Jump to content
skeletor

Depotgewichtung und/oder Portfoliogewichtung

Recommended Posts

Bassinus
Posted
vor einer Stunde von Schwachzocker:

Gestattet Dein Broker keine Verkäufe?

Der Broker schon. Der Gesetzgeber aber leider keine steuerfreien Umschichtungen im Portfolio ;) und keine Sorge. Wird jedes Jahr am 1.9. rebelanced. Bin kein Sklave meiner Allokation die taggenau mit einem ominösen selbstgesteckten Ziel aus Halbwissen von unzähligen (zum Teil wissenschaftlichen) Arbeiten auf Teufel komm raus umgesetzt werden müsste. Pi*Daumen von vorne hinten ins Ziel passt mir. Wichtig ist nur das die Frau gut schläft. Sonst wäre ich bei 150% Aktien :P

Share this post


Link to post
Merol Rolod
Posted
Am 31.3.2021 um 22:55 von Merol Rolod:

Stand 31.03.2021

09,91 % Risikoarm - TG/FG

90,09 % Risikoreich - davon

     69,42 % Aktien-ETFs Welt

     30,58 % Aktien-ETFs Branchen-/Länder-Wetten/Einzelaktien/Forex Trading

Stand 30.04.2021

10,01 % Risikoarm - TG

89,99 % Risikoreich - davon

     69,91 % Aktien-ETFs Welt

     30,09 % Aktien-ETFs Branchen-/Länder-Wetten/Einzelaktien/Forex Trading

Share this post


Link to post
müllermeier
Posted

RK 3  60% ETFs in Aktien (World 70%, EM 30%)                                                - aktuell 60,1%

RK 2  15% ETFs in Anleihen, (HY Dollar, Euro,  EM,  Euro-Zone je 25%)           - aktuell 14,3%

RK 1   Die restlichen 25% setzen sich aus Tagesgeld                                          - aktuell  1,8%

                                                                    Festgeld                                            - aktuell  9,6%

                                                                    Gold/Silbermünzen                           - aktuell   1,1%

                                                                    Altersvorsorge (VWL, Riester etc.)    - aktuell   13,1%

 

Im April erfolgte ein Nachkauf ETF-Anleihen HY Euro (Grund Untergewichtung)

Im Kryptodepot gabs keine Änderung; Anteil am Gesamtdepot ca. 9%

Share this post


Link to post
jogo08
Posted

Stand: 30.04.2021

64,4% Aktienfonds

14,4% EM-Staats- (7,7%) / HY-Unternehmensanleihen (6,7%)

12,5% Tages- und Festgeld

_5,3% Goldmünzen und Golderzeuger (Barrick Gold)

_3,4% Offene Immobilienfonds

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted

Stand Anfang Mai 2021

 

RK1: 15 %

Girokonto

 

RK2: 25 %

fondsgebundene Rentenversicherung ( Rendite seit 2004 5,8 % p.a. netto )

 

RK3: 60 %

ETF Portfolio

 

 

 

Share this post


Link to post
Bast
Posted
Am 30.12.2020 um 14:21 von Bast:

70% ETFs (BIP-Weltportfolio), Ziel 70%

5% EM-Bonds

5% REITs

20% RK1 (FG/TG), Ziel 20%

Max Drawdown 27,5%, Gesamtrendite seit 07/2019 5%; YTD-Rendite 1,4% (TTWROR)

69,9% ETFs (BIP-Weltportfolio), Ziel 70%

4,8 % EM-Bonds, Ziel 5%

5,2 % REITs, Ziel 5%

20,1 % RK1 (FG/TG), Ziel 20%

Max Drawdown 27,6 %, Gesamtrendite seit 07/2019 12,5%; YTD-Rendite 7,2 % (TTWROR)

Share this post


Link to post
Peter23
Posted · Edited by Peter23

Ich stelle es mal wie eine Bilanz dar.

 

Passiv-Seite:

  • Fremdkapital: 17,4% -> durchschnittlicher Zins: 0,55% vor Steuer (0,31% nach Steuereffekt) // durchschnittliche Laufzeit ca. 10 Jahre
  • Eigenkapital: 82,6%

 

=> Hebel: 121,1% (=1/82,6%) Ziel: 125% => Kredite erhöhen

 

Aktiv-Seite:

  • Immobilien: 54,5% (3 Wohnungen in Großstadt) Ziel: 50% => reduzieren
  • Aktien: 25,8% (Aufteilung unten) Ziel: 30% => erhöhen
  • Fixed Income + Rohstoffe: 19,7% (inkl. gesetzliche und private Rentenversicherung, Tagesgeld, Festgeld, China-Anleihen, VTB Flex in und über Einlagensicherung) Ziel: 20% => passt ungefähr

 

Hintergrund zur Strategie:

  • Immobilien waren jeweils gute Gelegenheiten, in denen ich jeweils zunächst auch selbst gewohnt habe, aber sie mittlerweile alle vermiete. Ich behalte es auch weiter bei, dass ich bei sehr guten Gelegenheiten bereit bin von meiner Asset Allokation abzuweichen.
  • Die Zielassetallokation ist recht simpel und verfolgt die Abbildung eines stark vereinfachten Marktportfolios:
    • Die wichtigste Assetklasse (Immobilien) bekommt 50%
    • Der Rest geht angelehnt an die ARERO-Strategie zu 60% in Aktien und 40% in andere Anlagen

Aufteilung bei Aktien (ist und soll sind hier sehr nah beieinander):

  • Grobdarstellung:
    • 80% Large/middle Cap
      • 50/30/20 (World/EM/Europe)
    • 20% Small Cap
      • 55/30/15 (World/EM/EMU)
  • Feindarstellung Large/middle Cap:
    • World: 51%
    • EM: 27,5%
    • EMU: 15%
    • Nordic: 3%
    • UK: 1%
    • Schweiz: 0,5%
    • Japan: 1%
    • Pacific ex Japan: 1%
  • Feindarstellung Small Cap entspricht exakt der Grobdarstellung

Fixed Income + Rohstoff (Ziel 20% aktuell 19,7%):

1207933498_Bildschirmfoto2021-05-30um10_56_58.png.78583a5a2983424b14d351a8ef371912.png

 

Hier ist es schwierig Ziele anzugeben, weil ich einige Positionen (zB gesetzliche Rentenversicherung) nicht veräußern kann und bei anderen gar nicht oder zumindest nicht beliebig viel einzahlen kann (Cosmos/VTB), aber: 

  • die Euro-Gov-Anleihen sollen perspektivisch verkauft werden, weil die Renditeerwartung zu niedrig ist und sich das nicht mit den Krediten verträgt
  • Rohstoffe sollen stark erhöht werden auf ca. 25% (sprich 5% des Gesamtportfolios)
  • VTB Flex läuft in 3,5 Jahren aus (geht also leider auf 0%)
  • Wegen dem Auslaufen sollen die China-Anleihen und Cosmos Direkt erhöht werden

Übergreifend soll die Steuerung hier nach Rating laufen. Ich strebe ein Durchschnittsrating von mindestens A an. Dazu weise ich jeder Position ein S&P-Rating zu (deutsche Einlagensicherung bekommt von mir z.B. AA) und die entsprechende langfristige einjährige Ausfallrate gemäß S&P Default Report. Dann errechne ich die gewichtete langfristige einjährige Ausfallrate und diese soll dann eben mindestens jener von A entsprechen. Aktuell bin ich bei AA- und damit ist für mich alles im grünen Bereich. Im nächsten Schritt müssten man sich vielleicht nochmal die Laufzeiten anschauen, wobei das wohl stark davon abhängt, wie man dort die gesetzliche Rentenversicherung bewertet.

Share this post


Link to post
Rendito
Posted · Edited by Rendito

@Peter23 Gefällt mir gut, sowohl der Darstellungsansatz ("Bilanz") als auch Deine AA :thumbsup:

 

Darf ich fragen, in welcher Form Du die Rohstoffe hältst bzw. aufzustocken gedenkst?

Und (nicht ganz ernst gemeint): Solltest Du statt im WPF nicht viel mehr Zeit in einem Immobilienforum verbringen, um über Mieterselektionsstrategien, ORC (Optimized Renovation Cycles) und die korrekte Abrechnung von NK zu diskutieren?

 

 

 

Share this post


Link to post
Peter23
Posted · Edited by Peter23
vor 15 Minuten von Rendito:

Darf ich fragen, in welcher Form Du die Rohstoffe hältst bzw. aufzustocken gedenkst?

50% Lyxor Bloomberg Equal-weight Commodity ex-Agriculture UCITS ETF

50% Xetra-Gold

 

vor 15 Minuten von Rendito:

über Mieterselektionsstrategien

Das kann ich mE selbst schon ganz gut.

vor 15 Minuten von Rendito:

ORC (Optimized Renovation Cycles)

Ich habe immer das Gefühl, dass es am besten ist, es soweit wie möglich hinauszuzögern. ;) Außerdem will ich ja Immobilien reduzieren. :)

vor 15 Minuten von Rendito:

die korrekte Abrechnung von NK

Ich vermiete eigentlich fast nur möbliert und mit Pauschalmiete (inkl. NK).

 

Share this post


Link to post
Peter23
Posted
vor 15 Minuten von Rendito:

@Peter23 Gefällt mir gut, sowohl der Darstellungsansatz ("Bilanz") als auch Deine AA :thumbsup:

:prost:

Share this post


Link to post
Merol Rolod
Posted
Am 1.5.2021 um 00:07 von Merol Rolod:

Stand 30.04.2021

10,01 % Risikoarm - TG

89,99 % Risikoreich - davon

     69,91 % Aktien-ETFs Welt

     30,09 % Aktien-ETFs Branchen-/Länder-Wetten/Einzelaktien/Forex Trading

Stand 31.05.2021

09,94 % Risikoarm - TG/FG

90,06 % Risikoreich - davon

     69,29 % Aktien-ETFs Welt

     30,71 % Aktien-ETFs Branchen-/Länder-Wetten/Einzelaktien/Forex Trading

Share this post


Link to post
Tordal
Posted
Am 30.5.2021 um 17:35 von Peter23:

50% Lyxor Bloomberg Equal-weight Commodity ex-Agriculture UCITS ETF

Warum denn gerade ex-Agriculture? 

Share this post


Link to post
Peter23
Posted
Gerade eben von Tordal:

Warum denn gerade ex-Agriculture? 

Ehrlich gesagt, weil das der einzige Fonds ist, in den ich in meinem Rentenmantel (Cosmos Invest) investieren kann und ich im Rentenmantel steuerunschädlich umschichten kann.  Es gibt aber wohl auch andere Gründe bzw. wurde er hier auch regelmäßig mal empfohlen. Ich selbst habe ehrlich gesagt keine Ahnung von Rohstoffen

Share this post


Link to post
Tordal
Posted
Gerade eben von Peter23:

Ehrlich gesagt, weil das der einzige Fonds ist, in den ich in meinem Rentenmantel (Cosmos Invest) investieren kann und ich im Rentenmantel steuerunschädlich umschichten kann.  Es gibt aber wohl auch andere Gründe bzw. wurde er hier auch regelmäßig mal empfohlen. Ich selbst habe ehrlich gesagt keine Ahnung von Rohstoffen

OK, danke für die ehrliche Antwort. 

Ich überlege derzeit auch, ob ich meine AA um einen Rohstoff-ETF erweitern soll zur Diversifizierung, da ich nur Gold habe. 

Deswegen hat's mich interessiert, weil ich auch (noch) keine Ahnung habe.

 

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted · Edited by hattifnatt
vor 52 Minuten von Tordal:

OK, danke für die ehrliche Antwort. 

Ich überlege derzeit auch, ob ich meine AA um einen Rohstoff-ETF erweitern soll zur Diversifizierung, da ich nur Gold habe. 

Deswegen hat's mich interessiert, weil ich auch (noch) keine Ahnung habe.

Als Grund wird - neben ethischen Gesichtspunkten - meistens angegeben, dass die Future-Renditen bei den verderblichen Agrar-Rohstoffen sehr schlecht sind, siehe z.B.:

https://www.dividendenadel.de/agrarrohstoffe-mit-essen-spielt-man-nicht/

Zitat

Denn die Kosten der Lagerung werden von den Profis bereits eingepreist – genau wie der missliche Umstand, dass man Getreide eben nicht ewig aufbewahren kann. Deshalb sind die länger laufenden Futures in aller Regel teurer als die kurzfristigen.

Contango heißt diese Konstellation, die dafür sorgt, dass Investoren und Spekulanten „in the long run“ kräftig reinbuttern. Das zeigt die Historie des Bloomberg Agriculturals Index, der neun Agrarrohstoffe von Baumwolle bis Weizen bündelt und auf Basis der Dollar-Spotpreise seit dem Jahr 2002 immerhin rund 150% zugelegt hat. Doch der Kassamarkt ist eben nur für Statistiker relevant. Handelbar sind ausschließlich die Futures und unter Berücksichtigung des berüchtigten Contango-Effektes wird aus der ganzen Sache ein Nullsummenspiel – siehe rote Linie.

 

Dieser Contango-Effekt zeigt sich auch beim Vergleich des genannten Lyxor Ex-Agriculture mit einem ETF, der Agriculture enthält:

https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/ansicht/isins/DE000A0H0728,LU0419741177

 

FE4EE501-3359-4819-A3DA-8D3E1437B7CF.thumb.jpeg.6822fde2a53e2e6dd87c10ea3b4e2b27.jpeg

 

 

Share this post


Link to post
Tordal
Posted
vor 3 Stunden von hattifnatt:

Als Grund wird - neben ethischen Gesichtspunkten - meistens angegeben, dass die Future-Renditen bei den verderblichen Agrar-Rohstoffen sehr schlecht sind,

Super danke. Ethische Aspekte sind natürlich valide Gründe. In Lebendvieh würde ich auch nicht investieren wollen. Bei Getreide u.ä. sieht es wieder anders aus, aber Contango ist auch ein guter Punkt.

Share this post


Link to post
Rendito
Posted
vor 6 Stunden von Tordal:

Ich überlege derzeit auch, ob ich meine AA um einen Rohstoff-ETF erweitern soll zur Diversifizierung, da ich nur Gold habe.

Ich stehe vor der gleichen Entscheidung, deshalb auch meine Rückfrage bei @Peter23  (danke!).

Neben den ethischen Aspekten beschäftigt mich auch folgendes von @Bärenbulle in seinem Commodity-ETF-Thread herausgestellte Argument:

Zitat

Auch problematisch sind ETFs die lediglich aus dem vordersten Kontrakt in den nächsten rollen wegen Front-Running etc.. Das gilt besonders für populäre und somit volumenreiche Indizees wie Bloomberg Commodity Index und GSCI. Da alle im gleichen Zeitfenster rollen versaut dies vereinfach gesagt die Preise. Solange die Arbitrage funktioniert ist der Effekt weniger ausgeprägt, aber z.B. letztens als wir negative Ölpreise hatten, ist der Effekt stark. Daher fallen die nicht roll-optimierten ETFs auf die großen Standardindizees für mich persönlich auch weg, selbst wenn Sie so eine günstige TER / TD haben wie der iShares IE00BDFL4P12. Der systematische Renditenachteil ist schwer zu beziffern, aber er ist signifikant (ich würde ihn mit ca. 2-3% Renditenachteil p.a.) ansetzen.

 

Vielleicht können wir die Diskussion dort fortsetzen:

 

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted · Edited by hattifnatt

Oder hier:

Diese Analyse wurde so ziemlich am Tiefpunkt gemacht, inzwischen hat sich der von Schinzilord empfohlene ETF090 wieder etwas erholt, während Alternativen wie der von Bärenbulle hier vorgestellte LYX0NC eingestellt wurden. Ich habe aus den Argumenten das persönliche Fazit gezogen, dass Rohstoff-ETFs kein Investment für mich sind und folge mehr der Strategie von xfklu (Gold-ETCs). In einem normalen Weltportfolio hat man ja auch durch die Sektoren Energie und Materialien schon eine gewisse Rohstoff-Exposure, auch wenn die mit insgesamt ca. 7% aktuell sehr gering gewichtet sind - hier könnte man vielleicht auch darüber nachdenken, diese Exposure z.B. durch einen Sektoren-ETF wie IE00BM67HS53 zu erhöhen?

https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/ansicht/isins/LU0419741177,IE00BM67HS53

Share this post


Link to post
Conker
Posted

Ist vllt. total blöd, aber:


Irgendwie bin ich mir unsicher, wie ich in meinem Portfolio mit Wandel- sowie EM-Anleihen umgehen soll.

 

Letztere ersetzen bei mir EM-Aktien und erstere verhalten sich im Grunde genommen auch eher wie Aktien.

 

Trotzdem stur dem Anleihenanteil zuteilen? :wacko:

Share this post


Link to post
Mojo-cutter
Posted · Edited by Mojo-cutter
vor 14 Stunden von tenn0:

Ist vllt. total blöd, aber:


Irgendwie bin ich mir unsicher, wie ich in meinem Portfolio mit Wandel- sowie EM-Anleihen umgehen soll.

 

Letztere ersetzen bei mir EM-Aktien und erstere verhalten sich im Grunde genommen auch eher wie Aktien.

 

Trotzdem stur dem Anleihenanteil zuteilen? :wacko:

Ordne es unabhängig ob es Aktien, Anleihen, etc sind entsprechend dem Risiko ein. Z.b. R1, 2, 3. Damit kannst du einen schnellen Überblick über das Risiko deines Portfolios erreichen. Die Risikoeinteilung ist allerdings oft subjektiv. Diskussion dazu siehe auch hier, allerdings wird R1 meist als risikolosarm betrachtet(TG, FG). Ramsteins Sichtweise musst du dir ein paar mal durch den Kopf gehen lassen.

 

Share this post


Link to post
Flughafen
Posted · Edited by Flughafen

Nach Asset-Klassen:
100% Aktien

 

Nach Firmengröße:
98,5% Large+MidCaps
1,5% SmallCaps

 

Nach Wirtschaftsentwicklung:
89% Industrieländer
10% Schwellenländer (5% + 5% Cash)

 

Nach Risikoklassen:
Alles RK3

 

Nach Finanzierungsquelle:
100% Eigenkapital

 

Und der konsolidierte Überblick:
49% Einzelaktien (Large Caps Industrieländer)
29% MSCI World ETFs (Large+MidCaps Industrieländer)
11% Berkshire (wahrscheinlich überwiegend Large+MidCaps Value USA)
5% MSCI EM IMI ETF (Large+Mid+SmallCaps Entwicklungsländer)
Cash 6% (davon 5% für EMs und 1% für Konsum verplant)

Share this post


Link to post
Peter23
Posted · Edited by Peter23
vor 6 Stunden von Flughafen:

11% Entwicklungsländer

Ich glaube Du meinst Emerging Markets und nicht Enwicklungsländer, aber selbst wenn, dann verstehe ich nicht woher aus der konsolidierten Sicht 11% herkommen, aber vielleicht übersehe ich irgendwas. :-*

vor 6 Stunden von Flughafen:

Cash 6%

Oder hast Du die 6% Cash in den EM IMI gesteckt? 

Share this post


Link to post
Flughafen
Posted
vor 2 Minuten von Peter23:

Ich glaube Du meinst Emerging Markets und nicht Enwicklungsländer, aber selbst wenn, dann verstehe ich nicht woher aus der konsolidierten Sicht 11% herkommen, aber vielleicht übersehe ich irgendwas. :-*

Danke schön! Das waren natürlich die Emerging Markets, habe sie jetzt als Schwellenländer übersetzt. Die Schwellenländer bestehen aus einer bereits aufgebauten Position (5%) und einer Position, die noch als Cash existiert. Der Sparplan ist aber bereits installiert, konfiguriert und wird über die nächsten 5 Monate dieses Cash in die EM-Position reinpumpen. Daher rechne ich mental diesen Cash bereits zu EMs dazu, weil dieses Geld nur dank meiner Faulheit überhaupt noch existiert. :) Ich will den Sparplan nicht löschen und ziehe es vor, diesen monatlich zu füttern, statt ihn zu löschen und einmal auf den Kaufknopf zu drücken. Es ist bei der DKB billiger, ihn monatlich zu füttern und seine Existenz ist für mich stimulierend, nach neuen Futterquellen für ihn zu suchen. 1% Cash habe ich jetzt mal rausgenommen für einen Konsumzweck, zu dem ich hoffentich komme. Somit wird die EM-Position in 5 Monaten 10% sein und besteht bereits jetzt aus 5% ETF + 5% gesichertes und verplantes Cash.

Share this post


Link to post
sparfux
Posted · Edited by sparfux
Am 30.5.2021 um 10:35 von Peter23:

... wobei das wohl stark davon abhängt, wie man dort die gesetzliche Rentenversicherung bewertet.

Wie ermittelst Du denn überhaupt den Zeitwert der gesetzlichen Rentenversicherung?

 

... und wie betwertest Du die Immobilien, die ja auch in deine Bilanz einfließen.

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
vor 2 Stunden von Peter23:
vor 8 Stunden von Flughafen:

11% Entwicklungsländer

Ich glaube Du meinst Emerging Markets und nicht Enwicklungsländer, aber selbst wenn, dann verstehe ich nicht woher aus der konsolidierten Sicht 11% herkommen, aber vielleicht übersehe ich irgendwas.

 

vor 2 Stunden von Flughafen:

Danke schön! Das waren natürlich die Emerging Markets, habe sie jetzt als Schwellenländer übersetzt. Die Schwellenländer bestehen aus einer bereits aufgebauten Position (5%) und einer Position, die noch als Cash existiert.

Was ja alles das gleiche bedeutet @Peter23 , sei mal hier nicht so ein kleinlich!;)
Die Aufteilung hat mich aber auch stutzig gemacht.....

@Flughafen es wäre zielführend Cash nicht schon in RK3 ein zu beziehen...für dich nicht und schon gar nicht für Uns.....

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...