Jump to content
vanity

Tiere der AAREAL BANK AG

Recommended Posts

Akaman
Posted

Die Aareal zahlt pro Stück und Quartal entweder 0,44 (Ende März und Ende Juni) oder 0,45 (Ende September und Ende Dezember) EUR, d.h. wer zu 25,80 EUR kauft, muss darauf hoffen, dass sie mindestens noch ein halbes Jahr nicht kündigen.

Und heute gab es in Frankfurt Umsätze zu 26,19!

Share this post


Link to post
Babbelnett
Posted

Für wie wahrscheinlich haltet ihr derzeit Kündigungen für folgende Aareal-Papiere:

 

1. 778998 (nächstmöglicher Call-Termin am 30.06.2015, also Ankündigung bis Ende Mai erforderlich)

2. 707008 (nächstmöglicher Call-Termin am 30.04.2015, also Ankündigung bis Ende März erforderlich)

 

Ich selbst bin der Meinung, dass beide Tierchen zum nächst möglichen Termin gekeult und durch steuerlich komplett absetzbares neues AT1-Kapital ersetzt werden.

 

Als Begründung dienen die für die Aareal-Bank relativ teuren Konditionen dieser Wertpapiere, die bereits begonnene Kündigungswelle bei alten DB-Tieren und die wegfallende Anrechenbarkeit dieser Papiere zum Eigenkapital.

 

Zudem zieht die bereits emittierte AT1-Anleihe der Aareal (A1TNDK) in letzter Zeit deutlich im Kurs an, womit zukünftig neues AT1-Kapital günstiger emittiert werden könnte.

 

Disclaimer:

 

Ich selbst hatte die 778998 letztes Jahr verkauft und halte derzeit die 707008 sowie die A1TNDK.

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

Ich rechne erst im nächsten Jahr oder ggf. auch erst übernächsten Jahr mit einer Kündigung der genannten Papiere. Durch den Kauf der WestImmo ist die Kernkapitalquote der Aareal Bank gesunken, die man bekanntermaßen wieder auf das Vor-Westimmo-Niveau heben möchte bis 2017. Das wird seine Zeit dauern und aus meiner Sicht dazu führen, dass sich die Bank nicht noch eine neue Baustelle ins Haus holt. Sollte es vorher zu einer Kündigung kommen, würde es mir natürlich freuen.

Share this post


Link to post
cktest
Posted

Ich rechne erst im nächsten Jahr oder ggf. auch erst übernächsten Jahr mit einer Kündigung der genannten Papiere. [...] Sollte es vorher zu einer Kündigung kommen, würde es mir natürlich freuen.

Ich fände die Kündigung der 778998 schlecht und die der 707008 gut :rolleyes:

Share this post


Link to post
xfklu
Posted · Edited by xfklu

778998 ist eigentlich überfällig. Aber die Aareal hat auch die Staatshilfen so zögerlich zurückgezahlt, dass selbst „der kleine Prinz“ das nicht mehr erklären konnte.

 

707008 ist ähnlich ausgestattet wie die 907833 von der DZ-Bank, und da ging es in letzter Zeit kräftig nach oben. Aber ich rechne frühestens ab 2018 mit einer Kündigung. Das wären dann knapp 6% Rendite.

 

A1TNDK empfinde ich als zu riskant.

Share this post


Link to post
ceekay74
Posted · Edited by ceekay74

778998 ist eigentlich überfällig. Aber die Aareal hat auch die Staatshilfen so zögerlich zurückgezahlt, dass selbst „der kleine Prinz“ das nicht mehr erklären konnte.

Erwarte/erhoffe eine Kündigung nicht mehr in diesem Jahr.

 

707008 ist ähnlich ausgestattet wie die 907833 von der DZ-Bank, und da ging es in letzter Zeit kräftig nach oben. Aber ich rechne frühestens ab 2018 mit einer Kündigung. Das wären dann knapp 6% Rendite.

Woher nehmt ihr eigentlich die Kündigungsphantasie bei den niedrig verzinsten Floatern?

 

Die A1TNC8 (4,25% fix bis 19.02.2024) rentiert um 3,1% Ytm, die A1TNC9 (4,25% fix bis 18. März 2021, danach MS5y plus 290 Bp.) rentiert um 2,55% zum Wahl-Rückzahlungstag, die A1TNDG (3,125% p.a. fix bis zum Wahl-Rückzahlungstag 20. Juni 2024, danach Fünf-Jahres-Euro-Swap-Satz zuzüglich einer Marge von 1.50% bis 20.06.2029) rentiert um 3,25% zum Wahl-Rückzahlungstag.

 

Nachrangige festverzinsliche Schuldverschreibungen werden um MS6y plus 210 Bp. bzw. MS9y plus 240 Bp. gehandelt. Warum sollte da eine endlose verlusttragende stille Beteiligung mit 12ME plus 210 Bp. trotz 70%iger (Babbelnett) bzw. 40%iger (xfklu) Anrechnung als AT1 und unbegrenzter Anrechenbarkeit im Ergänzungskapital auch nach 2021 (aus wirtschaftlichen Gründen) jemals gekündigt werden?

 

NB: Die 707008 und die 907833 sind m.W. hinsichtlich der Verlustteilnahme durchaus unterschiedlich ausgestattet.

Share this post


Link to post
Babbelnett
Posted · Edited by Babbelnett

Nachrangige festverzinsliche Schuldverschreibungen werden um MS6y plus 210 Bp. bzw. MS9y plus 240 Bp. gehandelt. Warum sollte da eine endlose verlusttragende stille Beteiligung mit 12ME plus 210 Bp. trotz 70%iger (Babbelnett) bzw. 40%iger (xfklu) Anrechnung als AT1 und unbegrenzter Anrechenbarkeit im Ergänzungskapital auch nach 2021 (aus wirtschaftlichen Gründen) jemals gekündigt werden?

 

Es gibt für die Aareal-Bank einige Gründe alte T1-Anleihen zu kündigen:

 

1. Nach und nach wegfallende Anrechenbarkeit

2. Vor Beendigung der Niedrigzinsphase in den USA (und anschließend wohl auch in Europa) zu kündigen, um anschließend keinen höheren (floatenden) Kupon zahlen zu müssen

3. Voll anrechenbares AT1-Kapital gemäß Basel-3 wurde bereits erfolgreich emittiert

4. Konkurrenzbanken kündigen ebenfalls nach und nach alte Tier1-Anleihen, selbst wenn diese für die Bank eigentlich nicht teuer ausgestattet waren (wohl auch Prestigegründe)

5. Der teure SOFFIN wurde bereits zurück gezahlt, andere kostenträchtige Faktoren wie die 778998 oder die 707008 sollten aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten ebenfalls reduziert werden

6. Die Senioranleihen und Pfandbriefe der Aareal-Bank rentieren derzeit bei Zinssätzen mit einer 0 vor dem Komma (Börse Stuttgart - Aareal-Bank Anleihen) und eine Refinanzierung bei genug Eigenkapital als Grundvoraussetzung ist derzeit sehr günstig

Share this post


Link to post
xfklu
Posted · Edited by xfklu

... jemals gekündigt werden?

Vielleicht hast Du Recht, aber es reicht ja schon, wenn der Kurs in den nächsten Jahren mal wieder bei 100 steht.

 

Also eher eine Pariphantasie statt Kündigungsphantasie.

Share this post


Link to post
ceekay74
Posted

2. Vor Beendigung der Niedrigzinsphase in den USA (und anschließend wohl auch in Europa) zu kündigen, um anschließend keinen höheren (floatenden) Kupon zahlen zu müssen[/Quote]

Du erwartest einen Call der 707008 per 30.04.15 aufgrund der baldigen Beendigung der Niedrigzinsphase in Europa?!

 

5. Der teure SOFFIN wurde bereits zurück gezahlt, andere kostenträchtige Faktoren wie die 778998 oder die 707008 sollten aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten ebenfalls reduziert werden

Die 778998 wird aufgrund der sinkenden Anrechenbarkeit als AT1 in nicht allzu ferner Zukunft sicherlich zu teuer, da stimme ich dir zu. Die Kündigung der 707008 aus wirtschaftlichen Gründen musst du mir aber bitte einmal vorrechnen, da komme ich nicht mit.

 

A1TNDK rentiert mit Ytc 30.04.2020 6,8%. Selbst eine AT1-Emission mit einem 5,125%-Trigger anstelle des (recht teuer erkauften) 7%-Triggers der A1TNDK dürfte deutlich teurer sein als eine als AT1 bzw. LT2 anrechenbare 707008 mit Kosten auf LT2-Niveau.

Share this post


Link to post
Babbelnett
Posted · Edited by Babbelnett
1425808497[/url]' post='944437']

Die 778998 wird aufgrund der sinkenden Anrechenbarkeit als AT1 in nicht allzu ferner Zukunft sicherlich zu teuer, da stimme ich dir zu. Die Kündigung der 707008 aus wirtschaftlichen Gründen musst du mir aber bitte einmal vorrechnen, da komme ich nicht mit.

 

A1TNDK rentiert mit Ytc 30.04.2020 6,8%. Selbst eine AT1-Emission mit einem 5,125%-Trigger anstelle des (recht teuer erkauften) 7%-Triggers der A1TNDK dürfte deutlich teurer sein als eine als AT1 bzw. LT2 anrechenbare 707008 mit Kosten auf LT2-Niveau.

 

Ganz einfach, man emittiert eine Senior- Anleihe für z.B. 1% Zinsen pro Jahr mit einer Laufzeit von 5 Jahren und kündigt dafür die alten T1-Anleihen.Über die neue AT1-Anleihe hat man ja schon zeitgemäße Tiere am Markt platziert und man könnte später nochmal (vermutlich günstiger) neues auflegen. Anschließend können die Zinsen in den USA und anschließend Europa ruhig (z.B. in 1-2 Jahren) steigen - man zahlt dann 5 Jahre die 1% Zinsen und gut ist. Wie erklärst du dir, dass andere Banken altes T1-Kapital kündigen bzw. gekündigt haben, obwohl neues AT1-Kapital teurer zu bekommen war?

Share this post


Link to post
ceekay74
Posted · Edited by ceekay74

Ich selbst bin der Meinung, dass beide Tierchen zum nächst möglichen Termin gekeult und durch steuerlich komplett absetzbares neues AT1-Kapital ersetzt werden.

Ganz einfach, man emittiert eine Senior- Anleihe für z.B. 1% Zinsen pro Jahr mit einer Laufzeit von 5 Jahren und kündigt dafür die alten T1-Anleihen.Über die neue AT1-Anleihe hat man ja schon zeitgemäße Tiere am Markt platziert und man könnte später nochmal (vermutlich günstiger) neues auflegen. Anschließend können die Zinsen in den USA und anschließend Europa ruhig (z.B. in 1-2 Jahren) steigen - man zahlt dann 5 Jahre die 1% Zinsen und gut ist. [/Quote]

Das Senior-Anleihen und Pfandbriefe für den Emittenten günstiger sind als Eigenkapitalinstrumente steht wohl außer Frage. Auf dieser Basis ist jedwede Diskussion sinnlos.

 

Wie erklärst du dir, dass andere Banken altes T1-Kapital kündigen bzw. gekündigt haben, obwohl neues AT1-Kapital teurer zu bekommen war?

Mir ist mit der A0DTY3 nur ein einziger solcher Fall bekannt. Welche Banken haben denn alte T1 ohne Kündigungsanreiz gekündigt obwohl neues AT1 nur teurer zu bekommen war?

Share this post


Link to post
Andreas R.
Posted

Mir ist mit der A0DTY3 nur ein einziger solcher Fall bekannt. Welche Banken haben denn alte T1 ohne Kündigungsanreiz gekündigt obwohl neues AT1 nur teurer zu bekommen war?

 

Niemand kennt die Swap-Konfiguration des Papieres außer der Deutschen Bank selber.

Hier ist kein sinnvoller Vergleich möglich.

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

Ein Punkt, der vlt. nicht so ganz außer Acht gelassen werden sollte ist die bei der Begebung der 707008 von der Aareal Bank anvisierte und sicherlich auch hinter vorgehaltener Hand (Achtung Mutmaßung meinerseits!) kommunizierte Laufzeit des Papiers gegenüber den Investoren. Ich verbinde meinen Gedankengang an die in den 2001 bis 2006 begebenen Hybridanleihen von Siemens, Bayer, usw. usw.. Keiner der damaligen Investoren, welche zu erheblichen Teilen aus Pensionsfonds, Versicherungen etc. bestanden, wird wohl ein Papier in der Erwartung einer Laufzeit von rund 100 Jahren erstehen. Diese werden intern, genau wie der Emittent, mit einer Laufzeit bis zum erstmöglichen Kündigungstermin kalkulieren, vlt. aufgrund "besonderer" Umstände noch zwei-drei Jahre länger zur Abbildung eines halbwegs plausiblen Renditefensters.

 

Fraglich in meinem Konstrukt ist selbstredend die Quote der Altinvestoren. Jetzt dürft ihr wieder...

Share this post


Link to post
emir
Posted
1425769955[/url]' post='944410']

778998 ist eigentlich überfällig. Aber die Aareal hat auch die Staatshilfen so zögerlich zurückgezahlt, dass selbst „der kleine Prinz“ das nicht mehr erklären konnte.

 

707008 ist ähnlich ausgestattet wie die 907833 von der DZ-Bank, und da ging es in letzter Zeit kräftig nach oben. Aber ich rechne frühestens ab 2018 mit einer Kündigung. Das wären dann knapp 6% Rendite.

 

A1TNDK empfinde ich als zu riskant.

 

Ich hatte Ende 2014 mit einem Direktor der Aareal über die 778998 gesprochen, der meinte Kündigungsabsichten würden nicht kurzfristig entschieden und zeitnah mitgeteilt. Nachgefragt, ob bei einem im Dezember für Juni festgelegten Kündigungstermin. das auch schon im Dezember kommuniziert würde, war die Antwort: "Auf jeden Fall, wenn es definitiv ist".

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Heute Zinsen der Capital Funding 707008; neuer Kupon lt. Börse Frankfurt 2,268%. Damit sinkt der CY auf 2,55%.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Aareal hat gute Zahlen gemeldet: Zwischenbericht.

 

Kann man aus dieser Tabelle die berechtigte(!) Hoffnung herleiten, das die 778998 uns noch einige Zeit erhalten bleibt?

 

post-15902-0-42092400-1447146056_thumb.png

Share this post


Link to post
Akaman
Posted

Aareal hat gute Zahlen gemeldet: Zwischenbericht.

 

Kann man aus dieser Tabelle die berechtigte(!) Hoffnung herleiten, das die 778998 uns noch einige Zeit erhalten bleibt?

 

post-15902-0-42092400-1447146056_thumb.png

Keine Ahnung. Man könnte ja auch umgekehrt argumentieren, dass die 778998 für die Bank ziemlich teuer ist. Ich freue mich einfach über jeden Kündigungstermin, der verstreicht. Glückwunsch übrigens für deinen günstigen Nachkauf. Kurz nach dem Verstreichen des letzten Kündigungstermins (und vor Coupontrennung) habe ich auch noch mal - allerdings für 25,50 - zugeschlagen.

Share this post


Link to post
ika
Posted · Edited by ika

Aareal hat gute Zahlen gemeldet: Zwischenbericht.

 

Kann man aus dieser Tabelle die berechtigte(!) Hoffnung herleiten, das die 778998 uns noch einige Zeit erhalten bleibt?

 

post-15902-0-42092400-1447146056_thumb.png

 

Nur für mein Verständnis:

 

Woraus würde man die Hoffnung denn herleiten, aus den gesunkenen Eigen-/Kernkapitalquoten ?

 

 

Edith: Hatte mich gestern schon zu 25,48 mit ein paar Stück eingekauft..

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted

Habe ebenfalls heute einen geringen Betrag in die 778998 gesteckt. Kaufkurs 25,54.

Danke an Ramstein für den Tipp!

Share this post


Link to post
Akaman
Posted

Habe ebenfalls heute einen geringen Betrag in die 778998 gesteckt. Kaufkurs 25,54.

Danke an Ramstein für den Tipp!

Auch bei Nullkosten wirst du einen Verlust machen, wenn zum Jahresende gekündigt wird. Was macht dich so sicher, dass das nicht passiert?

Share this post


Link to post
Akaman
Posted · Edited by Akaman

Habe ebenfalls heute einen geringen Betrag in die 778998 gesteckt. Kaufkurs 25,54.

Danke an Ramstein für den Tipp!

Auch bei Nullkosten wirst du einen Verlust machen, wenn zum Jahresende gekündigt wird. Was macht dich so sicher, dass das nicht passiert?

Der Fuchs hat Schwein gehabt: das Papier wurde nicht gekündigt und läuft jetzt also mindestens bis Ende März 2016. @Stoxx: das heißt, im Normalfall gibt es mindestens einen Koupon von 0,45 und einen von 0,44€.

Share this post


Link to post
davidh
Posted

Wenn man sich den Handel in den letzten Tagen (deutlich über 25,70) anguckt, hat damit auch keiner ernsthaft gerechnet. laugh.gif

Share this post


Link to post
Akaman
Posted

Wenn man sich den Handel in den letzten Tagen (deutlich über 25,70) anguckt, hat damit auch keiner ernsthaft gerechnet. laugh.gif

Ich übrigens auch ncht. Andernfalls hätte ich verkauft ...

Share this post


Link to post
Akaman
Posted

778998 heute überall mit Kursverlusten. Hat jemand von euch etwas von einer etwaigen Kündigung gehört? (Ich habe vor einigen Wochen mal IR angeschrieben, um zu erfahren, ob und wo eine Kündigung kommuniziert wird und darauf eine relativ pampige Antwort bekommen - Tenor: Ihr Broker wird Ihnen schon rechtzeitig mitteilen, wenn wir gekündigt haben.)

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

778998 heute überall mit Kursverlusten.

Sag mir wo? Ich sehe nur einen Umsatz heute von 400 Stück in Berlin zu 25,50.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...