Jump to content
Slivomir

NatWest (ehem. Royal Bank of Scotland - RBS)

Recommended Posts

baron_dambacher
Posted

MAL SEHEN, OB DIE RBS ZUM ZUGE KOMMT.............????

 

 

Barclays weist Bericht über ABN-Amro-Vermögensverkäufe zurück

 

LONDON (Dow Jones)--Die Barclays plc, London, will bei einer erfolgreichen Übernahme der ABN Amro Holding NV keine Geschäftsbereiche der niederländischen Bank verkaufen. Barclays sei weder an Gesprächen über den Verkauf bedeutender Vermögenswerte im Zusammenhang mit der Fusion mit ABN Amro beteiligt noch verfolge sie solche Gespräche, sagte der CEO von Barclays, John Varley, am Montag.

Werbung

Am Wochenende hatte ein Pressebericht unterstellt, Barclays werde eventuell die brasilianischen Geschäftsfelder von ABN Amro verkaufen.

 

Neben Barclays bemüht sich ein Konsortium um die Royal Bank of Scotland (RBS) um die ABN Amro mit Sitz in Amsterdam. Die Gruppe um RBS versucht derzeit mit einem eigenen Vorstoß, die britische Barclays, die sich mit den Niederländern bereits auf einen Zusammenschluss geeinigt hat, auszustechen.

 

Das RBS-Konsortium hat jedoch bis jetzt keine verbindliche Offerte unterbreitet. Die Frist für ein solches Angebot läuft am Sonntag ab.

 

Barclays muss bis Mittwoch Stellung zum Fortschritt ihres Gebots nehmen und soll bis dahin den Status bestimmter Berichte an die Regulierungsbehörde klären. Ein Barclays-Sprecher wollte am Montag nicht erörtern, wann eine Mitteilung verfasst werde oder was deren Inhalt sein könnte

 

 

...WENN JA, WIRDS INTERESSANT........!!!!!!!

Share this post


Link to post
Boersifant
Posted

Sorry, ich muss es jetzt mal sagen: baron, Satzzeichen haben einen bestimmten Zweck, wieso benutzst du sie nicht mal so? Tausende Punkte, Fragezeichen und vor allem Ausrufezeichen wirken aggressiv und machen mich aggressiv.

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Ich bin schon länger investiert und habe nach dem Split nachgekauft.

Für mich ist RBS die Bankaktie in meinem Depot (Hsbc, abn, Ing, Citigroup, BOCHK) mit der größten Fantasie. Und wenn der Deal mit abn gelingt, dh. Übernahme der La salle Bank, dann wird RBS ein wirklicher Global Player mit niedrigem KGV und hoher Dividendenrendite.

Share this post


Link to post
berliner
Posted
Und wenn der Deal mit abn gelingt, dh. Übernahme der La salle Bank, dann wird RBS ein wirklicher Global Player mit niedrigem KGV und hoher Dividendenrendite.

Könnte aber auch erstmal zu einem Abschlag führen, wenn der Preis zu hoch ausfällt. Von daher bin ich momentan vorsichtig.

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted
Könnte aber auch erstmal zu einem Abschlag führen, wenn der Preis zu hoch ausfällt. Von daher bin ich momentan vorsichtig.

 

Klar könnte das passieren, aber das ändert nichts an meiner mittel- bis langfristigen Einschätzung.

Niedrige Kurse sind für Nachkaufkurse.

Share this post


Link to post
baron_dambacher
Posted

Mal ne Frage:

-die Kursverluste der letzten Tage,

vor allem aber von heute an der Londoner Börse....

was könnte das bedeuten?

-wissen da vielleicht schon ein paar Insider mehr als wir?

-ist die Sache mit dem Kauf der ABN Amro schon erledigt

bzw. haben da andere (Barclays) schon den Zuschlag erhalten??

 

Fragen über Fragen

-würdet ihr jetzt bei dem niederigen Kurs einsteigen,

so einfach mal nach dem Motto: no risk no fun?

Share this post


Link to post
baron_dambacher
Posted

25.05.2007 09:01

RBS consortium to provide update on ABN Amro on May 29

 

LONDON (Thomson Financial) - The Royal Bank of Scotland- (Nachrichten/Aktienkurs) led consortium vying to buy ABN Amro (Nachrichten/Aktienkurs) of the Netherlands said it will announce whether or not it plans to make a formal bid for the Dutch bank on Tuesday May 29.

 

The consortium, which also includes Spain's Banco Santander Central Hispano and Belgo-Dutch bancassurer Fortis, had previously been expected to issue a statement on Sunday May 27.

 

The group said it is delaying the date of its statement because of Monday's public holiday in the UK, the Netherlands, and Belgium.

 

tf.TFN-Europe_newsdesk@thomson.com

 

 

Ein bisschen müssen wir noch warten!

Share this post


Link to post
berliner
Posted
Fragen über Fragen

-würdet ihr jetzt bei dem niederigen Kurs einsteigen,

so einfach mal nach dem Motto: no risk no fun?

Ich warte auf jeden Fall bis nächste Woche. Wenn die verkünden, daß sie weiter bieten und dann ein Bieterwettstreit beginnt, geht der Kurs mit einiger Wahrscheinlichkeit weiter runter, und zwar möglicherweise in Schritten bis das ganze durch ist. Wenn sie dagegen canceln, könnte es auch hoch gehen, aber ich möchte nicht auf der Aktie sitzen und zuschauen, wie sie von der Börse für die Ungewissheit abgestraft wird, da ich persönlich eher glaube, daß sie sich noch nicht geschlagen geben.

 

Daß die Börse einen Bieterwettstreit belohnt, ist wohl eher auszuschließen.

Share this post


Link to post
muster00
Posted

"Schnitt Tag" war am 9.3.2007.

Share this post


Link to post
muster00
Posted

Schuldigung, mein Fehler.

Share this post


Link to post
baron_dambacher
Posted

Was machen wir denn heute?

..noch ein bißchen warten oder zuschlagen?

Share this post


Link to post
guybrush
Posted
Was machen wir denn heute?

..noch ein bißchen warten oder zuschlagen?

 

Gute Frage. Derzeit -2,18% - es wird weiter geboten. Ich bin kurz davor einzusteigen.

Share this post


Link to post
berliner
Posted
Gute Frage. Derzeit -2,18% - es wird weiter geboten. Ich bin kurz davor einzusteigen.

Wenn Barclays jetzt noch mal erhöht, haben wir eine unschöne Situation. Ein Bieterwettstreit wird den Kurs absacken lassen.

Share this post


Link to post
guybrush
Posted

Bin erstmal eingestiegen. Zur Not wird nachgekauft. Die Aktie ist doch recht günstig und ich spekuliere darauf, dass Barclays nicht nachsetzt.

Und wenn doch - wäre das so ein Desaster?

Share this post


Link to post
berliner
Posted
Bin erstmal eingestiegen. Zur Not wird nachgekauft. Die Aktie ist doch recht günstig und ich spekuliere darauf, dass Barclays nicht nachsetzt.

Und wenn doch - wäre das so ein Desaster?

Mir sieht der Jahreschart seit Januar mittlerweile zu sehr nach einem Abwärtstrend aus. Mal sehen, ob es noch mal durch die 9,00 durchgeht.

Share this post


Link to post
guybrush
Posted

Wäre ein weiterer Punkt zum Nachkaufen. Die Entscheidung, wer das Rennen macht, steht ja soweit ich weiß erst im August aus - von daher ist noch viel Zeit und Platz für Spekulationen.

Share this post


Link to post
berliner
Posted
Wäre ein weiterer Punkt zum Nachkaufen. Die Entscheidung, wer das Rennen macht, steht ja soweit ich weiß erst im August aus - von daher ist noch viel Zeit und Platz für Spekulationen.

je länger es dauert, desto schlechter für den Kurs.

Share this post


Link to post
guybrush
Posted

Genau das ist eben Ansichstssache: je länger es dauert, desto günstiger kann man nachkaufen.

Share this post


Link to post
baron_dambacher
Posted

Das Konsortium um die Royal Bank of Scotland hat nun ein offizielles Angebot zur Übernahme von ABN Amro vorgelegt. Die Gruppe bot am Dienstag 71,1 Milliarden Euro. Das Angebot liegt damit deutlich über der Offerte der britischen Grossbank Barclays, die rund 64 Milliarden Euro ausgeben will. Dadurch steigt der Druck auf das ABN Amro-Management, das bisher eine Fusion mit Barclays favorisiert.

 

Allerdings: Das Konsortium von RBS, Fortis und Santander will nur zuschlagen, wenn es dabei auch die heiss umkämpfte US-Tochter von ABN bekommt. ABN hatte zum Entsetzen vieler Aktionäre LaSalle eilig verkauft, um ein Konkurrenzangebot zu erschweren und damit die Fusion mit Barclays zu besiegeln. Über den Verkauf wird bereits gerichtlich gestritten. Ein niederländisches Handelsgericht hat den bereits vereinbarten Verkauf an die Bank of America zunächst gestoppt und eine Abstimmung durch die Aktionäre verlangt. Ein Urteil des höchsten niederländischen Gerichtes hierzu sollte bis Mitte Juli vorliegen.

 

...das bedeutet, daß es wohl noch einige Zeit rauf und runter gehen wird !!!!????

Hoffentlich geht es nicht nur runter,

dann hilft auch die nette Dividende nichts!

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Nach den letzten Beiträgen zu schließen, ist RBS anscheinend nur durch die Bieterschlacht um ABN interessant. Ich sehe das - wie schon mehrmals beschrieben - völlig anders .

Mal sehen, ob bei möglichen Kursen unter 9 die Zauderer dann auch kaufen. Ich glaube nicht, denn dann warten sie auf Kurse unter 8. Und dann ist der Chart so schlecht, dass man verkaufen muss.

Ich habe meine ersten Käufe um 8 begonnen und werde bei Schwäche immer zukaufen, weil ich die Aktie z.Z. für den chanchenreichsten Bankwert halte, ohne und mit ABN Kauf.

Share this post


Link to post
berliner
Posted

459660.png

 

blau 100 Tage

grün 200 Tage

 

hoch oder weiter runter? Für mich sieht es eher nach "runter" aus?

Share this post


Link to post
Boersifant
Posted

Bald wird die Bewertung ja schon lächerlich. Noch ein wenig weiter fallende Kurse und man ist bei einem KGV von 7 und fast ebenso hoher Dividendenrendite.

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Für mich ein klarer Kauf (Nachkauf)

Share this post


Link to post
berliner
Posted
Für mich ein klarer Kauf (Nachkauf)

ganz bestimmt, nur kann die Irrationalität sich durchaus noch steigern. Vielleicht werden die 500 Pence noch angetestet. Ein bißchen Bedenken habe ich auch noch, daß die ABN-Übernahme noch teurer wird.

 

Welche Reaktion des Marktes erwartet Ihr eigentlich für den Fall, daß die RBS sich durchsetzt/nicht durchsetzt? Das kann man ja eigentlich in alle Richtungen interpretieren.

Share this post


Link to post
guybrush
Posted

Das hört sich doch alles gut an. (KGV 8,35 DIVe 5,69%)

 

RBS erhöht Halbjahresgewinn wie angekündigt - Überschuss steigt um 20 Prozent

 

Die britisch Royal Bank of Scotland (RBS) <RBS.ISE> <RYS.FSE> (Nachrichten/Aktienkurs) hat im ersten Halbjahr bei Erträgen und Gewinn deutlich zugelegt. Der Vorsteuergewinn der Monate Januar bis Juni habe bei 5,008 Milliarden britischen Pfund (7,44 Mrd Euro) oder 37,6 Pence je Aktie gelegen, teilte die Bank am Freitag in London mit. Im Vorjahreszeitraum waren es 4,511 Milliarden Pfund oder 31,0 Pence je Aktie. Bereits vor zwei Wochen hatte die RBS einem Vorsteuergewinn vor Sonderposten von mehr als fünf Milliarden Pfund oder 37 Pence je Aktie angekündigt.

 

Der Überschuss stieg um knapp 20 Prozent auf 3,736 Milliarden Pfund. Bei den Erträgen gewann die Bank acht Prozent auf 14,69 Milliarden Pfund. Dabei legte die RBS auf dem britischen Heimtmarkt stärker zu als im Ausland. Die Erträge stiegen in Großbritannien um zehn Prozent auf 10,9 Milliarden Pfund. Die britische RBS-Versicherung wurde dabei im Juni mit 125 Millionen Pfund belastet durch die Flutschäden in Südengland. Das etwas geringere Wachstum im Ausland sei aber lediglich auf den hohen Wechselkurs des britischen Pfund zurückzuführen. Bei konstanten Wechselkursen hätte die RBS auch im Ausland um zehn Prozent zugelegt, hieß es.

 

Ihre Zwischendividende hob die Bank um ein Viertel auf 10,1 Pence je Aktie an. Für die Zukunft zeigte sich die Bank weiter optimistisch. RBS bleibe zuversichtlich, bei Erträgen und Gewinn ein nachhaltiges organisches Wachstum erzielen zu können.

 

 

http://www.finanznachrichten.de/nachrichte...kel-8744372.asp

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...