Jump to content
Sapine

Antwort zum Thema: Excel

Recommended Posts

Sapine
Posted

Vielleicht geht es ja auch eleganter, aber so funktioniert es

 

Runden(Wert/1000;0)*1000

Share this post


Link to post
el galleta
Posted · Edited by el galleta

Runden(x;-y)

 

x: zu rundende Zahl

-y: Stellen links vom Komma

EDIT: Achtung! "y" ist dabei "Stelle" minus 1! - Im Beispiel also nicht 4 sondern 3 als y einsetzen! --> Runden(1863,40;-3)

 

saludos,

el galleta

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

danke sapine, bist'n schatz

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Die Lösung von el galletta ist eleganter - wusste noch gar nicht, dass man da auch negative Werte eingeben kann. :thumbsup:

Share this post


Link to post
el galleta
Posted · Edited by el galleta

Hab auch nur in die Hilfe von Excel geschaut. ;)

Ja, ich weiß, ist uncool.

 

saludos,

el galleta

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Aufbereitung von Unternehmensdaten mit der Exceltabelle von Mitch

 

Hier mal ein Beispiel, wie die dazugehörige Auswertung aussieht: Wienerberger

 

Hi Community,

 

da mehre Mitstreiter mich per PN nach meiner Exceltabelle gefragt haben mit der

ich meine Daten erfasse und grafisch aufbereite, stelle ich diese hier mal für alle zur Verfügung:

 

Erhebung_Daten_zur_Aktienanalyse.xls

Mit dem dritten Datenblatt "Diagramme Quartale" habe ich erst vor kurzem angefangen,

insofern könnte es sein, dass noch nicht alle Formeln vorhanden sind.

 

Vielleicht hat der eine oder andere ja noch gute Ideen zur Weiterentwicklung.

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Mehrrendite steueroptimierter Fonds vs. Tagesgeld/Geldmarktfonds von Sven82

 

Moin

 

Ich habe mir mal die Mühe gemacht und eine kleine Exceldatei geschrieben, die die Mehrrendite dieser steueroptimierten Fonds im Vergleich zu herkömmlichen Tagesgeld oder Geldmarktfonds errechnet.

 

steueroptimierte_Fonds.xls

 

Viel Spaß beim Rechnen

 

Gruß

Sven

Share this post


Link to post
Drella
Posted

PRIMITIV PROBLEM:

 

post-4961-1218529002_thumb.png

 

 

wie schaffe ich es das in der legende nicht nur spalte a/b steht? ich sitze hier schon mit leicht gerötetem gesicht und erhöhtem aggressionsniveau vor dem pc. hilfe bitte.

Share this post


Link to post
Kamiryn
Posted · Edited by Kamiryn

Du musst den Datenreihen Namen geben, entweder direkt beim Erstellen des Diagramms die Spalten- oder Zeilenüberschriften mitmarkieren oder nachträglich durch Rechtsklick auf Diagramm -> Datenquelle -> Reihe -> Name.

 

Z.B. in

 

post-5925-1218530024_thumb.png

 

den Bereich A4:C6 markieren und daraus das Diagramm erstellen.

Share this post


Link to post
Drella
Posted

hab es.

danke

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

So, soweit klappt das. Die Dinger sind skaliert, nun noch die Königsdisziplin, ist es möglich einen Chart im Excel logarithmisch zu skalieren ?

Share this post


Link to post
Jose Mourinho
Posted
So, soweit klappt das. Die Dinger sind skaliert, nun noch die Königsdisziplin, ist es möglich einen Chart im Excel logarithmisch zu skalieren ?

 

 

Ja, ist es. Achse formatieren, dann auf Skalierung, dann auf logarithmische Skalierung... alles kein Thema.... :-

Share this post


Link to post
Stairway
Posted
Ja, ist es. Achse formatieren, dann auf Skalierung, dann auf logarithmische Skalierung... alles kein Thema.... :-

 

Gleich mal ausprobieren. Vielen Dank!

Share this post


Link to post
Jose Mourinho
Posted
Gleich mal ausprobieren. Vielen Dank!

 

Und funzt? :-

Share this post


Link to post
Stairway
Posted
Und funzt? :-

 

Ja, nur leider fehlt dann die Skalierung. Also es wird nurnoch das Minimum (z.B. 5) und das Maximum (z.B. 50) angezeigt auf der Y-Achse. Dazwischen sind keine querstriche und keine Zahlen. Das macht das ganze irgendwie sinnlos. Kann man da abhilfe schaffen ?

Share this post


Link to post
harwin
Posted

Laut dem Buch Buffetology sollte man einen Texas Instrument Finanzrechner nutzen.

Den habe ich leider nicht, ist aber bestellt.

Jetzt frage ich mich wie ich die durchschnittliche jährliche Rendite berechnen kann.

Folgende Daten liegen vor:

Barwert = 2700 $

Zukunftswert= 16835 $

Jahre = 10

 

Es sollte 20% rauskommen.

 

Folgende Rechnung habe ich in Excel eingegeben: Wurzel (10) x (16835/2700)-1 = 18,72

 

Entweder ist die Formel falsch oder ich berechne die falschen Werte. Vielleicht kann mir jemand

sagen welche Formel ich in Excel einzugeben habe.

Vielen Dank!

Share this post


Link to post
Schlafmuetze
Posted · Edited by Schlafmuetze

16835/2700=>6,2351

^0,1=> 1,2008

-1=>0,2008

=> 20,08 %

 

Für die Berechnung benötigt man zwei Superrechner - Teraflop-Supercluster mit der 400 Intel Xeon CPU.

Share this post


Link to post
Stairway
Posted
Laut dem Buch Buffetology sollte man einen Texas Instrument Finanzrechner nutzen.

Den habe ich leider nicht, ist aber bestellt.

Jetzt frage ich mich wie ich die durchschnittliche jährliche Rendite berechnen kann.

Folgende Daten liegen vor:

Barwert = 2700 $

Zukunftswert= 16835 $

Jahre = 10

 

Es sollte 20% rauskommen.

 

Folgende Rechnung habe ich in Excel eingegeben: Wurzel (10) x (16835/2700)-1 = 18,72

 

Entweder ist die Formel falsch oder ich berechne die falschen Werte. Vielleicht kann mir jemand

sagen welche Formel ich in Excel einzugeben habe.

Vielen Dank!

 

Dafür brauchst nicht extra so en Rechner sondern einfach die richtige Formel. Wobei der GTR Ti-84 (Plus) von Texas I. echt tolle Funktionen hat.

Share this post


Link to post
harwin
Posted

Ich würde die Formel gerne in Excel eingeben, und daher möchte ich einfach wissen wie man da vorgeht.

Vielen Dank vorerst mal.

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

machs am besten in mehreren schritten in excel. man kann das zwar alles in eine packen, aber ich denke es ist für dich leichter das mit teilschritten zu rechnen

Share this post


Link to post
harwin
Posted · Edited by harwin
16835/2700=>6,2351

^0,1=> 1,2008

-1=>0,2008

=> 20,08 %

 

Für die Berechnung benötigt man zwei Superrechner - Teraflop-Supercluster mit der 400 Intel Xeon CPU.

 

Kann ich nur bin 16835/2700 nachvollziehen.

 

machs am besten in mehreren schritten in excel. man kann das zwar alles in eine packen, aber ich denke es ist für dich leichter das mit teilschritten zu rechnen

 

Stimmt in Teilschritten komme ich drauf. Gibt es dazu keine Funktion in Excel?

 

Vielen Dank allen!!! :thumbsup:

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

Wo genau hast du bei der Berechnung Probleme?

 

(ZUKUNFTSWERT/BARWERT)^0,Jahre

 

Also z.B.

 

Zukunftswert = 2500

Barwert = 1000

Zeitraum= 3 Jahre

 

(2500/1000)^0,3 = 1,3163 = 31,63 %

Share this post


Link to post
€-man
Posted

harwin, hier die Formel:

 

=((16835/2700)^(360/(TAGE360("01.10.2000";"01.10.2010")))-1)

 

Gruß

-man

Share this post


Link to post
Sapine
Posted · Edited by Sapine
(ZUKUNFTSWERT/BARWERT)^0,Jahre

 

Zukunftswert = 2500

Barwert = 1000

Zeitraum= 3 Jahre

 

(2500/1000)^0,3 = 1,3163 = 31,63 %

Kleiner Fehler mit großer Auswirkung bei anderen Zeiträumen.

(ZUKUNFTSWERT/BARWERT)^(1/Jahre)

(2500/1000)^(1/3) = 1,3572 = 35,72 %

Share this post


Link to post
harwin
Posted

Vielen, vielen Dank, jetzt habe ich das Problem mit Eurer Hilfe lösen können.

 

:thumbsup: :thumbsup:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...