Jump to content
ignotus

maxblue

Recommended Posts

Ramstein
Posted · Edited by Ramstein

Ich habe da eher den Eindruck, dass du die Frage in ihrem Kontext nicht verstanden hast. Hast du ein maxblue Depot? Kannst du die Frage nachvollziehen? Kannst du die Frage beantworten?

Du hast gefragt "Was sind die Stückzinsen?" So wie ich dich jetzt verstehe, müsste die Fragen lauten: "Welche Posten in meinem Depot verursachen Stückzinsen?" Dies können eigentlich nur Wertpapiere mit Bonds/Renten/Anleihen-Charakter sein. Und dazu müsste man natürlich wissen Welche Wertpapiere du hältst.

 

Gruß

Dann noch mal zum mitmeisseln: es sind -5.000 Euro negative Stückzinsen gelistet und es ist mir (immer noch) unklar, wie und aus was die DB die errechnet. Es sind nicht die aufgelaufenen Stückzinsen in den gehaltenen Anleihen.

Share this post


Link to post
Torman
Posted

PS: Wie ich schon den DB-Dilettanten sagte: Und nein: es sind keine negativen Stückzinsen aus Käufen, da dieses Jahr noch keine Depottransaktion erfolgt ist. Und nein: es ist kein Vortrag aus dem letzten Jahr, da zum Jahresende über eine Verlustbescheinigung alle Steuertöpfe genullt wurden.

Die Leerung der steuerlichen Verlusttöpfe und die Berechnung einer Depotperformance sind aber zwei verschiedene Sachen, so dass ich doch darauf tippen würde, dass die negative Summe aus gezahlten Stückzinsen resultiert.

 

Ich habe aber kein Depot bei Maxblue.

Share this post


Link to post
Tooni
Posted

:angry: Verlustverrrechnungstöpfe ?! crying.gif

 

Zunächst einmal muss ich gestehen, dass es sicher meine Schuld ist, wenn ich mich erst jetzt mit dem Thema der Verlustverrechnungstöpfe intensiver auseinander setze...

 

Aber was ich nun bei näherem Hinsehen bei meinem MaxBlue Depot sehe, das kann ich eigentlich gar nicht glauben !

(Und darum frage ich hier mal lieber nach.) Ich sehe nämlich gar nichts !

 

D.h. es gibt weder eine aktuelle Übersicht über den momentanen (oder letzten) Stand der Töpfe, noch kann ich mit Hilfe der Wertpapier-Käufe oder -Verkäufe oder Divenden-/Zins-Zahlungen in irgendeiner Weise nachvollziehen, ob und wenn ja von welchen Topf in welcher Höhe etwas ab- oder zugebucht worden ist. Das einzige was ich finden kann, ist ein magerer Hinweis, dass eine Dividenden-Zahlung mit einem Verlusttopf verrechnet worden ist.

Da hätte ich aber schon gerne gewusst, wie hoch der Topf vorher oder nachher denn nun war !

 

Wie gesagt - ich kann es eigentlich nicht glauben, dass eine Bank wie die DB sich einen solch grottenschlechten Auftritt leistet.

Und darum hier einfach mal die Frage in die Runde: Habe ich irgendetwas übersehen ?

 

Das Ganze wird übrigens noch dadurch getoppt, dass ich auch nun bereits Mitte April immer noch keine Steuerbescheinigung für 2011 habe und somit auch nicht weiss, was in welcher Höhe nach 2012 übertragen worden ist !

 

Im Vergleich dazu lässt mein ComDirect Depot keinerlei Fragen offen: Hier enthält jede Transaktion eine genaue Übersicht aller Töpfe

(Stand vorher / nachher) und der monatliche Kontoauszug enthält den jeweils aktuellen Stand. Vorbildlich. Oder besser gesagt: Normal.

Alles andere geht gar nicht und wäre für mich ein Grund (auch nach über 20 Jahren) das DB/MaxBlue Depot aufzugeben.

 

Aber vielleicht könnt Ihr mich ja noch eines Besseren belehren ?

 

Gruß, Tooni

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Wie gesagt - ich kann es eigentlich nicht glauben, dass eine Bank wie die DB sich einen solch grottenschlechten Auftritt leistet.

Und darum hier einfach mal die Frage in die Runde: Habe ich irgendetwas übersehen ?

 

Das Ganze wird übrigens noch dadurch getoppt, dass ich auch nun bereits Mitte April immer noch keine Steuerbescheinigung für 2011 habe und somit auch nicht weiss, was in welcher Höhe nach 2012 übertragen worden ist !

Willkommen bei der Deutschen Bank maxblue. Ich gebe dir mal ein Originalzitat:

 

vielen Dank für Ihre Nachfrage.

 

Bei maxblue ist eine Steuerübersicht im Onlinebanking nicht vorgehsehen.

Sie erhalten die Jahressteuerbescheinigung für 2011 automatisch per Post im ersten Quartal 2012 zugeschickt.

 

Wir freuen uns, Ihnen weitergeholfen zu haben und wünschen Ihnen eine schöne Woche.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihre Deutsche Bank

Share this post


Link to post
Tooni
Posted

Hallo Ramstein,

 

eine sinngemäß gleiche Antwort habe ich auf meine Anfrage auch bekommen.

Allerdings enthielt diese noch den Zusatz:

 

Gerne senden wir Ihnen die gewünschten Informationen zu Ihren Verlustverrechnungstöpfen zu. Dazu benötigen wir den Zugriff zu Ihren persönlichen Kontodaten. Daher bitten wir Sie, uns Ihren Auftrag auf einem unserer legitimierten (gesicherten) Zugangswege zu erteilen.

 

Durch die Legitimation ist ein Zugriff auf Ihre Daten und damit eine Auskunft möglich.

Sie haben folgende legitimierte Zugangswege:

 

Per Brief an die Postadresse Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG, Kundenservice, 04024 Leipzig

Per Telefax mit Original-Unterschrift an die Nummer 0 18 18 - 10 01*

Im db OnlineBanking mit einer durch PIN und TAN gesicherten "Mitteilung an die Bank" über den Karteireiter "Service / Optionen"

....

Letzteres habe ich nun mal gemacht und für die Jahre 2010/11 und 2012 eine Übersicht angefordert. Bin mal gespannt...

Wenn es genau so lange braucht, wie eine Steuerbescheiningung zu erstellen, klappt das ja vielleicht noch vor Weihnachten

und ich hätte noch die Chance irgendwelche steuerrelevanten Entscheidungen daraus abzuleiten.

 

Aber wie dem auch sei - ich denke meine Tage bei maxblue sind gezählt ! Schließlich kann und will ich ja nicht monatlich eine

Aufstellung anfordern.

Ist nur die Frage, wohin wechseln ? Von ComDirect bin ich rundum überzeugt, aber ich hätte gerne noch einen anderen Anbieter.

Gibt es andere gute Erfahrungen ?

 

Gruß, Tooni

Share this post


Link to post
Tooni
Posted

Letzteres habe ich nun mal gemacht und für die Jahre 2010/11 und 2012 eine Übersicht angefordert. Bin mal gespannt...

Wenn es genau so lange braucht, wie eine Steuerbescheiningung zu erstellen, klappt das ja vielleicht noch vor Weihnachten

und ich hätte noch die Chance irgendwelche steuerrelevanten Entscheidungen daraus abzuleiten.

Dazu sollte ich zur "Ehrenrettung" der DB noch anmerken, dass ich meine Übersicht innerhalb von zwei Tagen per Mail

bekommen habe. :thumbsup:

Wirklich "übersichtlich" finde ich diese "Übersicht" allerdings nicht. Hier sind teilweise EInträge vorhanden, die mir völlig

unerklärlich sind. Einzelbeträge und Zwischensummen befinden sich in derselben Spalte ohne entsprechenden Hinweis, etc.

Das Ganze wirkt nicht wirklich überzeugend...

 

Ach ja - noch eine für mich verblüffende Erkenntnis:

Das Ganze wird übrigens noch dadurch getoppt, dass ich auch nun bereits Mitte April immer noch keine Steuerbescheinigung für 2011 habe und somit auch nicht weiss, was in welcher Höhe nach 2012 übertragen worden ist !

Auf entsprechende Nachfrage zum Verbleib der Steuerbescheinigung wurde mir erklärt, dass die Summe der KESt unter

der Geringfügigkeitsgrenze läge und deshalb keine Bescheinigung verschickt worden wäre. crying.gif

 

Ich hätte trotzdem gerne eine Bescheinigung !! Oder wenigstens einen Hinweis, dass ich diese anfordern muss !

 

Fazit: Not amused !

 

Gruß, Tooni

Share this post


Link to post
BenGunn
Posted

maxblue

Günstig aber etwas kompliziert - oder ganz ok?

Es geht ja ums Geld.B)

Wer ist besser?

Danke!

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

maxblue

Günstig aber etwas kompliziert - oder ganz ok?

Es geht ja ums Geld.B)

Wer ist besser?

Danke!

Definiere kompliziert. Du kannst online nicht die Steuertöpfe oder gar eine Steuerbescheinigung anschauen, aber das ist eher ein "Feature", als kompliziert. Dafür ist die DB gut beim zurückholen ausl. Quellensteuer. Bei Problemfällen wird man i.d.R. von jemandem aus dem Backoffice zurückgerufen, der (meistens) auch Ahnung hat; die normalen Telefonnasen kannst du aber vergessen.

 

Flatex ist beim Handel billiger und zeigt die Steuertöpfe, nimmt aber Gebühren für Auslandsdividenden und kümmert sich m.W. nicht um Quellensteuerrückholung, sondern da darf man selbst mit der ausländischen Finanzbehörde kommunizieren.

 

Was für dich jetzt "besser" ist, musst du entscheiden.

Share this post


Link to post
Der T
Posted

Definiere kompliziert. Du kannst online nicht die Steuertöpfe oder gar eine Steuerbescheinigung anschauen, aber das ist eher ein "Feature", als kompliziert. Dafür ist die DB gut beim zurückholen ausl. Quellensteuer. Bei Problemfällen wird man i.d.R. von jemandem aus dem Backoffice zurückgerufen, der (meistens) auch Ahnung hat; die normalen Telefonnasen kannst du aber vergessen.

 

Flatex ist beim Handel billiger und zeigt die Steuertöpfe, nimmt aber Gebühren für Auslandsdividenden und kümmert sich m.W. nicht um Quellensteuerrückholung, sondern da darf man selbst mit der ausländischen Finanzbehörde kommunizieren.

 

Was für dich jetzt "besser" ist, musst du entscheiden.

 

An die Forenmitglieder mit maxblue-Depot und ausländischen Anlagen.

ich spiele momentan mit dem Gedanken mir einige ausländische Aktien ins Depot zu legen. Momentan mache ich mir Gedanken über die Erstattung der ausländischen Quellensteuer (im meinem konkreten Fall US-Quellensteuer). Ist bei maxblue "nur" das Auffüllen der "Vollmacht zur Durchführung von Steuererstattungen" notwendig? Der Rest wird dann von den Mitarbeiter von maxblue erledigt?

Kommt trotzdem noch zusätzlicher jährlicher Aufwand auf mich zu? Oder nur in Ausnahmefällen?

Kostet das eine Gebühr? Einmalig? Jährlich? Pro Rückerstattung?

 

Ich freue mich auf Eure Antworten.

 

 

MfG

Der T

Share this post


Link to post
BenGunn
Posted · Edited by BenGunn

Definiere kompliziert. Du kannst online nicht die Steuertöpfe oder gar eine Steuerbescheinigung anschauen, aber das ist eher ein "Feature", als kompliziert. Dafür ist die DB gut beim zurückholen ausl. Quellensteuer.

 

Danke - für deine Antwort!

Die Sichtbarkeit der Steuertöpfe und -bescheinigung kann man auch m.E vernachlässigen. Die Rückholung ausl. QuellenSt. sollte selbstverständlich sein und wenigstens auf Antrag 'automatisch' erfolgen; daher ist flatex (für mich) ein no-go.

 

'Kompliziert' wird es aber, wenn im Bereich der Anleihen keine Brief- und Geldkurse, sondern - laut telefonischer maxblue-Auskunft - ein (zumindest für mich) nicht näher definierter 'Mittelkurs' (Kassa,Geld??) angezeigt wird. Wenigstens hinsichtlich der Anleihenkurse muss man also das Netz durchforsten. Realtime scheint kein allgemeines Feature zu sein. Alternativ kann man die Brief- und Geldkurse über einen Anruf bei maxblue erfahren. D.h. dann wohl: die Order bei Anleihen erfolgt fernmündlich über eine kostenpflichtige Leitung nebst einer zusätzlichen Ordergebühr.

Laut Tel.-Auskunft stehen Veräußerungserlöse erst wieder nach zwei Tagen für Neuanlagen zur Verfügung (dies wurde in Thread auch schon weiter oben problematisiert). 'Spontankäufe', d.h. Umschichtungen, werden damit verunmöglicht. Falls ich es richtig verstanden haben sollte, wird eine 'Zwischenfinanzierung' über den Lombard angeboten - for nothing oder als sog. maxblue Depotkredit? - Für Berichtigungen hinsichtlich des Verständnisses der geschilderten Problemchen wäre ich dankbar - es erscheint so strange. Anscheinend hängt man häufig an der Leitung, wenn es nicht um Aktien sondern sonstiges sowie die geschilderten Spontankäufe geht.

 

Ist die comdirect mit ihren Angeboten insofern nicht transparenter und praktikabler? Wer ist gleich oder besser, wenn es auch um Anleihen geht? Worin bestehen die Vorzüge von maxblue?

 

Nachtrag:

@Der T - Hallo!

... die Formulare nebst AGBs sind dir bekannt!? https://www.maxblue.de/media/20101110_Online_DBAG_DBA-Vollmacht_TM_dt-engl.pdf :

"Die Deutsche Bank AG ist berechtigt, mir/uns ihre bei Erbringung der o. g. Leistungen getätigten Auslagen (z.B. landesübliche Fremdspesen) in Rechnung zu stellen."

5. Beendigung des Auftrags

Der Auftrag erlischt mit Kündigung durch eine der Parteien, oder mit der Kündigung der angegebenen Depotkonten, oder mit dem Ableben des Auftraggebers bzw. im Falle einer gemeinschaftlichen Vollmacht mit dem Ableben eines Auftraggebers. Die Vollmacht erlischt ebenfalls mit dem Umzug außerhalb der Bundesrepublik Deutschland und dem damit verbunden Wechsel des steuerlichen Wohnsitzes.

Wenig ermutigend sind hingegen folgende (alte) Ausführungen: http://forum.baadermarkets.de/showthread.php?t=248&page=7. Das Online-"Broockerritsch" scheint nicht zu den Kerngeschäften der DB zu gehören ... und: ersparter Ärger kann schon ein paar 100 € wert sein .. bei ein paar k kommt man hingegen ins Grübeln ... .

Share this post


Link to post
Morbo
Posted

:loud: Help, I need somebody! (wuerden die Beatles jetzt singen)

 

 

Ich komme mit der maxblue Webseite nicht klar: mir wurde heute eine Order ausgefuehrt und ich moechte gern die Abrechnung sehen, also Limit, Ausfuehrungskurs, Gebuehren, Steuer etc...

 

wo sieht man das?

 

Diverse andere Broker stellen das als PDF zur Verfuegung. Eine Art "Postbox" habe ich noch nicht entdeckt.

Share this post


Link to post
otto03
Posted

:loud: Help, I need somebody! (wuerden die Beatles jetzt singen)

 

 

Ich komme mit der maxblue Webseite nicht klar: mir wurde heute eine Order ausgefuehrt und ich moechte gern die Abrechnung sehen, also Limit, Ausfuehrungskurs, Gebuehren, Steuer etc...

 

wo sieht man das?

 

Diverse andere Broker stellen das als PDF zur Verfuegung. Eine Art "Postbox" habe ich noch nicht entdeckt.

 

Mehr als das was unter Punkt "Orderbuch" steht, gibt es nicht.

Du bekommst eine schriftliche Abrechnung mit der guten alten Schneckenpost.

Share this post


Link to post
Morbo
Posted

SnailMail? Ernsthaft? Mein Kalender zeigt fast 2013. Uff. Na gut die Deutsche Bank stammt ja aus der Kaiserzeit. Der Tradition verpflichtet. Warte ich halt.

 

Danke dir.

Share this post


Link to post
otto03
Posted

SnailMail? Ernsthaft? Mein Kalender zeigt fast 2013. Uff. Na gut die Deutsche Bank stammt ja aus der Kaiserzeit. Der Tradition verpflichtet. Warte ich halt.

 

Danke dir.

 

Nachtrag: für eine gewisse Zeit verschwinden die Beträge der Order auch im Nirwana, der Auftrag ist aus dem Orderbuch verschwunden, aber auf dem Depotkonto noch keine plus/minus Bewegung, gute alte Batchverarbeitung, alles schön der Reihe nach.

Share this post


Link to post
smartinvest
Posted

Hallo,

 

hat schon jemand die Jahressteuerbescheinigung für 2012 erhalten? Nun ist Mitte Juni und ich warte immer noch. So lange hat es bisher noch nie gedauert. Meine ganze Steuererklärung hängt nur wegen diesem einen Papier.

Share this post


Link to post
Maikel
Posted
hat schon jemand die Jahressteuerbescheinigung für 2012 erhalten? Nun ist Mitte Juni und ich warte immer noch. So lange hat es bisher noch nie gedauert. Meine ganze Steuererklärung hängt nur wegen diesem einen Papier.

Ja, mit Datum 28.März2013.

 

(Offiziell von der Deutschen Bank; dahin bin ich AFAIR von Bank24 über maxblue weitergereicht worden; Details erinnere ich jetzt nicht.)

 

Gruß, Michael

Share this post


Link to post
Tooni
Posted

hat schon jemand die Jahressteuerbescheinigung für 2012 erhalten?

Ich habe meine auch bereits seit Ende März 2013.

Vielleicht hast Du ja ein ähnliches Problem wie ich im letzten Jahr ?

Oder hattest Du vielleicht sogar einen Verlust ? Wenn keine Steuern bezahlt

wurden, gibt es auch keine Bescheinigung!

 

Am besten einfach mal nachfragen :thumbsup:

 

Gruß, Tooni

Share this post


Link to post
smartinvest
Posted

Danke für eure Rückmeldungen. Steuern wurden 2012 gezahlt. Ich habe es jetzt mal reklamiert.

 

Gruß, Günter

Share this post


Link to post
gegentrend
Posted

Hallo,

 

kann mir mal jemand erklären wie ich von einem Währungskonto Geld (in dem fall USD) aufs normale Verrechnungskonto in euro verschieben kann, so das

ich damit wieder etwas anfangen kann? Also Überweisungen oder Börsenhandel. Finde diese option nirgends.

 

gruß

Share this post


Link to post
smartinvest
Posted · Edited by smartinvest

Hallo,

 

ich hatte auchmal ein Währungskonto in USD und das gleiche Problem. Man muß dann einen Auftrag erteilen (online im Bereich Service/Optionen -> Sonstiges) und dort schreiben, was genau von welchem Unterkonto wohin überwiesen werden soll. Die ganze Prozedur dauert zudem ein paar Tage und wird vermutlich im Servicecenter in Leipzig (?) ausgeführt.

 

Habe irgendwann das Währungskonto saldiert, weil mir das zu umständlich wurde.

Share this post


Link to post
gegentrend
Posted

Danke smartinvest

 

oh je das ist ja total umständlich und nichtmehr zeitgemäß. Muss ich es wohl auch gleich schließen lassen sonst gehen die Ausschüttungen weiterhin dort drauf.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Deutsche Bank maxblue erweisen sich wieder einmal als Schnarchnasen. Der Aktiensplit Apple ist bis jetzt nicht erfolgt, nur die Kurse sind niedriger. whistling.gif

Share this post


Link to post
Der Don
Posted

Deutsche Bank maxblue erweisen sich wieder einmal als Schnarchnasen. Der Aktiensplit Apple ist bis jetzt nicht erfolgt, nur die Kurse sind niedriger. whistling.gif

 

Ja, das haben sie noch nicht hinbekommen, ist ja auch gar nicht so einfach die Anzahl mal 7 den Einstandskurs durch 7 oder umgekehrt?! :huh:

 

Zum Glück will ich die Äpfel im Korb lassen, möchte nicht wissen wie ich heute die siebenfache Menge meines Depotbestands verkaufen könnte...

Share this post


Link to post
Tooni
Posted

Ich nutze zwar weder Apple Produkte, noch habe ich deren Aktien und bin insofern von den aktuellen Problemen nicht betroffen.

Aber ich habe noch ein maxblue Depot. Aber ganz ehrlich: Ich weiß nicht warum.

 

Doch, ich weiß es: Ich bin einfach zu faul, mich wieder an andere "Schnarchnasen" zu gewöhnen. Aber soviel Probleme und Ärger, wie ich schon mit maxblue hatte, kann ich eigentlich woanders gar nicht bekommen.

 

Gruß, Tooni

Share this post


Link to post
otto03
Posted

Ich nutze zwar weder Apple Produkte, noch habe ich deren Aktien und bin insofern von den aktuellen Problemen nicht betroffen.

Aber ich habe noch ein maxblue Depot. Aber ganz ehrlich: Ich weiß nicht warum.

 

Doch, ich weiß es: Ich bin einfach zu faul, mich wieder an andere "Schnarchnasen" zu gewöhnen. Aber soviel Probleme und Ärger, wie ich schon mit maxblue hatte, kann ich eigentlich woanders gar nicht bekommen.

 

Gruß, Tooni

 

Habe und handle bei maxblue nur ETFs - bisher keine Probleme

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...