Jump to content
Thomas

DAX - Chartanalyse

Recommended Posts

parti
Posted

ruhig jungs. macht das per pm aus. Sowas gehört hier wirklich nicht hin. Was sollen die Leute von euch denken. Argumentiert mal sachlich.

 

Fugger meinte nur, dass die Wallstreeet mitspielen muss weil wenn die fällt fällt auch unser Dax.

 

Problem geklärt. Also normal weiter machen bitte ! ;)

Share this post


Link to post
Wishmueller
Posted
Fazit: Bei Kursen um 6.650 stark long gehen!

 

*pling*.... B)

Share this post


Link to post
Onassis
Posted
*pling*.... B)
gern geschehen! :thumbsup:

 

 

hier noch eine Grafik im "5-Minuten Takt" ;)

Die 6.650 wurden recht gut getroffen.

 

post-1350-1169198033_thumb.jpg

 

Onassis

Share this post


Link to post
BullenBaer
Posted
ruhig jungs. macht das per pm aus. Sowas gehört hier wirklich nicht hin. Was sollen die Leute von euch denken. Argumentiert mal sachlich.

 

Fugger meinte nur, dass die Wallstreeet mitspielen muss weil wenn die fällt fällt auch unser Dax.

das ist ein alt bekanntes Lied. Die Schlussfolgerung daraus sollte also Folgende sein:

 

wenn schon Chart-Technik, dann sollte man doch eher die Charttechnik des S&P 500, des Dow Jones und der Nasdaq berücksichtigen und nur sekundär den Chart des Dax zumindest in Zeiten, in denen der Dax den US- Amerikanischen Indizes brav hinterherhechelt so wie es eben mom. ist B)

Share this post


Link to post
reza
Posted
Hab mir schon gedacht, dass du den Hintergrund nicht verstehst.Ist wohl bei dir eher ein intellektuelles Problem.Ich halte dich für jemanden, der noch nicht mal in der Lage wäre, zu definieren, was Ironie überhaupt ist.

 

Und dich habe ich so eingeschätzt, dass du gleich persönlich verbal um dich schlägst. Also tue uns doch den Gefallen und ließ im anderen Thread einfach weiter - ja? Dann können wir dummen Charttechniker hier unseren Spass haben. :thumbsup:

Share this post


Link to post
downtowncr
Posted
Hauptsache die Jungs an der Wallstreet sind auch davon informiert. Notfalls nochmal Bescheid sagen ;)

 

Dann hat der Waffenstillstand zwischen Fundis und Chartis ja lange gehalten !!! Wenn ihr immernoch keine Ruhe geben könnt, dann macht euch doch wenigstens in eurem Dax-Thread lustig! Kindergarten hier...

Share this post


Link to post
DerFugger
Posted
wenn schon Chart-Technik, dann sollte man doch eher die Charttechnik des S&P 500, des Dow Jones und der Nasdaq berücksichtigen und nur sekundär den Chart des Dax zumindest in Zeiten, in denen der Dax den US- Amerikanischen Indizes brav hinterherhechelt so wie es eben mom. ist

 

Das bringt die Sache auf den Punkt.Man muss sich wirklich die Frage stellen, welchen Sinn DAX-Chartanalyse momentan macht, die diesen grundlegenden Zusammenhang ignoriert.

Share this post


Link to post
downtowncr
Posted
Das bringt die Sache auf den Punkt.Man muss sich wirklich die Frage stellen, welchen Sinn DAX-Chartanalyse momentan macht, die diesen grundlegenden Zusammenhang ignoriert.

 

Wie du selber schreibst (und hoffentlich auch schon selbst bemerkt hast), geht es in diesem Thread um Chartanalysen des Dax. Chartanalysen vom Dow, gehören in den Dow-Thread. Da der Dax quasi immer mehr oder weniger am Dax hängt können wir den Thread dann ja auch gleich schliessen, da er komplett unnötig ist...

 

Also noch einmal, damit auch du es kapierst: Hier geht es um Chartanalysen des Dax. Wenn du dich wieder über Chartis lustig machen willst, mach es in einem anderen Dax-Thread, aber schleich dich aus diesem Thread. Die Threads wurden getrennt, damit endlich mal Ruhe herrscht, also halte auch du dich dran!

Share this post


Link to post
DerFugger
Posted
Da der Dax quasi immer mehr oder weniger am Dax hängt

 

Schöne Tautologie.

Share this post


Link to post
parti
Posted · Edited by parti

OMFG ! Kommt mal wieder runter und versucht mal zu argumentieren. Das fehlt hier in letzter Zeit bei einigen Leuten. Nicht einfach schreiben was man denkt sondern auch dem ein oder anderen erklären warum man so denkt. Vielleicht werden dann die ein oder anderen Missverständnisse bei seite geschoben. Und wenn zb Mr. Fugger nichts sinnvolles beizutragen hat soll er sich lieber geschlossen halten. Das ist nicht böse gemeint aber solche Beiträge sind für...die Katz !

 

Diese Chartechnik vs Fundamentalisten Schund geht einem auf die Nerven.

 

Die Indikatoren beider Indizes weisen stärkere negative Divergenzen auf ! So. Wie wir wissen sind das oft Vorboten einer stärkeren Korrektur ! Dazu fehlen aber noch die nötigen Signale ! Diese könnten auch aus Japan kommen oder nicht ? Es sagt keiner dass erst der Dow fallen muss um den Dax mitzuziehen. Darum geht es auch nicht....alle erwarten hier eine Korrektur. Wo sie aber anfängt kann doch keiner sagen oder ?

Zudem macht mir das auch etwas Sorgen. Wenn alle auf etwas warten kommt es oftmals nicht. Mal schauen was die Medien uns in der näcgsten Zeit servieren werden.

 

Und wenn ich falsch liegen soltle dann bitte ich um sachliche Korrekturen :) So einfach ist das. Dann sind auch alle zufrieden und ich habe was dazugelernt und darum geht es hier auch !

 

Und Leute jetzt bitte ! Sachlich an das Thema rangehen ! Ihr schadet euch nur selbst mit dem Kinderkram.

Share this post


Link to post
et3rn1ty
Posted

Ist es so schwer sich einmal zusammenzureißen und beim Thema zu bleiben?

Man kann doch normal miteinander umgehen - man muss nicht zu jedem Mist seinen Kommentar abgeben.

 

Grüße, et3rn1ty.

Share this post


Link to post
DerFugger
Posted

Es geht doch gar nicht um ein Krieg Chartisten gegen Fundis.Jeder vernünftige Anleger muss beides berücksichtigen.Wer sich nur auf eins dieser beiden Beine stellt, wird nicht erfolgreich sein.Selbstverständlich treffe ich keine Anlageentscheidungen, ohne Chartanalysen gründlich zu studieren und zu Rate zu ziehen.Was mich stört ist die Einseitigkeit, die hier manchmal zu beobachten ist und die natürlich auch schon in der fragwüdigen Trennung in unterschiedliche Threads zum Ausdruck kommt und unterstützt wird.Ich finde es legitim, darüber nachzudenken, ob es in bestimmten Phasen nicht sinnvoller wäre, sich im wesentlichen auf Dow Jones bzw. S&P 500 charttechnisch zu konzentrieren; und man müßte auch argumentativ begründen können, warum man sich charttechnisch isoliert mit dem DAX beschäftigen will.Welchen Erkenntniswert soll das in einer solchen Börsenphase haben ? Es drängt sich halt der Verdacht auf, dass man sich bei seinem Lieblingsspiel gestört fühlt, wenn sein Sinn in Zweifel gezogen wird.

Um den Verdacht der Selbstverliebtheit der Chartisten des DAX zu entkräften, sollten sie triftige Argumente ins Feld führen, warum es trotzdem sinnvoll ist, in einer Phase der sehr starken Abhängigkeit von US-Indizes eine rein deutsche Betrachtungsweise zu wählen.

Share this post


Link to post
Nussdorf
Posted · Edited by Nussdorf

haha und uzf und wishmuller oder andere übliche Verdächtige sind hier nichtmal beteiligt.

Der Fugger ist wohl "Der Mann, der aufrecht blieb"

 

Es grüßt der Tommy Nussdorf

Share this post


Link to post
Nullinger
Posted
Es geht doch gar nicht um ein Krieg Chartisten gegen Fundis.Jeder vernünftige Anleger muss beides berücksichtigen.Wer sich nur auf eins dieser beiden Beine stellt, wird nicht erfolgreich sein.Selbstverständlich treffe ich keine Anlageentscheidungen, ohne Chartanalysen gründlich zu studieren und zu Rate zu ziehen.Was mich stört ist die Einseitigkeit, die hier manchmal zu beobachten ist und die natürlich auch schon in der fragwüdigen Trennung in unterschiedliche Threads zum Ausdruck kommt und unterstützt wird.Ich finde es legitim, darüber nachzudenken, ob es in bestimmten Phasen nicht sinnvoller wäre, sich im wesentlichen auf Dow Jones bzw. S&P 500 charttechnisch zu konzentrieren; und man müßte auch argumentativ begründen können, warum man sich charttechnisch isoliert mit dem DAX beschäftigen will.Welchen Erkenntniswert soll das in einer solchen Börsenphase haben ? Es drängt sich halt der Verdacht auf, dass man sich bei seinem Lieblingsspiel gestört fühlt, wenn sein Sinn in Zweifel gezogen wird.

Um den Verdacht der Selbstverliebtheit der Chartisten des DAX zu entkräften, sollten sie triftige Argumente ins Feld führen, warum es trotzdem sinnvoll ist, in einer Phase der sehr starken Abhängigkeit von US-Indizes eine rein deutsche Betrachtungsweise zu wählen.

 

 

Lieber Herr Fugger,

 

es geht hier nicht um deine Sicht der Dinge. Was Du glaubst, dass andere tun müssten, um dich zu überzeugen, interessiert außer dir keinen.

 

Die Fakten sind klar. Dies ist ein Thread, bei dem es um die charttechnische Analyse des Dax geht. Punkt.

 

Hier muss dir niemand Rede und Antwort stehen, du kanst auch keinen dazu zwingen. Wenn Du über andere Themen als den Thread diskutieren willst, frag doch die Mods, ob Du deinen eigenen Thread aufmachen kannst, so wie es UZF einst getan hast. Dort kannst Du ja dann mit Dir selbst oder anderen Gleichgesinnten über deine Kindheitsprobleme debattieren.

 

Auch ich treffe meine Entscheidungen anhand von Charts und Fundamentaldaten. Und manches erscheint auch mir immer mal wieder fragwürdig. Aber ich respektiere die Spielregeln, die hier aufgestellt wurden und die Menschen, die hier schreiben. Dies ist ein Thread zur Chartanalyse des DAX. Und fertig.

Share this post


Link to post
downtowncr
Posted
Es geht doch gar nicht um ein Krieg Chartisten gegen Fundis.Jeder vernünftige Anleger muss beides berücksichtigen.Wer sich nur auf eins dieser beiden Beine stellt, wird nicht erfolgreich sein.

 

Ich trade nur nach Charttechnik und fahre sehr gut damit und das auch schon deutlich länger. Belegen kannst du deine Aussage wohl nicht oder?

 

Was mich stört ist die Einseitigkeit, die hier manchmal zu beobachten ist und die natürlich auch schon in der fragwüdigen Trennung in unterschiedliche Threads zum Ausdruck kommt und unterstützt wird.

 

In diesem Thread geht es nunmal um Chartanalysen des Dax. Daher gehören auch nur Analysen vom Dax hier rein. Die meisten Leute, die hier posten, traden auch aktiv und kennen daher die Wechselwirkung zwischen Dax und Dow ebenfalls. Darüber hinaus, musst du dann auch auf den Nikkei, Eur/USD, Öl usw. gucken, das gehört aber schlichtweg nicht hier hin. Von der Trennung halte ich eigentlich auch nix, aber sonst haben die Fundis mit ihrem Kleinkrieg alles ins Lächerliche gezogen und somit den Thread zugemüllt. Du machst übrigens dasselbe gerade wieder!

 

Ich finde es legitim, darüber nachzudenken, ob es in bestimmten Phasen nicht sinnvoller wäre, sich im wesentlichen auf Dow Jones bzw. S&P 500 charttechnisch zu konzentrieren; und man müßte auch argumentativ begründen können, warum man sich charttechnisch isoliert mit dem DAX beschäftigen will.Welchen Erkenntniswert soll das in einer solchen Börsenphase haben ? Es drängt sich halt der Verdacht auf, dass man sich bei seinem Lieblingsspiel gestört fühlt, wenn sein Sinn in Zweifel gezogen wird.

Um den Verdacht der Selbstverliebtheit der Chartisten des DAX zu entkräften, sollten sie triftige Argumente ins Feld führen, warum es trotzdem sinnvoll ist, in einer Phase der sehr starken Abhängigkeit von US-Indizes eine rein deutsche Betrachtungsweise zu wählen.

 

 

Wie bereits mehrfach erwähnt, hier geht es um Chartanalysen des Dax!!!!! Nix S&P, nix Nikkei. Wenn dir das nicht passt, schleich dich aus dem Thread. Deine Anmerkungen sind uns bewußt gehören aber nicht hierhin !!!!

Share this post


Link to post
Wishmueller
Posted
haha und uzf und wishmuller oder andere übliche Verdächtige sind hier nichtmal beteiligt.

Der Fugger ist wohl "Der Mann, der aufrecht blieb"

 

Wie ich bereits zu Jahresbeginn geschrieben habe, werde ich mich bemühen, mich da zukünftig rauszuhalten.... auch, wenn's -wie heute wieder mal- wirklich schwer fällt....

 

Dass hier bereits wieder ein lockerer Spruch von Fugger (den ich übrigens sehr schätze :) ) ausreicht, um schon wieder "Tumulte" auszulösen, finde ich allenfalls.... sehr schade. Umgekehrt ist in dem anderen Thread der "Stress-Faktor" deutlich kleiner, wenn ein Chartist mal wieder eine sinnentleerte Tagesvorschau präsentiert.... B)

 

Dass die Chartisten hier weitestgehend humorfrei sind, ist keine neue Erkenntnis. Ihr wollt Eure Diagramme diskutieren, da ist Kritik oder Ironie nicht gefragt. Hab' ich verstanden, für mich ist das Thema damit durch....

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Jetzt bin ich wieder dran :lol:

 

Was gibts?

Einen DAX Chart, retracements, gleitende Durchschnitte, und die übliche Wahrscheinlichkeit.

 

post-1350-1169205350_thumb.jpg

 

Es ist gut zu sehen, das im rosa gefärbten Kreis mehrere Punkte zusammentreffen.

1. Das retracement, angesetzt beim Hoch vom 15.1.07

2. Das time retracement, gestartet am 10.1.07

3. das nächste time retracement, gestartet am 01.12.06

4. Die MAs 10 und 20

 

Die retracements sagen, das ein Wendepunkte bevorstehen könnte. (Also: 3 x Wendepunkt nach oben)

Die MAs dienen als Unterstützung. (positiv zu werten)

 

Zudem sagt Oliver Velez, das nach 3-5 Balken die Wahrscheinlichkeit sehr stark ansteigt, das eine Gegenreaktion kommt.

 

D.h. im rosa Kreis treffen 5 bullishe Gründe auf einen Punkt zusammen.

Das spricht klar für einen long Kauf.

 

Dieser long-Kauf sollte natürlich wie immer mit einem SL abgesichert werden.

Warum?

Einfach aus dem Grund, weil keiner weiß was die USA machen.

Kracht die USA heute mittag um 200 Punkte runter, wird der DAX ebenfalls schwächeln.

 

Und warum brauche ich denn überhaupt die TA?

Damit ich wenigstens weiß welche Richtung wahrscheinlicher ist.

So sehe ich das jedenfalls :)

 

Und wenn von 100 Analysen 30 richtig sind, mit einem Gewinn von je 5%.

und die anderen 70 falsch, aber durch SL auf 0,5% Verlust beschränkt,

ist doch alles in Butter. :thumbsup:

 

Onassis

Share this post


Link to post
downtowncr
Posted

Es geht hier nicht nur um einen lockeren Spruch. Es geht darum, dass das ganze unnötige Gelabbere jetzt anscheinend erneut losgeht. Und das sogar im Thread, der extra für unsere Spezies - die der Charttechniker - eingerichtet wurde.

 

Also gebt endlich mal Ruhe, eure Anmerkungen und Kritiken seid ihr bereits sehr ausführlich losgeworden. Wenn ihr euren Meinung immernoch zum besten geben müßt dann macht das gefälligst wo anders. Hier wollen wir in Ruhe unsere Charts posten können, ohne daß immer irgendjemand dazwischen quatschen muß.

 

Am besten würde man die letzten beiden Seiten löschen, und die Kritiker würden sich diesem Thread entweder ganz fernhalten, oder mitlesen und sich ihren Teil denken. So fängt der ganze Mist schon wieder an, nur weil einer immernoch keine Ruhe geben kann.

Share this post


Link to post
BullenBaer
Posted

also ich finde, dass Kritiken an der Chart-Technik des Dax speziell hier in diesem thread nichts zu suchen haben, auch wenn ich der Meinung bin, dass man gegenwärtig eher den Indizes S&P 500, Dow Jones, Nasdaq Beachtung schenken sollte, aber in diesem thread geht es nunmal um die TA des Dax und das ist zu akzeptieren und zu respektieren.

 

Wenn es einen thread über die eierlegende Wollmichsau geben würde, dann hätte auch keiner das Recht, ständig in diesem thread zu kritisieren, dass es die eierlegende Wollmilchsau nicht gibt. Wenn Leute über ein Thema diskutieren wollen, dann haben sie das uneingeschränkte Recht dazu.

 

Was mich allerdings manchmal etwas stört, ist, dass einige so von ihrer Charttechnik überzeugt sind und Behauptungen aufstellen, wie es denn nun weitergehen wird mit dem Index. Auch die TA kann m.E. nur Wahrscheinlichkeiten mit einem bestimmten %-Satz wiedergeben, Behauptungen sind hingegen eher gefährlich für unerfahrene Anleger, die sich womöglich davon beeinflußen lassen und dann auf die Schnauze fallen.

Share this post


Link to post
€-man
Posted
auch wenn ich der Meinung bin, dass man gegenwärtig eher den Indizes S&P 500, Dow Jones, Nasdaq Beachtung schenken sollte

 

Das ließe dann aber wieder einen Umkehrschluss zu. Wenn der Dax den US Indizes auf Schritt und Tritt folgt (ist zwar meist so, aber auch nicht immer), dann kann ich auch diesen analysieren. Es ergäben sich dann langfristig so gut wie keine Abweichungen. Aber man beachte nicht immer.

 

Gruß

-man

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

bin kurz vor der US Eröffnung stark bullish eingestellt.

Sollte der DJ über seinem Schlusskurs eröffnen,

werde ich für 2-3 Minuten mit allem was ich habe, den Trend mitgehen - und dann sofort wieder raus!

 

post-1350-1169216090_thumb.jpg

 

Denn die erste Bewegung im DJ ist meistens zum Abarbeiten der over-night-Aufträge.

Zudem nutzen das viele große Häuser, um die zittrigen sofort in den Markt zu locken

um ein paar Minuten später zu verkaufen.

 

Also ich rechne mit einem steigendem DJ, der nach ein paar Minuten wieder fällt.

Alle Programm sind geladen und startklar zum traden :thumbsup:

 

Onassis

Share this post


Link to post
GlitterGirlie
Posted

Hi Onassis,

 

mit einem Fehlstart rechnest du offensichtlich nicht?

 

Gib bloß acht, dass du dich nicht an deiner Software, äh Hardware aufhängst!

 

Es grüßt

die Linienrichterin

GG :P

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

war genau andersrum :lol:

 

Aber dennoch so ist es meistens ,

ein schnelle Bewegung und dann die entsprechende Gegenbewegung.

 

post-1350-1169217319_thumb.jpg

 

Onassis

Share this post


Link to post
Faceman
Posted

Beeeindruckende Wocherettung heute....Das Chartbild ist wieder "intakt" uns sogleich haben wir eine ganz andere Candle-Formation, die zeigt, dass es eigentlich noch weiter rauf gehen müsste. Ein (etwas verunglücktes) "Rising Three Methods" ist klar bullisch....wenn da nicht die verunglückte erste Kerze wäre.

 

Ich denke, der Surm auf die 6800 hat heute nachmittag begonnen....

 

Chart:

 

post-2342-1169231998_thumb.jpg

Share this post


Link to post
downtowncr
Posted

@faceman

 

Zur Not kannst du die Formation auch als bullish engulfing pattern auffassen, das ne Menge Kerzen umfasst! :D

 

Raschke oder Cooper kennen so eine Formation auch, ich weiß nur nicht mehr wie sie diese genannt haben. Vielleicht war es der Volatilitätsausbruch oder etwas ähnliches. Auf jeden Fall ist diese Formation ganz klar bullish. Aber das sieht man auch, wenn man von Candlesticks keine Ahnung hat.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...