Jump to content
parti

Delticom AG

Recommended Posts

armerTor
Posted

Von Bilanzanalyse verstehe ich nicht viel, ich habe meine einfach gestrickten Parameter zur Lagebeurteilung.

 

Delticom ist für mich z..B. in der Relation Ebit-Marge zu KUV am oberen Rand der Bewertungsskala und damit im Idealfall ein "strong hold" für alle, welche die Aktie deutlich niedriger gekauft haben aber mit Vorsicht zu genießen für Zeitgenossen, welche zu aktuellen Kursen aggressiv ( Neu- ) Positionen eröffnen wollen.

 

 

Grüße!

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

Das größte Problem ist das es mitlerweile in vielen Größen keine Winterreifen mehr gibt und auch Delticom an keine mehr ran kommt.

Obwohl man fairerweise sagen muss das die Jungs immer mit die Letzten sind die keine Ware mehr haben und super Gewinne mitnehmen da sie ihre Preise immer gut an die aktuelle Marktlage anpassen.

 

Ganz genau, wobei sich der CFO vor ein paar Tagen bezüglich dieses Themas noch recht zuversichtlich angehört hat. Im Mai kommt dann ein neues Lager dazu.

 

Delticom ist für mich z..B. in der Relation Ebit-Marge zu KUV am oberen Rand der Bewertungsskala und damit im Idealfall ein "strong hold" für alle, welche die Aktie deutlich niedriger gekauft haben aber mit Vorsicht zu genießen für Zeitgenossen, welche zu aktuellen Kursen aggressiv ( Neu- ) Positionen eröffnen wollen.

 

Richtig, die Aktie ist bis auf weiteres fair bewertet und damit nicht unbedingt ein Kauf.

Share this post


Link to post
Drella
Posted

Aktie von Delticom auf Rekordniveau

http://www.faz.net/s/RubF3F7C1F630AE4F8D8326AC2A80BDBBDE/Doc~E32FAB82CC56045A5B6052E6D7CC68C0E~ATpl~Ecommon~Sspezial.html

 

Dem Handel gehen die Winterreifen aus

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1077534

 

Winterreifen: die Lager sind leer

http://www.derwesten.de/staedte/herne/Winterreifen-die-Lager-sind-leer-id4013313.html

 

Besser geht es nicht. :thumbsup:

Aktie heute wieder auf neuem ATH.

Share this post


Link to post
Trend
Posted · Edited by Trend

Hannover, 13. Dezember 2010 - Die Delticom AG (WKN 514680, ISIN DE0005146807, Börsenkürzel DEX), Europas führender Internet-Reifenhändler, hat heute eine Mehrheitsbeteiligung an der in Singapur ansässigen Tyrepac Pte Ltd ("Asia's First Tyre Portal") erworben. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion erfolgte in Form einer Barkapitalerhöhung bei Tyrepac.

 

Um erhlich zu sein stört es mich, dass keine genauen Angaben erfolgen. Es wird weder der Kaufpreis, noch der prozentuale Anteil genannt mit dem Delticom an Tyrepac nun beteiligt ist.

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

Hannover, 13. Dezember 2010 - Die Delticom AG (WKN 514680, ISIN DE0005146807, Börsenkürzel DEX), Europas führender Internet-Reifenhändler, hat heute eine Mehrheitsbeteiligung an der in Singapur ansässigen Tyrepac Pte Ltd ("Asia's First Tyre Portal") erworben. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion erfolgte in Form einer Barkapitalerhöhung bei Tyrepac.

 

Um erhlich zu sein stört es mich, dass keine genauen Angaben erfolgen. Es wird weder der Kaufpreis, noch der prozentuale Anteil genannt mit dem Delticom an Tyrepac nun beteiligt ist.

 

Es gibt noch eine CN dazu, die ein paar mehr News enthält, aber auch nichts genaues.

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted · Edited by Superhirn

Aha, sogar in der Telebörse wird Delticom erwähnt, "gelaufen wie Wolle" . Das wird wohl für alle gesagt, die das noch nicht mitbekommen haben sollten :- .

Share this post


Link to post
value_investor
Posted

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-03/19718385-eans-news-delticom-ag-delticom-veroeffentlicht-geschaeftsbericht-2010-016.htm

 

... Dennoch könnte aus heutiger Sicht das Ergebnis je Aktie bei gutem Geschäftsverlauf durchaus die Höhe des Vorjahres erreichen.

 

Demnach halte ich die Aktie für sehr teuer. Legt man die selbe Ausschüttungspolitik der letzten Jahre zugrunde, rentiert die Aktie nur aus der Divrendite in Höhe von ~4.5%. Das ist eindeutig zu wenig.

 

Allerdings ist das Management für sehr konservative Erstprognosen bekannt und sie kaufen bei diesen Kursen munter weiter ein.

 

Sehr schwierig. Wie seht ihr das?

Share this post


Link to post
Drella
Posted

 

Demnach halte ich die Aktie für sehr teuer. Legt man die selbe Ausschüttungspolitik der letzten Jahre zugrunde, rentiert die Aktie nur aus der Divrendite in Höhe von ~4.5%. Das ist eindeutig zu wenig.

 

Allerdings ist das Management für sehr konservative Erstprognosen bekannt und sie kaufen bei diesen Kursen munter weiter ein.

 

Sehr schwierig. Wie seht ihr das?

 

Fraglich ob hier die Div. Rendite das richtige Werkzeug zur Bewertung ist.

Share this post


Link to post
value_investor
Posted

 

Demnach halte ich die Aktie für sehr teuer. Legt man die selbe Ausschüttungspolitik der letzten Jahre zugrunde, rentiert die Aktie nur aus der Divrendite in Höhe von ~4.5%. Das ist eindeutig zu wenig.

 

Allerdings ist das Management für sehr konservative Erstprognosen bekannt und sie kaufen bei diesen Kursen munter weiter ein.

 

Sehr schwierig. Wie seht ihr das?

 

Fraglich ob hier die Div. Rendite das richtige Werkzeug zur Bewertung ist.

 

Ich habe hier nur die Rendite der Aktie nach aktueller Prognose bestimmt. Diese beläuft sich auf ~4.5% vor Steuern.

Dafür, dass sie 100% des Gewinns ausschütten, kann ich nichts. :)

 

Aber du kannst ja gerne Licht ins Dunkel bringen.

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

 

 

Fraglich ob hier die Div. Rendite das richtige Werkzeug zur Bewertung ist.

 

Ich habe hier nur die Rendite der Aktie nach aktueller Prognose bestimmt. Diese beläuft sich auf ~4.5% vor Steuern.

Dafür, dass sie 100% des Gewinns ausschütten, kann ich nichts. :)

 

Aber du kannst ja gerne Licht ins Dunkel bringen.

 

Es greift natürlich zu kurz, hier den Gewinn für 2011 heranzuziehen. Wenn überhaupt, dann müsste man den 2010er normalisieren oder eben gleich auf 2012 und später schauen. Nach dem außergewöhnlichen Jahr mit auch politischen Beeinflussungen kann man nicht nochmal 35% Wachstum ansetzen. Was aber der Kehrwert des KGVs für sich genommen für eine Aussage über das Bewertungsniveau haben soll, ist mir schleierhaft.

 

Nun erstmal abwarten, was Management nachher im Call so von sich gibt. Bisher läuft ja alles rund, die Aktie ist eingermaßen fair bewertet auf dem Niveau.

Share this post


Link to post
value_investor
Posted · Edited by value_investor

@Stairway

 

Ja, du hast Recht. Bei langfristigen Prognosen wäre ich aber vorsichtig, insbesondere bei Delticom. Der Grund liegt an den mMn geringen Wettbewerbsvorteilen und der Wachstumskomponente die nicht sonderlich gut kontrollierbar ist. Das schiere Größe gegenüber der Konkurrenz sehe ich nicht als ultimatives Argument an.

Das Normalisieren des 2010er stimmt natürlich. Daran habe ich nicht gedacht. Dann addiert sich bei meiner Renditeberechnung noch die "aktuell" prognostizierten 10% Umsatzwachstum, sodass wir schon bei 14.5% sind.

 

Ich bleibe aber dabei: Die Aktie ist recht teuer, mindestens fair bewertet. Denn der Aktienkurs müsste auch niedriger stehen, wenn man schon bei der Bewertung "von oben runter" normalisiert.

Was ich meine ist, dass sich die 14.5% auf einen niedrigeren Kurs beziehen müssten.

 

Kritik, Berichtigungen, usw. erwünscht. :)

Share this post


Link to post
Stairway
Posted · Edited by Stairway

Der Grund liegt an den mMn geringen Wettbewerbsvorteilen [...]

 

Bitte ?

 

Also der Wettbewerbsvorteil ist meiner Meinung nach mit nem europäischen Marktanteil von 80%, der Cash- und Vorratsführerschaft im Markt und insbesondere der ~25.000 Werkstätten in Europa sehr ausgeprägt. Was will ein neuer Wettbewerber auch machen ? - Die Reifen zu den Leuten nach Hause schicken ? (Mal abgesehn von den höheren Einkaufspreisen und Transportkosten eines neuen Konkurrenten).

 

Es hat schon seinen Grund, weshalb Delticom bisher noch keine wirkliche Konkurrenz bekommen hat und wieso die diesen Winter wiedereinmal der einzige Anbieter zu den Hochzeiten der Nachfrage waren.

 

Meiner Meinung nach war es vor zwei Jahren noch möglich, mit großen Marketing-, Logisikcenter- und Partnerwerkstätteninvestitionen Delticom von der Marktposition zu verdrängen; inzwischen sind die aber schon deutlich weiter und das macht es für neue Konkurrenten noch schwerer. Mal abgesehen davon, dass Delticom sich nun auch in anderen regionalen Märkten bewegt, wobei hier noch nicht gesagt werden kann, ob man sich dort etablieren kann.

 

Wo hast du Bedenken ?

Share this post


Link to post
value_investor
Posted

Die 80% Marktanteil beziehen sich auf den Onlinereifenhandel.

Im gesamten Reifenhandel ist Delticom sehr klein. Die Bedenken gehen dahin, dass stationäre/klassische Händler einfach auch Onlineshops eröffnen und dann ähnlich günstig einkaufen können.

Neue Onlineshops sprießen wie Pilze aus dem Boden. Sie könnten einfach preisaggressiv vorgehen. Nachdem ich mehrere Shops angeschaut habe, die nicht zu delticom gehören, muss man sagen, dass delticom nicht immer die günstigsten Preise bietet.

 

Über den Service habe ich keinerlei Informationen.

Share this post


Link to post
Drella
Posted

Die 80% Marktanteil beziehen sich auf den Onlinereifenhandel.

Und was ist mit der Preisführerschaft?

 

 

Im gesamten Reifenhandel ist Delticom sehr klein. Die Bedenken gehen dahin, dass stationäre/klassische Händler einfach auch Onlineshops eröffnen und dann ähnlich günstig einkaufen können.

Wie soll das gehen?

Zu vergleichbaren Kosten?

In der Liefergeschwindigkeit?

Wo sollen die finanziellen Mittel führ das hohe und sehr zyklische WC herkommen?

Wie soll die Logistik bewerkstelligt werden?

Im Zweifel kann Delticom die Konkurrenz übernehmen.

 

 

Neue Onlineshops sprießen wie Pilze aus dem Boden.

Naja.

Sie könnten einfach preisaggressiv vorgehen.

Jo, macht Delticom doch auch.

Was glaubst du warum es nur ein Amazon.com im Internet gibt. Deiner Argumentation zur Folge sollte es hunderte geben...

 

Nachdem ich mehrere Shops angeschaut habe, die nicht zu delticom gehören, muss man sagen, dass delticom nicht immer die günstigsten Preise bietet.

Link? ;)

Share this post


Link to post
value_investor
Posted

http://www.goodwheel.de/

http://www.reifen.com/

 

usw. usf.

 

Komischerweise sind die alle noch nicht übernommen. So einfach ist das nicht.

 

Es gibt sehr viele spezialisierte Shops im Netz. Gerade deshalb überleben sie. Die fallen nur nicht auf, weil Amazon die alle über ihren Marketplace verwaltet und somit selbst als der günstigste Anbieter erscheint. Tatsächlich verdienen sie ja oftmals nur an der Vermittlung.

 

Die Margen von delticom steigen sogar. Das lässt den Konkurrenten noch viel Spielraum die Preise zu senken. Delticom würde das zwar am Ende wahrscheinlich überleben, aber unterdessen unangreifbar - wie hier dargestellt wird - sehe ich die Firma nicht.

 

Ich möchte delticom nicht schlechtreden. Ein kleiner Depotanteil ist sogar hier angelegt. Zukäufe sind bei den Preisen derzeit aber kein Thema. Ich überlege sogar zu verkaufen. Man muss die Entwicklung weiter gut beobachten.

Share this post


Link to post
Stairway
Posted · Edited by Stairway

Die 80% Marktanteil beziehen sich auf den Onlinereifenhandel.

Im gesamten Reifenhandel ist Delticom sehr klein. Die Bedenken gehen dahin, dass stationäre/klassische Händler einfach auch Onlineshops eröffnen und dann ähnlich günstig einkaufen können.

 

Ja klar auf den Onlinereifenmarkt, mit 80% im Gesamtmarkt wäre die Story ja auch schon gelaufen. Der stationäre Reifenhandel wird nicht ins Internet gehen, da die sonst ihr normales Geschäft kaputtmachen. Zudem fehlt die Finanzstärke, der Working-Capital Bedarf ist enorm. Und nochmal: Inzwischen 27.000 Partnerwerkstätten (Stand heute) sind ein gewaltiger Vorsprung.

 

Neue Onlineshops sprießen wie Pilze aus dem Boden. Sie könnten einfach preisaggressiv vorgehen. Nachdem ich mehrere Shops angeschaut habe, die nicht zu delticom gehören, muss man sagen, dass delticom nicht immer die günstigsten Preise bietet.

 

Allgemein ja: Das ist das große Problem von eCommerce. Delticom hat da durch die oben beschrieben Fakoren aber einen Burggraben geschaffen.

 

Über den Service habe ich keinerlei Informationen.

 

Habe ich dazu etwas geschrieben ? (Ernst gemeint, ggf. hab ich ja was übersehen).

 

Komischerweise sind die alle noch nicht übernommen. So einfach ist das nicht.

 

Das würde keinen Sinn ergeben, die können ja einfach neue Shops eröffnen. Relativ zu Delticom sind die, vor allem in Europa, bedeutungslos.

 

Zu den Margen: Delticoms Margen steigen nicht wegen den Preisen, sondern weil Delticom der einzige Anbieter ist, der zu Spitzenzeiten überhauptnoch liefern kann - da werden die Preise dann erhöht. Das ist der Punkt und nicht die Skaleneffekte. Und es gibt halt nunmal kein Start-Up, dass mal locker einen Working Capital Bedarf von vielen zehn-Millionen Euro durchschleusen kann.

 

Schuhard meinte auf dem EK-Forum in November sogar, dass Delticom der bevorzugte Abnehmer ist, da diese aufjedenfall bezahlen. Schau dir mal die Finanzsituation von Pitstop oder ATU an: desolat.

 

Beispielsweise auch die oben angesprochene Goodwheel Gmbh: Eine Bilanzsumme von 745.768,87 € - warum sollte man sowas kaufen ?

Share this post


Link to post
Wave XXL
Posted

Wie siehts mit den Reifenherstellern aus - gibt es dort keine Bestrebungen die Reifen selber über Shops zu verticken oder wird das vlt schon gemacht?

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

Wie siehts mit den Reifenherstellern aus - gibt es dort keine Bestrebungen die Reifen selber über Shops zu verticken oder wird das vlt schon gemacht?

 

Nein, das wird auch nicht passieren. Die Kunden von Conti & Co. fänden das zum einen nicht so toll ;) und zum anderen könnten die nur ihre eigene Marke anbieten.

 

Kleine Anekdote dazu: Die Gründer von Delticom stammen selbst von Conti und haben damals solange Druck gemacht, dass Conti Online reifen verkauft, bis sie gefeuert wurden und dann eben Delticom gegründet haben. Soviel also dazu.

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

Aktie heute, zumindest Intraday, auf neuem ATH:

 

post-6191-0-67223000-1302088581_thumb.jpg

Share this post


Link to post
value_investor
Posted

Wie siehts mit den Reifenherstellern aus - gibt es dort keine Bestrebungen die Reifen selber über Shops zu verticken oder wird das vlt schon gemacht?

 

Nein, das wird auch nicht passieren. Die Kunden von Conti & Co. fänden das zum einen nicht so toll ;) und zum anderen könnten die nur ihre eigene Marke anbieten.

 

Kleine Anekdote dazu: Die Gründer von Delticom stammen selbst von Conti und haben damals solange Druck gemacht, dass Conti Online reifen verkauft, bis sie gefeuert wurden und dann eben Delticom gegründet haben. Soviel also dazu.

 

:w00t: Ja, die waren normale Angestellte von Conti. Vermutlich schicken sie Danksagungen an die Contimanager welche sie gekündigt haben.

 

Was noch passieren kann: Unzählige Shops spezialisieren sich auf wenige Marken und können dann evtl. preislich mithalten. Suchmaschinen im Netz erledigen den Rest. Ich sehe es nicht als Vorteil an, wenn ein Shop alles anbieten kann. Ähnliche Situation führte damals dazu, dass eBay sein Wachstum nicht mehr halten konnte, weil u.a. Google kleine Shops/Auktionshäuser finden konnte..

Share this post


Link to post
Stairway
Posted · Edited by Stairway

Was noch passieren kann: Unzählige Shops spezialisieren sich auf wenige Marken und können dann evtl. preislich mithalten. Suchmaschinen im Netz erledigen den Rest. Ich sehe es nicht als Vorteil an, wenn ein Shop alles anbieten kann. Ähnliche Situation führte damals dazu, dass eBay sein Wachstum nicht mehr halten konnte, weil u.a. Google kleine Shops/Auktionshäuser finden konnte..

 

Ebenfalls unrealistisch: 1.) Müssten diese Shops eine enrome Größe wegen Einkaufsvolumen haben, 2.) benötigen auch diese die Kontakte zu den Werkstätten und 3.) kaufen besonders die preisbewussten Internetkäufer sehr sicher nicht nach Marke. Also wenn das die Kritikpunkte sind, dann bin ich da ganz entspannt. Und wie gesagt: Noch ist keine Konkurrenz am Horizont und man müsste aktuell ne Menge Cash in die Hand nehmen, um Lager, Werkstättenbeziehungen, Logistik und vor allem das Working Capital aufzubauen.

 

Außerdem wüsste ich nicht, weshalb ausgerechnet ein kleiner Shop günstigere Preise anbieten könnte. Das ist vielmehr ein Widerspruch.

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

Delticom hat heute die Zahlen für das erste Quartal bekanntgegeben. Besonders interessant: Trotz starkem Winter im Vorjahr und späten Ostern dieses Jahr stieg der Umsatz um 15% - das ist schon sehr stark und wurde so nicht erwartet. Die Marge gab erwartungsgemäß nach, weil einfach im Vorjahr durch den langen Winter die Preise höher gehalten werden konnten. Ein sehr guter Start ins neue Jahr und die Aktie steht, wenn ich das richtig sehe, vorbörslich auf Allzeithoch.

Share this post


Link to post
lutzi
Posted

Delticom hat heute die Zahlen für das erste Quartal bekanntgegeben. Besonders interessant: Trotz starkem Winter im Vorjahr und späten Ostern dieses Jahr stieg der Umsatz um 15% - das ist schon sehr stark und wurde so nicht erwartet. Die Marge gab erwartungsgemäß nach, weil einfach im Vorjahr durch den langen Winter die Preise höher gehalten werden konnten. Ein sehr guter Start ins neue Jahr und die Aktie steht, wenn ich das richtig sehe, vorbörslich auf Allzeithoch.

 

hier der Link auf den du dich beziehst

 

http://www.delti.com/Investor_Relations/pressemitteilung_IR60.html

 

Meine Frage. Du hast doch schoneinmal ne ausführliche Bewertung der Delticom erstellt. Ist deiner Meinung nach die Delticom bereits fair bewertet, bzw siehst du noch potential für weitere Kursteigerungen? Über die guten Zahlen und die intakte Monopolstellung hast du ja bereits schon geschrieben

 

Gruss und Danke schonmal

 

lutzi

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...