Jump to content
Slivomir

NatWest (ehem. Royal Bank of Scotland - RBS)

Recommended Posts

35sebastian
Posted

Ich werde mir sofort den Bericht genauer ansehen und wahrscheinlich weiter nachkaufen.

Was den Abn Deal betrifft: Klappt die Übernahme nicht, steigt normalerweise kurzfristig der Kurs von RBS.

Ist die Übernahme erfolgreich, mag das zwar kurzfristig den Kurs.

Mittel- und langfristig entwickelt sich RBS zu einem Global Player, der besser als "Homeplayer" Krisen in einer Region verkraften und ausgleichen kann. Hsbc und Citigroup sind dafür z.Z. das beste Beispiel.

Share this post


Link to post
guybrush
Posted

In der Tat. Ich habe heute nochmal nachgekauft.

Share this post


Link to post
weatherman
Posted

entschuldigt ich bin noch ein Börsenneuling aber wie kann man erklären dass die Aktie heute trotz guter Zahlen im minus ist?

Share this post


Link to post
Grumel
Posted
entschuldigt ich bin noch ein Börsenneuling aber wie kann man erklären dass die Aktie heute trotz guter Zahlen im minus ist?

 

Entscheidend ist immer die Abweichung der Zahlen von den Erwartungen der Marktteilnehmer ( der Marktteilnehmer, nicht irgendwelcher TV - Kommentatoren oder Schreiberlinge !, oder gar deiner eigenen Meinung ).

Share this post


Link to post
@ndy
Posted
entschuldigt ich bin noch ein Börsenneuling aber wie kann man erklären dass die Aktie heute trotz guter Zahlen im minus ist?

 

1.Gewinnmitnahmen

2.Erwartungen wurden nicht erreicht

3.schwache Vorgaben des Gesamtmarktes

4.Zufall

 

Ein Tipp:Schau nicht jeden Tag auf die Kurse, 1 oder 2 mal im Monat ist okay.

Share this post


Link to post
Slivomir
Posted

Jetzt geht es aber abwärts. Aktuell fast minus 5 %. Irgendwas neues vernommen?

Share this post


Link to post
Grumel
Posted · Edited by Grumel
1.Gewinnmitnahmen

3.schwache Vorgaben des Gesamtmarktes

 

Guck nicht soviel Börsenklatsch tv.

Share this post


Link to post
berliner
Posted
entschuldigt ich bin noch ein Börsenneuling aber wie kann man erklären dass die Aktie heute trotz guter Zahlen im minus ist?

 

zur Zeit schmieren viele gute Aktien ab. Da kann man nur Nerven haben und das tun, was man selber für richtig hält. Für Langfristige heißt das, in Schritten einkaufen.

Share this post


Link to post
andy
Posted
Ein Tipp:Schau nicht jeden Tag auf die Kurse, 1 oder 2 mal im Monat ist okay.

Mehrwert?

Share this post


Link to post
aercura
Posted
Mehrwert?

 

Es ist mitunter uninteressant, was mir jemand für mein Unternehmen (im konkreten Fall RBS Group) zahlen will, wenn ich nicht vor habe, zu verkaufen. Zudem bei einem Unternehmen, das seinen Marktwert seit über 15 Jahren ca. um 8-12% (die Gewinne sind in den letzten 10 Jahren um 14-16% gestiegen) gesteigert hat. Gilt allerdings nur für Langfristanleger.

Share this post


Link to post
andy
Posted
Gilt allerdings nur für Langfristanleger

Darauf wollte ich hinaus.

Share this post


Link to post
guybrush
Posted

Genau. Ich habe nochmal zugekauft (ich habe bewußt das Wort "verbilligt" gemieden ;-) - weil ich RBOS über einen Zeitraum von 5+ Jahren halten werde.

Share this post


Link to post
Boersifant
Posted

Und auch von RBOS habe ich mir heute welche gekauft. Sicher handelt es sich hierbei um ein fallendes Messer, aber ein verdammt stumpfes. Bei einem KGV unter 8 und einer Dividendenrendite von 6% bei den Ergebnissteigerungen hat man ein gutes Sicherheitspolster. Die Stimmund für Bankaktien ist derzeit sehr negativ, aber ob das gerechtfertigt ist bei der RBS, steht auf einem anderen Blatt.

Share this post


Link to post
Bopper
Posted

Finanztitel erholen sich heute. Kurzes Zucken oder Turnaround?

 

Die Marktteilnehmer richten ihren Blick Händlern zufolge auch auf die

Zinsentscheidung der US-Notenbank am Abend. Es wird erwartet, dass die

Währungshüter den Leitzins von 5,25 Prozent unverändert lassen. Größere

Aufmerksamkeit dürften laut Börsianern jedoch Aussagen der Fed zur

wirtschaftlichen Entwicklung in den USA finden, die Rückschlüsse auf künftige

Zinsschritte zulassen.

 

In Brüssel gewannen die Aktien von Telenet nach Zahlen 4,85 Prozent auf 24,63

Euro. Das Telekommunikationsunternehmen hatte am Montag nach Börsenschluss

'solide' Halbjahreszahlen vorgelegt, sagten Händler. Analysten von Petercam

zufolge fiel die Marge beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen

(EBITDA) höher als erwartet aus - dies lasse ihnen Raum für eine weitere

Erhöhung der Prognosen.

 

An der Börse in London verteuerten sich die Anteile von Standard Chartered nach

Zahlen um 2,74 Prozent auf 1.613,00 Pence und zählten damit zu den Favoriten der

Anleger im FTSE 100. Die Bank hat Händlern zufolge im ersten Halbjahr ihren

Gewinn stärker als von Analysten erwartet gesteigert. Darüber hinaus hat

Standard Chartered getrieben von einem starken Inlandsgeschäft das Neugeschäft

im ersten Halbjahr stärker ausgebaut als erwartet. Das Papier der Royal Bank of

Scotland gewann 2,72 Prozent auf 585,00 Pence, und Barclays stiegen um 1,62

Prozent auf 692,00 Pence. Im EuroSTOXX 50 legten Santander um 2,47 Prozent auf

13,69 Euro zu.

 

Aktien von Standard Life stiegen weniger stark als der Gesamtmarkt und

kletterten zuletzt um 0,95 Prozent auf 318,00 Pence. Der Versicherer hat zwar

für das erste Halbjahr Umsatzzahlen veröffentlicht, die über den Vorhersagen der

Marktexperten lagen. 'Der Wermutstropfen ist das Geschäft in Kanada und Asien,

das sich etwas schlechter als vorhergesagt entwickelt hat', sagte Bruno Paulson,

Analyst bei Sanford Bernstein. In das gleiche Horn stießen die Analysten von

Lehman Brothers: Während es für Standard Life auf dem Heimatmarkt Großbritannien

weiter stark aufwärts gehe, wiesen die anderen Regionen nur wenig Zugkraft auf.

 

Papiere von Scottish & Newcastle fielen hingegen um 0,44 Prozent auf 569,50

Pence und waren damit größter Verlierer im 'Footsie'. Das Getränkeunternehmen

hat zwar im ersten Halbjahr einen Anstieg beim Vorsteuergewinn um 5,5 Prozent

auf 191 Millionen Pfund erreicht. Getrübt wurde das Ergebnis jedoch durch die

Auswirkungen schlechter Witterungsverhältnisse in Großbritannien und Frankreich.

Angesichts des schlechten Sommers, der sich bis in den Juli hineinzog, sei es

eine große Herausforderung, die angepeilten Handelsziele für das Jahr zu

erreichen, teilte das Unternehmen mit.

 

An der Börse in Zürich entwickelten sich die Aktien der Schweizerischen

Rückversicherungs-Gesellschaft (Swiss Re) nach Zahlen unterdurchschnittlich und

rückten um 0,69 Prozent auf 101,70 Schweizer Franken vor. Der weltgrößte

Rückversicherer hat zwar im zweiten Quartal dank der Übernahme der

Rückversicherungssparte von General Electric (GE) sein Ergebnis deutlich

gesteigert. Auch konnte der Rückversicherer mit dem Reingewinn im zweiten

Quartal die Markterwartungen erfüllen. Dagegen verfehlten die Prämieneinnahmen

und das Eigenkapital leicht die Vorhersagen der Analysten./FX/la/gl

Share this post


Link to post
ich - ein Frosch?
Posted

Zitat aus dem Hypothekenkrisenthread:

 

 

Welche zehn Banken am stärksten von der Kreditkrise betroffen sind - getrennt betrachtet nach offenen Finanzierungen in Europa und den USA.

 

Aus dem Handelsblatt

 

Europa / Volumen des Kreditpakets / Zahl der offenen Deals

ING Groep / 6,805 Mrd. Dollar / 19

Unicredit / 8,442 Mrd. Dollar / 24

Mizuho / 8,581 Mrd. Dollar / 13

Morgan Stanley / 8,927 Mrd. Dollar / 11

Deutsche Bank / 10,259 Mrd. Dollar / 17

Citigroup / 10,397 Mrd. Dollar / 16

BNP Paribas / 13,774 Mrd. Dollar / 24

Barclays / 16,293 Mrd. Dollar / 19

JP Morgan / 17,430 Mrd. Dollar / 20

Royal Bank of Scotland (RBS) / 18,072 Mrd. Dollar / 40

 

USA / Volumen des Kreditpakets / Zahl der offenen Deals

Royal Bank of Scotland (RBS) / 10,696 Mrd. Dollar / 9

Bear Stearns / 11,596 Mrd. Dollar / 13

Deutsche Bank / 16,346 Mrd. Dollar / 19

Morgan Stanley / 20,747 Mrd. Dollar / 15

Lehman Brothers / 20,762 Mrd. Dollar / 9

Credit Suisse / 22,937 Mrd. Dollar / 46

Goldman Sachs / 27,849 Mrd. Dollar / 24

Citigroup / 31,087 Mrd. Dollar / 21

Banc of America / 32,755 Mrd. Dollar / 24

JP Morgan / 35,078 Mrd. Dollar / 23

Share this post


Link to post
Bopper
Posted

post-5468-1186733967_thumb.png

 

da hats mal wieder ordentlich gerumpelt die letzten 2 Tage.

Share this post


Link to post
Boersifant
Posted

Sonst wäre ich ja auch König des Markettimings gewesen. :D

Nach dem Einstieg im Downtrend erstmal 5% hoch, aber jetzt auch wieder runter.

Share this post


Link to post
@ndy
Posted
Sonst wäre ich ja auch König des Markettimings gewesen. :D

Nach dem Einstieg im Downtrend erstmal 5% hoch, aber jetzt auch wieder runter.

 

Kurse um 7 wären ein Traum aber egal, für langfristige Anleger sind jetzige Kurse auch Kaufkurse.

Share this post


Link to post
@ndy
Posted
Kurse um 7 wären ein Traum aber egal, für langfristige Anleger sind jetzige Kurse auch Kaufkurse.

 

Der jetzige Kurs wär ja auch schon interessant ;-)

Share this post


Link to post
guybrush
Posted
Der jetzige Kurs wär ja auch schon interessant ;-)

 

 

Nunja, soweit sind wir von den 7 ja derweilen gar nicht mehr entfernt. Kaufst Du jetzt nach? :)

Share this post


Link to post
@ndy
Posted
Nunja, soweit sind wir von den 7 ja derweilen gar nicht mehr entfernt. Kaufst Du jetzt nach? :)

 

Schön langsam dürfte es interessant werden...

Share this post


Link to post
berliner
Posted
Schön langsam dürfte es interessant werden...

wenn da nicht dieser häßliche Abwärtstrend wäre, und ich habe momentan überhaupt keinen Glauben daran, daß irgendwelche rationalen Überlegungen den beenden. Geht bei anderen Aktien ja ähnlich:

Lloyds TSB: 6.7% DivR

Unitied Utilities: 7.3% DivR

 

Da kann man echt nur staunen.

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

Ich denke wenn wir eine 7 vor dem Komma sehen, sollte man zuschlagen, kann dann zwar noch ne Weile gen Norden gehen, aber Mittelfristig denke ich, ist dort viel zu holen.

Share this post


Link to post
andy
Posted
...kann dann zwar noch ne Weile gen Norden gehen

Süden.

Share this post


Link to post
Stairway
Posted
Süden.

 

 

:P Da bin ich mal glatt mit den Himmelsrichtungen durcheinander gekommen, brauch wohl Urlaub.

 

Aber hallo, heute 8% gen Norden ;) Satter Gewinn heute!

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...