Jump to content
Thomas

DAX - Fundamentalanalyse

Recommended Posts

35sebastian
Posted

Der Dax schwingt sich z.Z. in immer höhere Regionen hinauf, auf Indexstände, die vor einem Jahr keiner für möglich gehalten hätte.

Im Forum herrscht darüber Schweigen. Sogar die Shorties haben es jetzt aufgegeben, jeden TaG den baldigen Absturz zu prognostizieren.

Ja, Börse macht es nicht so, wie man will, sondern wie sie es will.

 

Börsianer geben trotzdem nicht auf, den Markt zu bewerten und Prognosen zu stellen.

Für mich ist die Marktstimmung ein wichtiges Indiz. Diese lässt sich an verschiedenen Kriterien festmachen.

 

1. Wie denken Anleger und Medien über Dax und Co?

2. Wie hoch ist deren Aktienquote, vor allem bei den Institutionellen?

Daraus ergibt sich:

Wie empfänglich sind Anleger für Börsengänge?

Hierzu ein interessanter Bericht in der Faz.

 

faz

 

Ich behaupte mal: In den Grundzügen wiederholt sich Börse immer wieder, getrieben von zunehmender (abnehmender) Angst oder Gier.

Die panikartige Angst ist gewichen, viel Skepsis ist noch vorhanden, und die Nichtinvestierten werden langsam nervös.

 

Das Schaubild ist für mich sehr aufschlussreich.

Wenn man sich an diesem orientiert, werden in diesem Jahr und auch im nächsten Jahr weitere Börsengänge folgen.

Das wird voraussichtlich den Dax weiter beflügeln.

Der Dax 2010 ist für mich vergleichbar mit der Situation im Jahr 2005.

Schaun wir mal!

Share this post


Link to post
XYZ99
Posted

... Der Dax 2010 ist für mich vergleichbar mit der Situation im Jahr 2005. ...

Das glaubt mittlerweile jeder. .... jetzt ist der Weg frei auf neue Höchststände, die sich in ein paar Jahren einstellen....

 

Und wenn es so läuft wie 1930 und der Dax bis Ende des Jahres einen 50 % haircut verpasst bekommt? Wenn wir in eine lange Phase der wirtschaftlichen Stagnation treten? Dafür spricht alles. Für die nachhaltig gelingende Reflation nichts. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

 

Und wenn es so läuft wie 1930 und der Dax bis Ende des Jahres einen 50 % haircut verpasst bekommt? Wenn wir in eine lange Phase der wirtschaftlichen Stagnation treten? Dafür spricht alles. Für die nachhaltig gelingende Reflation nichts. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

 

1930 hast du ja hautnah erlebt, ich nicht.

 

Wie ich aus Dokumenten und Erzählungen weiß, waren die Zeiten damals völlig anders als heute.

Aber denk weiter, was du willst!

Share this post


Link to post
markymark
Posted

War das jetzt der vorläufige Höhepunkt!? Mir kommt der Gedanke, weil das heut der erste wirklich miese Börsentag für mich seit langem war. Ist man gar nicht mehr gewöhnt. Lediglich eine Plusposi und selbst charttechnisch überaus interessante Werte waren sehr schwach.

Dann frage ich mich immer, ob ein weiterer Anstieg noch fundamental gerechtfertigt ist. An Tagen wie heute wird man mal aus seiner Lethargie gerissen. :blink:

Share this post


Link to post
Archimedes
Posted

Der Crash letztes Jahr hat, nach meinen Berechnungen an der 30 jährigen 6% Rendite Linie gestoppt.

Jetzt befinden wir uns an der 30 jährigen 8% Rendite Linie.

Diese wird wohl von vielen als angemessener Wert des Aktienmarktes angesehen, deswegen die Verschnaufpause.

Die Margin Depts sind allerdings in den letzten Monaten stark gestiegen,

dies war früher ein Anzeichen für eine Hausse. ( Thread ist hier irgendwo )

Share this post


Link to post
losemoremoney
Posted

Jetzt befinden wir uns an der 30 jährigen 8% Rendite Linie.

 

Unternehmensanleihen oder welche meinst Du?

Share this post


Link to post
täubchen
Posted · Edited by täubchen
dies war früher ein Anzeichen für eine Hausse. ( Thread ist hier irgendwo )

 

Hier?

 

Auch ich hatte heute ähnliche Gedanken wie markymark. Mein Depot schloß zwar nicht so schlecht wie der Dax, aber ich hatte auch nur eine grüne Position - und das war eine Anleihe.

Ich glaube Griechenland, PIIGS-Staaten, Staatsverschuldung allgemein (UK & USA!), schlechte Nachrichten aus dem Bankensektor (Goldman Sachs) und möglicherweise Obamas Regulirungspläne sorgen für ein Innehalten an den Aktienmärkten.

Share this post


Link to post
losemoremoney
Posted

4 von 6 grün geschlossen, 2 rote( Energietitel) was solls.

Bewertungstechnisch sehe ich im Moment noch keine große Differenz zwischen Rendite Aktien und Anleihen.

Share this post


Link to post
Pascal1984
Posted

Jetzt befinden wir uns an der 30 jährigen 8% Rendite Linie.

 

Unternehmensanleihen oder welche meinst Du?

 

Ja, das abenteuer-Unternehmen griechenland :thumbsup:

Share this post


Link to post
saturday
Posted

Moinsen!

 

Bin mir nicht 100pro sicher, ob hier richtig, aber ich frage mich gerade ob es vielleicht schon ein guter Zeitpunkt ist um meine DAX-ETF Position auszubauen, oder ob noch ein bisschen Geduld besser ist?!

Was meint ihr?

Share this post


Link to post
dynamind
Posted

Moinsen!

 

Bin mir nicht 100pro sicher, ob hier richtig, aber ich frage mich gerade ob es vielleicht schon ein guter Zeitpunkt ist um meine DAX-ETF Position auszubauen, oder ob noch ein bisschen Geduld besser ist?!

Was meint ihr?

Hmm...ich glaube nicht, dass dich hier einer in seine Kristallkugel schauen lässt :lol:

Share this post


Link to post
saturday
Posted

Moinsen!

 

Bin mir nicht 100pro sicher, ob hier richtig, aber ich frage mich gerade ob es vielleicht schon ein guter Zeitpunkt ist um meine DAX-ETF Position auszubauen, oder ob noch ein bisschen Geduld besser ist?!

Was meint ihr?

Hmm...ich glaube nicht, dass dich hier einer in seine Kristallkugel schauen lässt :lol:

 

Tach!

 

Klar hat niemand eine Kristallkugel, aber man kann sich ja darüber unterhalten und Meinungen austauschen, ob es noch weiter runter geht, oder ob der Tiefpunkt erreicht ist....

Share this post


Link to post
Kalovswki
Posted

 

 

Klar hat niemand eine Kristallkugel, aber man kann sich ja darüber unterhalten und Meinungen austauschen, ob es noch weiter runter geht, oder ob der Tiefpunkt erreicht ist....

 

Also ich hab am Freitag meine EM und Asia ETFs nachgekauft und zwar mit ca. 10 % meines verfügbaren, zu investierenden Kapitals. Gehts es nächste Woche noch weiter runter, werde ich dementsprechend mehr nachkaufen. Bezieht sich zwar nicht auf den DAX, aber beim DAX würde ich genau so verfahren.

Share this post


Link to post
dynamind
Posted · Edited by dynamind

also mein Bauchgefühl sagt (die Kristallkugel ist kaputt :lol: ): es kann noch ein bisschen hochgehen, aber das Bankenschlamassel ist ja nur aufgeschoben und nach meinem Empfinden auch noch nicht unter Kontrolle und der aktuelle Börsenaufschwung war für mein Gefühl auch schon einen Hauch zu euphorisch - eine Abwärtsbewegung, wenn sie denn einsetzt, wird eventuell sehr stürmisch und wir sehen uns dann vermutlich irgendwo bei den Tiefständen von 2008 wieder. (Auch, weil die Regierungen weder das Geld haben noch den poltiischen Rückenwind eine erneute Bankenpflege zu betreiben wenn wieder etwas schiefgehen sollte).

Bei mir siehts so aus: Das Langfristdepot mit ETF (alle letztes Jahr gekauft) lasse ich stehen - alles was ich dieses Jahr zugekauft hatte habe ich glücklicherweise schon kurz vor dem Abschwung abgestossen. Ich warte jetzt erst neue Tiefstände ab um wieder aktiv zu werden. Ziel dafür: Dax bei 4000 oder so

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted

13.08.2010/12:07:40

 

 

 

MÄRKTE IM BLICK 6-Italienische Bond-Emission drückt Aktien

 

Frankfurt, 13. Aug (Reuters) - Die schwache Nachfrage nach italienischen Staatspapieren hat Börsianern zufolge die europäischen Aktienmärkte am Freitag belastet. Der Dax<.GDAXI> verlor am Vormittag 0,5 Prozent auf 6100 Punkte und der EuroStoxx50<.STOXX50E> gab 0,4 Prozent auf 2708 Zähler nach. Im Gegenzug drehte der Bund-Future<FGBLc1> ins Plus und notierte vier Ticks höher bei 131,26 Stellen. Gleichzeitig weiteten sich die Renditeaufschläge (Spreads) für zehnjährige italienische Bonds<IT10YT=RR> im Vergleich zu den entsprechenden Bundestiteln<EU10YT=RR> um sechs auf 148 Basispunkte.

 

Italien platzierte fünf- und 15-jährige Anleihen im Volumen von 5,9 Milliarden Euro am Kapitalmarkt. Die Emissionen waren den Angaben zufolge jeweils nur etwa 1,2-fach überzeichnet. In den vorangegangenen Auktionen hatten Anleger die Papiere deutlich stärker nachgefragt.

Share this post


Link to post
DrFaustus
Posted

Interessant ist das schon. Das Beste Quartalswachstum seit 23 Jahren und der Markt reagiert auf eine italienische Bondemission...

Naja, man mag davon halten was man will. Mir kanns recht sein. Ich werde jeden Rücksetzer bei diesen Zahlen zum Kaufen nutzen.

 

Ich halte es mal mit Herrn Hellmeyer (den ich sehr gerne lese):

 

Was wäre gewesen wenn die Zahlen aus den USA oder GB gekommen wären?

 

Ich tippe auf +2% Minimum. Keine Sau hätte interessiert was Italien macht.

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Interessant ist das schon. Das Beste Quartalswachstum seit 23 Jahren und der Markt reagiert auf eine italienische Bondemission...

Naja, man mag davon halten was man will. Mir kanns recht sein. Ich werde jeden Rücksetzer bei diesen Zahlen zum Kaufen nutzen.

 

 

So praktiziere ich das auch.

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Interessehalber habe ich mir mal die Beiträge im Frühjahr 2009 angesehen.

Viel waren es nicht. Von Aufbruchstimmung keine Spur.

 

Hätte man gewusst , was anschließend geschah?

 

Dann hätte man zumindest nicht seine Aktien verkauft.thumbsup.gif

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Interessehalber habe ich mir mal die Beiträge im Frühjahr 2009 angesehen.

Viel waren es nicht. Von Aufbruchstimmung keine Spur.

 

Hätte man gewusst , was anschließend geschah?

 

Dann hätte man zumindest nicht seine Aktien verkauft.thumbsup.gif

 

lass doch solche inhaltslosen posts, sebastian ;) das hast du doch mit deinem riesenvermögen und stets klugem anlageverhalten nicht nötig.

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Interessehalber habe ich mir mal die Beiträge im Frühjahr 2009 angesehen.

Viel waren es nicht. Von Aufbruchstimmung keine Spur.

 

Hätte man gewusst , was anschließend geschah?

 

Dann hätte man zumindest nicht seine Aktien verkauft.thumbsup.gif

 

lass doch solche inhaltslosen posts, sebastian wink.gif das hast du doch mit deinem riesenvermögen und stets klugem anlageverhalten nicht nötig.

 

Inhaltslos? Sicherlich die von Februar/März 2009!!!

Auch bei einem Stand von 4000 waren viele richtig bearish. Einfach mal nachlesen!!!

 

Maddin,

wie wärs , wenn du das Forum selber mal mit gehaltvollen Beiträgen beglückst?

 

Ich nehme dich im Forum nur als Kommentator und Bewerter fremder Texte wahr.

Auf verschiedene Weise habe ich dir mitgeteilt, dass mir deine persönlichen Bemerkungen nicht gefallen.

Ich schreibe zur Sache. Auch wenn dir der Inhalt nicht gefällt oder wenn er ohne Sinn ist, solltest du nicht immer auf die persönliche Schiene wechseln.

Ignorier doch meine unsinnigen Kommentare!

Gruß

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

nööö, sorry ;) ich trage bei, was ich beitragen kann. und wenn mir, wie in letzter zeit vermehrt, dein selbstherrliches und gegen jeden, der nicht bulllish ist, abfälliges geschreibe auf den zeige rgeht, geb ich dir auch in zukunft kontra ;) verlass dich drauf.

Share this post


Link to post
Marktfrau
Posted · Edited by Marktfrau

Interessant ist das schon. Das Beste Quartalswachstum seit 23 Jahren und der Markt reagiert auf eine italienische Bondemission...

Naja, man mag davon halten was man will. Mir kanns recht sein. Ich werde jeden Rücksetzer bei diesen Zahlen zum Kaufen nutzen.

 

Ich halte es mal mit Herrn Hellmeyer (den ich sehr gerne lese):

 

Was wäre gewesen wenn die Zahlen aus den USA oder GB gekommen wären?

 

Ich tippe auf +2% Minimum. Keine Sau hätte interessiert was Italien macht.

 

Der Markt ist doch einfach nur kurzfristig überkauft. Der verschnauft mal bis auf 5930 und dann saufen die Bullen wieder. Nächstes Jahreshoch wird im Bereich 6600 Punkte liegen. Kann aber bis Mitte Oktober dauern.

Share this post


Link to post
Zinsen
Posted

Du siehst den derzeitigen Aufschwung als selbsttragend an und nicht nur als Ausfluss der Konjunktrurprogramme des letzten Jahres? Ich nehme deine Meinung sehr ernst.

Share this post


Link to post
H.B.
Posted

Du siehst den derzeitigen Aufschwung als selbsttragend an und nicht nur als Ausfluss der Konjunktrurprogramme des letzten Jahres? Ich nehme deine Meinung sehr ernst.

Unsere gute Deutsche Germanische Industrie bekommt keinen selbsttragenden Aufschwung hin?

Wie kannst du nur so unserer, nur auf unser Gemeinwohl bedachten Regierung und den genial gemanagten Deutschen Unternehmern in den Rücken fallen.

Schande über dich.

 

Natürlich geht es weiter aufwärts!

Share this post


Link to post
klausk
Posted · Edited by klausk

lass doch solche inhaltslosen posts, sebastian ;) das hast du doch mit deinem riesenvermögen und stets klugem anlageverhalten nicht nötig.

Ach maddin, wir sind doch hier alle auf einem Ego-Trip, oder nicht? Die einen weniger, die andern mehr.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...