Jump to content
Schinzilord

Bonuspunkte für gute Beiträge

Eure Meinung zu der Bewertungsfunktion  

54 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

Thomas
Posted

Ihr habt doch alle nur die Hosen voll, wenn es mal für einen kritischen Beitrag einen Minuspunkt gibt. :P Der bleibt unberücksichtigt, wenn diejenigen, welche es richtig erkannt haben, das fünffache an positiver Bewertung dazu geben. :D

 

Weicheier. ^_^

 

Bin noch am Überlegen - es ist ja keine Eile.

Share this post


Link to post
LagarMat
Posted

Ich hoffe Du bist Dir letztenendes im Klaren über die Konsequenz der Entscheidung, die Du treffen wirst.

Share this post


Link to post
Thomas
Posted

Ich glaube dir muss ich erstmal ein paar Beruhigungstropfen in den Tee geben. :D

Share this post


Link to post
LagarMat
Posted · Edited by Stezo

Ich bin ruhig. Wirklich.

Ich hoffe nur, dass die Besonnenheit über den unbedingten Wunsch nach Neuerungen siegt.

Man muss nicht alles verändern, schon gar nicht, wenn man sich schon in einem äußerst zufriedenstellenden Zustand befindet.

Ich finde im Übrigen auch, dass die Optik und die Übersichtlichkeit des Forums (von der SuFu mal abgesehen) sehr sehr gut gelungen sind, gerade im Vergleich zu anderen Foren.

Ich hoffe auch hier, dass die neue Forensoftware(wann kommt die eigentlich?) genau so toll ist bzw. dem jetzigen Zustand keinen Abbruch tut.

Share this post


Link to post
Thomas
Posted

Die Übersichtlichkeit bleibt auf jeden Fall erhalten. Die Suchfunktion wird verbessert, indem es ähnlich wie in Google ein Ranking gibt - nicht wie aktuell nur nach Zeit sortiert. Auch Suchen mit 3 Zeichen wird möglich sein. Weitere Verbesserungen betreffen die Sozialisation der Mitglieder untereinander.

Zu viel Konservativität kann auch nachteilig sein. Nur durch Ausprobieren wird man schlauer, was einem weiter bringt. ;)

Share this post


Link to post
LagarMat
Posted

Der Stezo ist ganz sicher nicht konservativ!

Er ist sich nur ziemlich sicher, dass er weiß wo das hinführen wird. ;)

 

"Probieren geht über studieren" stimmt nicht immer.

Wenn das Kind einmal in den Brunnen gefallen ist, könnte es ziemlich schwer werden es wieder herauszuholen.

Und damit meine ich nicht, dass es schwer wäre, eine mögliche Bewertungsfunktion wieder aus dem Betrieb zu nehmen.

Share this post


Link to post
Schinzilord
Posted

Wenn jeder einzelne Beitrag auf Teufel komm raus bewertet werden muss, dann führt das sicherlich in die von Stezo befürchtete Richtung.

 

In dem besagten Forum läuft das so ab:

 

"Vielen Dank für den guten Beitrag, die Beratung hat mir sehr geholfen.

Dafür gibts 10 Punkte."

 

Wobei meines Erachtens das System besser geht, wenn viele da sind, die nur wenig schreiben (und dann auf die Bewertung hingewiesen werden), als dass es wie hier im Forum zugeht mit langen Diskussionen und vielen Beiträgen der gleichen User.

Da stumpft man schon mal ab, wann man was bewerten soll und wann nicht.

 

Also in solchen Newbiebewertungsthreads gut geeignet, in Monsterdiskussionen nicht geeignet.

Share this post


Link to post
billy-the-kid
Posted
Ihr habt doch alle nur die Hosen voll, wenn es mal für einen kritischen Beitrag einen Minuspunkt gibt. :P

Weißt du, ich habe schon tagsüber einigermaßen "hardcore", da muß ich mir das am Abend nicht auch noch geben.

 

Weicheier. ^_^

 

Aber mit einem schönen bayerischen Kraftausdruck schaffe ich es bestimmt drei Jahre auf die Urlaubsinsel, von der aus ich dann hier in aller Gemütlichkeit zugucken kann B)

 

Grüße, billy-the-kid

 

P.S. Literatur:

 

ISBN-13: 978-3-86520-095-2 :w00t:

Share this post


Link to post
Wave XXL
Posted

Also ich habe grundsätzlich nichts gegen so ein Bewertungssystem - klar, die alten Hasen, wissen auch ohne Punktestand, wer gute Beiträge schreibt und wer nicht, aber es geht ja vor allem um eine Orientierungshilfe für die Neulinge.

 

Dieses Extra-schlecht-bewerten-weil-einem-der-andere-nicht-passt, muss garnicht erst aufkommen, wenn sich alle mal benehmen und wenn ein paar Leute meinen, sie müssten trotzdem die beleidigte Leberwurst spielen, dann soll man sie halt machen lassen....die Mehrheit der User ist ja nicht so....

 

Das Gegenargument von Stairway ist auf jeden Fall richtig, allerdings glaub ich nicht, dass so ein Bewertungssystem das Problem, das IMO sowieso besteht, dass man bei kritischen Beiträgen oft gleich angegangen wird, noch viel größer machen würde.

 

Man sollte sich einfach freuen, dass man hier Meinungen AUSTAUSCHEN darf - wer meint, auf Teufel komm raus immer seine Meinung durchsetzen zu müssen, ohne auf andere Ideen einzugehen, für den ist ein Forum nutzlos....

Share this post


Link to post
ipl
Posted

Getroffene Hunde bellen. :P

 

Also ich wäre für einen Probedurchlauf mit Bewertungssystem. Evtl. reicht es ja auch, User / Beiträge mit überdurchschnittlich positiven Bewertungen zu kennzeichnen, quasi als Exzellenzinitiative. Dann ist niemand öffentlich bloßgestellt, aber Qualität wird belohnt. User mit dauerhaft extrem negativen Bewertungen könnten dafür von den Mods unter die Lupe genommen werden.

 

Aber jeder sollte die Bewertungen seiner eigenen Beiträge immer sehen können, als Feedback.

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted
Ich würde soetwas allgemein nicht einführen, ihr solltet auch Bedenken, dass sowas Auswirkungen auf kritische Beiträge hat, außerdem kennt man sich hier im Forum, da muss man nicht noch dazuschreiben, wer etwas draufhat und wer nicht.

:thumbsup:

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted
Deshalb nochmals:

Wenn die Mehrheit der User mit der Qualität des Forums zufrieden ist, warum soll man dann Veränderungen vornehmen? :thumbsup:

 

Hast Du schon mal überlegt, dass vielleicht so viele zufrieden sind, weil man sich hier regelmässig mit Verbesserungsvorschlägen auseinandersetzt und darauf basierend positive Veränderungen vornimmt? Stillstand = hohe Qualität halten? ... und das im schnellebigen Netz? Diese These ist ja wohl nicht Dein Ernst :'( .

Share this post


Link to post
harryguenter
Posted
Ihr habt doch alle nur die Hosen voll, wenn es mal für einen kritischen Beitrag einen Minuspunkt gibt. :P Der bleibt unberücksichtigt, wenn diejenigen, welche es richtig erkannt haben, das fünffache an positiver Bewertung dazu geben. :D

Und ich bin mir ehrlich gesagt nicht der Meinung, dass es den kausalen Zusammenhang "kritischer Beitrag = schlechte Bewertung" gibt - eher im Gegenteil. Natürlich wäre ein Mißbracuh möglich, wenn man gerade einen "Hass" auf einen anderern Schreiberling hat. Ich gehe aber nicht davon aus, dass dies eine Mehrheit der Bewertungen betreffen würde.

b.t.w.: wäre dem so, so wäre etwas grundlegend falsch. Wer "Bewertungsflaming" betreibt wird auch entsprechende Beiträge verfassen.

 

Ich stöbere gerne mal bei Amazon herum - dort gibts ja bekanntlich Kundenrezensionen zu den Produkten sowie bewertungen dieser Kundenrezensionen.

Meiner Feststellung nach hat eine gut bewertete Kundenrezension nichts mit einem guten Produkt zu tun (d.h. auch negative Produktberichte haben gute Bewertungen). Es ist meiner Meinung nach eher so, dass diejenigen Rezensionen mit guten Bewertungen einfach lesenswert sind. man erkennt, dass der Schreiber sich Mühe und Zeit genommen hat, und nachvollziehbare Beschreibungen / Argumente geliefert hat. Die schlechtbewerteten Rezensionen sind dagegen meisten die nichtlesenswerte beiträage à la "dies Produkt ist Mist (alternativ: saugeil)".

 

Ich hoffe und glaube, dass im Wesentlichen von der Mehrheit der Bewerter die Arbeit, Nachvollziehbarkeit und Begründung eines Standpunktes herangezogen würde. Das muß dann nicht mein Standpunkt sein.

 

Kurzum: ich befürworte den Test

 

Ich bin schon gespannt auf das Abstimmungsverhalten in Glaubenskriegen.

Wer die abweichende Meinung und die Qualität eines Beitrags nicht getrennt bewertet, hat das bewertungssystem nicht verstanden.

Im übrigen würde ein solches Verhalten - so es in Massen auftritt - für sich eine Aussage über die Qualität des Forums und seiner Teilnehmer machen.

 

Auch vollste Zustimmung von mir! Diese Bewertungen machen vielleicht bei Youtube Sinn, aber doch nicht hier, wo sich sowieso alle kennen. Völlig unnötige Erweiterung!

KAWUMM - direkt ne negative Beitragsbewertung von mir.

Warum denn macht es bei YouTube Sinn und hier nicht? Was ist bei YouTube Deiner Meinung nach anders? Lass uns teilhaben an Deinen Gedanken.

Besonders hilfreich auch der dritte Satz mitsamt seiner Interpunktion.

Share this post


Link to post
TerracottaPie
Posted

Ich stehe Bewertungen ziemlich gespalten gegenüber, weil die halt "ungemütlich" sind und ein Klima des Wettbewerbs schaffen, wo es eigentlich nicht um Wettbewerb geht, sondern um gute und freundschaftliche Diskussionen. Insofern habe ich viel Sympathie für Stezos Standpunkt.

 

Wenn schon Bewertung, dann fände ich ein ganz schlichtes Empfehlungssystem besser - man sollte einen Beitrag entweder empfehlen können oder eben nicht. Erfüllt seinen Zweck vollkommen und sorgt für weniger böses Blut.

Share this post


Link to post
GlobalGrowth
Posted

Ich stehe dem Thema auch skeptisch gegenüber, finde es allerdings auch interessant.

 

Die Frage ist eben, wie objektiv die Mitglieder sein werden. Ich erlebe es sehr häufig, dass man aufgrund eines anderen Standpunktes hier tüchtig "Feuer" bekommt und erst nach intensiven Debatten feststellt wird, dass dieser gar nicht so falsch ist.

 

Die Gefahr besteht darin, dass offene (wenn auch manchmal polemische) Kritik nicht mehr geäußert wird, damit werden Debatten aber im Keim erstickt...

aber lebt nicht gerade von der hitzigen Debatte dieses Forum? Wird man nicht gerade dadurch angeregt, intensiver über seinen Standpunkt nachzudenken?

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted · Edited by Bärenbulle
Ich stehe Bewertungen ziemlich gespalten gegenüber, weil die halt "ungemütlich" sind und ein Klima des Wettbewerbs schaffen, wo es eigentlich nicht um Wettbewerb geht, sondern um gute und freundschaftliche Diskussionen. Insofern habe ich viel Sympathie für Stezos Standpunkt.

 

Wettbewerb gibt es auch unter guten Freunden. Feedback auch.

 

Was noch wichtiger ist: Ob ohne Feedback eine gute Freundschaft zustande kommen kann bezweifle ich.

 

Wie man ein Feedback besser gibt, ob über eine Bewertung oder in direkter Ansprache, dass ist sicher diskutierenswert. Ich sehe aber die Haupt-/Vor- und Nachteile nicht in der sozialen Interaktion und einer möglichen Kulturveränderung im Forum, denn dies ist lediglich ein zusätzliches Instrument, dessen Einfluß auf die Kultur dieses Forums begrenzt ist, eben weil es auch heute schon alle möglichen Formen des Feedbackgebens, möglicher Entgleisungen und auch Anreiz- und Sanktionsmechanismen gibt. Ich sehe den Hauptvorteil viel mehr in besserer Übersichtlichkeit und einer "Schärfung" des Blicks auf das Wesentliche. Gerade im Netz, wo die Informationsflut immer weiter steigt ist ein Instrument der Priorisierung wohltuend. Das wird noch wichtiger je mehr Mitglieder ein Forum hat. Hier sehe ich den Hauptvorteil.

Share this post


Link to post
el galleta
Posted

Wenn schon Punkte, dann sollte es ein bloßes Belohnungssystem für gute Beiträge sein. Das dürfte auch Verzerrungen vermeiden, da ich vermute, dass sehr schnell eine flächendeckende Bepunktung unterbleiben wird - bei immerhin mehreren hundert Beiträgen täglich! Die Vermutung, dass ungerechtfertigt negative Bewertungen durch die Masse gerechtfertigt positiver Punkte überkompensiert wird, teile ich nicht. Es wäre viel zu aufwändig, jeden Beitrag zu bewerten. Daher nochmal: nur Belohnung.

 

Außerdem: keine Punkte im OT-Bereich!

 

saludos,

el galleta

Share this post


Link to post
Dendi
Posted
Ich stöbere gerne mal bei Amazon herum - dort gibts ja bekanntlich Kundenrezensionen zu den Produkten sowie bewertungen dieser Kundenrezensionen.Meiner Feststellung nach hat eine gut bewertete Kundenrezension nichts mit einem guten Produkt zu tun (d.h. auch negative Produktberichte haben gute Bewertungen). Es ist meiner Meinung nach eher so, dass diejenigen Rezensionen mit guten Bewertungen einfach lesenswert sind. man erkennt, dass der Schreiber sich Mühe und Zeit genommen hat, und nachvollziehbare Beschreibungen / Argumente geliefert hat. Die schlechtbewerteten Rezensionen sind dagegen meisten die nichtlesenswerte beiträage à la "dies Produkt ist Mist (alternativ: saugeil)".

 

Das ist doch der Punkt :)

Amazon = sachliche und ausformulierte Kritik (d.h. man muss bei den Rezessionen sich mal hinsetzen und auch ein bischen nachdenken).

-> finde ich gut und liefert meist einen gut zusammengefassten Überblick

-> ist NICHT anonym sondern mit einem User verbunden

 

Punktesystem = bloßes "klicken" auf einer Notenskala

-> anonymisiert - man kann sich auch emotional hinreißen lassen einfach mal so eine schlechte Bewertung zu vergeben

-> kein großer Aufwand sondern eher eine "Bauchentscheidung"

 

Plastisch übertragen: E-Bay System

-> man muss zu einer Bewertung auch eine kurze Begründung schreiben bzw. einen kurzen Satz

 

Das wäre ein System, welches ich mir vorstellen kann. Wenn PersonX dann schreibt "he supergeiler Beitrag 10 Punkte" kann man dies differenzierter bewerten als eine ausführlichere Darstellung mit Argumenten und vllt. nur 8 Punkten.

 

Problem: es ist halt bissle aufwendiger einen Beitrag zu bewerten, steigert für mich allerdings die Qualität ggü. dem anonymisierten und begründungslosen "klick-system"

 

Gruß

Dendi

Share this post


Link to post
LagarMat
Posted · Edited by Stezo

Mit dieser Lösung, des nichtanonymen Bewertens könnte ich mich ZUR NOT auch anfreunden.

Wenn jemand nur bewerten kann, der auch begründet bzw. begründen kann warum, wäre das okay.

Allerdings könnten die Threads darunter sehr leiden, wenn dann jeder zweite Beitrag nur noch ein Bewertungsbeitrag ist.

 

Ich finde das alles ist echt ne Schnapsidee!

Share this post


Link to post
el galleta
Posted
Wenn jemand nur bewerten kann, der auch begründet bzw. begründen kann warum, wäre das okay.

Die Diskussionen um die Begründung stelle ich mir schon recht plastisch vor. Dazu sollte es dann ein eigenes Unterforum geben... ;)

 

In der Aufarbeitung meines Kurzurlaubs-Rückstandes habe ich gerade den "Ahminedjad ist weg!"-Faden durchgeackert. Dort trieft es vor subjektiven Angriffen und "persönlichen Beziehungsstörungen". Darauf aufbauend wird das Bewertungssystem bestimmt..., ähm,... interessant.

 

saludos,

el galleta

Share this post


Link to post
ipl
Posted
Das ist doch der Punkt :)

Amazon = sachliche und ausformulierte Kritik (d.h. man muss bei den Rezessionen sich mal hinsetzen und auch ein bischen nachdenken).

-> finde ich gut und liefert meist einen gut zusammengefassten Überblick

-> ist NICHT anonym sondern mit einem User verbunden

 

Punktesystem = bloßes "klicken" auf einer Notenskala

-> anonymisiert - man kann sich auch emotional hinreißen lassen einfach mal so eine schlechte Bewertung zu vergeben

-> kein großer Aufwand sondern eher eine "Bauchentscheidung"

 

Plastisch übertragen: E-Bay System

-> man muss zu einer Bewertung auch eine kurze Begründung schreiben bzw. einen kurzen Satz

Du hast die Analogie zu Amazon leider nicht verstanden.

 

Die Bewertungen der Beiträge entsprechen nicht den Rezensionen bei Amazon, sondern den Bewertungen der Rezensionen. Diese erfolgen anonym mit "bloßem Klicken auf einer Notenskala" und sind dennoch sehr hilfreich. Es gibt bei Amazon keine Rezensionen zu Rezensionen...

Share this post


Link to post
harryguenter
Posted
Du hast die Analogie zu Amazon leider nicht verstanden.

Die Bewertungen der Beiträge entsprechen nicht den Rezensionen bei Amazon, sondern den Bewertungen der Rezensionen. Diese erfolgen anonym mit "bloßem Klicken auf einer Notenskala" und sind dennoch sehr hilfreich. Es gibt bei Amazon keine Rezensionen zu Rezensionen...

Danke, genauso hatte ich es gemeint.

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted
Hast Du schon mal überlegt, dass vielleicht so viele zufrieden sind, weil man sich hier regelmässig mit Verbesserungsvorschlägen auseinandersetzt und darauf basierend positive Veränderungen vornimmt? Stillstand = hohe Qualität halten? ... und das im schnellebigen Netz? Diese These ist ja wohl nicht Dein Ernst :'( .

Also bitte Bärenbulle,

Du solltest meinen Thread im Zusammenhang lesen! Dann verstehst du ihn auch.

Du solltest auch eine herausfordernde Frage nicht zu einer Aussage verfälschen.

 

Und wenn ich die Beiträge hier lese, merke ich den meisten nicht die frische Innovationsfreude von jungen Leuten an, die zur Verbesserung der Qualität immer Neues ausprobieren wollen.

 

Du hast recht. Stillstand heißt Rückschritt.

Ich geh da ja noch einen Schritt weiter. Das habe ich aber schon geschrieben.

Share this post


Link to post
DON
Posted
Die Bewertungen der Beiträge entsprechen nicht den Rezensionen bei Amazon, sondern den Bewertungen der Rezensionen. Diese erfolgen anonym mit "bloßem Klicken auf einer Notenskala" und sind dennoch sehr hilfreich. Es gibt bei Amazon keine Rezensionen zu Rezensionen...

 

Nicht ganz^^

 

Es gibt da keine Notenskala, sondern nur die Frage "War diese Rezension für Sie hilfreich?", die man mit einem Klick auf Ja oder Nein beantworten kann oder auch nicht. Für so etwas wäre ich auch hier, so eine Art Daumenhoch/Daumenrunter zum anklicken, damit man Beiträge die man besonders gut bzw. mies findet hervorheben kann. Eine 10 Punkte Skala ist imo too much, wie soll man denn die Abgrenzung zwischen einem 7- und 9-Punkte-Beitrag finden??

Share this post


Link to post
Thomas
Posted
Nicht ganz^^

 

Es gibt da keine Notenskala, sondern nur die Frage "War diese Rezension für Sie hilfreich?", die man mit einem Klick auf Ja oder Nein beantworten kann oder auch nicht. Für so etwas wäre ich auch hier, so eine Art Daumenhoch/Daumenrunter zum anklicken, damit man Beiträge die man besonders gut bzw. mies findet hervorheben kann. Eine 10 Punkte Skala ist imo too much, wie soll man denn die Abgrenzung zwischen einem 7- und 9-Punkte-Beitrag finden??

In der Funktion würde es ja auch nur einen zu verteilenden Punkt pro Benutzer geben, den er nur einmal abgeben kann.

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...