Jump to content
Holzmeier

Trackingdifferenzen von Aktien-ETFs auf Standardindizes

Recommended Posts

Ramstein
Posted
vor 1 Minute schrieb odensee:

Bei JustETF. Dann muss es ja stimmen. :rolleyes:

 

https://www.justetf.com/de/etf-profile.html?isin=IE00B6YX5C33

 

Warum schreibt dann dieser Depp

 

Zitat

Bei justetf/ariva/hokuspokus steht aber XYZ. Na und? Allein ausschlaggebend sind die Angaben beim Emittenten.

 

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 5 Minuten schrieb Ramstein:

 

Warum schreibt dann dieser Depp

 

 

 

Hab editiert ;)

 

(Moderation: kann beides gelöscht werden...)

Share this post


Link to post
Holzmeier
Posted

Steuerstatus für 2016 komplettiert.

 

Erstmals steuerhaesslich waren 2016:

UBS MSCI USA (LU0136234654, auss, phys)

db-x MSCI Canada (LU0476289540, bisher thes swap, jetzt thes phys. Wurde die Umstellung eigentlich hinreichend angekuendigt? Ich habe das jedenfalls nicht mitbekommen ...)

Amundi MSCI EM Asia (FR0011020965, thes, swap)
Lyxor MSCI Latin America (FR0010410266, thes, swap)

Lyxor HSCEI (FR0010204081, thes, swap)

HSBC MSCI China (DE000A1JF7L0, auss, phys)
 

Entgegen der Steuereinfachheits-Ankuendigung von iShares dennoch steuerhaesslich geblieben:

iShares FTSE China 50 (IE00B02KXK85, auss, phys)

 

Bei Amundi und Lyxor wundert man sich ja nicht (mehr), aber selbst bisher "steuereinfach-sichere" KAGs wie UBS oder HSBC warteten 2016 mit unanangenehmen Ueberraschungen auf. Es wird wirklich Zeit, dass der komplizierte Spuk ein Ende hat ...

 

Eine positive Ueberraschung war 2016 der mit einer TD von -0,3 % wirklich sehr guenstige MSCI World von db-x (IE00BK1PV551).

Der neue Spitzenreiter beim S&P 500 ist der noch bis Jahresende 2017 steuerhaessliiche EasyETF (FR0011550185).

Das naechste Jahr wird zeigen, ob das nur Eintagsfliegen waren oder den Wettbewerb womoeglich deutlich beschleunigen wird.

 

Share this post


Link to post
padavona
Posted · Edited by padavona

Wow. Der große Veröffentlichungstag war doch erst gestern. Die Thread begeistert mich immer wieder.

Vielen Dank für die Mühe!

 

Mit einem aktualisierten Holzmeier-Thread und dem Bundesanzeiger steht der Steuererklärung für 2016 nun nichts mehr im Wege :D

Share this post


Link to post
chrile
Posted

Klasse Holzmeier, vielen Dank!

 

Wieder hervorragend bei der TD schneidet ja der SPDR MSCI ACWI IMI UCITS ETF ( A1JJTD | IE00B3YLTY66) ab. Mein großer Favorit für ein geplantes 1-ETF Weltdepot. 

 

Dieser ETF sollte ja jetzt schon (Geschäftsjahr Ende März) bei einem Kauf steuerlich einfach sein.. 

Share this post


Link to post
aaron721
Posted

Vielen Dank für diese Arbeit und das aktuelle Update Holzmeier!

Share this post


Link to post
Legolino
Posted

Klasse Arbeit Holzmeier!

Share this post


Link to post
troi65
Posted

Nachfrage:

Welche Farbgebung ist in den Tabellen 6-9 für die Zeit ab 2018 geplant ?;)

Share this post


Link to post
kyor
Posted

Vielen Dank für die Arbeit :thumbsup:

Share this post


Link to post
Holzmeier
Posted · Edited by Holzmeier
Am 4.5.2017 um 09:41 schrieb troi65:

Nachfrage:

Welche Farbgebung ist in den Tabellen 6-9 für die Zeit ab 2018 geplant ?;)

 

Farbcode Trackingdifferenzen 170428.png

 

vielleicht nicht ganz so schoen, aber hinreichend anders ...

 

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted
vor 5 Minuten schrieb Holzmeier:

 

Kannst du jetzt schon sagen, dass ab 2018 nicht Unterschiede zwischen verschiedenen Domizilen bzgl. der Quellensteuer es wert sind, farblich gekennzeichnet zu werden? 

Was ist mit unterschiedlichen Trägerportfolien (Aktien, Anleihen)?

 

Ich empfand es eher als (schwachen) Scherz, schon jetzt über Farben zu fabulieren.

Share this post


Link to post
Holzmeier
Posted
vor 7 Minuten schrieb Ramstein:

 

Kannst du jetzt schon sagen, dass ab 2018 nicht Unterschiede zwischen verschiedenen Domizilen bzgl. der Quellensteuer es wert sind, farblich gekennzeichnet zu werden? 

Ggf. unterschiedliche Behandlungen erstatteter auslaendischer Quellensteuern auf Fondsebene waeren ab 2018 in den Trackingdifferenzen enthalten und beduerften nach meinem Verstaendnis somit keiner gesonderten farblichen Darstellung.

 

 

vor 7 Minuten schrieb Ramstein:

Was ist mit unterschiedlichen Trägerportfolien (Aktien, Anleihen)?

Wem solch feine Unterscheidungen wichtig sind moege sie aus meiner Sicht (wie bisher auch schon) selbst ermitteln.

 

 

vor 7 Minuten schrieb Ramstein:

 

Ich empfand es eher als (schwachen) Scherz, schon jetzt über Farben zu fabulieren.

Ich plane, die nach ueberwiegender Forumsmeinung vielfach ja bereits jetzt relevanten Daten schon relativ bald zu publizieren.

Vorteil ist aus meiner Sicht, dass sich der rein zukunftsorientierte Leser dann nicht mehr durch die ganzen Steuerfeinheiten <= 2017 quaelen muss, sondern auf deutlich ueberschaubarere Inhalte konzentrieren kann. 

 

Share this post


Link to post
troi65
Posted · Edited by troi65
vor 13 Stunden schrieb Ramstein:

Ich empfand es eher als (schwachen) Scherz, schon jetzt über Farben zu fabulieren.

Mein Beitrag war ernst gemeint , da ich davon ausging, dass Holzmeier uns dieses Jahr schon "was sagen" konnte und wollte .

Welches von beiden Postings nun schwach war oder nicht , soll dem geneigten Leser überlassen werden.

Share this post


Link to post
Naim
Posted
vor 13 Stunden schrieb Holzmeier:

Ich plane, die nach ueberwiegender Forumsmeinung vielfach ja bereits jetzt relevanten Daten schon relativ bald zu publizieren.

Vorteil ist aus meiner Sicht, dass sich der rein zukunftsorientierte Leser dann nicht mehr durch die ganzen Steuerfeinheiten <= 2017 quaelen muss, sondern auf deutlich ueberschaubarere Inhalte konzentrieren kann. 

 

 

Ganz herzlichen Dank dafür! Und im Übrigen: klasse Arbeit!

Share this post


Link to post
Nostradamus85
Posted

Herzlichen Dank schon einmal für die klasse Arbeit!

 

Eine Rückfrage noch mal für mich zur eigenen Sicherheit:

 

Der folgende ETF ist steuerhässlich, weil die teilthesaurierten Anteile mehr als 40% der Ausschüttung einnehmen?

 

Das ist ein monatlich ausschüttender ETF. Muss ich dann nur diesen Teil betrachten oder müsste ich dann alle Ausschüttungen des gesamten Jahres zusammenaddieren? 

 

https://www.justetf.com/de/etf-profile.html?region=Emerging%2BMarkets&groupField=index&assetClass=class-bonds&from=search&isin=IE00B2NPKV68

 

https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet?session.sessionid=54f89d84994877795cf481457267cab8&page.navid=detailsearchlisttodetailsearchdetail&fts_search_list.selected=0c3573b593dbe24b&fts_search_list.destHistoryId=98059

 

bondj4sa8.jpg

 

 

Vielleicht kann es auch jemand aus dem FF sagen.

 

Ich suche einen steuereinfachen, ausschüttenden, replizierenden Anleihen-ETF aus dem Emerging Markets bereich welcher eine Fondsgröße von mindestens 200 Mio hat. Alle iShares und SPDR die ich begutachtet habe, werfen diese Teilthesaurierungen aus. Danke!

Share this post


Link to post
vanity
Posted
Zitat

... Der folgende ETF ist steuerhässlich, weil die teilthesaurierten Anteile mehr als 40% der Ausschüttung einnehmen? ...

 

 

Das ist nicht die Bedingung, vielmehr sollte die Ausschüttung mindestens 40% der thesaurierten Erträge betragen (was hier der Fall ist - also letztes Jahr steuereinfach).

 

Es reicht die Betrachtung der Thesaurierung bei Endausschüttung zum Geschäftsjahresende.

Share this post


Link to post
realgainz
Posted

Hallo,

 

ich habe hierzu auch noch eine Frage. Ein thesaurierender ETF mit ausländischem Domizil dessen Geschäftsjahr am 01.03. beginnt bleibt der steuerhässlich bis 2018 oder ist der dann ab nächstem Jahr quasi steuereinfach, weil die Änderung in das laufende Geschäftsjahr fällt?

 

Ich habe interesse an diesem ETF: iShares Core MSCI Emerging Markets IMI UCITS ETF ; ISIN IE00BKM4GZ66

 

Dieser hat laut Bundesanzeiger ausschüttungsgleiche Erträge in Höhe von 0,59 USD wonach er momentan wohl steuerhässlich ist. Nun hatte ich irgendwo gelesen, dass es wohl auch auf den Zeitpunkt des Geschäftsjahresbeginns ankommt. 

 

Ich würde mich freuen, wenn mir hier jemand kurz auf die Sprünge helfen könnte. Die ganze Steuergeschichte ist gar nicht so leicht zu durchschauen.

 

Grüße

Share this post


Link to post
vanity
Posted

Aus dem Eröffnungsbeitrag, 1. Abschnitt, 3. Punkt:
 

Zitat

 

Gültigkeit

Der folgende Inhalt beschreibt die steuerliche Situation in DE bis Ende 2017. Ab 2018 gelten andere steuerliche Randbedingungen, die sich auch auf das Kostenranking der betrachteten ETFs auswirkt.

Bis Ende 2017 sind die Rankings in den Tabellen 12 bis 15 relevant, ab 2018 die Rankings in den Tab. 6 bis 9.

Auch entfällt ab 2018 die Abgrenzung zwischen steuereinfach und steuerhässlich. Viele, aber nicht alle Foristi vertreten Stand Ende April 2017 die Auffassung, dass diese Abgrenzung bereits nach dem Ende des Geschäftsjahres eines ETFs 2017 entfällt.

 

 

Kurzum: es gibt unterschiedliche Meinungen dazu. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass zum Kalenderjahresende Fonds mit abweichendem Geschäftsjahr zu einer steuerlich relevanten Regimewechsel-Thesaurierung gezwungen werden. Dann wären sie erst ab Kauf 2018 steuereinfach, sonst bereits ab Kauf nach GJ-Ende 2017.

Share this post


Link to post
otto03
Posted
vor 41 Minuten schrieb vanity:

Aus dem Eröffnungsbeitrag, 1. Abschnitt, 3. Punkt:
 

 

Kurzum: es gibt unterschiedliche Meinungen dazu. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass zum Kalenderjahresende Fonds mit abweichendem Geschäftsjahr zu einer steuerlich relevanten Regimewechsel-Thesaurierung gezwungen werden. Dann wären sie erst ab Kauf 2018 steuereinfach, sonst bereits ab Kauf nach GJ-Ende 2017.

 

Also ich kann mir immer noch nicht vorstellen, daß D einen ausländischen Fonds/ETF zwingen kann per 31.12.2017 eine technische Thesaurierung durchzuführen.

 

Was ich mir höchstens vorstellen könnte wäre, daß deutsche Banken/Broker dazu verpflichtet würden eine solche Thesaurierung zu simulieren, die erforderlichen Daten lägen ja vor.

 

Dann müßte das allerdings m.E. auch für teilthesaurierende Ausschütter vorgenommen werden - also eigentlich für alle.

 

Wir werden sehen.

Share this post


Link to post
Nostradamus85
Posted
Am 9.5.2017 um 16:18 schrieb vanity:

 

Das ist nicht die Bedingung, vielmehr sollte die Ausschüttung mindestens 40% der thesaurierten Erträge betragen (was hier der Fall ist - also letztes Jahr steuereinfach).

 

Es reicht die Betrachtung der Thesaurierung bei Endausschüttung zum Geschäftsjahresende.

Vielen Dank für die Klarstellung. Das heißt im Umkehrschluss für mich, da ich alle bislang gecheckten ETF noch einmal durchgehen muss :P:

 

Ausschüttungsgleiche Erträge (der letzten Abrechnung) * 0,4

 

Wenn Wert kleiner als Ausschüttungsbetrag ist = steuereinfach/steuerschön

Wenn Wert größer als Ausschüttungsbetrag ist = steuerhässlich

 

Als in meinem Fall : 0,362670 * 0,4 = 0,14504108 < 0,437...

Share this post


Link to post
realgainz
Posted

Also ist man eigentlich auf der sicheren Seite, wenn man dieses Jahr noch einen bespart, der definitiv steuerschön ist, verkauft den u.U. Anfang 2018 und steigt bei dem gewünschten ein. Dann hat man wohl am wenigsten Aufwand damit,oder? 

 

Zu meinem oben genannten habe ich leider nur die ausschüttungsgleichen Erträge gefunden und keine Gesamtausschüttung. 

Share this post


Link to post
otto03
Posted · Edited by otto03
vor 47 Minuten schrieb realgainz:

Also ist man eigentlich auf der sicheren Seite, wenn man dieses Jahr noch einen bespart, der definitiv steuerschön ist, verkauft den u.U. Anfang 2018 und steigt bei dem gewünschten ein. Dann hat man wohl am wenigsten Aufwand damit,oder? 

 

Zu meinem oben genannten habe ich leider nur die ausschüttungsgleichen Erträge gefunden und keine Gesamtausschüttung. 

 

IE00BKM4GZ66 ist ein Thesaurierer

 

und hat am 29.02.2017 thesauriert 

 

 

Share this post


Link to post
realgainz
Posted

Genau, der ist thesaurierend und hat, laut dem Bundesanzeiger, ausschüttungsgleiche Erträge. Daher ist der doch steuerhässlich.

Dann wäre es für mich doch weniger aufwendig, wenn ich dieses Jahr noch einen steuereinfachen ETF bespare und ggf. nächstes Jahr zu diesem Wechsel, wenn man genau weiß was die Steueränderung ausmacht, oder liege ich hier

vollkommen falsch?

Share this post


Link to post
Holzmeier
Posted · Edited by Holzmeier

Steuerstatus und Trackingdifferenzen von Aktien-ETFs auf Standardindizes ...

 

... ist (Stand 14.5.17) gemessen an der Zahl der Aufrufe unter den TOP 20 WPF-Threads (ohne Off-Topic, und wenn ich keinen uebersehen habe).

 

WPF-Statisitk 170514.png

 

 

WPF-Statisitk Graphik 170514.png

 

 

 

Vielen Dank fuer das grosse Interesse, das entgegengebrachte Vertrauen, viele konstruktive Anregungen und natuerlich auch fuer die Erstellung der filmischen "Gebrauchsanweisung"!

 

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.