Jump to content
rolasys

Real Live Depot = Fondssparplan

Recommended Posts

rolasys
Posted

ich erhöhe die Sparpläne von 50 auf je 150,-

Lufthansa wird auf die Watchlist gesetzt. Spekulation auf eine weitere Konsolidierung des Marktes, da kleinere Anbieter aufgeben dürften und der niedrige Ölpreis sollte auf der Kostenseite für Entlastung sorgen.

Kauflimit knapp unter 10,-€

Share this post


Link to post
rolasys
Posted · Edited by rolasys

Watchlist wird erweitert: Bayer, Ferrari, Rational, MSCI und Danaher

Lufthansa wird weiter beobachtet, allerdings setze ich das Kauflimit auf unter 8 Euro. Aufgrund der Lage erscheint mir kurzfristig ein weiterer Schub nach unten als (sehr) wahrscheinlich.

Share this post


Link to post
rolasys
Posted · Edited by rolasys

mal ein Zwischenupdate. die Buchgewinne eines Jahres sind binnen 3 Wochen verschwunden, geschmolzen wie Schnee in der Sonne. Nun gut, der Winter 2019/20  fiel aus, stellt sich nur die Frage was da geschmolzen ist, Schnee kann es ja nicht gewesen sein. :-*

dep2020ß317.JPG

Share this post


Link to post
rolasys
Posted · Edited by rolasys

mal wieder ein Update...

irgendwie vermisse ich doch das Musterdepot der DAB, die Auswertungen da, waren gar nicht schlecht. In meinem derzeitigen Musterdepot bekomme ich z.B. die unterschiedlichen Käufe einer Position nicht zusammengefasst.

Nun, wie dem auch sei... Auf Grund der "Aufräumaktion" Anfang des Jahres hatte ich Glück einige Positionen zum guten Kurs verkauft zu haben, kurzfristig stehe ich also derzeit nicht ganz so auf verlorenen Posten.

Das Jahresminus beläuft sich auf ca. 12%. und Cash für Nachkäufe ist weiterhin vorhanden.

 

Hier die Performance ab 01.01.20:

depot20200412.JPG

depot20200412_c.JPG

Share this post


Link to post
rolasys
Posted

Nachtrag, vom Gedanken am Kauf der Lufthansa habe ich mich verabschiedet, wäre eine reine Spekulation gewesen.

 

 

 

Share this post


Link to post
rolasys
Posted
Am 9.3.2020 um 21:59 von rolasys:

ich erhöhe die Sparpläne von 50 auf je 150,-

 

Auf Grund der "Corona gibt es nicht mehr" Euphoriewelle an den Börsen, so als ob es den größten Wirtschaftseinbruch der Nachkriegszeit nie gegeben hat oder nie geben wird, nehme ich die Erhöhung der Sparpläne auf 50,-€ zurück. 

Es ist einfach nicht zu glauben, 4 Wochen ging es steil nach untern als wenn es kein Morgen mehr gebe, jetzt geht es steil noch oben, als ob es Corona nie gegeben hat. Wenn die Bilder aus Italien und Spanien nicht wären, könnte man glauben es wäre alles nur ein böser Traum gewesen.... Ich warte daher ab und gehe wieder in den "normal" Modus der Sparraten. Ich kann es jedoch nicht glauben, dass es das gewesen sein soll. Sollten die Kurse erneut nachgeben, schließe ich eine erneute Erhöhung der Sparraten nicht aus, da auf Grund der Verkäufe zum Jahresanfang noch Liquidität übrig ist. Sollte es nicht dazu kommen, bleibt es bei den 50,-€ Raten.

Share this post


Link to post
rolasys
Posted
Am 15.3.2020 um 21:08 von rolasys:

Watchlist wird erweitert: Bayer, Ferrari, Rational, MSCI und Danaher

Rational ist immer noch zu teuer, Bewegung im Kurs gibt es aber momentan auch nicht mehr, unter 400,- wäre es interessant. Bayer ist halt immer noch so eine Sache, sollte es hier aber mal wieder unter 60,- gehen, werde ich nachkaufen.

Die anderen drei Werte sind "enteilt".

Was gibt es sonst? Technologie ist aberwitzig momentan (bei aller Liebe...), von Tesla oder Wasserstoffaktien ganz zu schwweigen. Bleibt die Old Economy, BASF scheint einen Blick wert zu sein, CTS EVENTIM vielleicht, oder aber auch AB INBEV, mal sehen... Berkshire wäre auf meinem Kaufzettel, wenn ich die nicht schon hätte...

Abwarten und Tee drinken lautet die Devise (ok, die im Süden werden das mit dem Tee nicht verstehen, aber hier im Westen scheint der Begriff Sommer momentan irgendwie anders interpretiert zu werden...)

Share this post


Link to post
rolasys
Posted

neues Update:

die zwischenzeitlichen Verluste sind derzeit aufgeholt und das Depot liegt auf Jahressicht im Plus. das ist natürlich in erster Linie Apple zu verdanken die (wie Technologie ohnehin) in der Corona Zeit neue Höchstkurse erreicht haben. Im Vergleich dazu sehen die anderen Werte recht blass aus und das sollte man bei aller Freude über die derzeitigen Kurssttände auch nicht vergessen. Ich denke zwar auch, dass wir vor einer neuen Etappe zur Informations- und Digitalgesellschaft stehen, aber allein mit Amazon, Google, Facebook, Apple und MS wird es wohl kaum gehen, den nirgendwer muss ja auch noch was herstellen. Was nützt mir die beste Werbung auf Facebook, wenn das Unternehmen wegen Corona pleite geht. (um es mal recht einfach zu sagen....)

 

Nun, was hat sich bei Corona getan? Die Vorzeichen einer zweiten Welle sehen wir spätestens seit dieser Woche und es bleibt abzuwarten wie sich das auf die Börse auswirkt.

Die Zeiten der "einfachen" Gewinne nach dem ersten Corona Tief scheint jedenfalls erstmal vorbei zu sein.

 

Depot liegt momentan mit gut 2% im Plus, das ATH hat es aber noch nicht erreicht.

 

 

depot20200801.JPG

dep20200801.JPG

Share this post


Link to post
rolasys
Posted

bei der Comdirect gibt es ein neues Tool für die Risikoanalyse, welches ich auf mein Depot mal angwendet habe. Einmal mit den aktuellen Werten und einmal mit einer Änderung, Verkauf aller ETF bis auf World, EM und Anleihen und ein Aufteilen des verfügbaren Betrags auf die eben genannten. Das Ergebnis ist eine leichte Reduzierung des Risikos unter Beibehaltung der Rendite. Das Ergebnis ist etwas ungenau, da die Aktienwerte Bayer, Berkshire, Adidas und Siemens nicht dabei sind, aber es wirft doch die Frage auf, ob nicht eine Reduzierung der einzelnen ETF Sparpläne auf Word und EM ausreichen würde. Und klar, die Performance hier ist ganz klar Apple zu verdanken.

 

grafik.png.e179b73077c90a5f1a26a17eae1e4cba.png

Share this post


Link to post
Schlumich
Posted

Gedenkst Du Deinen Apfel-Klumpen zu reduzieren?

Wenn ich Dein Update vom 1/8 anschaue, sind da fast 50% Apple (direkt oder indirekt über Berkshire und ETFs) drin.

 

Bei mir ist Apple zwischenzeitlich auch der größte Wert geworden (allerdings prozentual lange nicht so dominant wie bei Dir). Ich werde wohl 1/3 meiner Apple-Aktien  verkaufen. Dann habeich das Investment für diese Position zurück und habe immer noch einen recht großen Anteil "quasi für umsonst" davon im Depot.

Share this post


Link to post
rolasys
Posted · Edited by rolasys
Am 29.8.2020 um 10:05 von Schlumich:

Gedenkst Du Deinen Apfel-Klumpen zu reduzieren?

 

gute Frage, habe ich mir auch schon des öfteren gestellt, aber nein, ich belasse die Position so wie sie ist. Denn dann stellt sich die Frage was ich statt Apple kaufen soll? Facebook, Amazon, Microsoft, Google? Alle genauso teuer und hoch gelaufen, also in BASF, BAYER oder ...

 

Ich glaube es wäre ein Fehler nicht an Apple festzuhalten (bzw. zu reduzieren), selbst wenn es sicher in nicht allzufernen Tagen zu einem Rücksetzer kommen wird.

Das Geschäftsmodell von Apple ist trotz hoher Abhängigkeit vom Iphone nach wie vor völlig intakt und soweit ich das als Endkunde einschätzen kann, wird es auch noch eine paar Jahre so bleiben. Ich sehe da keine dunklen Wolken am Horizont und noch genügend Spielraum für weitere Kursteigerungen (auch wenn sicher nun mal eine (längere) Pause gut tun würde ....)

 

 

Aber ich werde wohl ein paar BAYER Aktien nachkaufen, der Kurs ist immer noch stark von der Belastung über die weiteren Aussichten hinsichtlich der Glyphosat Klagen geprägt. Die derzeiten Kursziele der Analysten spiegeln dies in ihrer Bandbreite wieder. Dennoch liegt das durchschnittliche Kursziel ca. 50% über dem derzeitigen Kurs.

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...