Jump to content
Thomas

DAX - Chartanalyse

Recommended Posts

downtowncr
Posted

@ parti

 

Dann nenn es doch einfach, wie es heißt: Eine "negative Divergenz" zwischen dem Kursverlauf und dem CCI. Dasselbe hat Faceman mit dem RSI entdeckt. Guck dir das Momentum an, und du siehst dasselbe. Es bedeutet kurz gesagt, dass die Kraft des Aufwärtstrends nachlässt und ist sehr oft Vorbote einer Korrektur bzw. einer Konsolidierung. Aber die erwarten wir ja ohnehin bei 6800 oder bei 7000....

Share this post


Link to post
parti
Posted

downtown genau so heisst das teil. jedoch wird diese immer negativer. als ob es bald richtig knallen würde :) warten wir es ab und halten uns in lauerstellung.

 

was meint ihr welcher daxwert könnte die größte konsolidierung erleben ? die lufthansa oder die tyssen sehen da schon sehr verdächtig aus. was meint ihr ?

Share this post


Link to post
Faceman
Posted · Edited by Faceman

Zumindest hat sich kurzfristige der Shooting Star bzw. das baerish Engulfing bestätigt. Das Gap ist auch geschlossen.

 

Einzig die Umsätze sind gestiegen. Ob das nun dafür spricht, dass die Lücke wirklich ein Erschöpfungs-Gap war, oder dafür, dass es (etwas) runter geht, und das bei steigenden Umsätzen, wird die restliche Woche zeigen.

 

Aber ich wäre dafür, so langsam die Gurte anzulegen. Mehr als ein kurzer Shub auf 6800 ist m.E. wirklich nicht mehr drin.

 

Übrigens halte ich es wie Uzf: Es kann auch elend lange seitwärts bzw. nur leicht abwärts gehen. Wäre für übergeordnete Wellen 4 zumindest nicht ungewöhnlich...

 

Edit: Hab mir grade den Chart angeschaut: Der Stochastik generiert heute ein kurzfristiges Verkaufssignal. Das ist jedoch in starken Trends nix Wert. Zusammen mit dem Fehl-Kaufsignal des MACD gewinnt es jedoch an Bedeutung. Dieser hat nämlich just an seiner Siganllinie nach unten abgedreht....

 

Chart:

post-2342-1169059436_thumb.jpg

Share this post


Link to post
hebbe
Posted
Zumindest hat sich kurzfristige der Shooting Star bzw. das baerish Engulfing bestätigt. Das Gap ist auch geschlossen.

 

Einzig die Umsätze sind gestiegen. Ob das nun dafür spricht, dass die Lücke wirklich ein Erschöpfungs-Gap war, oder dafür, dass es (etwas) runter geht, und das bei steigenden Umsätzen, wird die restliche Woche zeigen.

 

Aber ich wäre dafür, so langsam die Gurte anzulegen. Mehr als ein kurzer Shub auf 6800 ist m.E. wirklich nicht mehr drin.

 

Übrigens halte ich es wie Uzf: Es kann auch elend lange seitwärts bzw. nur leicht abwärts gehen. Wäre für übergeordnete Wellen 4 zumindest nicht ungewöhnlich...

 

Edit: Hab mir grade den Chart angeschaut: Der Stochastik generiert heute ein kurzfristiges Verkaufssignal. Das ist jedoch in starken Trends nix Wert. Zusammen mit dem Fehl-Kaufsignal des MACD gewinnt es jedoch an Bedeutung. Dieser hat nämlich just an seiner Siganllinie nach unten abgedreht....

 

Chart:

post-2342-1169059436_thumb.jpg

 

 

Ist das nicht ein Doppeltop??

Am 15 und 16.1 war H jeweils 6746,3

Kann man den Chart jetzt so interprieren das der Dax morgen

fällt?

Share this post


Link to post
Faceman
Posted

nöö...

Share this post


Link to post
reza
Posted

Kannst du mal das "Double-Top" einzeichnen, das du da siehst? :blink:

Share this post


Link to post
hebbe
Posted
Kannst du mal das "Double-Top" einzeichnen, das du da siehst? :blink:

 

wenn du mir als anfänger sagst wie man in hier einen chart z.B.

von der comdirect einfügt

gerne

Share this post


Link to post
reza
Posted

im comdirect-chart-analyzer kannste dir das bild als pic anne email schicken(das printer-symbol?) dann hier hochladen.

Share this post


Link to post
hebbe
Posted · Edited by hebbe

vielen dankpost-4524-1169067654_thumb.png

 

als anfänger interpretiere ich das als einfaches doppeltop, so habe ich es zumindest gelesen

und verstanden

Share this post


Link to post
Faceman
Posted

naja, von dem Zeithorizont her sieht es eher wie EIN Top aus. Ein Doppeltop besteht nämlich aus zwei Spitzen, wobei es zwischendurch auch mal runtergagangen ist.

 

Das kann man aber bei den Kerzen nicht genau sagen.

 

Also müssen wir intraday ran. Reza, bitte doch mal die beiden Tage intraday reinstellen...

Share this post


Link to post
maxxi
Posted

ich würde das nicht als doppel.top interpretieren. ein doppeltop besteht aus drei punkten. der erste top bei punkt1, dann geht es runter auf punkt 2. so wie in jeden aufwärtstrend. dann wird beim nächsten anstieg bei einem doppeltop aber das niveau von punkt 1 nicht mehr überschritten und der kurs fällt wieder (punkt 3 wurde gebildet). die formation ist erst vollendet wenn der kurs unter punkt 2 fällt.

insgesamt sieht es aus wie ein M und der zeithorizont ist größer, wie faceman schon erwähnte.

 

post-3660-1169107905_thumb.png

Share this post


Link to post
Toni
Posted

Das ist IMO kein Doppel-Top.

Share this post


Link to post
Faceman
Posted

...intraday heute vormittag ein prima symmetrisches Dreieck...

 

Bis 12 Uhr müsste also eine etwas heftigere Bewegung folgen....

Share this post


Link to post
maxxi
Posted

@ toni

das war alles was ich heut morgen auf die schnelle bei google gefunden habe. und über den zeithorizont war ich mir grad nicht ganz sicher. :-"

Share this post


Link to post
Faceman
Posted

Tonis Aussage bezog sich nicht auf dich, sondern auf die Anfrage....

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

Richtig, im Chart oben sehe ich kein Doppel-Top.

 

@maxxi, vollkommen korrekt, Dein Posting zum Doppel-Top.

Share this post


Link to post
reza
Posted

Hier ma des geforderte Intraday-pic

 

post-2567-1169123611_thumb.gif

Share this post


Link to post
Faceman
Posted

Also das zwichen 15.01. und 16.01. kann man schon als Doppeltop bezeichnen. Allerdings wurde dessen Kursziel dann schon erreicht mit dem Downmove 16.01 vormittag...

 

Danke Reza...

Share this post


Link to post
hebbe
Posted

Vielen Dank für eure Informationen.

Ob Doppeltop oder nicht.

Kann man aus dieser Formation auf einen Kursrückgang schließen??

Oder war das reiner Zufall, dass heute die kurse zu mindest am nachnittag

stark zurückgegangen sind.

Share this post


Link to post
Faceman
Posted

Der Techniker glaubt nicht an Zufall.....

 

Dass es kurzfristig runtergeht, war klar, nur wann genau nicht. Das lässt sich auch mit Technik nicht auf die Uhrzeit vorhersagen, aber:

 

Wir hatten ein Shooting-Star, wir hatten ein baerish Engulfing, beides Warnungen vor einem kurzfristigen Rückschlag. Wir hatten mit dem Shooting Star eine Kurslücke, welche Ad-hoc 2 Tage später geschlossen wurde. Wir haben Divergenzen in den Indikatoren bzw. keine Kauf, aber Verkaufsignale. Und nicht zuletzt haben wir jetzt sogar wieder anziehende Umsätze, und das, wo der Markt leicht rückläufig ist.

 

Könnte schon sein, dass wir zunächst mal so 100 Pünktchen abgeben, wäre aus meiner Sicht die einzige Möglichkeit zum einen genügend Pessimismus zu streuen und zittrige aus dem Markt zu werfen und danach das Kursziel 6800 im ersten Anlauf zu überqueren. Wenn wir sobald wieder nach oben gehen, ohne dass wir mal was abgegeben haben, dann rechne ich ebens mit nicht mehr als 100-150 Punkte, bevor dann eine deftigere, das heisst längere oder starkere Korrektur sehen...

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Mal kurz den DAX betrachtet:

 

Vom letzten Hoch hat der DAX einen Rücklauf im Tief heute von knapp 40% gehabt.

Dieser Punkt wäre gut für eine Gewinnmitnahme gewesen. :thumbsup:

 

post-1350-1169153143_thumb.jpg

 

Sollte der EOD Kurs morgen bei den 40% landen,

ist eine kräftige Aufwärtsbewegung zu erwarten, dies läßt sich ableiten aus folgender Tradingregel:

 

Rückläufe (retraccements):

Wenn eine Aktie einen Rücklauf von 40% durchmacht, wird die vorasugehende Bewegung als stark betrachtet.

Dementsprechend sollte auch die Gegenbewegung stark ausfallen.

 

Hat die Aktie einen Rücklauf um 60% (oder mehr) wird die vorausgehende Bewegung als schwach erachtet.

Dementsprechend sollte die Gegenbewegung ebenfalls schwach ausfallen.

 

Onassis

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Bei der Verwendung des time retracements sieht es folgendermaßen aus:

 

post-1350-1169153978_thumb.jpg

 

Die letzten 2 time-Linie haben ziemlich genau die Hoch- und Tiefpunkte getroffen.

Das könnte stark darauf hinweisen, das Freitag oder Montag der Tiefpunkt im DAX erreicht sein würde.

Denn das time retracement spricht beim erreichen einer Linie von einer Trendwende - und die wäre dann positiv.

Außerdem fällt es mit dem 40% retracement zusammen.

 

Fazit: Bei Kursen um 6.650 stark long gehen!

 

Onassis

Share this post


Link to post
DerFugger
Posted
Das könnte stark darauf hinweisen, das Freitag oder Montag der Tiefpunkt im DAX erreicht sein würde.

 

Hauptsache die Jungs an der Wallstreet sind auch davon informiert. Notfalls nochmal Bescheid sagen ;)

Share this post


Link to post
reza
Posted
Hauptsache die Jungs an der Wallstreet sind auch davon informiert. Notfalls nochmal Bescheid sagen ;)

 

Mal sehen, wie viele ironische Kommentare ich noch in diesem Thread von dir höre, bis du schnallst, dass du nervst. The good things always take the most of the time. B)

Share this post


Link to post
DerFugger
Posted · Edited by DerFugger
Mal sehen, wie viele ironische Kommentare ich noch in diesem Thread von dir höre, bis du schnallst, dass du nervst

 

Hab mir schon gedacht, dass du den Hintergrund nicht verstehst.Ist wohl bei dir eher ein intellektuelles Problem.Ich halte dich für jemanden, der noch nicht mal in der Lage wäre, zu definieren, was Ironie überhaupt ist.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...