Jump to content
barea

800%-Strategie PLUS

Recommended Posts

barea
Posted

Liebe Wertpapierfreunde,

 

ich habe begonnen im letzten Jahr mit Optionsscheinen zu handeln. Die dafür notwendige Research ist sehr zeitaufwändig und ich kann das zeitlich nicht mehr wuppen. Parallel bin ich auf den Börsendienst 800% PLUS aufmerksam geworden, der Optionsscheine als Empfehlungen ausspricht und diese begleitet.

 

Gibt es hier in der Community Erfahrungen mit dem Dienst? Ein Probeabo ist hier nicht möglich, daher frage ich.

 

Danke und beste Grüße

Share this post


Link to post
Bast
Posted
Zitat

Die herausragende Performance von bisher +4.463 Prozent zeigt, dass die 800-%-Strategie-PLUS über ein gewaltiges Potenzial verfügt, das ausgeschöpft werden will.

Klingt plausibel.

Zitat

Die Pforten für Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger werden nur ein- bis zweimal pro Jahr geöffnet – und das nur für kurze Zeit.

Möchten Sie bei der nächsten Einstiegsmöglichkeit informiert werden? Dann tragen Sie sich gerne in die Warteliste ein. Sobald sich die Tore von 800%-Strategie-PLUS erneut öffnen, erfahren Sie es vor allen anderen.

Das ergibt Sinn. Gleich mal persönliche Daten abgreifen. 

Share this post


Link to post
Thomas
Posted

Dass die 2018 vom Depotwert 200.00€ binnen 2 Monaten auf 50.000€ gefallen sind, wird natürlich nicht erwähnt. Kann jederzeit wieder passieren oder noch schlimmer.

Optionsscheine - Die mögliche hohe Rentabilität läuft parallel zum möglichen hohen Totalverlust. Das bei diesem Marketing auf dieser Seite nie aus den Augen verlieren.

Sich irgendwie 800% garantieren zu lassen, empfinde ich unseriös.

Ist irgendein Unterprodukt von Börsenmedien Ag. Hättest Du Dich hier neu angemeldet und das gepostet, dann hätten wir es als Werbung eingestuft verbunden mit Konsequenzen. :D

Share this post


Link to post
sedativ
Posted

Super Sache! Bin da letztes Jahr eingestiegen und jetzt schon Milliardär!!!!!!!

Share this post


Link to post
Thatsme
Posted · Edited by Thatsme

Bin ja normal bei sowas recht positiv gestimmt, aber die Website sieht total unseriös aus. 

 

Alleine die Beschreibung wie die Gewinne zustande kommen. "Wir schnappen uns Aktien mit Wachstum, gucken die Fundamentaldaten an und stimmen die direkt 5x Hebel"

 

Kannst mal n Blick auf den Robo advisor oder social Trading werfen. 

 

Oder 50% normales Depot und 50% Trendfolge mit 200ma und 2x Hebel

Share this post


Link to post
Leeloo Dallas
Posted
vor 8 Stunden von Thatsme:

Bin ja normal bei sowas recht positiv gestimmt, aber die Website sieht total unseriös aus. 

65fa1b656094c8c624f582a5320156c1.gif

Share this post


Link to post
Round
Posted

Große Hoffnungen locken viele Leute.

Meißt platzt aber die Hoffnung wie eine Seifenblase.

 

 

Share this post


Link to post
Thatsme
Posted
vor 4 Stunden von Leeloo Dallas:

65fa1b656094c8c624f582a5320156c1.gif

Wasn ^^ 

Guck dir zB Robo Advisor an. Ist fast das gleiche. Und richtig krank was da bisher fûr Renditen teilweise gemacht wurden. Ich rede da von 20-50% jährlich

Share this post


Link to post
barea
Posted

Danke für den Input. Ihr seid allerdings damit im falschen Thread gelandet.

 

Ich habe primär nach Lesererfahrung dieses Dienstes gefragt, nicht nach Meinungen genereller Natur :)
 

Share this post


Link to post
Thomas
Posted

Ok, danke nochmal für die Verständnisförderung.

Dann kann ich leider nicht helfen, da ich keine Erfahrung habe.

Share this post


Link to post
bondholder
Posted
vor 12 Stunden von barea:

Ich habe primär nach Lesererfahrung dieses Dienstes gefragt, nicht nach Meinungen genereller Natur :)

Was soll dieser tolle Börsenbrief überhaupt kosten?

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 11 Stunden von bondholder:

Was soll dieser tolle Börsenbrief überhaupt kosten?

sind doch Peanuts. 

Du bekommst doch 800%, wenn Du so handelst, wie sie es dir vorgeben. :yahoo:

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 27 Minuten von west263:
vor 12 Stunden von bondholder:

Was soll dieser tolle Börsenbrief überhaupt kosten?

sind doch Peanuts. 

Du bekommst doch 800%, wenn Du so handelst, wie sie es dir vorgeben. :yahoo:

 

Na ja. Wenn ich erst 99% meines Vermögens für den Börsenbrief ausgeben muß, dann habe ich ja nur noch 1%, das sich dann auf 9% vervielfacht … :unsure:

Share this post


Link to post
Moneysac
Posted

Hallo Barea,

bin zwar ein bisschen spät dran(Ende März 2022) habe aber den Post/Frage erst jetzt gelesen. Direkt zu Deiner Frage; Ja, ich habe Erfahrung mit dem Dienst, seit 2 Jahren trade ich die Empfehlungen 1:1 nach. Mein Fazit: Lass es. Meine persönliche Meinung: Lass den Dienst UND die Sache mit den Optionsscheinen. Warum? Weil auch dieser Börsenbrief auf Dauer nicht hält, was er verspricht. Es stimmt, innerhalb von 12 Monaten hatte ich tatsächlich einmal eine Performance von rund 80%. Nur - mittlerweile bin ich 30% unter Einstand! Wer nun denkt, in der schwierigen Börsenphase, die wir gerade haben, gibt es bei so einem Börsendienst eine besonders gute Absicherung - falsch gedacht. Hier gibts den gleichen Drawdown, nur eben gehebelt. Es ist immer dieselbe Leier. Irgendwo gibt es immer wieder den sagenhaften ultimativen Börsenbrief/Strategie was auch immer. Auch ich glaube immer wieder mal, dass die Profis es einfach wirklich besser können. Kann auch mal eine Zeitlang funktionieren - bis entweder eine Marktkorrektur kommt oder der Herausgeber des Briefes wechselt oder bis der entsprechende Verlag den Dienst einfach einstellt. Alles schon erlebt, alles schon dagewesen. Ich bin jetzt seit 13 Jahren in Sachen Aktien/Trading unterwegs, habe fast alle Fehler gemacht, die man als Anfänger so macht - Außer, Zuviel zu riskieren. Von daher der Rat, auch die Sache mit den Optionsscheinen zu lassen. Nach meiner Erfahrung bleiben letztlich nur ein paar wenige Dinge, die funktionieren und sinnvoll sind: Wenn Trading, dann Trendfolge mit einem festen, am besten eigenen, backgetesteten System. Ohne Hebel. Und den Großteil des Depots in solide Dividendenwerte oder Value-Werte, mit vielen kleinen Positionen. Gerne lasse ich mich eines besseren belehren. Für ein funktionierendes System oder einen dauerhaft erfolgreichen Börsenbrief würde ich gut bezahlen. Nur: Es gibt namhafte Finanzwissenschaftler, die der Meinung sind, dass es - vor allem für Privatanleger wie uns - schlicht unmöglich ist, auf Dauer wesentlich besser als der Markt zu performen. Nach meiner Erfahrung haben sie recht. 

Share this post


Link to post
s1lv3r
Posted

Ich bin da eher der Meinung "Denn das Depot kann nur richtig rocken, wenn vorher fachmännisch gerollt wurde.". :lol:;)

Share this post


Link to post
California
Posted

Hallo, 

 

ich habe letztes Jahr erstmalig das Abo der 800% Plus Strategie gekauft und liege nun damit mit 72% im Minus. 

Einige Werte liegen mit 92 bis 98% im Minus. 

Ich würde gern anwaltlich prüfen lassen inwieweit man zumindest die Abo- Gebühr wieder erstreiten kann? 

Kennt jemand weitere "Opfer" und kann mich mit denen in Kontakt bringen? 

 

Seitens der 800%- Redaktion werden jegliche Anfragen ignoriert. 

Share this post


Link to post
crogle
Posted
47 minutes ago, California said:

Ich würde gern anwaltlich prüfen lassen inwieweit man zumindest die Abo- Gebühr wieder erstreiten kann? 

 

Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass du damit Erfolgschancen hast. -72% ist ja auch nicht gerade ein unerwartetes Ergebnis wenn man auf eine Verachtfachung hofft. 

Share this post


Link to post
jogo08
Posted
vor 2 Stunden von California:

Ich würde gern anwaltlich prüfen lassen inwieweit man zumindest die Abo- Gebühr wieder erstreiten kann? 

Das kann man sicherlich versuchen, allerdings wird der Anwalt auch Geld dafür nehmen. Vorher wäre vermutlich ein ausführlicher Blick in die AGBs ratsam. Ich kann mir kaum vorstellen, dass irgendwo eine Garantie auf Gewinn schriftlich fixiert ist.

Ich würde mal sagen, der doch etwas reisserische Titel mit 800% im Titel, ist reine Werbung, um arglose Leute anzulocken. "Gier frisst Hirn", schon mal gehört?

 

Auszug aus den AGBs:

Zitat

Der Anbieter haftet nicht für Schäden, die aus dem risikoreichen Investment in Börsen-/Börsentermin- und Devisengeschäften resultieren können. Insbesondere obliegt es dem Besteller, vor Erteilung einer Wertpapierorder zu prüfen, ob das zu handelnde Wertpapier tatsächlich die angenommenen Eigenschaften in Bezug auf Preis, Basiswert und Ausstattung hat.

Zitat

Der Anbieter weist darauf hin, dass Investitionen in Wertpapiere, Geldmarktinstrumente, Derivate oder sonstige Finanzinstrumente grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Bei besonderen Formen des Handelns (etwa CFD, Futures, Spotmarkt), kann es im Extremfall zu Nachschusspflichten kommen, so dass die Verluste auch über das eingesetzte Kapital hinausgehen können. Aus der Wertentwicklung in der Vergangenheit können keine verlässlichen Aussagen über die künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzinstrumente abgeleitet werden. Die durch den Anbieter zur Verfügung gestellten Informationen ersetzen keinesfalls eine fachliche, speziell auf die persönlichen und finanziellen Verhältnisse des Bestellers zugeschnittene Beratung.

 

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 3 Stunden von California:

Ich würde gern anwaltlich prüfen lassen inwieweit man zumindest die Abo- Gebühr wieder erstreiten kann? 

Schlechtem Geld kein gutes hinterherwerfen, sondern daraus lernen. (Überhaupt in Gelddingen dazulernen, z.B. hier im Forum ...)

Share this post


Link to post
Malvolio
Posted

Es kommt darauf an, was sie dir versprochen haben, um zu beurteilen, ob hier eine Leistungsstörung vorliegt. 800% plus garantiert ohne Risiko??? Kann mich mir nicht so recht vorstellen.

 

Wenn man denen nicht irgendwelche betrügerischen Tätigkeiten oder Kursmanipulationen nachweisen kann, sieht es wahrscheinlich schlecht aus. Schau dir z.B. mal den Fall von Markus Frick an. Aber das wäre dann auch erstmal nur die strafrechtliche Seite .... Schadenersatz ist dann nochmal eine andere Baustelle.

 

 

 

Share this post


Link to post
Carol Jarecki
Posted · Edited by Carol Jarecki

verbuche es als Lehrgeld, fürs nächste mal

 

https://www.youtube.com/watch?v=A_uB9bdzF0g

Share this post


Link to post
Moneysac
Posted

@california: Hier anwaltlich vorzugehen, wird sinnlos sein. Die Typen vom Aktionär haben sich  natürlich abgesichert, und, man muss auch fairerweise sagen, wer sich den Langfristchart der Strategie genau angesehen hat, kann erkennen, dass es schon einmal einen Drawdown von rund 75 % gegeben hat. Und - seinen wir ehrlich - wer auch nur ein wenig Ahnung vom Kapitalmarkt hat, weiss, dass für eine potentiell hohe Rendite auch ein hohes Risiko in Kauf genommen werden muss. Sprich: Wir hätten es wissen müssen. 

Ob nun im aktuellen Bären- bis Panikmarkt ein guter Ausstiegszeitpunkt ist? Wohl eher nicht...

Share this post


Link to post
California
Posted
Am 21.5.2022 um 21:58 von Moneysac:

@california: Hier anwaltlich vorzugehen, wird sinnlos sein. Die Typen vom Aktionär haben sich  natürlich abgesichert, und, man muss auch fairerweise sagen, wer sich den Langfristchart der Strategie genau angesehen hat, kann erkennen, dass es schon einmal einen Drawdown von rund 75 % gegeben hat. Und - seinen wir ehrlich - wer auch nur ein wenig Ahnung vom Kapitalmarkt hat, weiss, dass für eine potentiell hohe Rendite auch ein hohes Risiko in Kauf genommen werden muss. Sprich: Wir hätten es wissen müssen. 

Ob nun im aktuellen Bären- bis Panikmarkt ein guter Ausstiegszeitpunkt ist? Wohl eher nicht...

Was genau meinen Sie mit Ausstiegszeitpunkt? Die noch vorhanden Derivate sind noch aktiv und wurden noch nicht verkauft, deren Laufzeiten ist aber in einigen Monaten absehbar. 

ABER was soll da noch passieren??? 

 

Ich bin mir nicht zu schade auch bildlich zu untermauern und zu beweisen wovon ich rede, um einige Neuabonnenten des Dienstes (die hoffentlich so schlau sind vorher zu googeln und sich erkundigen), vor genau derselben Sch**ß zu bewahren. 

 

FÜR DEN VERLAG UND ALLE ANDEREN ÄHNLICHEN DIENSTE IST DAS EINE RISIKOLOSE GELDDRUCKMASCHINE! 

 

Das gezeigte Bild zeigt die Aufstellung aus dem letzten 800%-Rundbrief.


Ich weiß, dass man anwaltlich gar nicht gegen vorgehen kann. Diese Dienste sind voll abgesichert und man stimmt dem Ganzen ja auch noch zu. Ich wollte auch nicht die Verluste zurück erstreiten sondern lediglich meine horente Abo- Gebühr wieder habe.

 

Niemand ist Hellseher, aber ich erwarte für solche Summen schon, dass derjenige den ich bezahle soviel Know How besitzt um die Kuh vom Eis zu holen, bzw. sie gar nicht erst drauf zu führen!!! 

Aber stattdessen: 

Die letzten vier Neuaufnahmen der letzten Wochen reihen sich in das Gesamtbild ein- nah am Totalverlust!!!

Zwei der vier habe ich bescheuerterweise noch mitgemacht, die letzten beiden zum Glück nicht mehr. 

Die emotionalen Bezichtigungen lasse ich hier weg um mich nicht strafbar zu machen. 

 

Ich war schon so wütend auf mich bei der Kausa "Paypal". Ich hatte die AKTIE letztes Jahr noch rechtzeitig aus meinem Depot mit Plusminus Null verkauft. Die 800%-Strategie war einige Zeit später der Meinung jetzt wäre der Zeitpunkt gut, um dort mit einem Derivat einzusteigen. "Die sind ja schlauer als ich", dachte ich und folgte den Vorgaben. Das Paypal-Derivat schmierte schneller ab als man gucken konnte und war einer der ersten Totalverluste ohne Rebound-Chance. 

 

IMG_20220526_202840_edit_2274960251735.jpg

Share this post


Link to post
California
Posted · Edited by California

Auf direkte Anfragen wird überhaupt nicht eingegangen seitens des Verlages. 

 

Wie stellen die sich das vor? Welcher Abonnent ist so Gaga und verlängert im  September sein Abo? Das würde für 2023 bedeuten das 3000€ Abo-Gebühren (2x 1500€), oder jenachdem wann man eingestiegen ist sogar mehr, plus die horenten Verluste aus 2022 eingespielt werden müssen um dann wieder eine schwarze Null zu haben. Und dann noch Gewinne oben drauf? Wie wahrscheinlich ist das? Wer hat soviel Vertrauen und wirft immer wieder blind Geld nach? 

 

Man hätte den Abonnenten wenigstens das kommende Abo kostenlos anbieten können um zu beschwichtigen. Selbst dann ist das Vertrauen aber dahin. 

Nichts dergleichen geschieht, Anfragen werden totgeschwiegen, was sollen die auch dazu sagen? 

Die Abonnenten werden jetzt reihenweise Adios sagen und solche die im September neu versucht werden zu kötern, benutzen hoffentlich die Google Suchfunktion und landen u.a. hier

 

Fazit: FINGER WEG!!!!! 

 

 

Und hier noch ein tagesaktueller Screenshot aus meinem 800%-Depot als Warnung für die anderen!

 

Die täglichen Verlustschwellenwarnungen meines Brokers lese ich schon seit Monaten nicht mehr. 

Screenshot_20220611_190809.jpg

 

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted · Edited by hattifnatt
vor 21 Minuten von California:

um einige Neuabonnenten des Dienstes (die hoffentlich so schlau sind vorher zu googeln und sich erkundigen)

Ich bezweifle es :-*

vor 1 Minute von California:

Man hätte den Abonnenten wenigstens das kommende Abo kostenlos anbieten können um zu beschwichtigen.

Damit sie damit noch mehr Geld in den Sand setzen? Käme mir eher unmoralisch vor ...

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...