Jump to content
Teletrabbi

Der Bundesschatzbrief

Recommended Posts

Delphin
Posted · Edited by Delphin
Buscha´s nicht sehr attraktiv

Klar, man kann die ja ab dem zweiten Jahr täglich ohne Kursverlust(!) verkaufen, dafür nimmt man immer einen gewissen Rendite-Abschlag, insbesondere in den ersten Jahren, in Kauf. Solange man steigende Zinsen erwartet sollte man bei den Finanzierungschätzen bleiben (oder einem entsprechenden Festgeld bei einer Bank), es sei denn man braucht die tägliche Verfügbarkeit, dann gehen halt nur Schatzbriefe (oder natürlich Geldmarktfonds/Tagesgeld usw.)

Share this post


Link to post
muddi
Posted · Edited by muddi

ich hab auch welche....bin nich unbedingt shortys meinung

Share this post


Link to post
skeletor
Posted
@ skeletor:

 

mit welchen steigerungen ist in nächster zeit bzw. dieses jahr noch zu rechnen?

(auf die real-verzinsung achten, ich weiß) als festgeld-alternative trotzdem interessant weil flexibler.

 

 

Hm, schwer zu sagen doch es sollte noch Steigerungen drin sein.

 

Ich bin gern in den Schätzchen investiert. Man muss auch wie bei Tagesgeld oder anderen Festzinsanlagen mit zeitweise niedrigeren Zinsen auskommen.

 

Doch man kann ja nach einem Jahr die niedrig verzinsten Schätzchen in die höheren Umtauschen, alles kostenfrei.

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Bundesschatzbriefe machen auch nach der jetzigen Leitzinserhöhung immer noch keinen Sinn, da in nächster Zeit weitere Erhöhungen folgen.

Share this post


Link to post
jurtzi
Posted · Edited by jurtzi

Ich habe mir ein paar Bundesschatzbriefe ins Depot gelegt und wollte nun fragen ob jemand weiß ob die Zinsen im Depot anteilig monatlich oder jährlich gutgeschrieben werden .

Share this post


Link to post
VistaMax
Posted

Das kommt drauf an, was für ein Bundesschatzbrief du dir gekauft hast!

 

Typ A: Zinsen werden am Ende jedes Jahres ausgezahlt.

 

Typ B: Zinsen werden erst am Laufzeitende (7 Jahre) kumuliert ausgezahlt.

 

Gruss

VistaMax

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Neue Konditionen für Daueremissionen des Bundes

Neue Konditionen 29.06.07

 

Vier vor dem Komma: Bund verbessert erneut Konditionen für Bundesschatzbriefe und Finanzierungsschätze

PDF

 

skeletor

Share this post


Link to post
jurtzi
Posted

Typ B , ist schon alles soweit klar nur wollte ich wissen ob die Papiere 7 Jahre mit 0% im Depot stehen oder die Zinsen prozentual Jahr für Jahr aufgeschlagen werden.

Share this post


Link to post
skeletor
Posted
Typ B , ist schon alles soweit klar nur wollte ich wissen ob die Papiere 7 Jahre mit 0% im Depot stehen oder die Zinsen prozentual Jahr für Jahr aufgeschlagen werden.

 

 

Wenn du dein Depot direkt bei der Finanzagentur hast (0% Depotkosten und 0 Kaufgebühren) dann siehst du auf dem Auszug den Gewinn in , und das wird täglich aktualisiert.

Share this post


Link to post
jurtzi
Posted

Bei der Comdirect aber ich denke das es da so genauso läuft .Was denkt Ihr ,wie weit werden die Zinsen noch steigen ,5% oder mehr ?

Share this post


Link to post
skeletor
Posted
Bei der Comdirect aber ich denke das es da so genauso läuft .Was denkt Ihr ,wie weit werden die Zinsen noch steigen ,5% oder mehr ?

 

 

Du wirst doch aber nicht die Bundeswertpapiere bei der Comdirect kaufen, oder ?

Share this post


Link to post
jurtzi
Posted

Bei der Comdirect aber ich denke das es da so genauso läuft .Was denkt Ihr ,wie weit werden die Zinsen noch steigen ,5% oder mehr ?

 

Doch da gibt es die Bundesschatzbriefe auch für Lau .Ich hoffe damit eine stabile grüne Position ins Depot zubekommen .

Share this post


Link to post
skeletor
Posted
Bei der Comdirect aber ich denke das es da so genauso läuft .Was denkt Ihr ,wie weit werden die Zinsen noch steigen ,5% oder mehr ?

 

Doch da gibt es die Bundesschatzbriefe auch für Lau .Ich hoffe damit eine stabile grüne Position ins Depot zubekommen .

 

 

Wird schon noch höher werden, nur Geduld.

Share this post


Link to post
nicco3
Posted
Was denkt Ihr ,wie weit werden die Zinsen noch steigen ,5% oder mehr ?

 

 

Es hängt auch von den USA ab. Sollte sich dort die Wirtschaft deutlich stärker erholen, dann dürften die Renditen auch in Deutschland weiter steigen. Seit einem halben Monat fallen die US-Renditen jedoch wieder.

 

http://isht.comdirect.de/html/detail/main....mp;x=27&y=9

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted · Edited by Stoxxtrader
Ich habe mir ein paar Bundesschatzbriefe ins Depot gelegt und wollte nun fragen ob jemand weiß ob die Zinsen im Depot anteilig monatlich oder jährlich gutgeschrieben werden .

Warum denn keinen eb.rexx-Renten-ETF? Schau hier mal nach:

 

http://www.indexchange.de/home.aspx?siteid...=de&tabid=2

 

Der hier wäre eine gute Alternative zu Deinem Bundesschatzbrief:

 

http://www.indexchange.de/funds.aspx?ftid=...=de&tabid=3

 

Ist thesaurierend und jederzeit zu verkaufen.

Share this post


Link to post
jurtzi
Posted

Eine gute Idee aber warum sieht der chart so bescheiden aus . Für eine kurze erläuterung wäre ich sehr dankbar.

Share this post


Link to post
Delphin
Posted
Eine gute Idee aber warum sieht der chart so bescheiden aus . Für eine kurze erläuterung wäre ich sehr dankbar.
Auf welchen Chart beziehst du dich denn genau, wieso meinst du, der sieht bescheiden aus?

 

Man kann einen Renten-ETF nicht leicht mit den Schatzbriefen vergleichen, obwohl man im Grunde genommen mit beiden in Anleihen des Bundes investiert. Und zwar aus folgendem Grund: die Bundesschatzbriefe wurde speziell für den privaten Sparen erfunden, sie sind nicht an der Börse handelbar, es ergibt sich also nicht täglich ein Preis für die Papiere. Damit gibt es also keine Kurs für diese Anleihen, das muss man sich klar machen! Normal Staatsanleihen (wie die in den Renten-ETFs) haben täglich einen Kurs und der kann auch unter den Ausgabekurs rutschen (wenn nämlich die allgemeinen Zinsen steigen und die festgelegte Zinszahlung der Anleieh damit unattraktiver wird), man kann also bei vorzeitigem Verkauf ggf. mit solchen Papieren Verlust machen. Bei Bundesschatzbriefen kann das nie passieren, klar, denn man kann sie gar nicht vorzeitig verkaufen. Aber, man kann sie vorzeitig zurückgeben, dann werden die aufgelaufenen Zinsen taggenau ausbezahlt (die genaue Zinsrechnung ist hier wie auch sonst oft "gemischt": also genau wie bei einem Konto mit jährlicher Zinsgutschrift). Wenn man nun diese täglich aufgelaufenen Zinsen plus Nennwert in einen Chart einträgt, sieht der extrem glatt aus, glatter noch als ein Geldmarktfonds. Das wird bei einem Renten-ETF (mit 6 oder 7 Jahren Restlaufzeiten) immer viel Schwankender aussehen.

 

In der Praxis fühlen sich Bundesschatzbriefe eher wie Tagesgeld (mit Sondereinschränkungen) an als wie herkömmliche Anleihen.

Share this post


Link to post
Fondsinvestor
Posted

Laut FAZ wurde der Zins für Buschas gerade erhöht. Aber die im Artikel angegebene Rendite von 4,31 % für 6 Jahre finde ich nicht gerade prickelnd. Bei börsengehandelten Jumbo-Anleihen bester Bonität wie 124024 liegt die Rendite schon bei über 4,7 %.

Share this post


Link to post
Delphin
Posted · Edited by Delphin
Aber die im Artikel angegebene Rendite von 4,31 % für 6 Jahre finde ich nicht gerade prickelnd. Bei börsengehandelten Jumbo-Anleihen bester Bonität wie 124024 liegt die Rendite schon bei über 4,7 %.
Die Bundesschatzbriefe liegen eigentlich immer unter der Umlaufrendite, die Pfandbriefe meist wenige Zehntel Prozentpunte darüber. Staatsanleihen sind halt ein ganz bisschen sicherer (Ausfallrisiko) als Pfandbriefe.

 

Wenn man nun die Rendite der Bundesschatzbriefe (Typ A, 6 Jahre, 4,31%) mit der Rendite einer Bundessanleihe mit 6jähriger Restlaufzeit (z.B. 113525, derzeit 4,52%) vergleicht, sollte man auch berücksichtigen, dass die Bundesschatzbriefe kostenfrei zu erwerben sind, während die Bundesanleihen die üblichen Börsen-Gebühren, also meistens über 0,25% (geteilt durch knapp 6 natürlich). (Die Rückzahlung bei Fälligkeit kostet in der Regel nichts.) Die vorzeitige Rückgabe ist sogar bei den Bundesschatzbriefen kostenlos, bei den Bundesanleihen kostet das natürlich auch. Allerdings hat man bei den Bundesschatzbriefen bei der vorzeitigen Rückgabe eine etwas geringere Rendite, es sind ja (aufsteigende) Stufenzinsanleihen.

Share this post


Link to post
€-man
Posted
Laut FAZ wurde der Zins für Buschas gerade erhöht. Aber die im Artikel angegebene Rendite von 4,31 % für 6 Jahre finde ich nicht gerade prickelnd. Bei börsengehandelten Jumbo-Anleihen bester Bonität wie 124024 liegt die Rendite schon bei über 4,7 %.

 

Sollten die Renditen bei Rentenpapieren steigen, dann sitzt Du mit mit den 4,7 % bis Okt. 2013 fest.

Kaufst Du Buschas (nur Typ A ist dafür geeignet) in Tranchen von max. 5.000,-- , dann kannst Du nach 1 Jahr Haltedauer in eine neue Tranche switchen, wenn diese mehr Rendite abwirft.

 

Beispiel: Du hast die letzte Tranche (Juni) mit max. 5.000,-- gekauft. Jetzt kaufst Du die Juli-Tranche auch mit max. 5.000,-- usw.

Sollte jetzt im Juni 2008 die neue Tranche mehr abwerfen, als die jetzige Juni-Tranche, dann switcht Du.

Sollte die neue Juli 2008-Tranche auch mehr abwerfen, dann switcht Du auch diese im Juli 2008.

Fallen die Renditen, dann behältst Du die Papiere und fertig.

 

Gruß

-man

Share this post


Link to post
Delphin
Posted · Edited by Delphin
Sollten die Renditen bei Rentenpapieren steigen, dann sitzt Du mit mit den 4,7 % bis Okt. 2013 fest.

Kaufst Du Buschas (nur Typ A ist dafür geeignet) in Tranchen von max. 5.000,-- €, dann kannst Du nach 1 Jahr Haltedauer in eine neue Tranche switchen, wenn diese mehr Rendite abwirft.

 

Beispiel: Du hast die letzte Tranche (Juni) mit max. 5.000,-- gekauft. Jetzt kaufst Du die Juli-Tranche auch mit max. 5.000,-- usw.

Sollte jetzt im Juni 2008 die neue Tranche mehr abwerfen, als die jetzige Juni-Tranche, dann switcht Du.

Sollte die neue Juli 2008-Tranche auch mehr abwerfen, dann switcht Du auch diese im Juli 2008.

Fallen die Renditen, dann behältst Du die Papiere und fertig.

Ja, und wenn man den vorzeitigen Ausstieg schon erwartet, dann ist es besser gleich einjährige Finanzierungsschätze zu kaufen, denn die bringen mehr Renidte als die Schatzbriefe im ersten Jahr.

Share this post


Link to post
€-man
Posted
Ja, und wenn man den vorzeitigen Ausstieg schon erwartet, dann ist es besser gleich einjährige Finanzierungsschätze zu kaufen, denn die bringen mehr Renidte als die Schatzbriefe im ersten Jahr.

 

Das ist das Problem - die Erwartung. Man kann zwar erwarten, aber man weiß es nicht!

Mit einem Buscha bin ich auch gegen fallende Zinsen gut gewappnet.

 

Gruß

-man

Share this post


Link to post
skeletor
Posted
Laut FAZ wurde der Zins für Buschas gerade erhöht. Aber die im Artikel angegebene Rendite von 4,31 % für 6 Jahre finde ich nicht gerade prickelnd. Bei börsengehandelten Jumbo-Anleihen bester Bonität wie 124024 liegt die Rendite schon bei über 4,7 %.

 

 

Hab ich schon gepostet.

 

https://www.wertpapier-forum.de/index.php?s...3602&st=60#

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...