Thomas

DAX - Fundamentalanalyse

6,142 posts in this topic

Posted

Mann sollte nicht jede Information wahrnehmen, sonst könnte mann in hektischen Aktionismus verfallen.

 

Was war letzte Woche? Ein wenig auf und ab und unter dem Strich nichts "Bewegendes" trotz unendlich vieler Ereignisse.

 

Dass die FED die Anleihekäufe zurückführen muss , ist doch jedem klar. Und dass die Zinsen steigen müssen, ist doch auch selbstverständlich.

 

Sie sind auch ja schon in letzter Zeit kontinuierlich gestiegen.

 

Und was macht der Euro, um den sich so viele sorgen? Er stieg gegenüber allen anderen Währungen, in vielen Fällen sogar zweistellig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die Anhebung de Schuldengrenze - um es mit den Worten unserer Kanzlerin zu sagen - ist alternativlos :news:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die Anhebung de Schuldengrenze - um es mit den Worten unserer Kanzlerin zu sagen - ist alternativlos :news:

 

...alternativlos... und wird irgendwann schnurstracks in den Abgrund führen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by 35sebastian

oja, wenn kiddies über deutsche Politik und Wirtschaft sinnieren.:angry:

 

 

sorry, jetzt sehe ich erst , dass der Novize sich nur ein anderes Gewand angezogen hat. Die Beiträge werden dadurch leider nicht besser.

 

 

Mir wird eigentlich immer vorgeworfen, dass ich nichts Fundamentales schreibe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

hey sebbie,

 

der Analyse fehlt heute das Fundament - alles rot bis tief in den Keller - Nächster Halt 7438 Pkt. :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ok, ich werde mich vorsehen. :thumbsup:

 

Runde geht an dich! :thumbsup:

 

Dir hat der Syrien Konflikt eventuell auch was in die Karten gespielt, aber egal. Hatte eher auf nen Ausbruch gesetzt...aber handel zum Glück nicht long/short

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Trotz aller Unkenrufe, trotz Syrienkrise - oder ist die schon zu Ende- trotz September, soll ja der schwächste Börsenmonat - zeigt der Dax wieder Stärke. Über 8400 Punkte.

 

Woran liegts ? Dass der Dow auch Stärke zeigt? Ich weiß nicht. Darüber können sich andere den Kopf zerbrechen.

 

Mann ist nicht gut in der Anal -yse :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Trotz aller Unkenrufe, trotz Syrienkrise - oder ist die schon zu Ende- trotz September, soll ja der schwächste Börsenmonat - zeigt der Dax wieder Stärke. Über 8400 Punkte.

 

Woran liegts ? Dass der Dow auch Stärke zeigt? Ich weiß nicht. Darüber können sich andere den Kopf zerbrechen.

 

Mann ist nicht gut in der Anal -yse :)

 

Weil munter gezockt wird ohne Sinn und Verstand. Einfache Erklärung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

 

Weil munter gezockt wird ohne Sinn und Verstand. Einfache Erklärung.

 

Es wird weiter gezockt.:thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by 35sebastian

Einige Börsengurus bezeichnen auch den Oktober als Crashmonat , einer hat sogar ein dickes Buch darüber geschrieben. Und was ist? Nur ein Tick , und dann ist der Dax über 9000.

 

Zwar ist der Monat noch nicht vorbei, aber dass der Dax in den letzten paar Börsentagen so abschmieren wird, damit die Börsengurus Recht behalten, das glauben noch nicht mal die eingefleischten WPF Pessimisten.

 

Mich würds freuen, wenns weiter aufwärts geht. Die Zeichen stehen gut.

 

Mein Link

 

 

"Es wird weiter gezockt.":) Der Spruch ist nicht von mir.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hach damit ist mein ästhetisches Wohlbefinden gerettet!

 

Hier was über Ätsch-Fonds faz Artikel

 

 

Sehr cooler Artikel solltet ihr alle mal lesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hach damit ist mein ästhetisches Wohlbefinden gerettet!

 

Hier was über Ätsch-Fonds faz Artikel

 

 

Sehr cooler Artikel solltet ihr alle mal lesen.

 

Du gehst aber seeeehhhrrrrrr in die Historie. Ich weiß auch nicht, was daran cool ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Melde gehorsamst: die 9000 Punkte sind intraday schonmal gefallen. :-

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich schiebe den Thread mal nach oben !

Wo sind eigentlich die ganzen Fundis aus dem WPF hin ? Legt man etwa keinen Wert mehr auf Fundamentalanalyse der Wirtschaft ?
Kaum vorstellbar das jetzt alle Fundis zu Chartis mutiert sind....:huh:

Wie sieht es um die dt. Wirtschaft in nächster Zeit aus ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor einer Stunde schrieb Aktiencrash:

Ich schiebe den Thread mal nach oben !

Wo sind eigentlich die ganzen Fundis aus dem WPF hin ? Legt man etwa keinen Wert mehr auf Fundamentalanalyse der Wirtschaft ?
Kaum vorstellbar das jetzt alle Fundis zu Chartis mutiert sind....:huh:

Wie sieht es um die dt. Wirtschaft in nächster Zeit aus ?

 

Die Fundamentalanalyse stirbt momentan weil das komplette Anlageuniversum verrückt spielt. Vernünftige Fundamentalanalysen begnügen sich nicht mehr mit dem Wert eines Unternehmens. Vielmehr ist das Spiel von Angebot und Nachfrage jetzt wichtiger denn je. Die EZB kauft Müll wie verrückt... 

 

Gesund ist diese "Planwirtschaft" schon lange nicht mehr... da bringt es auch keinem den Wert eines Unternehmens bei "0" zu sehen, wenn dann die Zentralbanken die Preise in die Höhe treiben. Ein Crash wäre eine Erlösung. 

 

https://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/fonds-etf/ray-dalio-im-interview-bridgewater-chef-warnt-die-lage-erinnert-mich-an-die-30er-jahre/24016430.html?ticket=ST-3167087-zxrZ5GK7c10btmYlIE1x-ap4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

So alt schaut Ray Dalio noch gar nicht aus. Hat sich gut gehalten.:P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 22.2.2019 um 21:05 schrieb 4R3S:


Die Schwarzmalerei von Ray Dalio finde ich schon fast belustigend, vor allem der Vergleich mit den späten 1930er Jahren.

Es gibt meiner Meinung nach einen gewaltigen Unterschied. In der damligen Zeit haben wir einen Überschuss an Arbeitskräfte in ganz Europa gehabt, durch den demografischen Wandel haben wir zur Zeit genau den gegenteiligen Effekt zu 1930. Seit 2006 gehen die Arbeitslosenzahlen in Deutschland massiv zurück, was hier die Sozialkassen entlastet. Das führt dazu das aus der gesamten EU Arbeitskräfte in die BRD zuwandern und ihre Heimatländer ebenfalls beginnen zu entlasten. Es gibt zwar eine zeitliche Verzögerung bis diese Effekte auf Länder wie Italien und Frankreich durchschlagen, aber sie werden sich in einiger Zeit bemerkbar machen.

Aus dem Grund sehe ich auch keine Gefahr für die Wirtschaft, wenn die Zinsen in kleinen Schritten angehoben werden.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now