Jump to content
loenne

Tabakunternehmen - Meinungen und Analysen

Recommended Posts

Karl Napf
Posted
Haltet Ihr es für sinnvoll für mich, neben Altria, BAT auch noch zusätzliches Imperial Tobacco aufzunehmen? Habe Unternehmensanleihen im Depot mit so niedrigen Restrenditen, dass ich Alternativen suchen muss. Lg Anja

Da würde ich Japan Tobacco mit mehr Wachstum und dem stärkeren Asien-Fokus bevorzugen, zumal das in Deinem Depot dann auch eine geographische Diversifikation bieten würde.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Ich würd's nicht tun,@Tutti, sondern höchstens bei den andern beiden bei Gelegenheit noch etwas aufstocken.

Share this post


Link to post
hund555
Posted

Ich würd's nicht tun,@Tutti, sondern höchstens bei den andern beiden bei Gelegenheit noch etwas aufstocken.

warum?

Share this post


Link to post
Flughafen
Posted

Zigarettenschmuggel boomt: Milliardenschaden für die EU

 

Schätzungen zufolge stieg der Anteil von Schmuggelware am Zigarettenkonsum von 8,5 Prozent im Jahr 2007 auf gut 11 Prozent im Jahr 2012.

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted · Edited by Stoxx

Imperial Tobacco ist nicht so stark in den Schwellenländern vertreten wie BAT, ist halt die Frage ob sie in diesen Märkten noch Fuß fassen können

Kann es sein, das Imperial Tobacco für 2011 und 2012 eine EQ von 100% verzeichnet hat? Falls ja, wie ist sowas 'möglich'?

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Nee, eigentlich nicht...was ist deine Quelle?

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted · Edited by Stoxx

Nee, eigentlich nicht...was ist deine Quelle?

comdirect: Eigenkapitalquote Imperial Tobacco

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Andere Quellen sagen was anderes...

Mein Link

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted

Fehler von comdirect.

Share this post


Link to post
KLEARCHOS
Posted

Ich würd's nicht tun,@Tutti, sondern höchstens bei den andern beiden bei Gelegenheit noch etwas aufstocken.

 

-> Naja, ist Imperial Tobacco nicht vielleicht doch interessant wegen des hohen Anteils an Feinschnitttaback?

Der dürfte möglicherweise noch wichtiger werden, wenn das mit den „normalen“ Zigaretten(packungen) so weitergeht hier in Europa.

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted

Naja, ist Imperial Tobacco nicht vielleicht doch interessant wegen des hohen Anteils an Feinschnitttaback?

Der dürfte möglicherweise noch wichtiger werden, wenn das mit den „normalen“ Zigaretten(packungen) so weitergeht hier in Europa.

Meinst du nicht, dass die anderen, großen Tabakunternehmen dieses 'Problem' auch gehändelt bekommen können?

Share this post


Link to post
KLEARCHOS
Posted

Naja, ist Imperial Tobacco nicht vielleicht doch interessant wegen des hohen Anteils an Feinschnitttaback?

Der dürfte möglicherweise noch wichtiger werden, wenn das mit den „normalen“ Zigaretten(packungen) so weitergeht hier in Europa.

Meinst du nicht, dass die anderen, großen Tabakunternehmen dieses 'Problem' auch gehändelt bekommen können?

 

-> Zunächst habe ich gar nicht von einem Problem gesprochen, sondern nur gemeint, daß im Bereich des Feinschnitts Imperial Tobacco ganz gut positioniert ist. Und die Rendite ist doch derzeit besser als bei BAT.

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted

[...] nur gemeint, daß im Bereich des Feinschnitts Imperial Tobacco ganz gut positioniert ist. Und die Rendite ist doch derzeit besser als bei BAT.

Ich bin kein Raucher, kenne mich daher mit den Ausgangsprodukten nicht so gut aus. Feinschnitt? Was gibt es noch? Würde den Schwerpunkt nicht zwingend auf die Rendite legen. Steigt der Kurs von Imperial Tobacco und sinkt der Kurs von BAT, sieht das ganz schnell anders aus.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Es spricht einiges dafür, dass die großen Tabskunternehmen derzeit überbewertet sind: http://m.seekingalpha.com/article/1486161

 

Diese Aktien sind m. E. Als sicherer Hafen und Staatsanleihenersatz hochgekauft worden. Ebenso wie beim Gold sollte es da auch eine kräftige Korrektur geben.

Share this post


Link to post
Morbo
Posted

checker... pssst! :thumbsup:

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

checker... pssst! :thumbsup:

Wenn ich es nicht bin, wird es ein anderer sein, der ruft, dass der Kaiser ja gar keine neuen Kleider anhat, sondern nackt ist. Und was dann mit dem Kaiser=Tabakaktien passiert, ist bekannt.

 

Kann aber auch sein, dass es bei den Tabakatien noch etwas dauert und erstmal Nestle dran ist...

Share this post


Link to post
Tutti
Posted
1370777003[/url]' post='829603']

Es spricht einiges dafür, dass die großen Tabskunternehmen derzeit überbewertet sind: http://m.seekingalph...article/1486161

 

Diese Aktien sind m. E. Als sicherer Hafen und Staatsanleihenersatz hochgekauft worden. Ebenso wie beim Gold sollte es da auch eine kräftige Korrektur geben.

 

Ich finde, wir stecken doch bereits mitten in einer kleinen Korrektur genau dieser sicheren Werte.....smile.gifvon einem Trendwechsel würde ich aber erst sprechen, wenn wir eine Lösung der Staatsschuldenkrise erfinden....ich bleibe weiter dabei......langweilige Dividenden GrowthAktien, kombiniert mit Edelmetall und Bonds. Lg Anja

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted · Edited by Stoxx

Ebenso wie beim Gold sollte es da auch eine kräftige Korrektur geben.

Wer Anleihen will, kauft Anleihen. Wer Aktien will, kauft Aktien. Anleihen als Substitut zu Aktien zu kaufen, ich weiss nicht. Privatanleger ja, große Fonds, etc. nein, da gemäß Verkaufsprospekt nicht erlaubt.

Das sehe ich anders. Tabak ist ein anderes Genre als Gold und seine produzierenden Unternehmen. Gold ist, anders als Tabak, endlich und kann nicht verzehrt, getrunken oder geraucht werden. Gold hat zudem eine politischere Bedeutung, u. a. als Ersatzwährung. Tabak nicht, es ist ein Konsumgut.

Share this post


Link to post
Morbo
Posted · Edited by Morbo

Tabak hin, Gold her. Wenn die Unternehmen überbewertet sind, werden sie korrigieren. Dann muss man ganz schön viele Dividenden gesammelt haben damit die Position noch positiv dasteht.

 

Mein Eindruck ist, dass derzeit die Risiken dieser Branche ziemlich ausgeblendet werden. Man sieht sie nur als CashCow. Die Raucher sind auch sehr zuverlässige Cash-Lieferanten. Das stimmt und daran wird sich vermutlich wenig ändern. Nur hängen diese Konzerne auch stark am Image. Hier kann ein Ereigniss a la Fukushima sehr drastische Veränderungen bringen.

 

Ich meine damit nicht das Erdbeben selbst, auch nicht die Reaktorkatastrophe. Ich spreche vom Imageschaden, den die Atomindustrie dabei weltweit erlitten hat. Daran krankt ja zb. e.ON bis heute und dann geht es eben auf 7% Dividendenrendite.

Share this post


Link to post
Tutti
Posted · Edited by Tutti

Hallo Morbo,

das Risiko eines sogenannten "Schwarzen Schwan" tragen wir Investoren aber doch bei jeder Branche, oder? Anja

Share this post


Link to post
Morbo
Posted

Bin unsicher ob der "Schwarze Schwan" hier passt. In der Tabakbranche gab es eigentlich immer Skandale, grosse Gerichtsverfahren, usw... das war eher der Normalzustand als unerwartetes/unvorstellbares Ereigniss... nur die letzten paar Jahre war es ruhig. Ob das so bleibt? Hat sich der Normalzustand veraendert?

 

Speziell vom studentischen Umfeld hab ich den Eindruck das Rauchen derzeit mal wieder als Lifestyle etabliert ist. Paradox eigentlich. Die ernaehren sich vegetarisch bis vegan wegen der Gesundheit und der Umwelt waehrend sie sich gleichzeitig so ein Ding drehen - wegen dem Genuss. Gern auch Billigtabak wegen dem Geld. Alles Mode die mal wieder umschwingen kann.

 

Vlt. muss man die Frage anders aufwerfen: gibt es einen moeglichen positiven schwarzen Schwan fuer die Tabakbranche?

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Bin unsicher ob der "Schwarze Schwan" hier passt. In der Tabakbranche gab es eigentlich immer Skandale, grosse Gerichtsverfahren, usw... das war eher der Normalzustand als unerwartetes/unvorstellbares Ereigniss... nur die letzten paar Jahre war es ruhig. Ob das so bleibt? Hat sich der Normalzustand veraendert?

 

Speziell vom studentischen Umfeld hab ich den Eindruck das Rauchen derzeit mal wieder als Lifestyle etabliert ist. Paradox eigentlich. Die ernaehren sich vegetarisch bis vegan wegen der Gesundheit und der Umwelt waehrend sie sich gleichzeitig so ein Ding drehen - wegen dem Genuss. Gern auch Billigtabak wegen dem Geld. Alles Mode die mal wieder umschwingen kann.

 

Vlt. muss man die Frage anders aufwerfen: gibt es einen moeglichen positiven schwarzen Schwan fuer die Tabakbranche?

 

Der schwarze Schwan für die Tabakbranche sind indirekte Steuern. Dagegen sind sie machtlos. Andere Geschäftstätigkeiten sind vom Staat gewünscht, so dass dies seinem Steuererhebungstrieb gewisse Grenzen setzt. Beim Tabakkonsum ist das nicht so. Da können die Tabakunternehmen und deren Aktionäre nur darauf hoffen, dass die Gruppe der Raucher als Wähler und die Lobbyisten der Tabakindustrie dagegen halten.

 

Ein anderer schwarzer Schwan oder vielleicht eher grauer Schwan könnten Billigzigaretten sein. Wenn die Marke keine so große Rolle mehr spielt, sollten die Chancen für Discount-Zigarette steigen. Auch die E-Zigarette träfe diejenigen, di da nicht rechtzeitig mitmachen hart, wenn sie zum Trend wird.

Share this post


Link to post
fgordonz
Posted · Edited by fgordonz

Na de international aufgestellten Konzerne denke ich brauchn sich keine Sorgen zu machen - denn immer mehr Menschen weltweit verdienen mehr als das was gerade so zum Überleben reicht..... Rauchen, Drogen und Alkohol sollten daher dort locker den Rückgang in der alten Welt ausgleichen.

 

Die aktiven Raucher weltweit steigen zumindest schon seit Jahren recht stark und kontinuierlich - obwohl ja ein paar wegsterben oder aufhören steigt die Menge stark an.

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted

Die aktiven Raucher weltweit steigen zumindest schon seit Jahren recht stark und kontinuierlich - obwohl ja ein paar wegsterben oder aufhören steigt die Menge stark an.

Gibts dazu eine verlässliche Statistik?

Share this post


Link to post
juro
Posted

denke gerade in der tabakbranche haben diejenigen unternehmen mit starken etablierten marken auch zukuenftig die besten karten. gerade in den schwellenlaendern bzw. will man nicht irgendetwas rauchen sondern marlboro, lucky strike, etc. das ist teilweise auch statussymbol. gerade hier schlummert noch ein riesenpotenzial auch wenn der konsum in den indistrielaendern ruecklaeufig ist.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...