte ich aber auch ein paar Anteile. Ich bin sehr gespannt, wie sich die beiden ETFs entwickeln werden.

Share this post


Link to post
tyr
Posted · Edited by tyr

Wenn ihr die Vanguard Mischfonds nicht wollt wegen zu klein und zu neu dann nehmt eben den ARERO + Tagesgeld, Comstage Vermögensstrategie, Xtrackers Portfolio oder die unzähligen weiteren Mischfonds.

 

Es gibt keinen Zwang zu Vanguard. Mischfonds von Vanguard sind nicht per se irgendwie besser als die Konkurrenz. Die kochen wie alle anderen nur mit Wasser. Man kann komplett ohne Vanguard anlegen und alles machen.

 

wo ist das Problem?

 

Dieser zwanghafte Vanguard-Fetisch hat überhaupt keine Grundlage. Vanguard hat einzelne gute Produkte aber das heißt noch lange nicht, dass es immer und unbedingt Vanguard sein muss.

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted
vor 6 Minuten von tyr:

Es gibt keinen Zwang zu Vanguard....

Das vielleicht nicht. Aber Vanguard ist doch so etwas wie die Heilsarmee unter den Vermögensverwaltern. Die sind wenigstens nicht grundsätzlich böse, wie z.B. Black Rock (die dunkle Seite der Macht).

Share this post


Link to post
Mad_Q
Posted
vor 12 Minuten von tyr:

Wenn ihr die Vanguard Mischfonds nicht wollt wegen zu klein und zu neu dann nehmt eben den ARERO + Tagesgeld, Comstage Vermögensstrategie, Xtrackers Portfolio oder die unzähligen weiteren Mischfonds.

 

Es gibt keinen Zwang zu Vanguard. Mischfonds von Vanguard sind nicht per se irgendwie besser als die Konkurrenz. Die kochen wie alle anderen nur mit Wasser. Man kann komplett ohne Vanguard anlegen und alles machen.

 

wo ist das Problem?

 

Dieser zwanghafte Vanguard-Fetisch hat überhaupt keine Grundlage. Vanguard hat einzelne gute Produkte aber das heißt noch lange nicht, dass es immer und unbedingt Vanguard sein muss.

Sehe ich auch so.

Ohne jetzt die Vanguards schlecht zu machen - es liegt schlicht am Sparwahn hier behaupte ich mal. Vanguard verlangt einfach sehr wenig für all seine Produkte. Das ist eine tolle Sache, sollte aber nicht den Hauptausschlag geben für die Produktwahl.

Share this post


Link to post
Beamter48
Posted

Natürlich nicht. Nur muss man schon zurecht die Frage aufwerfen, wenn ich drei Produkte habe (ACWI 2x, FTSE All World), nach welchen Kriterien gehe ich als Privatanleger.

Die Wertentwicklung wird sich gleichen, also bleiben mir da nur die Kosten (TER/TD).

Und da scheint Vanguard historisch ein stabile gute TD hinzulegen.

 

 

Share this post


Link to post
tyr
Posted · Edited by tyr
vor 14 Minuten von Schwachzocker:

Das vielleicht nicht. Aber Vanguard ist doch so etwas wie die Heilsarmee unter den Vermögensverwaltern. Die sind wenigstens nicht grundsätzlich böse, wie z.B. Black Rock (die dunkle Seite der Macht).

Sehe ich nicht so.

 

Als genossenschaftlich organisierte KAG wie in den USA wäre Vanguard anders als die restlichen KAG, die ihr Geschäft nur for profit machen. So sind die UCITS ETF von Vanguard in Europa aber meines Wissens nach nicht aufgestellt. Das sind hierzulande keine mutual funds.

 

Das was den US mutual Funds entspricht wäre nach meinem Verständnis z. B. ein Union Investment Uniglobal: eine genossenschaftlichen Bank. Sowas sind Vanguard UCITS ETF in der EU aber nicht. Von daher kann ich diese fortwährende Glorifizierung von Vanguard hierzulande nicht nachvollziehen. Ja, da sind einige gute Produkte dabei, aber die sind nicht besser als die Konkurrenz, ganz normale Fonds. Der Grund für diesen Vanguard-Fetisch hierzulande ist mir immer noch unklar.


Ich bin auch Vanguard-Kunde, aber aus rein pragmatischen Gründen wie einziger verfügbarer DM+EM+SC Fonds, der ausschüttend und günstig ist. Nicht weil :yahoo::yahoo::yahoo:VANGUARD :yahoo::yahoo::yahoo:

 

Dieser nervig unbegründete Vanguard-Fetisch überall ist eher ein Grund, dort kein Kunde zu sein und in anderen Threads bei der Konkurrenz nüchtern lesen zu können, ohne Gejammer, dass man ja Vanguard will, weil es Vanguard ist und einem etwas an den Vanguard-Fonds nicht passt.

Share this post


Link to post
Bassinus
Posted · Edited by Bassinus
vor 17 Minuten von Schwachzocker:

Aber Vanguard ist doch so etwas wie die Heilsarmee unter den Vermögensverwaltern.

Für die USA würde ich das unterschreiben. Für den Rest der Welt ist es ne Firma die Gewinn machen möchte & muss. 

Edit: tyr, der alte Vanguard-Basher war wieder schneller ^^

Zitat

Die sind wenigstens nicht grundsätzlich böse, wie z.B. Black Rock (die dunkle Seite der Macht).

Zumindest "unheimlich" sind sie laut Arte:

BlackRock - Die unheimliche Macht eines Finanzkonzerns (Doku Arte)

Share this post


Link to post
xaoz
Posted
vor 22 Minuten von tyr:

wo ist das Problem?

 

Dieser zwanghafte Vanguard-Fetisch hat überhaupt keine Grundlage. Vanguard hat einzelne gute Produkte aber das heißt noch lange nicht, dass es immer und unbedingt Vanguard sein muss.

Ich persönlich habe keine Probleme und auch kein Vanguard-Fetisch, aber wie Beamter sagt:

Gerade eben von Beamter48:

Natürlich nicht. Nur muss man schon zurecht die Frage aufwerfen, wenn ich drei Produkte habe (ACWI 2x, FTSE All World), nach welchen Kriterien gehe ich als Privatanleger.

Die Wertentwicklung wird sich gleichen, also bleiben mir da nur die Kosten (TER/TD).

Und da scheint Vanguard historisch ein stabile gute TD hinzulegen.

 

 

Man muss sich halt irgendwie entscheiden und da ist es doch absolut legitim die Frage in den Raum zu werfen, was von geringen Volumen zu halten ist...

Share this post


Link to post
tyr
Posted
vor 3 Minuten von Beamter48:

Natürlich nicht. Nur muss man schon zurecht die Frage aufwerfen, wenn ich drei Produkte habe (ACWI 2x, FTSE All World), nach welchen Kriterien gehe ich als Privatanleger.

Die Wertentwicklung wird sich gleichen, also bleiben mir da nur die Kosten (TER/TD).

Und da scheint Vanguard historisch ein stabile gute TD hinzulegen.

 

 

Ob sich das bei den neuen Fonds so wiederholt weiß noch niemand.

 

Eine allerbeste TD spielt auch für das Anlageergebnis nur eine geringe Rolle. Der Fonds sollte günstig sein und die Asset Allocation sollte passen, so dass man seine Anlagestrategie dauerhaft ohne spekulative Änderungen umsetzt. Das sind die großen Stellschrauben. Ein paar Zehntelprozent TD mehr oder weniger machen den Kohl nicht fett.

 

Wer dagegen wie letztes Jahr im Forum wieder gut und oft dokumentiert bei Börsenverwerfungen spekuliert und Market Timing betreibt und dann doch wieder zum tausendsten Mal damit daneben liegt verliert viel mehr als nur ein paar Zehntelprozent TD.

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 4 Minuten von Beamter48:

Die Wertentwicklung wird sich gleichen, also bleiben mir da nur die Kosten (TER/TD).

:thumbsup:

 

Dazu kommt, dass lediglich"60/40" durch andere Produkte abgedeckt wird. Für alle anderen Kombinationen muss man basteln. Was für geübte WPFler natürlich kein Problem, sondern Herausforderung ist.

 

Für Lieschen Müller oder den Kollegen von @Shark13 mag das aber eine Hemmschwelle sein. Und da ist es dann einfacher zu sagen: "such dir einfach was aus zwischen 20/80 und 80/20", statt: "du könntest statt 60/40 aber auch ARERO, xyz, bla nehmen und statt 80/20 könntest du den ARERO auch mit einem Worldfonds mischen, und statt des Worldfonds könntest du auch eine Mischung nehmen, die BIP-gewichtet ist."

Share this post


Link to post
tyr
Posted
vor 3 Minuten von xaoz:

Ich persönlich habe keine Probleme und auch kein Vanguard-Fetisch, aber wie Beamter sagt:

Man muss sich halt irgendwie entscheiden und da ist es doch absolut legitim die Frage in den Raum zu werfen, was von geringen Volumen zu halten ist...

Wenn einem das Volumen bei Vanguard zu gering ist: dann nicht beklagen, dass das so ist, sondern einfach bei der zahlreichen Konkurrenz zugreifen.

 

Der ARERO ist über 1 Milliarde Euro groß, Xtrackers Portfolio ist bei 400 Millionen, zum Beispiel. Die Comstage Vermögensstrategie sind ebenfalls noch da. Weitere Mischfonds sind bereit verfügbar seit vielen Jahren.

 

Warum ist das Interesse an den non-Vanguard Produkten, die seit Jahren dasselbe machen auf einmal weg?

Share this post


Link to post
xaoz
Posted
vor 3 Minuten von tyr:

Wenn einem das Volumen bei Vanguard zu gering ist: dann nicht beklagen, dass das so ist, sondern einfach bei der zahlreichen Konkurrenz zugreifen.

 

Der ARERO ist über 1 Milliarde Euro groß, Xtrackers Portfolio ist bei 400 Millionen, zum Beispiel. Die Comstage Vermögensstrategie sind ebenfalls noch da. Weitere Mischfonds sind bereit verfügbar seit vielen Jahren.

 

Warum ist das Interesse an den non-Vanguard Produkten, die seit Jahren dasselbe machen auf einmal weg?

Das ist doch alles klar, beklagen tut sich doch auch gar niemand.

Wenn man die Auswahl jedoch hat, und in dieser Auswahl ist eben Vanguard jetzt dabei, dann darf man doch abwägen und nachfragen oder nicht?

Ich versteh ehrlich gesagt nicht warum Sie da so drauf rumreiten, der Punkt den Sie machen wollten ist (zumindest bei mir) schon angekommen.

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 3 Minuten von tyr:

Warum ist das Interesse an den non-Vanguard Produkten, die seit Jahren dasselbe machen auf einmal weg?

Das weißt du doch gar nicht, oder hast du Zahlen zum Nachlassen des Wachstums der non-Vanguard-Produkten? Was die Diskussion und das Interesse im WPF angeht: neue Produkte generieren neue Fragen und neue Möglichkeiten. Der Thread zum ETF110 https://www.wertpapier-forum.de/topic/52884-comstage-etf110/ ist im wesentlich tot. Was will man über ein lange etabliertes Produkt groß diskutieren?

Share this post


Link to post
tyr
Posted
vor 10 Minuten von odensee:

:thumbsup:

 

Dazu kommt, dass lediglich"60/40" durch andere Produkte abgedeckt wird. Für alle anderen Kombinationen muss man basteln. Was für geübte WPFler natürlich kein Problem, sondern Herausforderung ist.

 

Für Lieschen Müller oder den Kollegen von @Shark13 mag das aber eine Hemmschwelle sein. Und da ist es dann einfacher zu sagen: "such dir einfach was aus zwischen 20/80 und 80/20", statt: "du könntest statt 60/40 aber auch ARERO, xyz, bla nehmen und statt 80/20 könntest du den ARERO auch mit einem Worldfonds mischen, und statt des Worldfonds könntest du auch eine Mischung nehmen, die BIP-gewichtet ist."

Vom Lyxor Portfolio ETF und Xtrackers Portfolio gibt es ebenfalls mehrere Risikograde: https://www.justetf.com/de/find-etf.html?assetClass=class-equity&groupField=index&equityStrategy=Multi%2BAsset

 

Zitat

Lyxor Portfolio Strategy UCITS ETF
Lyxor Portfolio Strategy Defensive UCITS ETF
Lyxor Portfolio Strategy Offensive UCITS ETF
    
Xtrackers Portfolio UCITS ETF 1C
Xtrackers Portfolio Income UCITS ETF 1D

 

Wegen des Vanguard-Sondereffektes haben die Vanguard-Fonds jedoch wie man an der JustETF-Tabelle sieht ein viel höheres Wachstum. :huh:

 

Scheint eine Glaubensfrage zu sein.

vor 3 Minuten von odensee:

Das weißt du doch gar nicht, oder hast du Zahlen zum Nachlassen des Wachstums der non-Vanguard-Produkten? Was die Diskussion und das Interesse im WPF angeht: neue Produkte generieren neue Fragen und neue Möglichkeiten. Der Thread zum ETF110 https://www.wertpapier-forum.de/topic/52884-comstage-etf110/ ist im wesentlich tot. Was will man über ein lange etabliertes Produkt groß diskutieren?

Ja, früher waren hier Comstage ETF schwer angesagt. Diese Mode ist vorbei.

Share this post


Link to post
Johannes34567
Posted · Edited by Johannes34567
vor 49 Minuten von tyr:

Mischfonds von Vanguard sind nicht per se irgendwie besser als die Konkurrenz.

Besser als die von Xtrackers, Lyxor oder Arero auf jeden Fall.

Share this post


Link to post
Mad_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor 6 Minuten von Johannes34567:

Besser als die von Xtrackers, Lyxor oder Arero auf jeden Fall.

@tyr

Steilvorlage für dich.:D

 

Jetzt aber im ernst:

Ist etwas immer besser, nur weil es billiger ist?

 

Ein Bekannter von uns investiert z.B. in einen von @tyr genannten Lyxor Fonds und zwar mit der Begründung, dass die Depotbank bei uns in Deutschland ist und nicht irgendwo in Luxemburg oder Irland. Sogar solche Entscheidungskriterien können miteinfließen und das ist ok.

 

Ich finde Vanguard Produkte gut, bin aber nach wie vor der Meinung, dass die Beliebtheit hier nur von zwei Dingen abhängt:

1. Der große Name

2. Die TER (Geiz ist eben geil, besonders bei passiven Anlegern)

Share this post


Link to post
Bassinus
Posted
vor 2 Minuten von Johannes34567:

... oder Arero auf jeden Fall.

Äpfel & Birnen

 

Wenn du unbedingt Rohstoffe willst, gibts von Vanguard dazu nichts in ner Einmallösung. Alles was Kunden und Umsatz hat, hat dementsprechend auch seine Daseinsberechtigung. Ja selbst der Dirk Müller Premium Fonds.

 

Per se ist nichts schlechter oder besser, solange es im Einzelfall passt und/oder eine Umstrukturierung durch Steuern & Gebühren nicht lohnend ist.

Share this post


Link to post
stagflation
Posted · Edited by stagflation
vor 22 Minuten von tyr:

Warum ist das Interesse an den non-Vanguard Produkten, die seit Jahren dasselbe machen auf einmal weg?

 

Das Neue an den LifeStrategy ETFs ist doch, dass die Gesamtkostenquote von 0,25% (incl. der ETF-Gebühren) so niedrig ist, dass es nicht mehr preiswerter wird, wenn man sein Portfolio selbst zusammenstellt und verwaltet. Ein wesentlicher Grund für das "selbst basteln" fällt damit weg.

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 7 Minuten von tyr:

Vom Lyxor Portfolio ETF und Xtrackers Portfolio gibt es ebenfalls mehrere Risikograde: https://www.justetf.com/de/find-etf.html?assetClass=class-equity&groupField=index&equityStrategy=Multi%2BAsset

Stimmt, hatte ich übersehen.

 

vor 7 Minuten von tyr:

Ja, früher waren hier Comstage ETF schwer angesagt. Diese Mode ist vorbei.

Nochmal: woher weißt du, dass niemand mehr in Comstage Lyxor ETF anlegt? Von mir z.B. bekommt der ETF110 immer noch Futter. Jahrelang etablierte Produkte kann man einfach nutzen, da braucht man keine Diskussion im WPF.

 

vor 2 Minuten von stagflation:

Das Neue an den LifeStrategy ETFs ist doch, dass die Gesamtkostenquote von 0,25% (incl. der ETF-Gebühren) so niedrig ist, dass es nicht mehr preiswerter wird, wenn man sein Portfolio selbst zusammenstellt und verwaltet. Ein wesentlicher Grund für das "selbst basteln" fällt damit weg.

Das ist so, stört tyr aber nicht weiter.

Share this post


Link to post
Bigwigster
Posted

Zwei Punkte die man sich bei den Lifestrategy Produkten auch bewusst sein sollte:

 

- circa die Hälfte der Anleihen sind Unternehmensanleihen, also riskanter als z.b. die €-Staatsanleihen im ARERO

- der Anleihenteil ist gehedged, hierdurch entstehen auch Mehrkosten (die ich aber ehrlich gesagt nicht in x,x% pro Jahr ausdrücken kann :thumbsup:), dafür geringere Volatilität

Share this post


Link to post
Johannes34567
Posted · Edited by Johannes34567
vor einer Stunde von Madame_Q:

Ist etwas immer besser, nur weil es billiger ist?

Ja.

Dazu kommt, dass Vanguard meist schneller seine Gebühren senkt als andere Anbieter. So ist es jedenfalls in den Staaten in den letzten Jahrzehnte gewesen (Vanguard-Effekt).

 

 

Share this post


Link to post
alsuna
Posted
vor 13 Minuten von Johannes34567:
vor einer Stunde von Madame_Q:

Ist etwas immer besser, nur weil es billiger ist?

Ja.

Unsinn. Die verschiedenen Produkte enthalten doch vollkommen verschiedene Inhalte. Anders als verschiedene Produkte auf den MSCI World sind diese Mischfonds inhaltlich unterschiedlich und damit gilt "billiger = besser" überhaupt nicht. Das ist ein Äpfel-und-Birnen-Vergleich.

Ich hatte eigentlich gehofft, dass hinter deinem Satz eine fundierte Aussage steckt. Schade.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 1 Stunde von tyr:

Das was den US mutual Funds entspricht wäre nach meinem Verständnis z. B. ein Union Investment Uniglobal: eine genossenschaftlichen Bank.

 

Mutual fund bedeutet einfach Investmentfonds.

Share this post


Link to post
Mad_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor 2 Stunden von alsuna:

Die verschiedenen Produkte enthalten doch vollkommen verschiedene Inhalte. Anders als verschiedene Produkte auf den MSCI World sind diese Mischfonds inhaltlich unterschiedlich und damit gilt "billiger = besser" überhaupt nicht. Das ist ein Äpfel-und-Birnen-Vergleich.

Ganz genau.

Allein schon, ob der Aktienteil nach MCAP oder BIP gewichtet ist, macht einiges aus, wie man ja zur Zeit recht gut erkennt, von Rohstoffen ganz zu schweigen (Ja oder nein).

 

https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/tabelle/isins/DE000ETF7011,IE00BMVB5P51,LU0360863863,LU0397221945

Ja, ich weiß, es sind nur drei Monate, aber es zeigt, dass die Dinger eben nicht alle das gleiche intus haben und fast identisch performen bzw. nur die Kosten interessant sind.

Share this post


Link to post
Johannes34567
Posted
vor 2 Stunden von alsuna:

Unsinn. Die verschiedenen Produkte enthalten doch vollkommen verschiedene Inhalte.

https://www.morningstar.de/de/news/149572/die-große-vorhersagekraft-von-fondskosten-für-die-performance.aspx

vor 1 Stunde von Madame_Q:

Allein schon, ob der Aktienteil nach MCAP oder BIP gewichtet ist, macht einiges aus, wie man ja zur Zeit recht gut erkennt, von Rohstoffen ganz zu schweigen (Ja oder nein).

Auf langer Sicht hat der Msci World GDP weighted den Msci Wolrd Index minimal geschlagen. In letzten Jahren lief er etwas schlechter. Eher Zufall, da BIP und Aktienmarkt eines Landes keine Korrelation haben.

Die Rohstoffe sollten dann noch mehr für den Vanguard sprechen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...