Jump to content
bb_florian

AGI Premium Management Immobilien-Anlagen

Recommended Posts

checker-finance
Posted

Die KAG verhält sich offensichtlich nicht im Interesse der Anleger, sondern nimmt vorrangig Rücksichten auf die Interessen der Commerzbank. Das ist schon mal beunruhigend.

 

Desweiteren dürfte da eingepreist sein, dass CS Euroreal, TMW, SEB und Axa ihre große Abwertungen noch vor sich haben.

Share this post


Link to post
Xover
Posted · Edited by Xover

Der Fonds wird jetzt auch in München gehandelt (und ist in der Informer Seite bei Comdirect ebenfalls aufgenommen worden). Dafür schläft heute der Handel in Hamburg ein....

 

Letztes Jahr kam der Halbjahresbericht am 27.11. raus, dann könnte es nochmal spannend werden (bis Ende Januar 2011 werden sie sich ja hoffentlich keine Zeit mit dem Bericht lassen).

 

 

Da die neue getzliche Regelung nicht für Altbestände gilt, kann der 10% Abschlag aus der weiter oben ermittelten fairen Fondspreisberechnung raus genommen werden...

 

http://www.bundestag.de/presse/hib/2010_11/2010_361/01.html

Ein anderer Teil des Gesetzentwurfs befasst sich mit offenen Immobilienfonds. Für neu erworbenen Anteile an diesen Fonds soll künftig eine Mindesthaltefrist von zwei Jahren gelten. Daran sollen sich zwei weitere Jahre mit "Halteanreizen" anschließen. Darunter versteht die Regierung, dass ausstiegswillige Anleger im dritten Jahr einen Abschlag von zehn Prozent und im vierten Jahr einen Abschlag von fünf Prozent ihres Anteilwertes hinnehmen müssen. Erst ab dem fünften Jahr soll eine abschlagsfreie Rückgabe der Anteile möglich sein. Der Abschlagsbetrag soll im Fondsvermögen verbleiben und damit den anderen Anlegern zugute kommen. Die Mindesthaltefrist und die Abschlagsregelungen sollen aber nur Anlagebeträge über 5.000 Euro im Monat erfassen. "Durch die neu eingeführte Mindesthaltefrist wird auch Anlegern und Anlageinteressierten schon beim Erwerb von Anteilen an einem Immobilien-Sondervermögen bewusst, dass eine Investition in Immobilien langfristig angelegt sein muss, damit sich die Kosten des Immobilienerwerbs und die Kosten des Sondervermögens durch eine positive Wertentwicklung amortisieren können", begründet die Regierung ihr Vorgehen.

 

 

 

Share this post


Link to post
Tenzing Norgay
Posted

Wieso schwankt eigentlich der KAG-Preis des AGI-Fonds so stark - im Gegensatz zu den KAG-Preisen der enthaltenen OIs. Es ist auch kaum eine Korrelation mit den größten enthaltenen Positionen zu erkennen (Hausinvest, Kanam, TMW). Wonach bestimmt der Dachfonds seinen Anteilspreis? Doch wohl täglich nach den offiziellen KAG-Preisen der enthaltenen Fonds - und nicht nach deren Börsenpreisen, oder?

Share this post


Link to post
Xover
Posted · Edited by Xover

Wieso schwankt eigentlich der KAG-Preis des AGI-Fonds so stark - im Gegensatz zu den KAG-Preisen der enthaltenen OIs. Es ist auch kaum eine Korrelation mit den größten enthaltenen Positionen zu erkennen (Hausinvest, Kanam, TMW). Wonach bestimmt der Dachfonds seinen Anteilspreis? Doch wohl täglich nach den offiziellen KAG-Preisen der enthaltenen Fonds - und nicht nach deren Börsenpreisen, oder?

 

Der Fonds bewertet auf KAG Kursen (siehst du auch im letzten Jahresbericht, wo KanAM US und MS P2 bereits geschlossen waren). Warum er so stark schwankt, ist mir aber auch nicht klar. Die Reit Aktienfonds wird er wahrscheinlich bereits verkauft haben (obwohl die gut gelaufen sind) und der USD schlägt bei der kleinen Position im KanAM US Grund auch nicht so stark durch.

 

Im letzten Monat hat sich allerdings die Kasse von 3% auf 3,5% erhöht, ggf beginnt er Anteile über die Börse zu verkaufen oder musste Rücknahmeabschläge zahlen...

Share this post


Link to post
Tenzing Norgay
Posted

ggf beginnt er Anteile über die Börse zu verkaufen oder musste Rücknahmeabschläge zahlen...

Das würde aber nicht die Kurssprünge nach oben erklären, sondern allenfalls die Sprünge nach unten.

Share this post


Link to post
Xover
Posted · Edited by Xover

ggf beginnt er Anteile über die Börse zu verkaufen oder musste Rücknahmeabschläge zahlen...

Das würde aber nicht die Kurssprünge nach oben erklären, sondern allenfalls die Sprünge nach unten.

 

stimmt, das wäre eher bei Umschichtung zwischen den geschlossenen Immofonds über die Börse möglich (also auch Käufe) aber dafür ist der Börsenhandel eigentlich ohnehin zu dünn...

Share this post


Link to post
bb_florian
Posted

Ich sehe übrigens gar keine großen Kursausschläge, aber vielleicht lebe ich in einer anderen Welt?? Der Fonds hat vielleicht eine Schwankungsbreite von 0,5% in den letzten zwei Monaten? In den zu Grund liegenden Fonds kam es in dieser Zeit ständig zu kleinen Abwertungen, wenn ich mich richtig erinnere.

Share this post


Link to post
Tenzing Norgay
Posted

Ich sehe übrigens gar keine großen Kursausschläge, aber vielleicht lebe ich in einer anderen Welt?? Der Fonds hat vielleicht eine Schwankungsbreite von 0,5% in den letzten zwei Monaten? In den zu Grund liegenden Fonds kam es in dieser Zeit ständig zu kleinen Abwertungen, wenn ich mich richtig erinnere.

Genau diese Schwankungen von 0,5% sind es, die ich meine!

Für einen Aktienfonds wäre das tatsächlich eine sehr geringe Schwankungsbreite. Aber dieser Fonds hier hat vermutlich alle REITs verkauft, hier sind den letzten Infos nach nur noch OIs drin. Und dafür sind 0,5% eine enorme Schwankungsbreite! Besonders wenn man bedenkt, dass der vermeintlich größte Posten Hausinvest garnicht schwankt.

 

Als Dachfonds sollte der Fonds normalerweise noch stabiler laufen als ein OI.

Kleinere Rücksetzer sollten theoretisch bei größeren Abwertungen der Zielfonds erkennbar werden. Aber diese Aufwertungen (z.B. vom Montag) sind mir völlig unerklärlich.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Naja, also man findet auch Argumente für diesen Preis. Angenommen, man schätzt die Wahrscheinlichkeit hoch ein, dass die einzelnen Fonds wieder öffnen, dann kommt man da schnell raus (mit fettem Gewinn), während dieser Dachfonds weiter geschlossen bleiben kann, weil er evtl. auch aus den offenen Fonds nicht aussteigen kann (weil er sonst eine Schließung verursacht). Wenn du also mal mit einer Renditeerwartung von 15% p.a. diese Szenarien durchrechnest, kommst du glaube ich schon auf die entsprechenden Abschläge (und die Geier, die sowas kaufen, erwarten Renditen in dieser Größenordnung :-). Außerdem sind mir Fondsschließungen bei AGI auch unsympathisch, weil ich das Verhalten beim Genussscheinfonds P (978691) nicht toll finde. Für 33 oder 34 würde ich diesen Dachfonds nicht unbedingt anfassen, aber 25,x sind doch sehr attraktiv, weil das Risiko nach unten irgendwie ziemlich begrenzt wirkt.

 

Das mag sein, dies ist aber schon seit Schließung des Dachfonds bekannt, seitdem hat sich der Abschlag zum KAG Kurs um rd. 30% ausgeweitet (von 38 auf 27), während die Zielfonds ihren Abschlag um rd. 10% ausweiteten. Ich glaube kaum, dass die Verkäufer deinem Kalkül folgen. Der Dachfonds besteht auch zu rd. 27% aus dem Hausinvest, da dessen Anteil am Hausinvest gerade mal 3% ausmachen, wird er diesen mittelfristig liquidieren können und dies erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Öffnung trotz geschlossener anderer Zielfonds (man kann die Argumentation insofern auch umdrehen).

 

Beim Genussscheinfonds fand ich das Verhalten von AGI ebenfalls nicht in Ordnung aber ich glaube, bei Premium Immo können sie dies so nicht wiederholen. Der Dachfonds ist 10x so groß wie der Genussscheinfonds und die Anleger im Dachfonds werden vor allem Rentner bzw. ältere Menschen sein, die auf das Geld angewiesen sind (der Genussscheinfonds wurde dagegen immer als ein Produkt zur Beimischung verkauft und investierte in eine aussterbende Anlageklasse) und daher erwarte ich, dass der Fonds auch öffnet, wenn es möglich ist.

 

 

Derzeit kursieren ja Gerüchte, dass der hausinvest auch die Rücknahme von Anteilen aussetzen muß. Käme es dazu, würde der Börsenkurs der hausinvest wahrscheinlich recht schnell den 30%-Discount auf den NAV herstellen. Ich gehe mal davon aus, dass der Börsenkurs des AGI PMI dieses Szenario mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit einpreist.

 

Wer den AGI PMI als Schnäppchen ansieht, geht aber offenbar von einer 100%igen Wahrscheinlichkeit aus, dass der hausinvest durchhält.

Share this post


Link to post
Blujuice
Posted

Selbst wenn der hausinvest geschlossen werden sollte, würde ich nicht von 30% Abschlag ausgehen. Verglichen z.B. mit dem KanAm grundinvest hätte der hausinvest bessere Chancen, irgendwann wieder die Öffnung zu schaffen. Der Fonds ist schwächer "gehebelt" und hat einen stärkeren Vertrieb hinter sich. Und selbst der KanAm liegt noch bei unter 30% Abschlag.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Selbst wenn der hausinvest geschlossen werden sollte, würde ich nicht von 30% Abschlag ausgehen. Verglichen z.B. mit dem KanAm grundinvest hätte der hausinvest bessere Chancen, irgendwann wieder die Öffnung zu schaffen. Der Fonds ist schwächer "gehebelt" und hat einen stärkeren Vertrieb hinter sich. Und selbst der KanAm liegt noch bei unter 30% Abschlag.

 

Die Frage ist aber niocht, wie hoch der Abschlag der Fonds, in die der AGI PMI investiert hat, jetzt ist, sondern welche Preise sich erzielen lassen, wenn der AGI PMI abwickeln muß. Also in knapp zwei Jahren. Der AGI PMI ist z. B. auch nicht unerheblich im TMW investiert. Der leigt derzeit auch erst bei gut 30% Abschlag. Wenn der nicht öffnen kann und abgewickelt werden muss, würde ich mal auf einen Kurs von eher 50% Abschlag tippen. Wenn Kanam abwickeln muß, wird der Abschlag sich ebenfalls nochmal erhöhen. Und 30% halte ich - wenn der HI abwickeln muß - auch nicht für unwahrscheinlich, 20% Preisabschlag + 10% Verkaufskosten.

Share this post


Link to post
Xover
Posted

..., wenn der AGI PMI abwickeln muß. Also in knapp zwei Jahren.

Für den Dachfonds greift die 2 Jahresfrist bei Immofonds nicht, insofern kann er auch noch länger dicht sein ohne in Abwicklung zu gehen.

Share this post


Link to post
Xover
Posted · Edited by Xover

Der Halbjahresbericht für den Fonds zum 30.09.2010 ist veröffentlicht. Damit muss nicht mehr über die Bestände spekuliert werden:

http://www.allianzgl...80=DE000A0ND6C8

 

Seit 30.09. ist die Kasse leicht gestiegen (Details Seite). Leider wird diese Information anscheinend nur monatlich aktualisiert und Umschichtungen gehen dabei ebenso unter (z.b. um das Klumpenrisiko Hausinvest weiter zu reduzieren!).

 

Den CS Euroreal und den Hausinvest Europa hat der Fonds bereits verkauft und hat damit insb. das Schließungsrisiko vom Hausinvest gemindert (2,32% an dem Fonds wird er hoffentlich auch zeitnah verkaufen), Hausinvest global wurde um 15% reduziert, KanAM Grund um 20% reduziert, UBS 3 Kontinente immerhin um 2% reduziert und den UBS Euroinvest komplett verkauft. Damit ist der Fonds mit 47% in derzeit eingefrorenen (geschlossenen) Immo.fonds investiert und zu rd. 53% in Kasse und offenen Immo.fonds (bei 14% der Zielfonds hält der Dachfonds über 4% am Fondsvolumen der Zielfonds und darunter bei 3 Fonds (6,3% des Dachfondsvolumens) über 9% am Zielfondsvolumen - insb. bei diesen 3 Fonds werden nicht alle Bestände auf einmal zurück gegeben werden können). Insg. ist der Fonds aber weniger in eingefrorenen Immo.fonds und diversifizierter in den offenen Immo.fonds investiert als erwartet und darunter auch in vielen Fonds, in denen Mittelrückflüsse unproblematisch sein werden.

 

Kasse, Grundbesitz und Reits Fonds sollten jederzeit liquidierbar sein, von den restlichen noch geöffneten Fonds müssten 68% abgeschlagen werden oder –sofern die restlichen Hausinvest auch liquidiert werden- alle sonstigen geöffneten Fonds wertlos sein + 11% weiteren Abschlag auf die Marktpreise sämtlicher Zielfonds, um den derzeitigen Fondspreis an der Börse zu rechtfertigen.

 

Das Teil ist noch immer viel zu billig! Weshalb die unrealistischen Preise zustande kommen ist auch recht schnell geklärt, denn der typische Altanleger in dem Fonds wird, wenn er es mitbekommt erstmal :o , nachdem er sich mit seiner Anlage ein wenig beschäftigt hat :wacko: oder wenn er beim Kauf beraten wurde :angry: , dann frustriert den Verkauf tätigen und ggf erst bei Erhalt der Abrechnung den Preis sehen :blink: und sollte er sich in ein paar Monaten nochmal mit seinen Entscheidungen auseinandersetzen und sich einen Blick auf die Börsenpreise antun, wahrscheinlich erst crying.gif gefolgt von :wallbash: und insg. mit seinen Entscheidungen bei dem Fonds wiederholt :boxed: fühlen... aber die meisten Altanleger bei den Immofonds kriegen das ganze wahrscheinlich gar nicht mit :sleep:

Während derzeitige Käufer, die den Verkaufsdruck sehen, die fundamentale Lage mit den Börsenpreisen vergleichen :news: , sich eine Meinung zu dem Fonds bilden :wub: , im Käufermarkt den Verkäufern etwas unter die Arme greifen und Geldkurse stellen :- und in ein paar Monaten :) oder Extrovertierte :yahoo: . Und wenn das Fondsmanagement weiterhin anständig arbeitet wie beim CS Euroreal Verkauf vor Schließung und dem Abbau des Klumpenrisikos Hausinvest, ihnen ihre Verwaltungsvergütung gönnen :thumbsup: .

 

So, genug Smileys untergebracht, hier die aktuellen Werte des Fonds:

post-16745-0-45270800-1290082054_thumb.jpg

Share this post


Link to post
bb_florian
Posted

Xover, vielen Dank für diese Info!

Aber die Homepage von Allianz Global Investors geht schon seit gestern Abend nicht :angry: Kann vielleicht jemand diesen Halbjahresbericht hochladen, oder findet man den woanders auch?

Share this post


Link to post
Sirius
Posted

Es stellt sich allgemein die Frage, ob es einen Sinn macht, geschlossene Fonds, wie z.B. den AXA Immoselect oder den Kanam Grundinvest über die Börse zu verkaufen und mit dem Verkaufserlös den AGI Premium zu kaufen?

 

Für dieses Vorgehen spricht der relativ hohe Abschlag des AGI-Börsenkurses zu den Börsenkursen der enthaltenen Fonds. Haben die Immobilienfonds keine Abgeltungssteuerfreiheit, dürfte der Tausch auf jeden Fall sinnnvoll sein. Schwierig wird dagegen eine solche Entscheidung, wenn die geschlossenen Immobilienfonds noch die Abgeltungssteuerfreiheit besitzen, denn im Falle einer Wertaufholung ist diese steuerfrei, während die Gewinne des AGI bei einer Wertaufholung der enthaltenen Fonds, bzw. beim Abbau des Abschlags steuerpflichtig sind.

 

Andererseits besteht bei Fonds wie dem AXA Immoselect, dem Kanam Grundinvest oder dem SEB Immoinvest das Risiko von Abwertungen der Immobilienbestände, um endlich Immobilien zur Liquiditätsbeschaffung verkaufen zu können. Denn diese Fonds haben bisher kaum Abwertungen vorgenommen - ganz im Gegensatz zu den DEGI-Fonds oder dem MS P2 Value. Sollten aber nicht alle, sondern nur einzelne Fonds - wie z.B. der Kanam - stärker abwerten müssen, macht sich das beim AGI aufgrund der breiten Streuung nur relativ gering bemerkbar, während man bei einem einzelnen Immobilienfonds das volle Abwertungsrisiko hat.

Share this post


Link to post
Xover
Posted · Edited by Xover

... Sinn macht, geschlossene Fonds, wie z.B. den AXA Immoselect oder den Kanam Grundinvest über die Börse zu verkaufen und mit dem Verkaufserlös den AGI Premium zu kaufen?

Den AGI Premium halte ich für den attraktivsten (Immo)fonds, insofern halte ich Umschichtungen zwar für sinnvoll, allerdings unterscheiden sich die Risikoprofile der Immo.fonds und des Dachfonds nicht nur hinsichtlich des Portfolios - aufgrund der Fondsart und der geplanten Rechtsänderung für Immofonds, der Öffnungschancen, Kostenstruktur usw. Unter dem Marktwert des Portfolios handelt allerdings nur der AGI (bei den sonstigen Immofonds sind Marktpreise leider nicht ermittelbar) und 10 Euro (25%) unter dem fairen Fondspreis halte ich mittelfristig für nicht haltbar.

 

Aber wollte eigentlich nur darauf hinweisen, dass der neue Monatsbericht des AGI draußen ist:

http://www.allianzgl...d?docid=1116394

Die Kasse ist von 3,5% auf 6,6% gestiegen!

Share this post


Link to post
Energiefrage
Posted

Ich bin eben zu 33 Euro in den AGI eingestiegen. Halte den Fonds basierend auf den gestiegenen Börsenkursen enthaltener Fonds wie z.B. SEB und AXA für sehr attraktiv bewertet. Die Liquiditätsquote sollte z.B. durch die Ausschüttung des Mogan-Stanley-Fonds auch so langsam Richtung 10% gehen. ich spekuliere auf Wiederöffnung Anfang nächstes Jahr:)

Share this post


Link to post
Xover
Posted · Edited by Xover

Ich bin eben zu 33 Euro in den AGI eingestiegen. Halte den Fonds basierend auf den gestiegenen Börsenkursen enthaltener Fonds wie z.B. SEB und AXA für sehr attraktiv bewertet. Die Liquiditätsquote sollte z.B. durch die Ausschüttung des Mogan-Stanley-Fonds auch so langsam Richtung 10% gehen. ich spekuliere auf Wiederöffnung Anfang nächstes Jahr:)

 

Nach meinen Berechnungen sollte die Liqui.quote durch die Rückzahlung beim kanam us und msp2v bei 8,22% liegen, allerdings erwarte ich weitere Verkäufe beim hausinvest, welche die Liquidität über 10% im Dezember hieven sollte. Ich erwarte die Öffnung aber eher Mitte nächsten Jahres! Sollte er den hausinvest hingegen komplett kurzfristig verkaufen, betrüge die Liqui.quote rd. 25%, dann könnte ich mir eine Öffnung bereits im Q1 2011 vorstellen (weitere Immofonds könnten dafür ebenso problemlos für die Öffnung liquidiert werden ... ).

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Der Halbjahresbericht für den Fonds zum 30.09.2010 ist veröffentlicht. Damit muss nicht mehr über die Bestände spekuliert werden:

http://www.allianzgl...80=DE000A0ND6C8

 

Seit 30.09. ist die Kasse leicht gestiegen (Details Seite). Leider wird diese Information anscheinend nur monatlich aktualisiert und Umschichtungen gehen dabei ebenso unter (z.b. um das Klumpenrisiko Hausinvest weiter zu reduzieren!).

 

Den CS Euroreal und den Hausinvest Europa hat der Fonds bereits verkauft und hat damit insb. das Schließungsrisiko vom Hausinvest gemindert (2,32% an dem Fonds wird er hoffentlich auch zeitnah verkaufen), Hausinvest global wurde um 15% reduziert, KanAM Grund um 20% reduziert, UBS 3 Kontinente immerhin um 2% reduziert und den UBS Euroinvest komplett verkauft. Damit ist der Fonds mit 47% in derzeit eingefrorenen (geschlossenen) Immo.fonds investiert und zu rd. 53% in Kasse und offenen Immo.fonds (bei 14% der Zielfonds hält der Dachfonds über 4% am Fondsvolumen der Zielfonds und darunter bei 3 Fonds (6,3% des Dachfondsvolumens) über 9% am Zielfondsvolumen - insb. bei diesen 3 Fonds werden nicht alle Bestände auf einmal zurück gegeben werden können). Insg. ist der Fonds aber weniger in eingefrorenen Immo.fonds und diversifizierter in den offenen Immo.fonds investiert als erwartet und darunter auch in vielen Fonds, in denen Mittelrückflüsse unproblematisch sein werden.

 

Kasse, Grundbesitz und Reits Fonds sollten jederzeit liquidierbar sein, von den restlichen noch geöffneten Fonds müssten 68% abgeschlagen werden oder sofern die restlichen Hausinvest auch liquidiert werden- alle sonstigen geöffneten Fonds wertlos sein + 11% weiteren Abschlag auf die Marktpreise sämtlicher Zielfonds, um den derzeitigen Fondspreis an der Börse zu rechtfertigen.

[...]

 

Na ja, von Kurse in den 30ern bekommt man derzeit nicht mehr. Aber im Vergleich zu den Anstiegen bei den gOI hat der AGI kaum bis gar nicht reagiert. Und auch die aktiven OI im Portfolio weisen Wertsteigerungen aus.

 

Je mehr Liquidität in der Kasse herumliegt, desto mehr schlägt natürlich das niedrige Zinsniveau auch auf Dachfondsebene durch. Andererseits ist das niedrige Zinsniveau gut für Zielfonds mit hoher Verschuldung, wie Kanam grundinvest und TMW.

Share this post


Link to post
erwin-k
Posted

Der neue Fact Sheet ist da: Liqui 8,7%

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted · Edited by Bärenbulle

@Xover: An der Stelle mal Danke für den Tip mit der CHF-Tranche des Euroreal. Ich hatte diesen Mitte Dezember gekauft, nachdem Du das Thema hier im WPF so schön erläutert hast und ihn heute mit 20% plus verkauft. Da hat sich ein ordentlicher Teil der Fehlbewertung ja rasant ausgeglichen. Den Erlös habe ich jetzt mal in den AGI Premium umgeschichtet. Ich denke er bietet derzeit am meisten Aufwertungspotenzial von allen OIs.

Share this post


Link to post
Tenzing Norgay
Posted

Es wundert mich fast, dass der Börsenkurs nicht noch stärker anzieht. Insgesamt hat der Fonds nun doch wieder recht gute Perspektiven auf eine Öffnung in diesem Jahr:

 

- Der größte Zielfonds hausinvest ist mittlerweile aus den Schlagzeilen raus, die Schließungsgerüchte haben sich bislang nicht bewahrheitet.

- Die Liquiditätsquote ist bereits gestiegen und wird durch die Auflösung von MSP2 und Kanam US automatisch weiter steigen.

- Etwa die Hälfte der Zielfonds sind zudem weiterhin geöffnet

- Der KAG-Kurs des AGI-Dachfonds steigt seit 2 Monaten wieder. Somit wird nach Öffnung des Fonds auch der Vertrieb neuer Anteile wieder möglich.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Es wundert mich fast, dass der Börsenkurs nicht noch stärker anzieht. Insgesamt hat der Fonds nun doch wieder recht gute Perspektiven auf eine Öffnung in diesem Jahr:

 

- Der größte Zielfonds hausinvest ist mittlerweile aus den Schlagzeilen raus, die Schließungsgerüchte haben sich bislang nicht bewahrheitet.

- Die Liquiditätsquote ist bereits gestiegen und wird durch die Auflösung von MSP2 und Kanam US automatisch weiter steigen.

- Etwa die Hälfte der Zielfonds sind zudem weiterhin geöffnet

- Der KAG-Kurs des AGI-Dachfonds steigt seit 2 Monaten wieder. Somit wird nach Öffnung des Fonds auch der Vertrieb neuer Anteile wieder möglich.

 

In der Tat.

Auflösung des DEGI Europe mit Ausschüttung im Januar kommt bei Deinem zweiten Spiegelstrich auch noch dazu.

Nahezu alle Zielfonds steigen auch an der Börse - nur eben der AGI nur mäßig.

 

Ggf. wird interessant, wie der AGI sich im Hinblick auf das AnlegerschutzG verhält. Sollte es dabei bleiben, dass vor Inkrafttreten gehaltene Anteile auch nur mit Rücknahmeabschlag an die Zielfonds zurück gegeben werden dürfen, müßte das AGI-Management m. E. bei hausinvest und anderen OI ohne Rücknahmestopp das Exposure vor Inkraftreten herrunterfahren.

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted

[Ggf. wird interessant, wie der AGI sich im Hinblick auf das AnlegerschutzG verhält. Sollte es dabei bleiben, dass vor Inkrafttreten gehaltene Anteile auch nur mit Rücknahmeabschlag an die Zielfonds zurück gegeben werden dürfen, müßte das AGI-Management m. E. bei hausinvest und anderen OI ohne Rücknahmestopp das Exposure vor Inkraftreten herrunterfahren.

Das Problem sehe ich auch. Daher glaube ich auch nicht an so eine rasche Öffnung. Denn sonst müßte der Fond zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt aussteigen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...