Jump to content
tyr

Glaubensfrage: haben Kryptowährungen einen inneren Wert?

Recommended Posts

reko
Posted · Edited by reko
vor 2 Stunden von bmi:

Ich sehe übrigens auch eine gute Chance für Sidechains, da durch BitVM nun völlig neue Möglichkeiten gefunden wurden

Wird damit nicht die Gesamtzahl der umlaufenden Coins erhöht, also die Geldmenge inflationiert?

Selbst wenn man nur die Umlaufgeschwindigkeit erhöht wirkt es inflationär.

Share this post


Link to post
Chips
Posted
vor 55 Minuten von reko:

Wird damit nicht die Gesamtzahl der umlaufenden Coins erhöht, also die Geldmenge inflationiert?

Selbst wenn man nur die Umlaufgeschwindigkeit erhöht wirkt es inflationär.

So wie beim Euro, wenn du beim Wirt einen Zettel für dein Bier aufmachst. Die Biereurosidechain. Irgendwann wird es deim Wirt zu viel und ihr macht ne Mainlayerbargeldtransaktion. 

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko
vor 11 Minuten von Chips:

So wie beim Euro, wenn du beim Wirt einen Zettel für dein Bier aufmachst. Die Biereurosidechain. Irgendwann wird es deim Wirt zu viel und ihr macht ne Mainlayerbargeldtransaktion. 

Alles was ich beim Wirt angeschrieben habe und jeder Schuldschein ist privates Geld (Kreditgeld = Fiatgeld). Banken machen genau das Gleiche nur ist der Umfang so groß, dass der Staat eine Regulierung für notwendig hielt. Sollte das dann auch für Bitcoin-Sidechains gelten?

Share this post


Link to post
bmi
Posted
vor 1 Stunde von reko:

Wird damit nicht die Gesamtzahl der umlaufenden Coins erhöht, also die Geldmenge inflationiert?

Nein, Gesamtzahl wird nicht erhöht.

vor 1 Stunde von reko:

Selbst wenn man nur die Umlaufgeschwindigkeit erhöht wirkt es inflationär.

Umlaufgeschwindigkeit erhöht sich und kann für sich gesehen inflationär wirken. Gesamtheitlich betrachtet spielen jedoch noch weitere Parameter eine Rolle. Wirtschaftsleistung, technologischer Fortschritt, wie viel % hodln, Angebotsengpässe, Krisen (Pandemien, ...), Umlaufgeschwindigkeit ... dazu einige Wechselwirkungen - hohe Wirtschaftsleistung wirkt bei begrenzter Geldmenge deflationär und begünstigt möglicherweise Hodln, Hodln wiederum erhöht die Umlaufgeschwindigkeit usw usf. Dann ist unklar, wie viele Transaktionen auf Mainchain und wie viele auf Sidechain stattfinden, was wahrscheinlich maßgeblich davon abhängt um was für Transaktionen es sich handelt und welche bzw wie viele Sidechains sich etablieren (Privacy-Chain und so Zeug).

 

Also kurzum: das System hat zu viele Parameter, Störgrößen und ist zu dynamisch als dass ich da eine sinnvolle Antwort geben könnte.

Share this post


Link to post
cfbdsir
Posted
vor 3 Stunden von reko:

Wird damit nicht die Gesamtzahl der umlaufenden Coins erhöht, also die Geldmenge inflationiert?

Selbst wenn man nur die Umlaufgeschwindigkeit erhöht wirkt es inflationär.

Klar. Ich habe mehrfach die ungebremste, unregulierter Inflation angeführt, die bei einer Einführung von höheren Geldmengenaggregate (Bisher gibt's nur M0) erzeugt wird - so man denn Bitcoin mit den Maßstäben echten Geldes betrachtete.

 

Jede ungeprüfte, unregulierter Gruppe, die Bitcoin Subprodukte ausgibt erzeimugt dann Bitcoin-Buch"Geld".

vor 2 Stunden von reko:

Sollte das dann auch für Bitcoin-Sidechains gelten?

Das ist nicht regulierbar, da es nicht auf durchsetzbarem Recht fußt.

vor 2 Stunden von Chips:

So wie beim Euro, wenn du beim Wirt einen Zettel für dein Bier aufmachst. Die Biereurosidechain. Irgendwann wird es deim Wirt zu viel und ihr macht ne Mainlayerbargeldtransaktion. 

Nur wird der Wirt keine Unwertpapiere, die auf der unregulierter Deckelwirtschaft fußen herausgeben und niemand dem Wirt die Altersversorgung anvertrauen. Und selbst wenn dann gäbe es jmd., der beklagbar wäre.

Share this post


Link to post
Stillhalter
Posted
On 10/18/2023 at 8:09 PM, cfbdsir said:

Sieht nicht nach Bitcoinabkehr aus.

Krasse Sache. Die Hamas hat tatsaechlich Bitcoin im Wert von 2000 USD erhalten. Bitcoin-Verbot JETZT!

 

https://home.treasury.gov/news/press-releases/jy1816

Share this post


Link to post
cfbdsir
Posted · Edited by cfbdsir

https://m.faz.net/aktuell/finanzen/wie-kryptowaehrungen-millionen-in-die-kassen-der-hamas-gespuelt-haben-19239032.html

 

Die FAZ, eine seriöse konservative Zeitung, spricht nicht von 2000 USD. Es handelt sich um viele Millionen. Was will die mächtigste Terrororganisation der Welt auch mit Kleingeld?

Eine Kassamrakete allein kosten schon zig Tausende Dollar

 

Share this post


Link to post
Stillhalter
Posted · Edited by Stillhalter
9 hours ago, cfbdsir said:

https://m.faz.net/aktuell/finanzen/wie-kryptowaehrungen-millionen-in-die-kassen-der-hamas-gespuelt-haben-19239032.html

 

Die FAZ, eine seriöse konservative Zeitung, spricht nicht von 2000 USD. Es handelt sich um viele Millionen. Was will die mächtigste Terrororganisation der Welt auch mit Kleingeld?

Eine Kassamrakete allein kosten schon zig Tausende Dollar

 

Wenn Deine geposteten Artikel nicht alle hinter paywalls waeren koennte ich Dir schreiben, warum sie falsch liegen, bzw warum sie Deine These nicht unterstuetzen.

 

Ich gehe
a. von falschen Schaetzungen aus und

b. dass es sich um "cryptocurrencies" und nicht um Bitcoin handelt

Share this post


Link to post
Stillhalter
Posted · Edited by Stillhalter
1 hour ago, cfbdsir said:

Die werden von den Quellen meist nicht aufgeschlüsselt. Die sind über die Börsen ineinander Tauschbart und damit die Spuren verwischbar. 

Es geht hier um Bitcoin, nicht um um "Cryptocurrencies". Bitcoin ist auch gegen Fiat/Bargeld aller Laender ineinander tauschbar und damit die Spuren verwischbar.

 

Ausserdem:  "The company noted, however, that it was unclear what portion of those assets directly belonged to the group."

 

Desweiteren liegen den Schaetzungen voellig falsche Annahmen zu Grunde:

 

https://www.chainalysis.com/blog/cryptocurrency-terrorism-financing-accuracy-check/ 

 

TL:DR 

Die Schaetzungen kalkulieren alle Geldfluesse "boeser" Serviceprovider als terroristisch, was einem Relitaetscheck nicht standhaelt.

Share this post


Link to post
cfbdsir
Posted · Edited by cfbdsir

Kryptografischer Spielscheine lassen sich unter erheblichem Aufwand in Bargeld tauschen. Aufgrund der fehlenden Rechtdurchsetzungsmöglichkeiten ist das auch dem System immanent. Wer hat das schon getan und wie teuer und aufwendig war das?

Share this post


Link to post
Stillhalter
Posted
14 minutes ago, cfbdsir said:

Kryptografischer Spielscheine lassen sich unter erheblichem Aufwamd in Bargeld tauschen. Aufgrund der fehlenden Rechtdurchsetzungsmöglichkeiten ist das auch dem System immanent. Wer hat das schon getan und wie teuer und aufwendig war das?

Weder aufwendig noch teuer. Ich mache das staendig.

Share this post


Link to post
cfbdsir
Posted · Edited by cfbdsir
vor 3 Stunden von Stillhalter:

Weder aufwendig noch teuer. Ich mache das staendig.

Triffst du dich dann im Hinterzimmer eines Bitcoincafes? Wie sicherst du dich rechtlich ab? Über den Paten?

Share this post


Link to post
Chips
Posted
Am 18.10.2023 um 20:50 von reko:

Alles was ich beim Wirt angeschrieben habe und jeder Schuldschein ist privates Geld (Kreditgeld = Fiatgeld). Banken machen genau das Gleiche nur ist der Umfang so groß, dass der Staat eine Regulierung für notwendig hielt. Sollte das dann auch für Bitcoin-Sidechains gelten?

Kommt ja drauf an, wie reguliert wird. Staatliche Regulierung ist ja manchmal auch etwas Pseudo. Giftiges Essen ist auch verboten, aber bedarf es da wirklich staatlicher Regulierung? Ich mein, wenn ein Produkt schlecht isst, fällt das auf und wie will ein Unternehmen so Geld verdienen? Wenn der Staat nicht reguliert, setzen sich die Produkte durch, die besser sind  Wenn nicht so deutlich ist, welches Produkt besser ist, wird das deutlich gemacht. 

Sofern der Staat nur etwas reguliert, was die Marktteilnehmer eh machen, ist der Schaden aber gering und es könnte eine Art Grundsicherheit für den Verbraucher darstelken. 

Am 18.10.2023 um 23:06 von cfbdsir:

 

Nur wird der Wirt keine Unwertpapiere, die auf der unregulierter Deckelwirtschaft fußen herausgeben und niemand dem Wirt die Altersversorgung anvertrauen. Und selbst wenn dann gäbe es jmd., der beklagbar wäre.

Der Wirt und Gast können sich doch auf etwas einigen, was sie möchten. In der Regel ist wohl Aufschreiben in Euro dem Wirt auch nicht recht. Außer man kenn sich vlt  

Share this post


Link to post
cfbdsir
Posted
vor 39 Minuten von Chips:

Sofern der Staat nur etwas reguliert, was die Marktteilnehmer eh machen, ist der Schaden aber gering und es könnte eine Art Grundsicherheit für den Verbraucher darstelken. 

Würde er das nicht tun dann gäbe es keine Leitzinsen, keine Mindestreserve, ungebremste Inflation.

vor 41 Minuten von Chips:

Der Wirt und Gast können sich doch auf etwas einigen, was sie möchten. In der Regel ist wohl Aufschreiben in Euro dem Wirt auch nicht recht. Außer man kenn sich vlt  

Daher funktionierts in der Kneipe aber nicht auf dem Spielscheinmarkt. Siehe FTX

vor 42 Minuten von Chips:

Giftiges Essen ist auch verboten, aber bedarf es da wirklich staatlicher Regulierung?

Die Zuckerproduktion wurde noch kürzlich staatlich subventioniert.

vor 43 Minuten von Chips:

Ich mein, wenn ein Produkt schlecht isst, fällt das auf und wie will ein Unternehmen so Geld verdienen?

Dann gäbe es auf dem freien Drogenmarkt ohne rechtlichen Qualitätsrahmen doch gute Qualität. Woher nur die Drogentoten?

vor 44 Minuten von Chips:

Wenn nicht so deutlich ist, welches Produkt besser ist, wird das deutlich gemacht. 

Z.B. FTX oder tödliche Ectasy-Pillen?

Share this post


Link to post
Stillhalter
Posted
2 hours ago, cfbdsir said:

Triffst du dich dann im Hinterzimmer eines Bitcoincafes? Wie sicherst du dich rechtlich ab? Über den Paten?

Wieso sollte ich mich in einem Hinterzimmer treffen? Das sagt schon viel ueber Dein mindset aus, Du tust ja so, als wuerde es sich um etwas illegales handeln.

 

Ich mache das bei mir zu Hause, oder in meiner Firma, oder beim lizensierten Wechsler (das ist natuerlich mit Kommission/Spread, was ich versuche zu vermeiden). Oder einfach bei einem Bitcoinmeetup.

 

Und fuer was genau soll ich mich rechtlich absichern? Falls ich gefaelschte BTC kaufe? LOL

 

Pate? Ich glaube Du schaust zu viel Soko Rosenheim.

Share this post


Link to post
cfbdsir
Posted · Edited by cfbdsir
vor einer Stunde von Stillhalter:

Wieso sollte ich mich in einem Hinterzimmer treffen? Das sagt schon viel ueber Dein mindset aus, Du tust ja so, als wuerde es sich um etwas illegales handeln.

 

Wie läuft das anonym ab wenn nicht im Hinterzimmer unter Ausschaltung von Banken? Also Bitcoin gegen bares. Mindset hört sich nach einem Weltverschlechterer mit Youtube-Kanal an.

vor einer Stunde von Stillhalter:

Ich mache das bei mir zu Hause, oder in meiner Firma, oder beim lizensierten Wechsler (das ist natuerlich mit Kommission/Spread, was ich versuche zu vermeiden). Oder einfach bei einem Bitcoinmeetup.

 

Wer lizensiert die Wechsler? Der Pate?

vor einer Stunde von Stillhalter:

Oder einfach bei einem Bitcoinmeetup.

Ist das so eine Arte Töpfergruppe aber ohne Ton, ohne Kreativität und ohne Töpfern?

Share this post


Link to post
callwin
Posted

Der will doch nur spielen.

 

Hat doch erst vorhin wieder im NFT Thread Beiträge aus Anfang 2022 ausgegraben, nachdem niemand mehr auf seine Polemik reagiert hat.

Share this post


Link to post
cfbdsir
Posted · Edited by cfbdsir
vor einer Stunde von Stillhalter:

Und fuer was genau soll ich mich rechtlich absichern? Falls ich gefaelschte BTC kaufe? LOL

Dass dein Gegenüber auch seine Zertifikate rausrückt bzw. sein echtes Geld. Wie läuft die Preisbildung da ab? 

vor einer Stunde von Stillhalter:

Pate?

Wenn es keinen Staat gibt dessen rechtliche Institutionen du nutzen kannst dann gilt das Recht des Stärkeren.

Share this post


Link to post
Stillhalter
Posted · Edited by Stillhalter
41 minutes ago, cfbdsir said:

Wie läuft das anonym ab wenn nicht im Hinterzimmer unter Ausschaltung von Banken? Also Bitcoin gegen bares. Mindset hört sich nach einem Weltverschlechterer mit Youtube-Kanal an.

Wer lizensiert die Wechsler? Der Pate?

Ist das so eine Arte Töpfergruppe aber ohne Ton, ohne Kreativität und ohne Töpfern?

Von was redest Du? Bist Du betrunken? Seit wann benoetigt man eine Bank fuer ein Bargeschaeft? 

Lizensierung erfolgt in der Regel von der zustaendigen Behoerde.

38 minutes ago, cfbdsir said:

Dass dein Gegenüber auch seine Zertifikate rausrückt bzw. sein echtes Geld. Wie läuft die Preisbildung da ab? 

Wenn es keinen Staat gibt dessen rechtliche Institutionen du nutzen kannst dann gilt das Recht des Stärkeren.

Hast Du schon jemals etwas gekauft oder verkauft? Was wuerdest Du machen wenn Dein Baecker Dir nicht die Brezel aushaendigt die Du bezahlt hast? Das selbe wuerde ich auch machen.

Share this post


Link to post
cfbdsir
Posted · Edited by cfbdsir
vor 10 Stunden von Stillhalter:

Seit wann benoetigt man eine Bank fuer ein Bargeschaeft? 

 

Für ein Wechselgeschäft.

 

vor 10 Stunden von Stillhalter:

Lizensierung erfolgt in der Regel von der zustaendigen Behoerde.

Die Bitcoinbudenbehörde.

 

 

vor 10 Stunden von Stillhalter:

Was wuerdest Du machen wenn Dein Baecker Dir nicht die Brezel aushaendigt die Du bezahlt hast?

Das ist ein Bäcker und keine Bitcoinbude. Der händigt traditionell Brezeln aus und kein Gegengeld, das sich als staatsfrei sieht.

 

Wo liest man von Brezelhinterziehern statt Bitcoinbetrügern?

Share this post


Link to post
Stillhalter
Posted · Edited by Stillhalter
11 hours ago, cfbdsir said:

Hinterzimmer unter Ausschaltung von Banken

Vielleicht verstehst Du Tiktokvideos leichter als geschriebene Worte:

 

Tiktok Buy and Send Crypto

Share this post


Link to post
cfbdsir
Posted · Edited by cfbdsir

Ich nutze kein TikTok. Somit wird mir das Wissen der TikTok-Universitat verschlossen bleiben.

Share this post


Link to post
The Statistician
Posted
vor 14 Stunden von cfbdsir:

Für ein Wechselgeschäft.

Nur weil man Bargeld in Bitcoin “wechselt” oder umgekehrt, wird daraus nicht gleich ein Wechselgeschäft. Wenn du eine Währung bei einer Wechselstube umtauschst, ist das auch kein Wechselgeschäft.

vor 14 Stunden von cfbdsir:

Das ist ein Bäcker und keine Bitcoinbude.

Nimm gerne den Lottostand, bei dem du für Bargeld ein Glückslos kaufst. Für dich sicher das verständlichere Beispiel ;) 

Share this post


Link to post
Chips
Posted
vor 21 Stunden von cfbdsir:

Würde er das nicht tun dann gäbe es keine Leitzinsen, keine Mindestreserve, ungebremste Inflation.

Warum sollte jemand dann so ein Geld nutzen? Das Neuean Bitcoin war ja eben, dass es keine zentrale Einheit gab, die die Geldmenge beeinflussen konnte bzw  angreifbar war. Eine Sidechain kann jeder aufsetzen wie auch ne neue Kryptowährung. Welche würdest du benutzen? 

 

vor 21 Stunden von cfbdsir:

Dann gäbe es auf dem freien Drogenmarkt ohne rechtlichen Qualitätsrahmen doch gute Qualität. Woher nur die Drogentoten?

Z.B. FTX oder tödliche Ectasy-Pillen?

Naja, gibt es denn unabhängige Organisationen, die Drogenbanden auf Qualität prüfen? Warum nicht?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...