Jump to content
Laser12

Aktiendepot ab 2014

Recommended Posts

Laser12
Posted

Moin,

 

heute habe ich gekauft:

GlaxoSmithKline PLC Registered Shares LS -,25, ISIN: GB0009252882, WKN: 940561

 

Gründe:

Dividendenrendite knapp 6%, quartalsweise

Nicht-USA

Turnaroundspekulation

Share this post


Link to post
Toni
Posted

Wieso ist Nicht-USA ein Kaufgrund für Dich?

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Die Auswahl an US-Werten ist groß und die Informationen sind in der Regel leichter erhältlich. Das führt zu einer Konzentration, wenn ich nicht aufpasse.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted · Edited by Laser12

Moin,

 

heute habe ich gekauft:

Fuchs Petrolub Vz Aktie WKN: 579043 ISIN: DE0005790430

 

Kaufgründe:

Dividendenwachstum ca. 25% p.a. über 10 Jahre

Cashflow/Bilanzsumme 20%

Potential ca. 18% p.a. über 5 Jahre trotz hohen KGVs von 19

Dividendenrendite ca. 2,5%

Rückschlag knapp 30% seit März 2014, aktuell ca. 10% erholt

 

Verkaufgründe:

keine, sollte dauerhaft gehalten werden können

Share this post


Link to post
Toni
Posted

heute habe ich gekauft:

Fuchs Petrolub Vz Aktie WKN: 579043 ISIN: DE0005790430

Die Aktie lockt mich im Moment auch....

Share this post


Link to post
Laser12
Posted · Edited by Laser12

Moin,

 

heute habe ich diese Position um ca. 50% des ursprünglichen Kaufes aufgestockt:

Home Loan Servicing Soluti.Ltd Registered Shares DL -,01

 

Hintergrund ist eine technisch überverkaufte Situation aufgrund eines Absturzes um 20% seit letztem Dienstag nach einem Downgrade von Moodys.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted · Edited by Laser12

siehe korrigierte Version

 

Moin,

 

hier kommt endlich der Monatsabschluss August 2014: 2,9% (+12,3% YTD)

 

 

Performance und Aktienquote:

 

post-2353-0-01791500-1414867550_thumb.png

 

Der August war zunächst geprägt von Kursrückgängen, die ich für Nachkäufe genutzt habe, um einige Positionen auf die neue verdoppelte Positionsgröße zu verstärken. Am Ende war der August dann einer der stärksten Monate überhaupt. Das ist für einen August eher unüblich.

Dividenden kommen im August nicht so viele. Dieses Jahr kam die Jahresdividende Gazprom dazu, dass eine Monatsdividende von 0,4% erreicht wurde. Damit kann man ganz zufrieden sein.

 

Neue Erkenntnis war, das Russland 30% Quellensteuer erhebt, wovon nur 15% auf die Deutsche KapEst angerechnet werden. Außerdem wurde 6 USD Spesen berechnet. In Deutschland gehandelte Gazprom sind keine Aktien sondern ADR. Da der Wert mit Ziel Kursverdoppelung gekauft wurde, bleibt er im Depot.

 

 

Depoteinlagen und Aktienbestand:

 

post-2353-0-40666100-1414869092_thumb.png

 

Die Positionsgrößen sind die ursprüngliche Größe. Jetzt sind es halbe Positionsgrößen. Das stelle ich um, sobald alle Position aufgestockt sind.

 

 

Depotwertentwicklung: Die Entwicklung der Einzelwerte ohne Gebühren und mit den Fehlern der OnVista Bank bei Medley Capital + Horizon Technology Finance (+- 0%):

 

post-2353-0-12018800-1414868697_thumb.png

 

Die Performance der Einzeltitel ist nur bedingt mit dem Vormonat vergleichbar, da ich mehrere Positionen auf doppelte Größe hochgefahren habe.

PennyMac hat den Einbruch wieder wettgemacht. Admiral hat freenet als Titel mit dem größten kumuliertem Verlust abgelöst. China Mobile hat sich zum Vormonat am stärksten entwickelt. In 6 Wochen +30% darf öfter vorkommen. :)

Am meisten verloren hat Admiral. Da sehe ich keinen Grund zur Beunruhigung.

 

 

Ausblick:

Die Dividenden im September sollten wieder ordentlich ausfallen.

Da der September bei Aufstellung des Augustabschlusses schon vorbei ist, kann man schon die Prognose wagen, dass sich die Gesamtrendite für das Jahr sehr stark Richtung 0% bewegt.

Share this post


Link to post
Akaman
Posted

Neue Erkenntnis war, das Russland 30% Quellensteuer erhebt, wovon nur 15% auf die Deutsche KapEst angerechnet werden.

Ist das neu? In der Broschüre des Bundeszemtralamts für Steuern werden 15% angegeben.

qst 2014.pdf

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

In der von zitierten Datei stehen 15% russische Quellensteuer und nicht 30%.

 

Wahrscheinlich muss man aufgrund der US-ADR aber technisch RU-->USA-->D betrachten. Daher hatte ich gehofft, dass eine vollständig Anrechnung möglich ist.

Share this post


Link to post
Der Pate
Posted

heute habe ich gekauft:

Fuchs Petrolub Vz Aktie WKN: 579043 ISIN: DE0005790430

 

Kaufgründe:

[...]

Potential ca. 18% p.a. über 5 Jahre trotz hohen KGVs von 19

[...]

 

Wie kommst du auf den Wert, wenn ich fragen darf?

Meinst du, dass ein höheres KGV als ~20 gerechtfertigt ist oder dass Fuchs den Gewinn wirklich um 18% p.a. steigern kann?

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

die Potentialabschätzung habe ich in meiner Watchlist erläutert.

 

Grundlagen:

Dividendenrendite: 3%

Dividendenwachstum: 26%

Cashflow/Bilanzsumme: 20%

Ziel-KGV steht im Moment bei 13, könnte man eventuell noch etwas erhöhen

 

Im Aktienclub hat Fuchs über 1.000% zugelegt.

 

Das Potential sollte man nicht überbewerten. Das ist eher eine Kennzahl, um eine Rangfolge von Werten zu ermitteln.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

im August sind erste Dividendenabrechnungen für diese Titel eingegangen:

 

Jahresdividende

OAO GAZPROM Nam.Akt.(Sp.ADRs)/2 RL 5

ISIN: US3682872078

ExTag: 15.07.14

Zahltag: 19.08.14

Höhe: 0,39739 USD

Ausschüttung: 5,2%

Dividendenrendite: 5,2% p.a.

Steuern: US ADR auf Russische Aktie, 30% Quellensteuern, 15% angerechnet auf deutsche Abgeltungssteuer = 10% + 5,5% Solidaritätszuschlag

Fremde Spesen 6 USD

 

Quartalsdividende

Medley Capital Corp. Registered Shares DL -,001

ISIN: US58503F1066

ExTag: 25.08.14

Zahltag: 12.09.14

Höhe: 0,37 USD

Ausschüttung: 3,0%

Dividendenrendite: 12,0% p.a.

Steuern: US Corporation, 15% Quellensteuern, angerechnet auf 25% deutsche Abgeltungssteuer = 10% + 5,5% Solidaritätszuschlag

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

hier kommt ein korrigierter Monatsabschluss August 2014: 3,2% (+13,0 YTD) 2,9% (+12,3% YTD)

 

Hintergrund: Ich hatte bei den Fehlern der OnVista Bank bei der Bewertung von Medley Capital + Horizon Technology Finance die Werte per 30.09.14 angesetzt statt der Werte per 31.08.14.

 

 

Performance und Aktienquote:

 

post-2353-0-80429200-1414939031_thumb.png

 

Der August war zunächst geprägt von Kursrückgängen, die ich für Nachkäufe genutzt habe, um einige Positionen auf die neue verdoppelte Positionsgröße zu verstärken. Am Ende war der August dann einer der stärksten Monate überhaupt. Das ist für einen August eher unüblich.

Dividenden kommen im August nicht so viele. Dieses Jahr kam die Jahresdividende Gazprom dazu, dass eine Monatsdividende von 0,4% erreicht wurde. Damit kann man ganz zufrieden sein.

 

Neue Erkenntnis war, das Russland 30% Quellensteuer erhebt, wovon nur 15% auf die Deutsche KapEst angerechnet werden. Außerdem wurde 6 USD Spesen berechnet. In Deutschland gehandelte Gazprom sind keine Aktien sondern ADR. Da der Wert mit Ziel Kursverdoppelung gekauft wurde, bleibt er im Depot.

 

 

Depoteinlagen und Aktienbestand:

 

post-2353-0-63320600-1414939315_thumb.png

 

Die Positionsgrößen sind die ursprüngliche Größe. Jetzt sind es halbe Positionsgrößen. Das stelle ich um, sobald alle Position aufgestockt sind.

 

 

Depotwertentwicklung: Die Entwicklung der Einzelwerte ohne Gebühren und mit den Fehlern der OnVista Bank bei Medley Capital + Horizon Technology Finance (+- 0%):

 

post-2353-0-09277000-1414939404_thumb.png

 

Die Performance der Einzeltitel ist nur bedingt mit dem Vormonat vergleichbar, da ich mehrere Positionen auf doppelte Größe hochgefahren habe.

PennyMac hat den Einbruch wieder wettgemacht. Admiral hat freenet als Titel mit dem größten kumuliertem Verlust abgelöst. China Mobile hat sich zum Vormonat am stärksten entwickelt. In 6 Wochen +30% darf öfter vorkommen. :)

Am meisten verloren hat Admiral. Da sehe ich keinen Grund zur Beunruhigung.

 

 

Ausblick:

Die Dividenden im September sollten wieder ordentlich ausfallen.

Da der September bei Aufstellung des Augustabschlusses schon vorbei ist, kann man schon die Prognose wagen, dass sich die Gesamtrendite für das Jahr sehr stark Richtung 0% bewegt.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

hier kommt der Monatsabschluss September 2014: -1,8% (+6,7% YTD)

 

 

Performance und Aktienquote:

 

post-2353-0-30028900-1414951965_thumb.png

 

Im September ging es an den meisten Märkten deutlich abwärts. Einige Titel meines Depots haben seit der Spitze 2-stellig Prozente abgegeben. Käufe hat es nicht gegeben. Das schien mir noch zu früh.

Dividenden gingen prozentual und in absoluter Höhe ein wie noch nie. In Phasen rückläufiger Märkte war das eine angenehme psychologische Stütze.

 

 

Depoteinlagen und Aktienbestand:

 

post-2353-0-46470300-1414953990_thumb.png

 

Die Positionsgrößen sind die ursprüngliche Größe. Jetzt sind es halbe Positionsgrößen. Das stelle ich im Oktober um, sobald alle Position aufgestockt sind.

 

 

Depotwertentwicklung: Die Entwicklung der Einzelwerte ohne Gebühren und mit den Fehlern der OnVista Bank bei Medley Capital + Horizon Technology Finance (ca. +- 0%):

 

post-2353-0-14390300-1414954097_thumb.png

 

Den größten Absturz mit 25% gab es bei SeaDrill. Mit 20% Rückgang bei NTelos wird ein Ereignis im Oktober vorweg genommen. -10% bei Vale haben möglicherweise auch Ursachen in Wahlen in Brasilien im Oktober. Bei THL fehlt auch nicht viel an 10% Rückgang.

Gut gelaufen ist der Technologieblock mit Cisco, Intel und Microsoft.

 

 

Ausblick:

Die Dividenden im Oktober sollten geringer aber immer noch ordentlich ausfallen.

Da der Oktober bei Aufstellung des Septemberabschlusses schon vorbei ist, kann man schon die Prognose wagen, dass sich der Monat wieder positiv entwickelt hat.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted · Edited by Laser12

Am Montag habe ich gekauft:

 

BHP Mining PLC

Unilever NL

 

Performance per 31.10.14 wird ca. 9% YTD werden.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Moin Laser12!

 

Du bevorzugst dividendenstarke Aktien, richtig? Was hältst Du von diesen Werten:

 

- Telstra

- Orange Polska

 

Telstra ist ein australischer Telekommunikationsanbieter und schüttet nahezu seinen gesamten Gewinn aus. Quellensteuertechnisch stellt Australien kein Problem dar. Allerdings solltest Du (etwa aufgrund der australischen Rohstoffvorkommen) das Wechselkursrisiko beachten.

 

Orange Polska ist das polnische Tochterunternehmen von Orange (ehem. France Télécom). Polen ist neben Frankreich, Spanien und England einer der Kernmärkte von Orange (darüber hinaus werden noch Osteuropa und Afrika bedient). Von den 19% Quellensteuern auf polnische Dividenden werden 15% auf die deutsche Abgeltungssteuer angerechnet. Die übrigen 4% können sich wiedergeholt werden, davon sterben tut man meines Erachtens nicht. Der Zloty ist recht stabil, ein Beitritt Polens zur Euro-Zone vor 2020 ist derzeit eher unwahrscheinlich.

 

Würde mich über ein Feedback von Dir freuen!

Grüße vom Gepanzerten

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

gestern morgen habe ich diesen Titel verkauft, da sich das Chance-Risiko-Verhältnis verschlechtert hat.

 

der heutige Neuzugang ist diese mid cap Beteiligungsgesellschaft:

Prospect Capital Corp. Registered Shares DL -,001, ISIN: US74348T1025, WKN: A0B746.

 

Kaufgründe:

13,4% Dividendenrendite

Monatszahler

Dividenden- und Wertentwicklungsbekenntnis

Frühzeitige Dividendenbekanntgabe (am 06.05. für die Ausschüttung Dezember)

KGV 8 noch ok

2008 gut überstanden

technisch überverkauft

 

Infos zu Business Development Companies

 

 

Die Kommunikationspolitik im Hinblick auf den Zeitpunkt der Dividenankündigungen hat sich dramatisch verschlechtert.

Die Ankündigung der Dividende für 01/2015 erfolgte im Vergleich zum Vorjahr 2 Monate später.

Die Ankündigung der Dividende für 02+03/2015 erfolgte bisher gar nicht.

 

post-2353-0-88014100-1415442600_thumb.png

 

Die Gesellschaft hat am 10.09.2014 zur Hauptversammlung am 05.12.2014 eingeladen. Auf der Agenda steht die Ermächtigung für eine Kapitalerhöhung um bis zu 25%. (Da BDCs mindestens 90% Gewinn ausschütten müssen, können sie keine Gewinne thesaurieren.)

 

Daten per 1. Quartal 2014/2015 01.07.2014-30.90.2014 und Vorjahreszeitraum:

Net increase in net assets resulting from operations per share $ 0.24 $ 0.31

Dividends declared per share $ (0.33) $ (0.33)

 

In der Telefonkonferenz am 07.11.2014 wurden erstmalig Daten income per share vor Steuern eingeführt. Man wies darauf hin, dass dieser Wert bei 0,44 USD liege und damit deutlich über den Dividenden. Solche Angaben sind Augenwischerei.

 

Zudem macht die Gesellschaft eine unterdurchschnittliche Darstellung des Cashflows, auf den es letztlich ankommt. Andere vergleichbare Unternehmen teilen den operativen Cashflow auf in einen Ertragsbereich und einen Investitionsbereich.

 

Bisher wurden die Dividenden jeden Monat um 0,0025 USD erhöht.

 

Kurzfristig sieht die Aktie technisch ganz ok aus.

 

Verkauft wurde die Aktie mit ca. +1,5% nach Gebühren plus gut 6% Dividenden vor Steuern. Für ein halbes Jahr kann ich damit zufrieden sein.

 

 

Insgesamt erscheint mir die Aktie bei dieser Kommunikation, Gewinnentwicklung und dann erhöhter Kapitalbasis für die Ausschüttungen weniger attraktiv. Schauen wir mal, wie das nach der Kapitalerhöhung aussieht.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted · Edited by Laser12

Moin,

 

hier kommt der Monatsabschluss Oktober 2014: +1,5% (+9,1% YTD)

- davon aus Dividenden: 0,6% (5,8% YTD)

 

 

Performance und Aktienquote:

 

post-2353-0-76045700-1415482481_thumb.png

 

Im Oktober gab es eine V-Formation an den meisten Märkten mit 5-10% Minus in der Monatsmitte und Erholung auf Ausgangsniveau. Nachdem mir Käufe im September noch zu früh erschienen, habe ich im Oktober mehrfach zugegriffen.

Einige Titel meines Depots haben vorübergehend wieder 2-stellig Prozente abgegeben. Andere Werte glänzten mit positiver Performance. Insgesamt war mein Depot deutlich weniger volatil als die Märkte insgesamt. Es gab einen deutlichen Diversifikationseffekt.

Dividenden gingen leicht überdurchschnittlich ein.

Damit ist ein schwieriger Börsenmonat gut überstanden.

 

 

Depoteinlagen und Aktienbestand:

 

post-2353-0-92527400-1415484747_thumb.png

 

Nachdem mit Intel die letzte Position auf die neue Größe (2-fache der urspünglichen) aufgestockt ist, habe ich die Grafik wie angekündigt auf die neue Positionsgröße umgestellt.

Fast alle Positionen haben dieselben Anschaffungskosten. Ausnahmen aufgrund von Nachkäufen sind SeaDrill mit 1,25 und Home Loan Servicing Solutions mit 1,5-facher Größe.

 

 

Depotgewichtungen: Die Entwicklung der Einzelwerte ohne Gebühren und mit den Fehlern der OnVista Bank bei Medley Capital + Horizon Technology Finance:

 

post-2353-0-04880300-1415485142_thumb.png

 

 

Renner und Penner:

 

post-2353-0-54469400-1415486174_thumb.png

 

Den größten Absturz gab es mit gut 8% bei Vale. Im Vormonat war Vale auch schon mit einer der Spitzenreiter in der Verlustgruppe. Da bin ich sowohl mit der Länder- als auch mit der Rohstoffpreisentwicklung zu früh eingestiegen.

Die 17% Minus bei Intel kommen durch höheren Einstand beim Nachkauf. Der Rückgang im Gewinn ist also nur technisch bedingt.

Gazprom hat auch wieder abgeben. Die einstmals 40% Gewinn sind längst abgeschmolzen. Ich halte weiter, bis Ölpreis, Rubel und politische Situation sich stabilisert haben. Ziel ist weiterhin eine Verdoppelung des Wertes.

SeaDrill ist den 2. Monat in Folge bei den großen Verlustbringern mit dabei. Da mache ich mir erst einmal keine Sorgen. Vom jetzigen Niveau sollte sie nicht viel mehr als 40% fallen.

 

Sorgenkind des Monats ist

 

der heutige Neuzugang ist dieser micro cap Mobilfunkanbieter:

Ntelos Holdings Corp., ISIN: US67020Q3056, WKN: A1JMWX.

 

Kaufgründe:

13,46% Dividendenrendite

Quartalszahler

technisch Bodenbildung möglich

18% Cash Flow auf die Bilanzsumme

KGV derzeit ohne Aussagekraft

Gesellschaft hatte nach Verlust 75% Kursrückgang

Verlustvortrag wurde im letzten Quartal um 15% Punkte bis auf einen kleinen 3% Rest des Kapitals abgebaut

Zeithorizont: mittelfristig, eventuell reicht es auch für langfristig

 

Verkaufgründe:

Saison

(stop loss)

Hier gab es einen Dividendenausfall. Ich habe den Zeithorizont erst einmal auf kurzfristig reduziert.

 

Am besten gelaufen ist der im Oktober gekaufte Comstage EM x2 ETF. Hercules Technolgy Growth Capital Inc. ist vorne mit dabei, genauso wie China Mobile.

Die RTL Group war ein wenig unter die Räder gekommen und liegt jetzt im Monatsvergleich mit an der Spitze.

Insgesamt liegt weiter der Technologieblock vorne.

 

 

 

Ausblick:

Der November ist mit der schlechteste Dividendenmonat.

Die ersten vier Penner fallen Anfang des Monats weiter.

In den USA könnte sich eine konjunkturelle Erholung ergeben, die Zykliker bevorzugt. In Europa sind eher defensive Werte vorn, die auch vom steigenden Dollar profitieren.

In Asien scheint es einen Rückzug aus China Richtung Japan zu geben. Da muss man mal beobachten, wohin das Kapital fließt.

Traditionell sind die Wochen Mitte November bis erste Januartage die besten Zeiten an der Börse. Lassen wir uns überraschen.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

heute wurde ein Kauflimit bei Triangle Capital Corp. WKN: A0MLJ4, ISIN: US8958481090 erreicht. Damit ist der Wert auf 150% einer aktuellen Positionsgröße aufgestockt.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

heute habe ich nach einem Kursrückgang von kumuliert ca. 20% auf knapp 150% einer Positionsgröße aufgestockt:

Admiral Group PLC Registered Shares LS -,001, ISIN; GB00B02J6398, WKN: A0DJ58

 

Aktienquote: ca. 94%, nach einer weiteren Sparrate ca. 92%

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

hier kommt ein Update zu SeaDrill:

SeaDrill Chart

 

SeaDrill hat ein Cashflow/Bilanzsumme von gut 9%. Dividendenschätzung: 16%, selbst wenn sie halbiert wird, noch doppelt so hoch wie bei Diageo. Abstand vom Kurstop ca. 50%. Rückschlagpotential, wenn etwas schief läuft: -50%. KGV je nach Quelle ca. 7-8, mein ZielKGV: 8.

 

Ein wesentlicher Teil meiner persönlichen Ausgaben betrifft Energie+Mobilität. Die Inflationsrate beträgt langfristig gut 5% in diesem Bereich. SeaDrill ist ein Inflations-Hedge für mich.

 

- Die Angabe Cashflow/Bilanzsumme von gut 9% war falsch. Richtig ist 6%.

- Dividendenausfall ab IV/2014 für III/2014 - das wird einige Leute raustreiben.

- Der Gewinn ist zurückgegangen, der cash flow liegt auf Vorjahreshöhe.

- Beim letzte Nachkauf hatte ich festgelegt, dass ich bei Dividendenausfall noch eine Portion zukaufe und meinen Kaufgrund von Dividende auf Saison umstelle.

- Mittwoch habe ich nachgekauft. Falls sich der Kurs noch nicht fängt, liegt eine größere Unterstützung bei ca. 5,50 USD oder ca. -60%.

- Der Seadrill-Anteil am Depot beträgt ca. 5%. Eine Absturz um 60% würde das Depot dann um -3% insgesamt in Mitleidenschaft ziehen.

Share this post


Link to post
dakac
Posted

 

- Mittwoch habe ich nachgekauft. Falls sich der Kurs noch nicht fängt, liegt eine größere Unterstützung bei ca. 5,50 USD oder ca. -60%.

 

Man hat zwar schon die Pferde kotzen gesehen, aber das das eintrifft müssten wir so etwas wie 2008 Krise haben!!

 

Ist es möglich?

 

ja, leider

 

 

 

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

das Ergebnis im November wird auf ca. 7,5% YTD hinauslaufen.

 

Wichtiger ist heute der Zusammenbruch der Ntelos um -45% auf -60%. Die Gesellschaft hat sich mit ihren Expansionsplänen übernommen.

 

Abstract: On Dec. 2, registrant announced several strategic initiatives to refocus on its western markets, including winding down retail operations in eastern markets for more than 12-month period and sell all associated wireless spectrum and to focus exclusively on western markets to capitalize on strong retail presence and strategic network alliance with Sprint. Registrant reported that it agreed to sell its 1900 MHz PCS wireless spectrum licenses in the Virginia East region to T-Mobile License LLC. Registrant reported that in connection with the sale of the wireless spectrum licenses, it anticipates that it will incur an after-tax asset impairment charge of approximately $30 million expected to be recorded in the fourth quarter. The license purchase agreement, dated as of Dec. 1, and the investor presentation, dated Dec. 2, were included by exhibit.

Quelle: Ntelos

 

Damit ist das Eigenkapital der Gesellschaft im wesentlichen aufgezehrt.

 

 

Sorgenkind des Monats ist

 

der heutige Neuzugang ist dieser micro cap Mobilfunkanbieter:

Ntelos Holdings Corp., ISIN: US67020Q3056, WKN: A1JMWX.

 

Kaufgründe:

13,46% Dividendenrendite

Quartalszahler

technisch Bodenbildung möglich

18% Cash Flow auf die Bilanzsumme

KGV derzeit ohne Aussagekraft

Gesellschaft hatte nach Verlust 75% Kursrückgang

Verlustvortrag wurde im letzten Quartal um 15% Punkte bis auf einen kleinen 3% Rest des Kapitals abgebaut

Zeithorizont: mittelfristig, eventuell reicht es auch für langfristig

 

Verkaufgründe:

Saison

(stop loss)

Hier gab es einen Dividendenausfall. Ich habe den Zeithorizont erst einmal auf kurzfristig reduziert.

 

Man kann davon ausgehen, dass die Aktie meine Ziele nicht mehr erreicht.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

Ntelos hat mein Depot heute mit -61% verlassen - ein hoher Preis für eine einzige 3,2% Ausschüttung im Juli.

Share this post


Link to post
Trüffelsau
Posted

Laser,

wie erklärt sich der Kursrückgang von Triangle Cap. für Dich?

Trüffelsau

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...