Jump to content
Slivomir

NatWest (ehem. Royal Bank of Scotland - RBS)

Recommended Posts

Stairway
Posted · Edited by Stairway88
Hi Stairway, darf man fragen wieso Ende des Monats??

 

mfg @ndy

 

Ich denke, der Kurs ist zur Zeit sehr gut, doch warte ich noch ein wenig, eben bis noch ein paar Nachrichten veröffentlich sind(da RBOS mit im Subprime Geschäft steckt(e), aber eben nur noch bis Ende des Monats, man soll ja nicht zu lange warten. Kann natürlich auch nur noch 3 Wochen gehen, bis sich eben ein gescheiter Einstiegszeitpunkt eröffnet.

 

Aber ist Ansichtssache, jetzt kaufen und dann nachkaufen ist auch eine Möglichkeit.

Share this post


Link to post
Toni
Posted

Hier eine Chartanalyse, ich hoffe, ich habe den richtigen Chart erwischt...

 

post-834-1189081293_thumb.gif

 

Die Aktie hat in den letzten Jahren einige Unterstützungslinien gebildet (grün),

die interessanteste liegt bei ca. 550.

 

post-834-1189081356_thumb.gif

 

Der seit Februar 07 bestehende Abwärtstrend ist noch intakt, die Unterstützung

bei 550 wurde im August schon 3 mal nach unten durchbrochen.

 

Fazit: Sieht (noch) nicht so toll aus...aber die Aktie ist ja scheinbar günstig bewertet...

Share this post


Link to post
@ndy
Posted
Ich denke, der Kurs ist zur Zeit sehr gut, doch warte ich noch ein wenig, eben bis noch ein paar Nachrichten veröffentlich sind(da RBOS mit im Subprime Geschäft steckt(e), aber eben nur noch bis Ende des Monats, man soll ja nicht zu lange warten. Kann natürlich auch nur noch 3 Wochen gehen, bis sich eben ein gescheiter Einstiegszeitpunkt eröffnet.

 

Aber ist Ansichtssache, jetzt kaufen und dann nachkaufen ist auch eine Möglichkeit.

 

Kein Thema, wollt´nur den Grund wissen... :)

Share this post


Link to post
Dagobert
Posted
Ich denke, der Kurs ist zur Zeit sehr gut, doch warte ich noch ein wenig, eben bis noch ein paar Nachrichten veröffentlich sind(da RBOS mit im Subprime Geschäft steckt(e), aber eben nur noch bis Ende des Monats, man soll ja nicht zu lange warten. Kann natürlich auch nur noch 3 Wochen gehen, bis sich eben ein gescheiter Einstiegszeitpunkt eröffnet.

 

Aber ist Ansichtssache, jetzt kaufen und dann nachkaufen ist auch eine Möglichkeit.

 

spannend wird es doch bei den Banken erst im Oktober wenn die alle ihre Berichte für das dritte Quartal zeigen müssen...

Share this post


Link to post
@ndy
Posted
Hier eine Chartanalyse, ich hoffe, ich habe den richtigen Chart erwischt...

 

post-834-1189081293_thumb.gif

 

Die Aktie hat in den letzten Jahren einige Unterstützungslinien gebildet (grün),

die interessanteste liegt bei ca. 550.

 

post-834-1189081356_thumb.gif

 

Der seit Februar 07 bestehende Abwärtstrend ist noch intakt, die Unterstützung

bei 550 wurde im August schon 3 mal nach unten durchbrochen.

 

Fazit: Sieht (noch) nicht so toll aus...aber die Aktie ist ja scheinbar günstig bewertet...

 

Danke für deine Analyse, langfristig mach ich mir da keine Sorgen, was meinst du mit scheinbar?

gruß @ndy

Share this post


Link to post
Stairway
Posted · Edited by Stairway88

Ich probiers auch mal, (wenn auch simpler) im Toni Stil :unsure:

 

Ich denke sobald der Kurs wieder in den Kanal eintritt, bzw. sich darauf zubewegt, hat die Aktie wieder gut Potential nach oben.

 

 

Sorry, wenn das noch sehr Anfänger haft ist, ist mein erster Chart. Kritik ist aber trotzdem gerne Erwünscht.

post-6191-1189081599_thumb.gif

Share this post


Link to post
Larry.Livingston
Posted

Keine GBP Werte im EUR Chart analysieren... :-"

Share this post


Link to post
Boersifant
Posted

Ein Risiko stellt natürlich das große Engagement in Subprimekrediten dar. Wenn es da zu massiven Ausfällen kommt, dürfte es wohl auch bei RBS einige Milliarden Schaden anrichten.

 

Falls nicht würde es mich wundern, wenn es noch größere Bewegungen nach unten gibt. Bei der guten Entwicklung, dem KGV und der Dividendenrendite ist das wohl ein sehr solider Titel.

Share this post


Link to post
Dagobert
Posted
Ein Risiko stellt natürlich das große Engagement in Subprimekrediten dar. Wenn es da zu massiven Ausfällen kommt, dürfte es wohl auch bei RBS einige Milliarden Schaden anrichten.

 

Falls nicht würde es mich wundern, wenn es noch größere Bewegungen nach unten gibt. Bei der guten Entwicklung, dem KGV und der Dividendenrendite ist das wohl ein sehr solider Titel.

 

weswegen sich - für mich - ein Einstieg ab Oktober anbieten würde, wenn deutlich ist was der Impakt der Subprimes bei der RSB (und evt. der ABN AMRO) ist......

Share this post


Link to post
@ndy
Posted
weswegen sich - für mich - ein Einstieg ab Oktober anbieten würde, wenn deutlich ist was der Impakt der Subprimes bei der RSB (und evt. der ABN AMRO) ist......

 

Oktober, alles klar, hab Geburtstag, vielleicht kauf ich mir selbst ein schönes Geburtstagsgesschenk... :)

Share this post


Link to post
Stairway
Posted · Edited by Stairway88
Keine GBP Werte im EUR Chart analysieren... :-"

 

 

Darf ich fragen warum? - Der Chart müsste doch der gleiche sein, nur eben die Zahlen entsprechend kleiner. Oder machen die Währungsschwankungen da soviel aus? - Bin gerne bereit zu lernen :)

 

€: Und sollte man dann die Aktie in Frankfurt/Xetra oder FTSE kaufen?

Share this post


Link to post
Dork
Posted
Darf ich fragen warum? - Der Chart müsste doch der gleiche sein, nur eben die Zahlen entsprechend kleiner. Oder machen die Währungsschwankungen da soviel aus? - Bin gerne bereit zu lernen :)

 

: Und sollte man dann die Aktie in Frankfurt/Xetra oder FTSE kaufen?

 

Naja...logisch nachgedacht: Natürlich machen Währungsschwankungen was aus...

 

Zum Kaufen: am besten dort, wo die höchsten Umsätze stattfinden.

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni
was meinst du mit scheinbar?
Damit meine ich, dass ich die Bewertung der Aktie nicht selber berechnet habe. Ich habe nur aus dem Thread erfahren, dass das KGV bei ca. 8 liegen soll. Ich weiss aber weder das KUV, KBV oder KCV. Ich weiss ausserdem nicht, ob man diese Kennzahlen überhaupt zur Bewertung einer Banken-Aktie heranziehen sollte/kann. Bei Banken und Versicherungen muss ich leider passen, die zu analysieren ist nicht einfach. Ich gebe an Warren weiter... :lol: Warren, hörst Du mich??? Waaaaarrrrrreeeeeennnnnn!!!!

Share this post


Link to post
@ndy
Posted
Damit meine ich, dass ich die Bewertung der Aktie nicht selber berechnet habe. Ich habe nur aus dem Thread erfahren, dass das KGV bei ca. 8 liegen soll. Ich weiss aber weder das KUV, KBV oder KCV. Ich weiss ausserdem nicht, ob man diese Kennzahlen überhaupt zur Bewertung einer Banken-Aktie heranziehen sollte/kann. Bei Banken und Versicherungen muss ich leider passen, die zu analysieren ist nicht einfach.

 

du hast natürlich Recht, auch meine Fundamentalen Kriterien sind ua das KUV und das KBV, das KCV ist mir allerdings unbekannt.

Ich bin ja auch nicht der Typ der sofort KAUFEN schreit nur weil ein Titel ein niedriges KGV hat.

 

RBOS bietet auf den 1. Blick jedoch nicht nur ein niedriges KGV,sondern auch eine hohe Div% und eine sehr lange Historie.Ausserdem ist das Geschäftsfeld breit gefächert,man hält auch einen nicht unerheblichen Anteil an der ICBC.

 

Das alles sagt mir auf den 1. Blick das die Aktie einer näheren Untersuchung wert ist.

Gruß @ndy

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted
Zum Kaufen: am besten dort, wo die höchsten Umsätze stattfinden.

 

Gelesen oder praktisch erprobt?

 

Bei RBS findet in Deutschland ein reger Handel statt, so dass man durch "Abstauber-Limits" einen guten Preis bekommt. Als Sparfuchs kaufe ich auch immer, wenn möglich auf Xetra.

Kann sein, dass in London noch günstigere Kurse zu erzielen sind. Die Mehrkosten muss man natürlich fairerweise dann auch einrechnen.

Ich kaufe immer in Deutschland.

Share this post


Link to post
valueseeker
Posted

Toni, kaufst du dann einfach keine Bank und Versicherungstitel oder wie gehst du mit diesem Problem um? Denn die Finanzbrachne is ja immerhin in den meisten Indizes die größte, die im eigenen Depot einfach auf 0 zu fahren kanns ja eigentlich auch nicht sein.

Share this post


Link to post
baron_dambacher
Posted

ich weiß nicht,

ich weiß nicht..........

 

wollte vor circa 3 Monaten auch einsteigen....

GottseiDank habe ich drauf verzichtet,

denn in diesem Zeitraum ist die Aktie gute 12 % gefallen.

 

...auch trotz der hohen Dividende ist dies doch ein "bescheidenes" Geschäft.

was helfen mir 6 % Rendite, wenn die Aktie stetig fällt???

 

da kann ich mein Geld doch gleich bei einer Direktbank aufs Tagesgeldkonto legen,

bekomme 4 % und am Jahresende habe ich mehr erreicht als mit dieser Aktie.

 

...aber vielleicht fällt sie ja noch 10 %,

und wer weiß was ich dann mache!!!???

Share this post


Link to post
@ndy
Posted
ich weiß nicht,

ich weiß nicht..........

 

wollte vor circa 3 Monaten auch einsteigen....

GottseiDank habe ich drauf verzichtet,

denn in diesem Zeitraum ist die Aktie gute 12 % gefallen.

 

...auch trotz der hohen Dividende ist dies doch ein "bescheidenes" Geschäft.

was helfen mir 6 % Rendite, wenn die Aktie stetig fällt???

 

da kann ich mein Geld doch gleich bei einer Direktbank aufs Tagesgeldkonto legen,

bekomme 4 % und am Jahresende habe ich mehr erreicht als mit dieser Aktie.

 

...aber vielleicht fällt sie ja noch 10 %,

und wer weiß was ich dann mache!!!???

 

als langfristiges Investment sehe ich da keine Probleme

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted
da kann ich mein Geld doch gleich bei einer Direktbank aufs Tagesgeldkonto legen,

bekomme 4 % und am Jahresende habe ich mehr erreicht als mit dieser Aktie.

 

...aber vielleicht fällt sie ja noch 10 %,

und wer weiß was ich dann mache!!!???

 

Mit deiner Einstellung solltest du überhaupt nicht in Aktien investieren!!

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni
Toni, kaufst du dann einfach keine Bank und Versicherungstitel oder wie gehst du mit diesem Problem um?
Ich meide Banken und Versicherungen. Wenn überhaupt, dann wähle ich bekannte Titel, von denen ich einigermassen sicher sein kann, dass die Kommentare, die ich zur Bewertung der Aktie lese, stimmen. Wie z.B. Allianz, die ich halte. Aber der Depot-Anteil ist nur 5%...

 

Ganz nach Buffett: "Kaufe nur, was Du verstehst."

 

:thumbsup:

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Mein Depotanteil in Finanzwerten beträgt 30%.

Bei der Auswahl achte ich darauf, dass die Bank eine globale Marke ist, die alle Finanzbereiche ausgewogen abdeckt.

Wichtigster Faktor aber für mich ist die cost´-income ratio. Alle deutschen Banken haben einen normalen Wert von 0,7 oder schlechter, d.h. pro 1 Einnahmen bleiben 30c Gewinn.

RBS und die meisten englischen Institute haben einen Faktor 0,4, also bleiben 60c in der Kasse.

Das zeigen auch die beträchtlich höheren Gewinne am Ende des Jahres.

Share this post


Link to post
berliner
Posted
Fazit: Sieht (noch) nicht so toll aus...aber die Aktie ist ja scheinbar günstig bewertet...

scheinbar oder anscheinend?

Share this post


Link to post
Toni
Posted

anscheinbar.

Share this post


Link to post
baron_dambacher
Posted

.........und nochmals - 3 %

 

bei 7 Euro 50 Cent kann man dann wohl kaufen???

Share this post


Link to post
It'sMe
Posted
anscheinbar.

 

Toni,

 

Du hattest doch in der Vergangenheit diese tolle Tabelle mit der Bewertung von Fundamentaldaten! Könntest Du so eine für die RBS posten? Würde mich sehr interessieren, was dabei herauskommt ...

 

It's me

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...