Jump to content
Toni

Dollar General (DG)

Recommended Posts

Kai_Eric
Posted · Edited by Kai_Eric
vor 4 Stunden von SvenDom:

Grundsätzlich liest sich das für mich sehr ordentlich und ich hätte nicht vermutet, dass so viel Raum für Expansion alleine in den USA ist. Aber ok...

Macht es für mich noch unverständlicher, der Kursrutsch gestern.

 

Auch Folgendes ist interessant. Bin gespannt, ob der move zu "noch größer" im Vergleich zu Wallmart usw sich auszahlt.

 

https://www.bnnbloomberg.ca/dollar-general-bets-that-bigger-is-better-while-rivals-pare-down-1.1579071

"Noch größer" ist halt relativ. Die Dollar Generals, die ich in den USA kennengelernt habe, waren schon zielich überschaubar. Sicher nicht mehr als 20 * 25-30 m insgesamt. Also auch bei uns ein kleiner Supermarkt. Wir hatten vor einigen Jahren als Selbsversorger ein Ferienhaus am Golf von Mexiko und haben letztendlich nicht bei Dollar General eingekauft, weil wir dann in der Regel immer noch in einen zweiten Laden gemusst hätten. Das ist halt unbequem und besondere Preisvorteile waren bei DG nicht erkennbar. Eher das Gegenteil war der Fall.

 

In COVID-Zeiten haben das vermutlich viele in Kauf genommen und lieber in einem überschauber kleinen Laden um die Ecke gekauft und im Zweifel dann auch Abstriche beim Warenangebot gemacht. Das wird aber nicht mehr ewig so weitergehen. Die neuen Ladenkonzepte bieten nun 50% mehr Raum. Aber wenn man damit die sonst übliche drangvolle Enge ein wenig auflöst bleibt eigentlich auch kaum mehr Platz für ein größeres Warenangebot. Die kleineren Varianten von Walmart und anderen sind etwa 4 mal größer und haben ein ensprechend breiteres Angebot.

 

Dollar General punktet in erster Line durch die Abdeckung sonst schlecht erschlossener Regionen. Das bauen sie weiter aus, wenn sie jetzt die Zahl der Läden um etwa 6% erhöhen. Aber irgendwann ist auch da eine Sättigung erreicht. Ich glaube, die Kernfrage ist, woher künftig das nachhaltige, zweistellige jährliche Wachstum kommen soll.

Share this post


Link to post
SvenDom
Posted · Edited by SvenDom

Tordal,

so ganz erschließt sich mir die Denke dabei auch nicht. Die Argumentationskette ist aber wohl: Stärkeres Wirtschaftswachstum, mehr Arbeitsplätze, mehr Geld zur Verfügung,..... nicht mehr bzw weniger auf 1$-Produkte (Billigprodukte an sich) angewiesen, weniger Umsatz für diese Art von Läden wie DG....

So in der Art liest man es manchmal. Ist natürlich sehr vereinfacht dargestellt und vor allem aktuell spielt noch viel mehr rein, was den Markt beeinflusst - zumindest aus meiner Sicht.

Ich für meinen Teil habe erst Anfang des Jahres gekauft und werde bei ca. 160-170$ die Position ggf. voll machen und sie dann ein paar Jahre im Depot schlummern lassen...

 

 

Kai_Eric,

wir haben quasi zeitgleich getippt...

Nur wie sind die Wachstumszahlen VOR Covid dann zu erklären? Natürlich, 2020 wird außergewöhnlich bleiben, aber auch davor lag das Wachstum um die 10%, wenn auch meist knapp darunter. Ich denke, die Führung wird das Thema Sättigung gut durchdenken und bei dem Expansionkurs sollte das 10%+ Ziel in den nächsten Jahren (das neue Popshelf Konzept nicht vergessen) durchaus möglich sein. Gerade die schlecht erschlossenen Gegenden bieten da aus meiner Sicht noch viel Potential. Ich selbst war erschrocken, wie wenige Läden zum Teil im "Hinterland" zu finden sind. 2018 sind wir von NYC über die Appalachen Richtung Alabama gefahren, da hätte ich mir manchmal einen DG gewünscht.

Aber grundsätzlich hast du schon recht, ich sagte ja, über die Wachstumspläne war ich auch verwundert, allerdings traue ich es ihnen zu.

Share this post


Link to post
Kai_Eric
Posted
vor 9 Minuten von SvenDom:

So ganz erschließt sich mir die Denke dabei auch nicht. Die Argumentationskette ist aber wohl: Stärkeres Wirtschaftswachstum, mehr Arbeitsplätze, mehr Geld zur Verfügung,..... nicht mehr bzw weniger auf 1$-Produkte (Billigprodukte an sich) angewiesen, weniger Umsatz für diese Art von Läden wie DG....

So in der Art liest man es manchmal. Ist natürlich sehr vereinfacht dargestellt und vor allem aktuell spielt noch viel mehr rein, was den Markt beeinflusst - zumindest aus meiner Sicht.

Ich für meinen Teil habe erst Anfang des Jahres gekauft und werde bei ca. 160-170$ die Position ggf. voll machen und sie dann ein paar Jahre im Depot schlummern lassen...

Klar, man kann eine Nische für sich entdecken, darin wachsen und sie gut füllen. Dann darin einen Schritt zu machen und sich bei der erreichten regionalen Abdeckung zum Teil neu zu erfinden und dabei beim Kunden weiterhin Akzeptanz zu finden ist natürlich schon eine Kunst. Aber man sollte meinen, dass das Management bislang sehr gut den Bedarf der Kunden erkannt/abgedeckt hat und das auch künftig hinbekommt. Die Bewertung ist nicht astronomisch und die Reaktion des Marktes wie üblich vermutlich übertrieben. Das wird schon...

Share this post


Link to post
SvenDom
Posted
vor 56 Minuten von Kai_Eric:

Klar, man kann eine Nische für sich entdecken, darin wachsen und sie gut füllen. Dann darin einen Schritt zu machen und sich bei der erreichten regionalen Abdeckung zum Teil neu zu erfinden und dabei beim Kunden weiterhin Akzeptanz zu finden ist natürlich schon eine Kunst. Aber man sollte meinen, dass das Management bislang sehr gut den Bedarf der Kunden erkannt/abgedeckt hat und das auch künftig hinbekommt. Die Bewertung ist nicht astronomisch und die Reaktion des Marktes wie üblich vermutlich übertrieben. Das wird schon...

So ist auch mein Gedankengang. But who knows.... future will show...

 

Toni, als "alter" DG-Aktionär,

wie schätzt du die Zahlen, die Reaktion und die Zukunft ein? Wahrscheinlich machste dir null Gedanken, bist schon fett im Plus und lässt laufen, oder!? :D

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni
vor 7 Stunden von SvenDom:

Toni, als "alter" DG-Aktionär,

wie schätzt du die Zahlen, die Reaktion und die Zukunft ein? Wahrscheinlich machste dir null Gedanken, bist schon fett im Plus und lässt laufen, oder!? :D

Ich habe meinen Einsatz in ca. 9 Jahren Haltedauer mehr als verdreifacht. Meine Kaufzeitpunkte in blau:

 

big.thumb.gif.f0584e40b30700f69bfcd1b7eeab17dc.gif

 

Ich habe aktuell keine Absicht zu verkaufen.

 

Der Geschäftsbericht 2020 ist gerade rausgekommen, habe mit den Daten eine Discounted-Cashflow-Analyse gemacht,

um den ungefähren intrinsischen Wert der Aktie zu ermitteln. Dieser liegt demnach bei 200 bis 250 USD...

 

Das Management von DG ist exzellent, ich lese jedes Quartal die Earnings-Call-Transcripts. Kann ich nur empfehlen:

https://seekingalpha.com/article/4414914-dollar-general-corporation-dg-ceo-todd-vasos-on-q4-2020-results-earnings-call-transcript

 

Ausserdem empfehle ich dieses Buch:

 

463829799_Bildschirmfoto2021-03-19um14_34_49.jpg.ccf81e9c17cb7d9f6ff906426e524f64.jpg

https://www.amazon.de/My-Fathers-Business-Small-Town-Billion-Dollar/dp/1478992964

 

Jedes Unternehmen läuft mal für eine gewisse Zeit etwas schlechter, DG wird sich wieder aufrappeln. Ich bin und bleibe investiert.

 

Share this post


Link to post
29März
Posted
vor 9 Minuten von Toni:

Ausserdem empfehle ich dieses Buch:

Lese ich tatsächlich auch gerade :D

Share this post


Link to post
SvenDom
Posted

Toni,

Danke für die Einschätzung und Glückwunsch zum Einstiegszeitpunkt.

Bin zwar sicher nicht so tief drin wie du, aber meinem Gefühl/Wissen nach traue ich dem Management auch einiges zu und deswegen wird die Expansion schon Sinn ergeben, woraus dann auch das angepeilte Wachstum kommt! Und mit 200-250$ könnte ich auch erst nächstes Jahr leben...

Das Buch steht auf meiner Liste...;)

 

Und übrigens, heute schon wieder über 4%+ .... So schnell geht es manchmal.

Share this post


Link to post
Hawkeye
Posted

Hatte mir die Aktie zu $90-$100 angesehen, und mich damals gegen einen Kauf entschieden.

 

Meine Ueberlegung war u.a. dass neben ALDI auch LIDL aggressiv in den US Markt investiert hatte. Inzwischen ist die LIDL-Invasion in den USA aber im Sand verlaufen; LIDL hat versucht was sich ALDI in 30-40 Jahren aufgebaut hat in ein paar Jahren aufzubauen, und hat viel Geld versenkt. Die Bedrohung durch LIDL ist also neutralisiert, was sehr gute Nachrichten fuer DG sind.

 

ALDI muss man weiterhin im Auge behalten, jetzt in der Pandemie hat ALDI das Curbside-Pickup stark ausgeweitet, und wird vermutlich komplett darauf umsteigen. Man bestellt alles und faehrt kurz vor um den Shopping-Einkauf einzuladen, das spart enorm Zeit. Auch die Kombination ALDI + Instacart sollte man nicht unterschaetzen. Bei Instacart shoppen "Normalos" ala Uber und liefern einem den Einkauf nach Hause, die Kosten sind sehr gering und es ist quasi fast ueberall verfuegbar (wo es Menschen mit einer App + Auto gibt), sehr sehr angenehm. Ich weiss nicht ob DG das auch anbietet.

 

Verbunden mit den sehr niedrigen Preisen von ALDI und der guten ALDI Qualitaet, ist das eine sehr starke Kombi. Zu Walmart und Amazon wurde ja schon viel diskutiert, das sind weitere Player wobei sich Amazon bei frischen Lebensmittels.

 

Ich denke auch dass die starken "comps" aus 2020 stark mit den erhoehten Arbeitslosengeldern zusammenhaengen, die wurden pauschal um $600 alle 14 Tage erhoeht und die Arbeitslosenversicherung wurde deutlich grosszuegiger ausgelegt. Das war natuerlich ein gigantischer Stimulus, was wohl kaum nachhaltig ist. Inzwischen ist diese Erhoehung auf $300 alle 14 Tage gesenkt, und wurde jetzt nochmal verlaengert. Das sollte man auch mit beruecksichtigen, wenn man seine Erwartungen fuer 2021 modeliiert.

 

Insgesamt ein sehr interessantes Unternehmen (bzw. Branche) dass ich weiter beobachten werde

Share this post


Link to post
Mato
Posted · Edited by Mato

Die letzten Tage hat die Aktie dann doch schon wieder einiges aufgeholt. Das war dann kürzlich auch ein guter Zeitpunkt zum Nachkaufen, allerdings bin ich schon gut investiert, zumal ich auch bei Costco vor einiger Zeit eingestiegen bin. Dollar General ist meiner Rechnung nach aufgrund der kürzlich veröffentlichten Jahreszahlen fürs Geschäftsjahr 2021 aktuell sehr günstig bewertet. Ich werde natürlich weiter dabei bleiben.

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted · Edited by herbert_21

JP Morgan gibt Kursziel $250 für Dollar General aus:

Zitat

JPMorgan boosts its price target on Dollar General (NYSE:DG) to $250 after being impressed by a meeting with the company's management team.

 

"Specifically, mgmt noted that customer acquisition during the global financial crisis 'pales in comparison' to that of the pandemic with notable increases in younger, more digitally savvy, more diverse, higher income and with larger families, w/ DG increasingly taking market share from specialty retail during the pandemic (on top of multi-year share gains from drug stores)."

 

DG believes consumers' habits may have permanently shifted with management noting multiple customer return trips with increasingly higher baskets. Add in that DG management also reiterated that the company's FY21 guidance conservatively excludes any positive potential impact from recent $1,400 stimulus checks and  any positive impact from Child Tax Care credits. | Quelle: Seekingalpha News 24. März 2021

 

Share this post


Link to post
Tordal
Posted

image.png.cf7b946256e3160fe6b61edb768f6fc7.png

 

Klingt doch ganz gut :-)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...