Jump to content
It'sMe

Vietnam & Thailand

Recommended Posts

It'sMe
Posted · Edited by Sapine

Hallo,

 

da das Thema überall und nirgendwo reinpaßt, häng ich's mal hier auf.

 

Ich war dieses Jahr in Vietnam, weiß wie die Wirtschaft dort abgeht und grüble schon länger über eine Investitionsmöglichkeit in dem Land nach. Aber alles was hierzulande an Fonds, Zert's usw. käuflich ist, hat irgendwie immer einen etwas dubiosen Beigeschmack. Und einen ETF VTN Sel Div gibt's leider (noch) nicht ;)

 

Meine Frage: ist von euch jemand in Vietnam investiert? Womit und wie sind die Erfahrungen?

 

Die gleiche Frage habe ich für Thailand, auch wenn ich da erst im Januar hinkomme :D

 

Danke schon mal für die Antworten

 

It's Me

Share this post


Link to post
m_g
Posted · Edited by m_g

Ich habe nicht in Vietnam investiert, aber tue es vielleicht demnächst.

Interessant ist der Vietnam Opportunity Fund (ISIN KYG9361G1010). Dann gibt es zwei Zertifikate: Klick. Bei faz.net gibt es auch noch einen Artikel zu den Anlagemöglichkeiten.

Erfahrungen... der Chart sagt wohl alles darüber, wie die Erfahrungen gewesen sein können. :)

Was aber ein Problem werden kann, ist der enorme Kapitalzufluss den das Land erfährt. Allein im Vietnam Opportunity Fund ist mehr Kapital (~100 Millionen Dollar falls ich mich recht erinnere) als alle börsennotierten Gesellschaften zusammen Wert sind. Deshalb investiert er stark außerbörslich.

 

In Thailand sind die Nutten günstiger als die Aktien. Ok, schlechter Witz, sorry. ;)

 

Gruß,

m_g

Share this post


Link to post
BarGain
Posted

vietnam ist insbesondere wegen der kommunistischen regierung noch nicht sonderlich vertreten, denn die will von jeder aktie, die ein ausländer kauft, ein stück abhaben.

 

habe zufällig just heute (war glaube ich bei onvista) einen artikel dazu gelesen.

 

da die aber merken, daß ihnen das ordentlich geld ins land spült, sind sie wohl dabei diese zwangsbeteiligung an jeder aktie abzuschaffen und den markt damit für ausländische investoren wirklich zu öffnen. und dann könnte das in der tat ein spannendes investment werden, wenn die wirtschaftswachstumszahlen so stimmen die ich gelesen habe (platz 3 im asiatischen raum).

Share this post


Link to post
It'sMe
Posted
...In Thailand sind die Nutten günstiger als die Aktien. Ok, schlechter Witz, sorry. ;)

 

Gruß,

m_g

 

Sollte ich mein Investment vielleicht nochmal überdenken? OK, auch ein schlechter Witz ;)

 

...wenn die wirtschaftswachstumszahlen so stimmen die ich gelesen habe (platz 3 im asiatischen raum).

 

wie geschrieben, ich war vor Ort (bin außerdem in zwei Wochen wieder dort) und habe gesehen, was sich in dem Land bewegt. Die Wachstumszahlen halte ich für durchaus realistisch. Vietnam könnte noch deutlich schneller wachsen, wenn es genügend Fachkräfte gäbe. Zwar ist das Bildungsniveau recht gut (deutlich besser als in China), aber es reicht einfach vorne und hinten nicht. Übrigens wird Kambodscha inzwischen zur verlängerten Werkbank von Vietnam.

 

It's Me

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted · Edited by Raccon
Ich habe nicht in Vietnam investiert, aber tue es vielleicht demnächst.

Interessant ist der Vietnam Opportunity Fund (ISIN KYG9361G1010).

Ich wuerde da vorsichtig sein - der Fonds verkauft sich z.Zt. mit einem Premium von ca. 40% ueber NAV.

Share this post


Link to post
It'sMe
Posted
Ich wuerde da vorsichtig sein - der Fonds verkauft sich z.Zt. mit einem Premium von ca. 40% ueber NAV.

 

das ist genau das, was ich mit "dubios" meinte. Auch ein Zertifikat auf einen Fonds (LBB1XG) finde ich nicht wirklich vertrauenserweckend.

 

It's Me

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted
das ist genau das, was ich mit "dubios" meinte. Auch ein Zertifikat auf einen Fonds (LBB1XG) finde ich nicht wirklich vertrauenserweckend.

 

It's Me

Wenn sich das Zerti auf den NAV bezieht ist das weniger dubios, aber die Kosten bei dem LBB1XG sind recht hoch - besonders unter Anbetracht der Tatsache, dass der Fonds selbst ja auch relative hohe Kosten hat (inkl. Performance-Gebuehr), es keine Dividenden gibt und das Zerti in eine unverzinsliche Anlagenkomponente investieren kann.

 

Da gefaellt mir das Zerti der DB besser, allerdings streut es weniger und Dividenden gibt es dort AFAIK auch nicht. Die Performance davon in den letzten Tagen ist allerdings atemberaubend.

Share this post


Link to post
Grumel
Posted · Edited by Grumel

Wie kann man einen Fond 40% über NAV verkaufen ?

 

Und wenn ich sowas höre

 

Was aber ein Problem werden kann, ist der enorme Kapitalzufluss den das Land erfährt. Allein im Vietnam Opportunity Fund ist mehr Kapital (~100 Millionen Dollar falls ich mich recht erinnere) als alle börsennotierten Gesellschaften zusammen Wert sind. Deshalb investiert er stark außerbörslich

 

 

Dann lässt das 2 möglichkeiten offen.

 

1.) man überprüft ob es stimmt, und rennt weg falls es stimmt.

1.) man glaub m_g und rennt gleich weg.

 

PS: wo kann man thailändische Aktien leerverkaufen ?

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted
Wie kann man einen Fond 40% über NAV verkaufen ?

An der Boerse. ;)

 

Die 40% sind nicht dauernd, der Wert ging irgendwann mal durch die Presse und blieb bei mir haengen. Koennte Anfang des Jahres gewesen sein, siehe Grafik im PDF unten, da sind die Unterschiede zwischen NAV und Share Price am groessten.

 

Ende Oktober waren es ca. 25%: VinaCapital Funds Monthly

 

Im September noch 34%:

The Vietnam Opportunities Fund, run by VinaCapital and listed on the AIM board of the London Stock Exchange. This has assets of USD229bn, and trades at a premium of 34% to NAV. It is perceived to be more

conservative than the other funds, with less volatile performance. Vina also runs a USD199m fund investing in Vietnamese property.

http://www.thuduchouse.com/word/HSBC.pdf

Share this post


Link to post
Grumel
Posted

Ok, ohne Worte. Gut dass es bei etfs mechanismen gibt die sowas verhindern.

Share this post


Link to post
Larry.Livingston
Posted

Thailand ist heute nacht übelst eingebrochen. Über -15% im Index...

Share this post


Link to post
juse
Posted
Thailand ist heute nacht übelst eingebrochen. Über -15% im Index...

Wenn die Nasdaq einen leichten Husten bekommt, kriegen die kleinen asiatischen Staaten eine Lungenentzündung.

Ist halt so, wenn der gesamte Markt (wie in Thailand + Vietnam) total klein ist und Massen von Investoren aus dem Westen dort anlegen wollen.

 

MfG,

juse

Share this post


Link to post
Wishmueller
Posted

Glaube, dass die Erklärung etwas zu simpel ist, juse....

 

Kurssturz an Thailands Börse

Share this post


Link to post
m_g
Posted · Edited by m_g

Bei Bloomberg steht nichts von dem Einbruch bei dem Index. Woher habt ihr den Kurs?

 

Edit: Ok, hat sich damit erledigt. Man sollte nicht Vietnam lesen, wenn da Thailand steht. ;)

Share this post


Link to post
Larry.Livingston
Posted · Edited by zz-80

Von Bloomberg. Kannst aber auch zB bei Comdirect schauen.

 

Zur Info, diese Regularien in Thailand sind angesprochen:

 

Foreign Exchange: 30 Percent Reserve Requirement Introduced

Today, December 18, 2006, the Bank of Thailand (BOT) introduced measures to curb speculation of the local currency, Thai baht (THB). The key highlights of the new measures are as follows:

 

 

Foreign exchange (FX) transactions executed with a trade date on or after December 19, 2006, will be subject to a 30 percent reserve requirement.

The new reserve requirement does not apply to FX transactions executed with a trade date on or before December 18, 2006.

The 30 percent reserve requirement will be withheld from the foreign investor and in the base currency of the FX by the local commercial bank when executing the FX. The local commercial bank will provide the BOT with a lump sum of all reserve requirements withheld on behalf of their clients in foreign currency on the seventh day of the following month. The local commercial bank must provide the BOT with a list of each individual FX and the corresponding reserve requirement withheld.

The reserve requirement is subject to a one-year lock-in period. Funds will be non-interest bearing and held during this time with the BOT in an account in the name of the local commercial bank.

The new reserve requirement only applies to FX transactions conducted with an on-shore FX counterparty.

After the one-year lock-in period, an investor may request the repatriation of the reserve requirement. Details are still pending on the requirements from the BOT to request the refund.

 

The new measures introduced by the BOT do not impact the repatriation of sale or income proceeds. Foreign investors may repatriate these proceeds in full without any restriction. Only the funds withheld for reserve requirement are subject to the one-year lock-in period. The BOT also indicated an investor may request the repatriation of two-thirds of the reserve requirement prior to the expiration of the one-year period; however, details were not provided on the conditions that would apply to these requests.

 

It is important to also highlight the BOT introduced a measure in October 2003 where a non-resident entity is subject to a THB 300 million limit on its collective daily ending credit balance. This measure restricts nonresidents from holding THB balances, which do not correspond to underlying securities transactions. For an amount in excess of THB 300 million and without proof of an underlying transaction, a forced repatriation is required by the BOT. As such, this may impact an investors ability to use sale or income proceeds for future reinvestment.

 

BBH will provide further details on the operational changes resulting from the implementation of the 30 percent reserve in a Global Update later today..

 

Effective Date: December 19, 2006.

Impact to Investors: Foreign investors are subject to a 30 percent reserve requirement on all FX transactions executed with an onshore commercial bank. These funds are subject to a one-year lock-in period before the funds can be repatriated.

 

Required Action: Clients should update their records of the new requirements for conducting FX in the market.

 

edit: Schon krass, ich hab grad mal ein bisschen gestöbert, KGVs unter 10 mit Dividendenrenditen über 10% sind alles andere als eine Seltenheit im SET. Trotzdem würde ich einen riesen Bogen um Thailand machen wenn es um Investitionen geht. Da sieht man mal wieder welches Risiko Schwellenländer bieten...

Share this post


Link to post
juse
Posted · Edited by juse
Glaube, dass die Erklärung etwas zu simpel ist, juse....

 

Kurssturz an Thailands Börse

Ok, dann war nicht die Nasdaq dran schuld, aber es bleibt trotzdem das Problem, welches ich oben genannt habe. Der Markt wird von ausländischen Investoren regiert und deren Fonds haben eine extreme Portfolio-Turnover-Rate ... sie können binnen Stunden extrem viel Kapital abziehen und genau das hat den Kurssturz ausgelöst.

Kein vernünftiger Investor legt sein Geld in Thailand oder Vietnam an.

 

Hey wishmueller, ich will noch ne Kritik zum "Kein Verlust"-Depot. ;)

 

MfG,

juse

Share this post


Link to post
It'sMe
Posted
Ok, dann war nicht die Nasdaq dran schuld, aber es bleibt trotzdem das Problem, welches ich oben genannt habe. Der Markt wird von ausländischen Investoren regiert und deren Fonds haben eine extreme Portfolio-Turnover-Rate ... sie können binnen Stunden extrem viel Kapital abziehen und genau das hat den Kurssturz ausgelöst.

Kein vernünftiger Investor legt sein Geld in Thailand oder Vietnam an.

 

Hey wishmueller, ich will noch ne Kritik zum "Kein Verlust"-Depot. ;)

 

MfG,

juse

 

z.B. hier könnt ihr live mitverfolgen, was abgeht: http://fonds.onvista.de/kurse.html?ID_INSTRUMENT=108535

 

It's Me

Share this post


Link to post
m_g
Posted

Für mutige Anleger sicher ein guter Zeitpunkt reinzugehen, die Fondsanteile gibts jetzt ja praktisch auch zum Discount und die thailändische Börse könnte sich schnell erholen.

Aber wie immer bin ich zu vorsichtig und lass mir was entgehen. :(

Share this post


Link to post
juse
Posted
Für mutige Anleger sicher ein guter Zeitpunkt reinzugehen, die Fondsanteile gibts jetzt ja praktisch auch zum Discount und die thailändische Börse könnte sich schnell erholen.

Aber wie immer bin ich zu vorsichtig und lass mir was entgehen. :(

Wenn man eh in Thailand investieren will, könnte heute tatsächlich ein günstiger Einstiegszeitpunkt sein. Der Index notiert ungefähr auf Höhe des stärksten Rücksetzers vom Juni/Juli. Die Fonds werden an den Börsen sicher 2-3% unter Wert gehandelt, also mit Discount. ;)

 

Aber für mich ist das nix. Ich reg mich schon zu sehr über das Minus im DAX auf. ;)

 

MfG,

der Nervenschonende

juse

Share this post


Link to post
Larry.Livingston
Posted · Edited by zz-80

War auch mein erster Gedanke, vor allem da das Verhältnis Bwertung/Dividende bei einigen Werten recht interessant ist :D, aber ob sich die Börse so schnell erholt sei mal dahingestellt.

 

Was bedeuten die neuen Änderungen? Wenn ein Fonds zB einen Wert in THB verkauft und gegen zB Euro drehen möchte muss er 1 Jahr lang 30% des Betrages bei der Bank of Thailand unverzinst hinterlegen!! Kein Wunder das alle Ausländer so schnell wie möglich raus wollten...

Share this post


Link to post
m_g
Posted

Stimmt schon, das ist nicht natürlich nicht das, was man sich als ausländischer Investor wünscht. Andererseits können Thailand-Fonds schlecht aus dem Markt rausgehen. Die Fonds, die es können, haben es anscheinend schon zum großen Teil gemacht.

Das heißt also:

- Chance, dass andere den Punkt als günstigen Einstieg wählen

- Chance, dass die Notenbank diesen Schritt in mittlerer Zukunft wieder rückgängig macht, wenn sich die Währung so wie gewünscht stabilisiert hat

- Chance, weil die thailändische Wirtschaft von dieser Maßnahme nicht nachhaltig geschwächt wird, also vielleicht sogar eine günstigere Bewertung hat.

 

Ich kämpfe noch mit mir, einzusteigen.

Wenn ich es nicht mache und wieder richtig gelegen hab, werde ich in Zukunft nur noch nach Intuition anlegen. ;)

 

Gruß,

m_g

Share this post


Link to post
Larry.Livingston
Posted

Ich würde jetzt keine Schnellschüsse machen, ich bezweifle das es jetzt direkt stark steigt. Fakt ist doch das Asienfondsmanager sich jetzt zweimal überlegen in Thailand anzulegen. Von jedem Euro können sie effektiv erstmal nur 70 Cent investieren...

 

Ich denke auch nicht, dass die Notenbank den Schritt zurücknimmt. Es gibt ja schon länger die Beschränkung das ausländische Investoren max. 300 Mio. THB (ca. 6 Mio ) als Kasse halten dürfen.

Share this post


Link to post
Wishmueller
Posted
Die thailändische Börse galt bei Beobachtern lange Zeit als Gemeintipp.

 

:blink:

 

Quelle: boerse.ard.de - Börsen-Crash in Thailand

 

Freud'scher Versprecher der Extraklasse.... :P

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.