Jump to content
parti

Delticom AG

Recommended Posts

Herodot
Posted

Ich habe meine Reifen bei der Konkurrenz gekauft (reifen.com Gmbh)

 

Grund: einfachere Website, Servicecenter direkt bei mir um die Ecke, Sonderangebot günstiger als Delticom

 

 

 

Share this post


Link to post
Star
Posted

@ Nothing: Delticom kauft man mit Sicherheit nicht wegen der Dividende. Ich wollte diesen Aspekt lediglich mal unterstreichen, da man es relativ zu anderen Unternehmen sehen muss.

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

Am Donnerstag findet der Conference Call mit den vorläufigen Zahlen statt. Man darf gespannt sein.

Share this post


Link to post
Moep
Posted
Q4'11: Erfolgreiches Quartal trotz mildem Winter

 

Hannover (euro adhoc) - 19. Januar 2012 - Für Delticom (WKN 514680, ISIN DE0005146807, Börsenkürzel DEX), Europas führenden Internet-Reifenhändler, war 2011 erneut ein erfolgreiches Jahr. Gemäß der heute veröffentlichten vorläufigen Zahlen wurde der Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr um 14,4% auf 480,0 Mio. EUR und das EBIT um 9,6% auf 52,2 Mio. EUR gesteigert. Das Ergebnis je Aktie legte um 8,4% auf 2,99 EUR zu.

 

Q4'11: Erfolgreiches Quartal trotz mildem Winter

 

Nachdem im Winter 2010 heftige Schneefälle für einen hervorragenden Saisonverlauf gesorgt hatten, sah sich der europäische Reifenhandel im Schlussquartal 2011 mit sehr milden, schneearmen Wetterbedingungen konfrontiert. Branchenverbände gehen aktuell davon aus, dass der Reifenfachhandel deutlich weniger Reifen abgesetzt hat als 2010.

 

Delticom hingegen konnte mit der Inbetriebnahme eines neuen Großlagers frühzeitig Ware einlagern und den Kunden über die gesamte Saison hinweg attraktive Preise anbieten. Damit ist es dem Unternehmen gelungen, trotz der ungewöhnlich starken Vorjahresbasis den Absatz nochmals zu steigern. Der Quartalsumsatz legte um 12,1% auf 182,3 Mio. EUR zu (Q4'10: 162,6 Mio. EUR).

 

Knappheitsbedingt sprunghaft ansteigende Preise wie im Winter 2010 hat es in den zurückliegenden Monaten erwartungsgemäß nicht gegeben. Demzufolge ist die Bruttomarge (Handelsspanne ohne sonstige betriebliche Erträge) mit 28,4% auf ein normaleres Niveau zurückgekommen (Q4'10: 30,6%). Die im Q4'11 erzielte EBIT-Marge betrug 13,2% (Q4'10: 15,2%).

 

Das Geschäftsjahr 2011

 

Umsatz

 

Über das Gesamtjahr hinweg entwickelten sich die Verkaufspreise vorteilhaft, der Mix blieb stabil und die Mengenentwicklung war zufriedenstellend. Insgesamt erzielte Delticom Umsätze in Höhe von 480,0 Mio. EUR, ein Plus von 14,4%gegenüber dem Vorjahreswert von 419,6 Mio. EUR. Der Umsatz im Geschäftsbereich E-Commerce legte im Vorjahresvergleich um 12,9% von 403,7 Mio. EUR auf 455,6 Mio. EUR zu. Im Geschäftsbereich Großhandel stieg der Umsatz um 53,4%. Er betrug 24,4 Mio. EUR, nach einem Vorjahresumsatz von 15,9 Mio. EUR.

 

Bruttomarge

 

Der Materialaufwand erhöhte sich im Berichtszeitraum von 300,1 Mio. EUR um 16,3%auf 349,1 Mio. EUR. Delticom hat 2011 dabei mit eigener Lagerware einen größeren Anteil am Gesamtumsatz erzielt als in den zurückliegenden Jahren. In einem Umfeld steigender Einkaufspreise konnte dadurch der Preisauftrieb zumindest teilweise abgemildert werden. Dank des höheren Volumens profitierte das Unternehmen auch von Skaleneffekten im Einkauf. Vorallem aufgrund des Winterquartals fiel die Bruttomarge 2011 allerdings mit 27,3% niedriger aus als im vorangegangenen Jahr (2010: 28,5%).

 

Personalaufwand

 

Aufgrund der effizienten betrieblichen Abläufe konnte die Anzahl der Mitarbeiter 2011 trotz des gestiegenen Transaktionsvolumens weiterhin niedrig gehalten werden: Im Berichtszeitraum beschäftige das Unternehmen im Durchschnitt 116 Mitarbeiter (2010: 101). Der Personalaufwand belief sich auf 7,2 Mio. EUR (Vorjahr: 6,8 Mio. EUR). Die Personalaufwandsquote (Verhältnis von Personalaufwand zu Umsatzerlösen) in Höhe von 1,5% ist im Berichtszeitraum gegenüber Vorjahr leicht gesunken (2010: 1,6%).

 

Sonstige betriebliche Aufwendungen

 

Insgesamt stiegen im abgelaufenen Geschäftsjahr die sonstigen betrieblichen Aufwendungen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum von 69,5 Mio. EUR um 11,8% auf 77,7 Mio. EUR.

 

Innerhalb der sonstigen betrieblichen Aufwendungen sind die Transportkosten die größte Einzelposition. Diese erhöhte sich mit dem gestiegenen Geschäftsvolumen von 34,5 Mio. EUR um 8,5% auf 37,5 Mio. EUR. Der Anteil der Transportkosten am Umsatz hat sich von 8,2% auf 7,8% verringert. Grund hierfür war der Preiseffekt im Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr. Zusätzlich wirkten Skaleneffekte aus der zentralisierten Lagerinfrastruktur kostendämpfend.

 

Der Marketingaufwand betrug 9,9 Mio. EUR, nach 9,0 Mio. EUR für 2010. Wie im Vorjahr entspricht dies einer Quote von 2,1% vom Umsatz.

 

Abschreibungen

 

Im Zuge des schrittweisen Ausbaus der Lagerkapazität und der dafür notwendigen Ausstattungsinvestitionen stiegen die Abschreibungen von 1,3 Mio. EUR in 2010 um 62,3% auf 2,1 Mio. EUR an. Die wertmäßig geringen Abschreibungen zeigen, dass das Geschäft der Delticom nach wie vor wenig kapitalintensiv ist.

 

Ergebnisentwicklung

 

Das EBIT verbesserte sich von 47,6 Mio. EUR um 9,6% auf 52,2 Mio. EUR. Insbesondere aufgrund des außerordentlich margenstarken Schlussquartals 2010 hatte das Management mit einem deutlichen Rückgang der Profitabilität für das Gesamtjahr gerechnet. Allerdings fiel die EBIT-Marge mit 10,9% (2010: 11,3%)

dann doch etwas besser aus als erwartet.

 

In Folge anhaltend geringer Euro-Geldmarktzinsen verharrte der Finanzertrag unverändert bei 0,1 Mio. EUR. Dem stand ein Zinsaufwand in annähernd gleicher Höhe für Provisionen sowie Zinskosten für die kurzfristige Ausnutzung von Kreditlinien gegenüber.

 

Der Ertragsteueraufwand belief sich auf 16,8 Mio. EUR (Vorjahr: 15,1 Mio. EUR).Die Steuerquote betrug 32,2% (2010: 31,6%). Das Konzernergebnis belief sich auf 35,4 Mio. EUR, nach einem Vorjahreswert von 32,6 Mio. EUR. Für das abgelaufene Geschäftsjahr errechnet sich ein Ergebnis je Aktie von 2,99 EUR (unverwässert, 2010: 2,76 EUR), ein Plus von 8,4%.

 

Working Capital

 

Ausgehend von den Beständen zu Jahresbeginn (31.12.2010: 52,2 Mio. EUR), die aufgrund marktweiter Knappheiten ungewöhnlich niedrig waren, stiegen die Vorräte bis zum Bilanzstichtag auf 106,5 Mio. EUR an. Dies entspricht 64,0% der Bilanzsumme von 166,5 Mio. EUR. Das Unternehmen ist für die kommende Sommersaison gut gerüstet. Die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen sind im Vorjahresvergleich lediglich um 29,0% von 53,6 Mio. EUR auf 69,1 Mio. EUR gestiegen. Das Management plant, auch weiterhin einen erheblichen Anteil der Verbindlichkeiten vorfristig abzulösen. Einschließlich der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen in Höhe von 10,1 Mio. EUR (31.12.2010: 10,9 Mio. EUR) belief sich die Kapitalbindung im Working Capital zum Bilanzstichtag auf 43,6 Mio. EUR (31.12.2010: 1,8 Mio. EUR).

 

Cashflow und Liquiditätsentwicklung

 

Aufgrund der Ausweitung des Working Capitals betrug der Cashflow aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit -9,6 Mio. EUR (2010: 51,7 Mio. EUR). Delticom hat im Verlauf des Jahres 8,4 Mio. EUR in Sachanlagen investiert, überwiegend in Infrastruktur im Zusammenhang mit der Inbetriebnahme des neuen Lagers. Mit einer Liquidität von 22,2 Mio. EUR (31.12.2010: 67,8 Mio. EUR) und der zusätzlichen Finanzierungsmöglichkeit aus bislang ungenutzten Kreditlinien hat das Unternehmen genügend flüssige Mittel, um das Geschäft in den nächsten Monaten weiter voranzutreiben.

 

Ausblick

 

In den vergangenen Monaten haben Volkswirte die Wachstumsraten für Europa schrittweise nach unten revidiert. Allgemein wird erwartet, dass der Sparkurs der Regierungen und die zunehmende Arbeitslosigkeit ein schwächeres Konsumklima zur Folge haben werden. Branchenexperten erwarten, dass dies auch am europäischen Reifenhandel nicht spurlos vorüber gehen wird.

 

Der Anteil online verkaufter Reifen in Europa ist allerdings noch vergleichsweise gering. Gleichzeitig kommen immer mehr Autofahrer ins Internet und suchen nach günstigen Angeboten. Delticom als Marktführer im Online-Reifenhandel wird von dieser Entwicklung profitieren. Selbst für den Fall, dass sich in 2012 Markt- und Wetterbedingungen nicht besser darstellen sollten als im letzten Jahr, hält das Management ein Umsatzplus von 10% für erreichbar. Bei Margen auf Vorjahresniveau sollte das Ergebnis entsprechend der Umsatzentwicklung wachsen können.

 

Der vollständige Bericht für das Geschäftsjahr 2011 wird am 22.03.2012 auf der Internetseite www.delti.com im Bereich "Investor Relations" zum Download zur Verfügung gestellt.

 

Ich bin positiv überrascht von den Zahlen.

Bei uns lief es nicht ganz so gut.

War wohl wieder nichts mit den günstigen Nachkaufkursen <_<

Share this post


Link to post
Stairway
Posted · Edited by Stairway

Sehr gutes Ergebnis, wirklich beeindruckend und so hat man natürlich eine sehr vorteilhafte Vergleichsbasis für 2012. Div. Rendite bei rund 4,6% trotz KGV2011 von 22,7.

 

€: Aktie nun +13%, bei diesem Ergebnis wirklich nicht verwunderlich.

Share this post


Link to post
markymark
Posted

Wer Stahleier hat, ist dieser Tage rein. Ich hatte sie nicht und hänge noch im Verlust.

Share this post


Link to post
Nothing
Posted · Edited by Nothing

Wer Stahleier hat, ist dieser Tage rein. Ich hatte sie nicht und hänge noch im Verlust.

 

Hatte leider meine auch verliehen :). Aber man muss zumindest am Jahresanfang dem Casino-Drang (Es soll ja nicht nur gezockt werden) ein wenig widerstehen.

 

Gruss

 

Nothing

Share this post


Link to post
Star
Posted

Meine Befürchtung aus #127 scheint/ist eingetreten, der Winter blieb zumindest im Geschäftsjahr 2011 aus. Das kann nun ganz spannende Folgen für die Aktie haben:

 

a ) Es werden schlechte Ergebnis reported und die Aktie stürzt erstmal ab

b ) Das Unternehmen wächst (beim Umsatz) aufgrund hoher Wiederkaufsraten weiterhin und die Aktie legt zu; gerade dieses Szenario hätte 2012 dann sehr spannende Konsequenzen, da dann das Geschäftsmodell gezeigt hätte, dass der Kundenstamm inzwischen groß genug ist, um ohne Winter wachsen zu können. Da der Winter mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in 2012 besser als in 2011 wird, hätte man dann zwei Katalysatoren. Ich denke es gibt bald eine ad-hoc oder Vorabzahlen.

 

Grüße

 

Zum Glück ist letzteres Szenario eingetreten. Die Kundenbasis scheint mittlerweile wirklich auf einem guten Niveau zu sein, sonst wäre solch ein Ergebnis nicht möglich gewesen. Man darf auf den nächsten richtig harten Winter gespannt sein.... :P

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

Ja, das hat das Geschäftsmodell nun wirklich als exzellent bewiesen und 2012 hat man nun eine sehr gute Ausgangslage, was das Wachstum angeht. Die Marge muss de-facto über dem Vorjahr liegen und der Kundentrend sieht auch gut aus, wobei das Q4 hier ein paar kleinere Schwächen hatte, aber das war (zumindest laut Vorstand) auf einen Basiseffekt im Vorjahr zurückzuführen. Rein aus operatives Sicht läuft es also super.

Share this post


Link to post
Stockholder
Posted

Meine Befürchtung aus #127 scheint/ist eingetreten, der Winter blieb zumindest im Geschäftsjahr 2011 aus. Das kann nun ganz spannende Folgen für die Aktie haben:

 

a ) Es werden schlechte Ergebnis reported und die Aktie stürzt erstmal ab

b ) Das Unternehmen wächst (beim Umsatz) aufgrund hoher Wiederkaufsraten weiterhin und die Aktie legt zu; gerade dieses Szenario hätte 2012 dann sehr spannende Konsequenzen, da dann das Geschäftsmodell gezeigt hätte, dass der Kundenstamm inzwischen groß genug ist, um ohne Winter wachsen zu können. Da der Winter mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in 2012 besser als in 2011 wird, hätte man dann zwei Katalysatoren. Ich denke es gibt bald eine ad-hoc oder Vorabzahlen.

 

Grüße

 

Zum Glück ist letzteres Szenario eingetreten. Die Kundenbasis scheint mittlerweile wirklich auf einem guten Niveau zu sein, sonst wäre solch ein Ergebnis nicht möglich gewesen. Man darf auf den nächsten richtig harten Winter gespannt sein.... :P

 

Da stimme ich dir zu.

Share this post


Link to post
Star
Posted

Hat hier jemand eine charttechnische Meinung zu dem Wert? Würde mich mal interessieren, leider bin ich in der technischen Analyse überhaupt nicht versiert....

Share this post


Link to post
juro
Posted

Hat hier jemand eine charttechnische Meinung zu dem Wert? Würde mich mal interessieren, leider bin ich in der technischen Analyse überhaupt nicht versiert....

 

1. Wieso interessiert dich eine technische Analyse?

2. Wie willst du die Qualität einer Antwort einschätzen wenn du dich nicht auskennst?

3. Was ist deine Intension?

Share this post


Link to post
Star
Posted · Edited by Star

Hat hier jemand eine charttechnische Meinung zu dem Wert? Würde mich mal interessieren, leider bin ich in der technischen Analyse überhaupt nicht versiert....

 

1. Wieso interessiert dich eine technische Analyse?

2. Wie willst du die Qualität einer Antwort einschätzen wenn du dich nicht auskennst?

3. Was ist deine Intension?

 

1. Um die kurzfristigen (Kurs-) Aussichten besser einzuschätzen, wenn man über einen Einstieg oder Verkauf nachdenkt.

2. Das ist natürlich problematisch und man darf/sollte auf diesem Fundament keine Entscheidungen treffen.

3. Siehe Ausführungen zu 1), ich hatte überlegt kurzfristig zu verkaufen und später wieder etwas günstiger nachzukaufen. Dieses hängt mit meiner persönlichen Einschätzung zusammen. Deshalb auch die Frage nach der Chartanalyse, falls hier wichtige Signale ausgelöst wurden oder kurz bevorstehen.

 

Ich möchte hier aber keine Grundsatzdiskussionen über Für und Wieder der Charttechnik auslösen, sondern sie lediglich als Hilfsmittel nutzen. Meine grundsätzlich positive Meinung zu dem Unternehmen ist davon komplett losgelöst.

Share this post


Link to post
WarrenBuffet1930
Posted · Edited by WarrenBuffet1930

Wen es interessiert, im Aktionaer von heute steht, dass das Vergleichsportal Testsieger.de bei den Unterkategorien Preis und Qualität erstmals nicht mehr Delticom auf Nr. 1 hat. Gesamtsieg ist noch bei Delticom gelandet. Angeblich sollen A.T.U., Pit-Stop, Reifen.com, Popgom, Kfz-Teile deutlich aufgeholt haben. Wird auch spekuliert, dass Amazon in das Geschäft mit Onlinereifenhandel einsteigen könnte.

Share this post


Link to post
LAG
Posted

Wen es interessiert, im Aktionaer von heute steht, dass das Vergleichsportal Testsieger.de bei den Unterkategorien Preis und Qualität erstmals nicht mehr Delticom auf Nr. 1 hat. Gesamtsieg ist noch bei Delticom gelandet. Angeblich sollen A.T.U., Pit-Stop, Reifen.com, Popgom, Kfz-Teile deutlich aufgeholt haben. Wird auch spekuliert, dass Amazon in das Geschäft mit Onlinereifenhandel einsteigen könnte.

 

Ist das auch der Grund, warum der Aktienkurs in den letzten Tagen um 12% nachgegeben hat oder hat das andere/keine ersichtlichen Gründe?

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

Schau dir mal den Chart der letzten 12 Monate an, da hatten wir mehrere solcher Sell-Offs. Der "Einstieg" von Amazon ist sicher nicht der Grund, habe ja nun schon öfters ausgeführt, weshalb das Business hohe Eintrittsbarrieren hat. Man muss sich aber bei Aktien mit KGVs jenseits der 20 im klaren sein, dass in unruhigen Marktphasen auch mal schnell Bewegungen in dieser Größenordnung auftauchen können. Also immer schon locker bleiben :)

Share this post


Link to post
Toni
Posted

TA-Update:

 

Der Chart hat sich in den letzten Wochen sehr verschlechter, der Aufwärtstrendkanal

von Ende 2010 wurde gebrochen. Es sind keine starken Unterstützungen zu erkennen...

 

post-834-0-48024500-1339737592_thumb.png

 

Hier ist Vorsicht angebracht, es kann noch wesentlich tiefer gehen...

 

:unsure:

Share this post


Link to post
Mr. Value
Posted

Hallo,

wie würdet ihr den aktuellen Kursrückgang bewerten.

Ich bin erst vor kurzem auf Delticom gestoßen und bin bis jetzt vom Gesamtkonzept sowie der Profitabilität begeistert.

 

Mein erster Eindruck des Kursrückgangs ist einfach eine Wetterbedingte schwäche des Geschäfts was nichts an dem

hervorragenden Geschäftskonzept ändert und somit eine super gelegenheit sich ein paar Stücke für aktuell 52,50 unter

den Nagel zu reissen, alleine schon wegen der Dividende wirkt eine Investition hier sehr solide.

 

Wie schätzt ihr die ihr Delticom schon länger kennt die Situtaion und die aktuellen Kurse ein???

 

Grüße Mr. Value

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Nach dem ATH und den positiven Beiträgen ist es sehr ruhig um die Aktie geworden.:thumbsup:

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

Hallo,

wie würdet ihr den aktuellen Kursrückgang bewerten.

Ich bin erst vor kurzem auf Delticom gestoßen und bin bis jetzt vom Gesamtkonzept sowie der Profitabilität begeistert.

 

Mein erster Eindruck des Kursrückgangs ist einfach eine Wetterbedingte schwäche des Geschäfts was nichts an dem

hervorragenden Geschäftskonzept ändert und somit eine super gelegenheit sich ein paar Stücke für aktuell 52,50 unter

den Nagel zu reissen, alleine schon wegen der Dividende wirkt eine Investition hier sehr solide.

 

Wie schätzt ihr die ihr Delticom schon länger kennt die Situtaion und die aktuellen Kurse ein???

 

Grüße Mr. Value

 

Das hast du ganz richtig erkannt - der Kursrückgang ist aus einer KGV/Marktsicht natürlich gerechtfertigt, aber das Geschäftsmodell von Delticom zeigt gerade enorme Stärken: Der Reifenmarkt bricht um 20% ein, während Delticom zumindest noch moderat wächst. D.h. der Markt verschiebt sich wieder von Offline zu Online.

 

Bei der Aktie muss man mit den wetterbedingten Schwankungen im Ergebnises (+ dieses Jahr Aufbau des Lagers) leben können, dieses Jahr wird das wohl eher ein negativer Einfluss, aber das gehört dazu. Fundamental alles intakt, ich sehe das insgesamt wegen der Marktanteile sogar positiv, ATU und Co. werden es so noch schwerer haben.

 

Nach dem ATH und den positiven Beiträgen ist es sehr ruhig um die Aktie geworden.:thumbsup:

 

Muss dein gespamme in inzwischen fast jedem Thread eigentlich sein? - Das bringt wirklich keinen Mehrwert und ist sehr ermüdent.

Share this post


Link to post
markymark
Posted

Ein Kumpel, der in einer großen Autowerkstatt tätig ist, erzählte mir letztens, daß der Trend zu Allwetterreifen geht. Ich brauche also keine zwei paar Reifen mehr für Sommer und Winter. Das könnte auch Einfluß auf Delticom haben. Zudem das Risiko, daß der Winter wieder ins Wasser fällt. Die Jahreszeiten verschwimmen zusehens. Weiß nicht, ob der Wert viel Phantasie hat. davon hängt auch immer viel ab.

Share this post


Link to post
Mr. Value
Posted

Danke für deine Ausführungen Stairway,

um ehrlich zu sein bin ich auf Delticom bei der Lektüre deine Buches gestoßen. ;-)

Das ich übrigends für sehr gelungen und informativ halte.

 

Ich werde mir heute noch ein paar 'Delticoms kaufen.

 

Dass mit dem Winter sehe ich übrigends als weitere Chance an.

 

Kriegen wir einen heftigen Winter verdient Delticom wieder ausgezeichnet,

kriegen wir einen milden Winter sackt der Kurs ab und ich werde weitere Aktien noch günstiger hinzukaufen.

 

Win Win also. :thumbsup:

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

 

Nach dem ATH und den positiven Beiträgen ist es sehr ruhig um die Aktie geworden.:thumbsup:

 

Muss dein gespamme in inzwischen fast jedem Thread eigentlich sein? - Das bringt wirklich keinen Mehrwert und ist sehr ermüdent.

Ist eigentlich kein Gespamme! Dahinter versteckt sich schon ein ernsthafter "Wink mit dem Zaunpfahl".

der auch bei Geox nicht so verstanden wurde.

Aber lassen wir das.

Wir haben schon unterschiedliche Wahrnehmungen von Börse. Das ergibt sich allein schon auf Grund des Alters und der dadurch gemachten oder nicht gemachten Lebens- und Börsenerfahrungen.

Dass junge, unerfahrene Menschen zur Großmanssucht neigen, kann ich ja verstehen, wenn sie aber respektlos werden, ist das Maß an Toleranz überschritten.

"Gespamme, Fehler, Falsch, Unsinn, Nicht lesen können" sind Begriffe, die nicht zu einer fairen und sachlichen Diskussion gehören.

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

 

 

 

Muss dein gespamme in inzwischen fast jedem Thread eigentlich sein? - Das bringt wirklich keinen Mehrwert und ist sehr ermüdent.

Ist eigentlich kein Gespamme! Dahinter versteckt sich schon ein ernsthafter "Wink mit dem Zaunpfahl".

der auch bei Geox nicht so verstanden wurde.

Aber lassen wir das.

Wir haben schon unterschiedliche Wahrnehmungen von Börse. Das ergibt sich allein schon auf Grund des Alters und der dadurch gemachten oder nicht gemachten Lebens- und Börsenerfahrungen.

Dass junge, unerfahrene Menschen zur Großmanssucht neigen, kann ich ja verstehen, wenn sie aber respektlos werden, ist das Maß an Toleranz überschritten.

"Gespamme, Fehler, Falsch, Unsinn, Nicht lesen können" sind Begriffe, die nicht zu einer fairen und sachlichen Diskussion gehören.

 

Das darfst du gerne sehen wie du willst. Entweder du hast etwas zum Unternehmen beizutragen, dann schreibe es; oder du hast es nicht, dann lass es aber auch bitte.

 

Ein Kumpel, der in einer großen Autowerkstatt tätig ist, erzählte mir letztens, daß der Trend zu Allwetterreifen geht. Ich brauche also keine zwei paar Reifen mehr für Sommer und Winter. Das könnte auch Einfluß auf Delticom haben. Zudem das Risiko, daß der Winter wieder ins Wasser fällt. Die Jahreszeiten verschwimmen zusehens. Weiß nicht, ob der Wert viel Phantasie hat. davon hängt auch immer viel ab.

 

Also die letzten 3 Winter waren extrem, von daher glaube ich nicht, dass die Jahreszeiten verschwimmen. Eine Weiterentwicklung von Allwetterreifen ist dagegen schon ein Problem, bisher aber nich nicht erkennbar. Wie gesagt: Aktuell gewinnt Delticom Marktanteile, nicht das Unternehmen ist hier gerade das Problem, sondern die Marktsituation. Das bringt einem am Ende des Tages natürlich auch nichts, aber der wettergetriebene Markt kommt schon zurück, man braucht eben Geduld.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...