Steuerstatus und Trackingdifferenzen von Aktien-ETFs auf Standardindizes

  • Steuerstatus
  • ETF
  • Trackingdifferenz
978 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von Holzmeier

Die KAGs haben nach dem Ende des Geschaeftsjahres 4 Monate Zeit, um den Bericht des letzten Geschaeftsjahres vorzulegen, erst danach kann auch der Betrag eventueller Ausschuettungen bestimmt werden. Obwohl diese Ausschuettungen dann ggf. erst im Folgejahr erfolgen, werden sie steuerlich als dem abgelaufenen Geschaeftsjahr zugehoerig angesehen und eventuelle ausschuettungsgleiche Ertraege des abgelaufenen Geschaeftsjahres koennen mit der im folgenden Geschaeftsjahr erfolgenden Ausschuettung automatisch versteuert werden. Hierbei war es in den letzten Jahren immer egal, wann genau die Geschaeftsjahre der jeweiligen ETFs endeten.

 

Zum 31.12.2017 hat der Gesetzgeber aber ein zusaetzliches Abrechnungsdatum eingefuegt, zu dem bis dahin ggf. aufgelaufene ausschuettungsgleiche Ertraege separat versteuert werden muessen. Wenn tatsaechlich alle deine ETFs ein Geschaeftsjahresende am 31.12. haben (oder ein deutsches Domizil haben oder steuereinfache Swapper sind) brauchst du aber auch fuer 2017 keine Steuererklaerung abzugeben.

 

Bei allen anderen ETFs ist die genaue Vorgehensweise (Rumpfjahresabschluss zum 31.12. oder Inkaufnahme von nicht ueber Ausschuettungen versteuerbarer ausschuettungsgleiche Ertraege) m.W. noch nicht endgueltig geklaert, womoeglich werden die KAGs damit auch unterschiedlich umgehen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 21 Minuten schrieb Holzmeier:

Wenn tatsaechlich alle deine ETFs ein Geschaeftsjahresende am 31.12. haben (oder ein deutsches Domizil haben oder steuereinfache Swapper sind) brauchst du aber auch fuer 2017 keine Steuererklaerung abzugeben.

 

Danke für die Klärung. Bei meinem Holzmeier-Depot mit 3 ETFs scheint genau das zuzutreffen:

  • db x-trackers MSCI World (IE00BK1PV551) -> Geschäftsjahresende am 31.12.
  • iShares STOXX Europe 600 (DE0002635307) -> Deutsches Domizil.
  • UBS MSCI Emerging Markets (LU0480132876) -> Geschäftsjahresende am 31.12.

Dann sollte der Jahreswechsel 2017/2018 für mich ja keine Extra-Arbeit bedeuten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Ungewissheit über den Steuerstatus im Jahr 2017 des jeweiligen ETF ist wirklich unbefriedigend. 

 

Die folgenden Positionen werden viele hier halten. Diese sehe ich als relativ unproblematisch an. Hierbei handelt es sich um physische Ausschütter.

  • HSBC S&P 500 ETF (DE) - DE000A1C22M3 - Geschäftsjahr (Ende) 31.12 
  • UBS-ETF MSCI Emerging Markets UCITS ETF (USD) A-dis - LU0480132876  - Geschäftsjahr (Ende) 31.12
  • iShares STOXX Europe 600 UCITS ETF (DE) - Domizil Deutschland 

Für mich noch ungeklärt sind jedoch folgende ETFs:

  • iShares Fallen Angels High Yield Corporate Bond UCITS ETF - IE00BYM31M36 - Geschäftsjahr (Ende) 31.05
  • iShares JPMorgan USD Emerging Markets Bond Fund UCITS ETF - IE00B2NPKV68 - Geschäftsjahr (Ende) 31.10

Ebenfalls beides physische Ausschütter. 

 

Ich hätte mir hier doch sehr eine transparentere Gesetzgebung gewünscht, damit alle Beteiligten inbesondere die KAGs frühzeitig reagieren koennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden