Jump to content
Carlos

China: quo vadis?

Recommended Posts

hattifnatt
Posted

“Never let a good crisis go to waste” - Winston Churchill

Share this post


Link to post
Life_in_the_sun
Posted
vor 17 Minuten von hattifnatt:

“Never let a good crisis go to waste” - Winston Churchill

 

vor 55 Minuten von Ramstein:

Kaufe, wenn das Blut auf den Straßen fließt.

Nathan Mayer Rothschild, 1. Baron Rothschild (1840 - 1915)

erster Rothschild-Bankier im britischen Erbadel

 

The way to make money is to buy when blood is running in the streets.

John D. Rockefeller

Klingt für mich wie das pfeifen im Wald……

Share this post


Link to post
H.B.
Posted

Wartet lieber noch ein wenig, bis sich tatsächliche Folgen der Regierungspolitik zeigen.

Die FT macht heute mit einem großen Artikel über Everglade auf.

Wenn der Immobilienmarkt bröckelt, kommt es zumindest zu einer kleinen Kettenreaktion.

Dann wären wir in meinen Augen an einem potenziellen Wendepunkt.

 

Share this post


Link to post
Carol Jarecki
Posted

man fühlt sich wieder richtig wie 2007, die ganze Scheisse kommt erst noch.

Share this post


Link to post
tyr
Posted

 

vor 6 Stunden von ZefX:

Ich weiß nicht, ob es schon im Forum verlinkt wurde, aber ich fand den Artikel sehr lesenswert und hat mich ebenfalls zum Nachdenken veranlasst. Entgültige Schlüsse habe ich aber noch nicht gezogen...:news:

 

https://www.atypischstill.com/allgemein/der-china-crackdown

viel Text, aber gut zusammengefasst. Danke. :thumbsup:

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 5 Stunden von Life_in_the_sun:

Klingt für mich wie das pfeifen im Wald……

Das Churchill-Zitat kann man übrigens auch als Warnung lesen - immerhin war er Politiker, kein Investor :P

Aber ernsthaft: Ich glaube, dass niemand hier eine vernünftige Prognose machen kann.

Share this post


Link to post
ZefX
Posted
vor einer Stunde von tyr:

 

viel Text, aber gut zusammengefasst. Danke. :thumbsup:

Stimmt, ist wirklich viel. Aber lohnt sich.

Gerne:)

Share this post


Link to post
Life_in_the_sun
Posted
vor einer Stunde von hattifnatt:

Aber ernsthaft: Ich glaube, dass niemand hier eine vernünftige Prognose machen kann.

So ist es.

 

Share this post


Link to post
tyr
Posted · Edited by tyr
vor 13 Minuten von ZefX:

Stimmt, ist wirklich viel. Aber lohnt sich.

Gerne:)

Welche Schlüsse hast du gezogen? Für mich festigt sich nur der Gedanke, dass es als Ausländer bei chinesischen Aktien kein zu westlichen Rechtsstaaten vergleichbares Eigentumsrecht gibt. Mehr als den natürlichen chinesischen MK-Anteil marktbreiter globaler oder EM-Indizes würde ich nicht wagen.

 

Spekulation bleibt dennoch weiter möglich. Man kann jederzeit überrascht werden, wenn wie bei den chinesischen Bildungsanbietern über Nacht per Gesetz die Gewinnorientierung verboten wird, eine florierende Videospielindustrie regulatorische Fesseln in Form von Zeitbegrenzungen der Nutzung auf 2 Stunden die Woche für Minderjährige auferlegt bekommt usw.

vor 3 Minuten von Life_in_the_sun:
vor einer Stunde von hattifnatt:

Aber ernsthaft: Ich glaube, dass niemand hier eine vernünftige Prognose machen kann.

So ist es.

Man sollte trotzdem seriöse Prognosen auf Basis der bekannten Informationen der Vergangenheit aufstellen, und dann hinnehmen, dass die Prognosen falsch werden, wenn sich die kommunistische Staatsführung umentscheidet. Prognosen bleiben weiter sinnvoll, selbst wenn man die Prognosen morgen wegen neuen unerwarteten Entwicklungen über den Haufen werfen muss.

Share this post


Link to post
ZefX
Posted · Edited by ZefX
vor 55 Minuten von tyr:
vor einer Stunde von ZefX:

 

Welche Schlüsse hast du gezogen?

Naja, ich bin wie gesagt noch dabei mir Gedanken zu machen. Ich halte keine chinesische Einzelaktien und würde das wohl auch in Zukunft nicht tun. Ich hatte mal Alibaba und hab die vor zwei Jahren mit ordentlich Gewinn verkauft.

Ich halte eigentlich nur noch klassisch zwei ETFs World und EM (außer eine kleinen Einzelposition in CTSO, just for fun).

Da mir der Chinaanteil im EM-ETF derzeit mit 32% zu hoch ist, werde ich über die Sparraten wohl versuchen, meinem EM Anteil von ca. 30% auf 25% zu drücken, ggf. sogar noch weiter runter, entsprechend erhöht sich mein World auf 75%.

Das kann aber einige Monate dauern. Ist aber wie gesagt alles noch nicht in Stein gemeißelt;)

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
Am 14.9.2021 um 10:00 von H.B.:

Wartet lieber noch ein wenig, bis sich tatsächliche Folgen der Regierungspolitik zeigen.

Die FT macht heute mit einem großen Artikel über Everglade auf.

Wenn der Immobilienmarkt bröckelt, kommt es zumindest zu einer kleinen Kettenreaktion.

Dann wären wir in meinen Augen an einem potenziellen Wendepunkt.

Zitat

Die Schieflage des mit 300 Milliarden Dollar überschuldeten chinesischen Immobilienriesen Evergrande schlägt am Finanzmarkt weiter hohe Wellen. Seit Tagen belasten Spekulationen über eine mögliche Zahlungsunfähigkeit die Märkte in Asien ... Die Hoffnung auf Staatshilfen für das Unternehmen scheinen zu schwinden. ... Gleichwohl hat die People's Bank of China [heute] kurzfristig umgerechnet 14 Milliarden Dollar ins Finanzsystem gepumpt ... "Ein Zusammenbruch der Finanzmärkte im Stil von Lehman ist nicht unsere größte Sorge, aber ein längerer und schwerer wirtschaftlicher Rückgang scheint wahrscheinlicher." ... Erst [vorgestern] hatten chinesische Behörden einen Rückgang der Einzelhandelsumsätze im August sowie ein schwächeres Wachstum der Industrieproduktion und der Anlageinvestitionen vermelden müssen.

Hier der vollständige Artikel vom manager magazin.

Share this post


Link to post
pete1
Posted · Edited by pete1

Also ganz ehrlich. Wenn Evergrande wirklich pleite gehen sollte und NICHT gerettet wird, wird das enorm auf die weltweiten Aktienmärkte durchschlagen. Ich gehe dann von -20% auf die breiten Indizes aus. 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 8 Minuten von pete1:

wird das enorm auf die weltweiten Aktienmärkte durchschlagen. Ich gehe dann von -20% auf die breiten Indizes aus.

soll das jetzt heißen, das deine prognostizierten 20% der enorme Kursabschlag sein sollen?

-20% ist nicht enorm, sondern nach so einem schnellen steilen Kursanstieg seit März letzten Jahres eher mal notwendig. und wenn Evergrande der Auslöser sein soll, na dann her damit. ;)

Share this post


Link to post
Wusel83
Posted
vor 38 Minuten von west263:

soll das jetzt heißen, das deine prognostizierten 20% der enorme Kursabschlag sein sollen?

-20% ist nicht enorm, sondern nach so einem schnellen steilen Kursanstieg seit März letzten Jahres eher mal notwendig. und wenn Evergrande der Auslöser sein soll, na dann her damit. ;)

+1

Share this post


Link to post
Zasterbart
Posted
Am 14.9.2021 um 14:37 von hattifnatt:

Das Churchill-Zitat kann man übrigens auch als Warnung lesen - immerhin war er Politiker, kein Investor :P

Aber ernsthaft: Ich glaube, dass niemand hier eine vernünftige Prognose machen kann.

Er war auch Investor, aber wohl nicht in jeder Krise erfolgreich

https://www.newsweek.com/how-churchill-made-and-lost-fortune-1929-386818

 

Share this post


Link to post
pete1
Posted · Edited by pete1
vor 59 Minuten von west263:

soll das jetzt heißen, das deine prognostizierten 20% der enorme Kursabschlag sein sollen?

-20% ist nicht enorm, sondern nach so einem schnellen steilen Kursanstieg seit März letzten Jahres eher mal notwendig. und wenn Evergrande der Auslöser sein soll, na dann her damit. ;)

Ich sag mal so. 20% ist an und für sich nicht wirklich wild und auch nicht besonders. Ich glaube nur, dass die 20% wieder enorm schnell von statten gehen würden. Die 20% sind nicht das Thema. Nehmen würde ich sie btw. auch sehr gerne

Share this post


Link to post
TWP17
Posted
vor 12 Minuten von pete1:

Ich sag mal so. 20% ist an und für sich nicht wirklich wild und auch nicht besonders. Ich glaube nur, dass die 20% wieder enorm schnell von statten gehen würden. Die 20% sind nicht das Thema. Nehmen würde ich sie btw. auch sehr gerne

und deshalb halte ich das für unwahrscheinlich, weil der Markt das im Rahmen bereits einpreist - es gilt immer noch TINA bzw. "buy the dip"

Share this post


Link to post
pete1
Posted · Edited by pete1
vor 18 Minuten von TWP17:

es gilt immer noch TINA bzw. "buy the dip"

Sorry, aber bla bla. Das wurde 2001 und 2008 auch erzählt. Und dann gings weiter und weiter und weiter...

 

Was in China eingepreist ist, ist das allgemeine Thema. Evergrande vermutlich eher noch nicht. Obwohl das Thema der massiven Überschuldung dort schon lange lange bekannt ist.

Share this post


Link to post
das_letzte_Hemd
Posted

Meine Meinung: Evergrande pleite ... Sack Reis ... völlig egal für die Börsen max 3-5% Rückgang. 

 

Doom Szenario: Bude pleite, Kleinanleger die sich von der Bude betrogen fühlen, machen Demos, es kommt zu Eskalation, immer mehr Chinesen wehren sich gegen das "System" fordern auch noch Freiheiten ein, bewaffnete Organe des Staates töten bei einer Demo dutzende, die Widerstandbewegung bekommt einen "Führer" bewaffnet sich und ein Bürgerkrieg tobt durchs Land, die Regierung in Peking versucht das Land zu einen, in dem sie einen Gegner  angreift und das Volk so hinter sich zu einen versucht... die Taiwan-Option: Die USA, Kanada, Australien und Japan erklären China den Krieg. Die Börsen: Dow 100.000 Punkte (Minus ist Verrat an der Nation) , Dax 1.000 (Hosenscheißer) ...

Share this post


Link to post
Barqu
Posted
1 hour ago, pete1 said:

Was in China eingepreist ist, ist das allgemeine Thema. Evergrande vermutlich eher noch nicht. Obwohl das Thema der massiven Überschuldung dort schon lange lange bekannt ist.

Gewagte These, dass es einerseits "schon lange lange bekannt" und andererseits nicht eingepreist ist. Hast du bessere "Argumente" dafür als

1 hour ago, pete1 said:

bla bla.

?

Share this post


Link to post
pete1
Posted
vor einer Stunde von das_letzte_Hemd:

Evergrande pleite ... Sack Reis

hä? Weist du was Evergrande überhaupt ist? 

Share this post


Link to post
TWP17
Posted
vor 1 Stunde von pete1:

Sorry, aber bla bla. Das wurde 2001 und 2008 auch erzählt. Und dann gings weiter und weiter und weiter...

 

Was in China eingepreist ist, ist das allgemeine Thema. Evergrande vermutlich eher noch nicht. Obwohl das Thema der massiven Überschuldung dort schon lange lange bekannt ist.

Sorry auch meinerseits, aber du scheinst leider meinen Punkt überhaupt nicht vollständig reflektiert zu haben:

 

a.) wer 2001 und 2008 dabei war (gehe mal davon aus du nicht), weiß das es damals massig Alternativen gab (insbesondere Anleihen, Bundesschatzbriefe, Tagesgeld (!), etc., etc. mit immer noch relativ hohen Zinsätzen)

b.) wir sind damals relativ schnell wieder auf das gleiche Niveau zum Zeitpunkt der Einbrüchen 2001/2008 gekommen 

c.) während du über Evergrande sprichst/schreibst, nachdem du dich in den Medien darüber informiert hast, habe verschiedene Analysten bereits Szenarien gerechnet und Alternativen durchgespielt. Was sind deine Indikatoren die dich zu deiner Aussage führten ?

 

..aber ich wiederhole mich gerne, wenn du meinst das es Alternative gibt, immer her damit. Es ist immer noch genug Geld da (nicht nur bei mir). Ich sehe weiterhin keine reale Alternative zu Sachmitteln, insbesondere langfristig.

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 6 Minuten von TWP17:

Sorry auch meinerseits, aber du scheinst leider meinen Punkt überhaupt nicht vollständig reflektiert zu haben:

pete1 ist unser promovierter Superreichen-Asset-Manager, deshalb widerspricht man ihm prinzipiell nicht ;) 

Share this post


Link to post
Bassinus
Posted
vor 20 Minuten von hattifnatt:

pete1 ist unser promovierter Superreichen-Asset-Manager, deshalb widerspricht man ihm prinzipiell nicht ;) 

Und zitiert ihn gleich 3mal nicht... Denke TWP17 ist schon deaktiviert und Anzeige ist raus.

 

OT: gut möglich das ein kleiner Rücksetzer und "schlechte Presse" aber genau das Richtige für China sind - insbesondere als schwerstes Gewicht im EM. Gut vorstellbar das viele es dann als "attraktiv" einstufen, sich wieder mehr fundamental damit beschäftigen und zu dem Ergebnis kommen das dort jede Menge Aufholbedarf besteht während die andere Seite der Welt (USA als größtes Gewicht in DM) vielleicht ihren Zenit erreicht hat bzw. leicht drüber - aber mindestens mal zu teuer zu sein scheint.

 

Zitat

The only thing worse than being talked about, is not being talked about. ©Oscar Wilde

 

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
vor 6 Stunden von west263:

-20% ist nicht enorm, sondern nach so einem schnellen steilen Kursanstieg seit März letzten Jahres eher mal notwendig. und wenn Evergrande der Auslöser sein soll, na dann her damit.

Sag doch sowas nicht, oder sitzt du auf Bergenhohen Cashbeständen!?:P

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...