desesperado

Nachrichten, Kommentare, Prognosen

7.302 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb Marfir:

Eine plausiblere Alternative als "verrückte Anleger" ist, dass wir eben kein Wirtschaftswachstum und höhere Inflation sehen werden. Deshalb ist das Interesse an Gold auch gerade nicht sonderlich hoch.

Verrückte Anleger ist keineswegs die endgültige Erklärung des Artikels fürs Niedrigzinsumfeld, sondern viel mehr Sparschwemme usw. :-*

 

Ich glaube außerdem, dass wir aufgrund einer unterschiedlichen zeitlichen Betrachtung (du die letzten 2-3 Jahre? ich die letzten 10-20 Jahre?) aneinander vorbei reden/schreiben. Da die fallenden Realzinsen und der steigende Goldpreis Hand in Hand gehen, wenn man sich die Entwicklung seit 2000 anguckt. ;)

 

Ich teile die These, wonach die Zinsen (am längeren Ende der Zinsstrukturkurve) ein Spiegel der Wachstums und Inflationserwartung sind.

 

Meine „Logik“ hierbei ist:

 

Hohe Schulden = niedrige Nachfrage = niedrige Inflation

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Eine nette Übersicht zur Trefferquote der Crashprognosen der letzten Jahre http://aktienboss.de/boersencrash-propheten/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden