Jump to content
Bärenbulle

Zentrale Risiko-Indikatoren für die Krise - Die Krisen-BSC

Recommended Posts

H.B.
Posted

Wenn man sich den Ted-Spread mal in Relation zu Lehman anschaut verliert er allerdings einiges an Schreckenspotenzial: http://www.bloomberg...r1=.TEDSP%3AIND

 

Die Märkte sind nun eindeutig im Panikmodus. Schaut man sich die Frühindikatoren an, dann scheinen die Panik aber völlig ungerechtfertigt. Kann ein "self-fullfilling downturn" aus der Panik resultieren? Vielleicht. Ich glaube aber nicht daran. Fast alle Indikatoren sind so rosig wie schon lange nicht mehr. Die Zinsstruktur ist in den letzten 2 Wochen leicht abgeflacht, aber weit von einer Invertierung entfernt. Allerdings führt die Volatilität dazu, dass Anleger möglicherweise noch eine Zeit lang mit erhöhten Risikozuschlägen kalkulieren. Eine Beobachtung des Ted-Spreads ist sicher ratsam. Zeigt er eine Peakbildung, dann dürfte das eine günstige Aktien-Nachkaufmöglichkeit sein.

 

Update:

 

Moment.

 

Abb. 1: industrieproduktion vs. Kapazitätsauslastung: Hat das Level der Jahre 2003-7 erreicht. Wo ist weiteres Potenzial?

Abb. 3+4: Verbrauchervertrauen: Immer noch unterhalb der Min-Level 2000-2007. Woher soll der Konsum kommen, wofür wird überhaupt produziert?

Abb. 5: Einkaufsmanagerindex: Hat oberen Bereich seit 1990 erreicht. Positiver geht also kaum mehr.

 

Abb. 6+9: Auftragseingänge: Die Dynamik ist wohl nicht mehr lange durchhaltbar.

 

 

Man könnte mit Fug und Recht auch von einer Erschöpfung der Aufwärtsdynamik sprechen, die Erholungsbewegung an den Aktienmärkten als Scheinblüte oder Bärmarketrallye bezeichnen und nun wieder zum Tagesgeschäft des Handels des Abwärtstrends übergehen.

 

Deine Ausfürhungen finde ich zwar nachvollziehbar, aber auch "rosabrillenhaft".

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted

Deine Ausfürhungen finde ich zwar nachvollziehbar, aber auch "rosabrillenhaft".

Mein Bauchgefühl sagt dasselbe, ja "rosabrillenhaft" kommt es mir auch vor. Gefühlt rutschen wir in einen ordentlichen Crash rein. Okay. Aber ist das verwunderlich nach dem medialen Dauerfeuer? Ich habe geschworen nicht mehr auf meinen Bauch und Gefühle zu hören. Das sind schlechter Ratgeber.

 

Sachlich spricht mMn nicht allzuviel für eine Verschärfung der Krise.

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted · Edited by Bärenbulle

Ted und VIX bleiben erstaunlich hoch.

 

post-12435-1273760845,74.gif

post-12435-1273760888,22.gif

 

Die Banken scheinem dem Braten noch nicht ganz zu trauen.

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted · Edited by Bärenbulle

Hier mal die wichtigsten Frühindikatoren. Bis auf den ECRI halten diese sich auf hohem Niveau.

post-12435-1275133158,61.png

post-12435-1275133159,67.gif

post-12435-1275133173,8.gif

post-12435-1275133174,92.gif

post-12435-1275133175,82.gif

post-12435-1275133176,99.gif

post-12435-1275133178,31.gif

post-12435-1275133179,17.gif

post-12435-1275133180,08.gif

post-12435-1275133190,17.gif

post-12435-1275133191,24.gif

post-12435-1275133192,26.gif

post-12435-1275133193,25.gif

post-12435-1275133194,43.gif

post-12435-1275133195,27.gif

post-12435-1275133196,21.gif

 

 

Allerdings ist die Nervosität der Märkte noch immer erkennbar:

 

post-12435-1275133475,95_thumb.png

post-12435-1275133486,22_thumb.png

 

 

 

Mal sehen wie auf die Herabstufung Spaniens reagiert wird.

Share this post


Link to post
H.B.
Posted · Edited by ficoach

das sagte die FTD am vergangenen Dienstag dazu:

page16.pdf

 

an den Aussagen und Trends hat sich seither nicht so viel getan ...

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted · Edited by Bärenbulle

Extremer Umschwung in den Sentimentwerten: http://www.aaii.com/sentimentsurvey/

post-12435-1275337733,72_thumb.png

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted

Die kurzfristigen Risikoindikatoren (VIX und TED) verbessern sich:

post-12435-1276950794,69_thumb.png

post-12435-1276950814,71_thumb.png

 

 

BDI im Sturzflug (Rohstofflastig). HARPEX (Container) zieht nun nachhaltig an:

post-12435-1276950832,39.gif

post-12435-1276950841,58.png

Share this post


Link to post
H.B.
Posted

Hier eine Betrachtung des ERCI-Indikators:

post-10422-127695200545_thumb.png

Share this post


Link to post
Emilian
Posted

@ficoach: Wirtschaftsweise und auch IFO-Institut sind auch nach meiner Erfahrung nur für die Rückschau gut. Besonders die IFO-Geschichten lassen sich schon vorher aus dem DAX-Verlauf ableiten. Das können wir alle also auch selbst. Die ERCI-Trefferquote ist da schon wesentlich beeindruckender.

Share this post


Link to post
Antonia
Posted

ECRI selbst zweifelt an seinem Frühindikator:

 

Während einige Marktteilnehmer die Entwicklung des US-Weekly Leading Index als Argument für ein "Double Dip"-Szenario sehen, meinen andere, so auch ECRI selbst, dass es sich noch um ein Fehlsignal handeln könnte, da der Index auf der zeitlichen Achse betrachtet noch nicht nachhaltig genug im Minus befindet und ebenso die Geldpolitik der FED gegen ein Abtauchen in rezessive Gefilde spräche.

aus: Querschüsse

Share this post


Link to post
H.B.
Posted · Edited by ficoach

Ok.

Dann füge ich einmal einige ungeordnete Details der letzten Wochen hinzu:

 

  • Inflationsrate Indien: seit 5 Monaten 10% ggü VJ
  • Notenbank Indien: Wegen angespannter Liquidität im Bankensektor werden Staatsanleihen aufgekauft
  • Notenbank Japan: Vergabe von Unternehmenskrediten zu einem Zinssatz von 0.5%
  • Notenbank Korea: Kapitalverkehrbeschränkungen nachdem der Won innerhalb von 3 Monaten 10% abgewertet hat
  • Zentralbank Indonesien: Kapitalverkehrsbeschränkungen aus Sorge vor einem abruptem Kapitalabzug aus dem Land
  • Börse Hong Kong: Neuemmissionen fallen entweder aus oder kommen nur noch unter heftigen Geburtswehen zustande
  • Zentralbank Australien: Trotz eindeutiger Inflationshinweise wird der Zinserhöhungszyklus ausgesetzt
  • China Banking Regulatory Comission: Heißgelaufener Immobilienmarkt in den Provinzen nährt Sorgen um die finanzielle Ausstattung der lokalen Immobilienfinanzierer + Banken
  • Medwedew orakelt über den Zusammenbruch der Euro-Zone

 

Das ist schwer in einen Indikator zu packen, stützt jedoch eher die Aussagen des ECRI, IMHO

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted · Edited by Bärenbulle

Der ECRI ist auch meiner Meinung nach der Star unter den Witschaftsprognose-Indizees. Allerdings steht er (noch) ziemlich alleine unter seinen Kollegen da. Mmn gibt es aber noch einen viel besseren Indikator (Steilheit der Zinsstruktur) dem ich wesentlich mehr vertraue als dem ECRI zumal der zum "Überschiessen" neigt und die letzte Welle genug Dynamic erzeugt hat, um die Aussagekraft ggf. zu verfälschen.

post-12435-1276956140,7.gif

post-12435-1276956141,88.gif

post-12435-1276956142,95.gif

post-12435-1276956144,32.gif

post-12435-1276956145,76.gif

post-12435-1276956146,64.gif

post-12435-1276956147,47.gif

post-12435-1276956148,43.gif

post-12435-1276956149,39.gif

post-12435-1276956160,4.gif

post-12435-1276956161,88.gif

post-12435-1276956162,84.gif

post-12435-1276956163,78.gif

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted · Edited by Bärenbulle

Sentiment im Durchschnitt:

 

The AAII Investor Sentiment Survey measures the percentage of individual investors who are bullish, bearish, and neutral on the stock market for the next six months; individuals are polled from the ranks of the AAII membership on a weekly basis. Only one vote per member is accepted in each weekly voting period. </SPAN>

 

 

Sentiment Survey

Results 6/9 to 6/16

seepastresults3.gif

Bullishprogress.gif 42.5%

up 8 AAII's members were asked to

finish this sentence:

I feel that the direction of the stock market over the next 6 months will be:

 

Bearish, Neutral, or Bullish.</EM>Neutralprogress.gif 26.9%

 

up 4.5Bearishprogress.gif 30.7%

 

 

down 12.4 Summary"This week's survey saw bullish sentiment rise to 42.5%, below its long-term average of 38.9%. Neutral sentiment rose to 26.9%, below the long-term average of 31.1%. And bearish sentiment fell to 30.7%, above the long-term average of 30.0%."

 

Change from last week: Bullish: +8.0

Neutral: +4.5

Bearish: -12.4

 

Long-Term Average: Bullish: 39%

Neutral: 31%

Bearish: 30%

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted · Edited by Bärenbulle

Das AAII-Sentiment drehte anfangs dieser Woche auf extrem bearish. Was ja ein gutes Zeichen ist.

 

Der BDI kann einem aber schon Sorgen machen. Hier ein Artikel dazu: http://www.faz.net/s...n~Scontent.html

 

Obwohl der HARPEX ja jetzt durch die Decke geht. Aber auch der ECRI schmiert ganz schön ab. In der unteren Trendwende waren es genau diese beiden Indikatoren, die am frühsten / zuverlässigsten eine Wende vorausgesagt haben. Aber ob das auch für eine obere Topbildung gilt?

Share this post


Link to post
H.B.
Posted

Aber ob das auch für eine obere Topbildung gilt?

 

ja.

Share this post


Link to post
Dyonisos
Posted

Das AAII-Sentiment drehte anfangs dieser Woche auf extrem bearish. Was ja ein gutes Zeichen ist.

 

Der BDI kann einem aber schon Sorgen machen. Hier ein Artikel dazu: http://www.faz.net/s...n~Scontent.html

 

Obwohl der HARPEX ja jetzt durch die Decke geht. Aber auch der ECRI schmiert ganz schön ab. In der unteren Trendwende waren es genau diese beiden Indikatoren, die am frühsten / zuverlässigsten eine Wende vorausgesagt haben. Aber ob das auch für eine obere Topbildung gilt?

 

Hat jetzt der Ecri und der BDI am zuverlässigsten funktioniert ? Oder der Harpex und der Ecri ?

Hat jemand einen Link wo mann sich über die beiden Indikatoren informieren und sie aktuell abrufen kann ?

 

gruß Alex

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted

Aber ob das auch für eine obere Topbildung gilt?

 

ja.

 

Ich bezweifle das sehr. Wir sind viel zu früh im Zinszyklus.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...