Dirk Müller Premium Aktien Fonds

  • DE000A111ZF1
393 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

vor einer Stunde schrieb Framal:

Er sieht das Weltgeschehen volkswirtschaftlich und da hat er vermutlich auch Recht. Von Verschwörungstheorien ist er mMn weit entfernt, meist belegt er seine Aussagen mit (glaubwürdigen) Zahlen.

Hat er vor einigen Jahren nicht behauptet, dass die Griechenland-Krise von "von denen" bewusst erzeugt wurde um das Öl in Griechenland zu sichern? Ich bin jetzt kein Experte, aber war da am Ende etwas dran?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 20 Minuten schrieb tom45667:

Hat er vor einigen Jahren nicht behauptet

Und in der Historie hat er noch viel mehr behauptet, ich gehe darauf hier gar nicht weiter ein. Schon komisch das dieser Blender überhaupt einen Thread hier bekommt. Naja, zu hoffen bleibt, das er das hier irgendwann mal liest. :angry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

„Es ist sehr viel ‚dummes Geld‘ in den Markt geflossen“ Interview mit Dirk Müller bei fondsdiscount

 

Hat sich gar nicht mal so schlecht geschlagen der Fonds in der aktuellen Phase - erstaunlich:huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Stunden schrieb Stoiker:

„Es ist sehr viel ‚dummes Geld‘ in den Markt geflossen“ Interview mit Dirk Müller bei fondsdiscount

 

Hat sich gar nicht mal so schlecht geschlagen der Fonds in der aktuellen Phase - erstaunlich:huh:

Wer etwa 8% gemacht hat , der hat etwas gemacht ;)..

Wir sehen den Chart , müssen allerdings seine Absicherung sehen, wie die Zahlen wo eingehen, weiß ich nicht, gratis ist es nicht.

""

Daher sichere ich die Aktienbestände in meinem Fonds in Phasen wie wir sie aktuell erleben zu 100 Prozent gegen Kursverluste ab. In den vergangenen Wochen haben wir im Gegensatz zu den Märkten folgerichtig nichts verloren. ""

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

mit einem MSCI World ETF wäre man seit Auflegung des Fonds 2015  auch nicht viel schlechter gefahren. Dann aber ohne die hohen Kosten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 12 Minuten schrieb DAX43:

mit einem MSCI World ETF wäre man seit Auflegung des Fonds 2015  auch nicht viel schlechter gefahren. Dann aber ohne die hohen Kosten

Du meinst, Dirk Müller war trotz der hohen Kosten besser? Gerade mal auf die Schnelle nachgeschaut...stimmt :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 6 Stunden schrieb Stoiker:

Du meinst, Dirk Müller war trotz der hohen Kosten besser? Gerade mal auf die Schnelle nachgeschaut...stimmt :o

Wenn man die Ausschüttungen unterschlägt stimmt es. Fragt sich bloß warum man das tun sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

So mache sich jeder ein eigenes Bild

 

Fondsweb

 

PS: Für den Müller Fonds dürfte die Vorabpauschale anfallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Alter

Der Fonds bleibt stabil in der Krisenzeit und gewinnt kaum wenn es gut läuft. Warum soll ich da Geld investieren, wenn das einzige was meinen Depotwert erhöht, die Thesaurierung der Dividenden sind? (Überspitzt formuliert)

 

Dirk Müller ist kein Guru; es gelingt ihm aber durch Marketing Menschen von ihm und seinen Produkten zu überzeugen. Da kann man ihm nur gratulieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb Alter:

Dirk Müller ist kein Guru; es gelingt ihm aber durch Marketing Menschen von ihm und seinen Produkten zu überzeugen. Da kann man ihm nur gratulieren. 

Auf welchen aktiven Manager (Flossbach, Fischer, Erhardt, Huber, Pesarini, Carmignac, Otte, etc.), der Kundengelder generiert, trifft diese Aussage nicht zu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Na ja, das Problem ist die Kontrolle.

Otte liegt auf Jahressicht mit - 2,10% im eigentlich akzeptablen Bereich.

Müller hat auf Jahressicht + 8,94% , was erstaunlich ist , allemal dann , wenn man sich die Aktien in seinem Fonds ansieht , sind fast alle wie der Markt in die Knie gegangen.

Welche Absicherung hat er gewählt zu welchen Kosten , damit so ein Plus entstehen kann ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich war mal schnell im Forum von ihm. Er hat dies mit Futurekontrakten erklärt.

 

Ich wünsche seinen Investoren und ihm viel Erfolg. Selber investiere ich da aber nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schildkröte

Ein Kollege aus dem Hause Rothschild äußert sich diesbezüglich im Interview mit der WiWo folgendermaßen:

 

Zitat

Das Geld der Zentralbanken ist in alle Anlageklassen geflossen. Wir haben das erste Mal seit 1994 die Situation, dass fast alle Assets an Wert verlieren. Denken Sie nur an Bitcoins, die Anfang des Jahres noch das Geschäft des Jahrtausends waren. Für Anleger bedeutet das, dass es keine sicheren Häfen zum Verstecken mehr gibt. Das ist ungewöhnlich. 

 

Wie sichere ich mein Depot dann gegen Kursschwankungen ab?
Das ist tatsächlich nicht einfach, weil ein breit diversifiziertes Portfolio in diesem Umfeld genauso anfällig ist. Das wird wohl auch so bleiben, solange die Fed ihre Bilanz weiter schrumpft. Der beste Weg sind Optionen. Wir kaufen dafür Puts...

...also Verkaufs-Optionen, deren Wert bei fallenden Kursen steigt.
Die sind zwar teuer, aber wir finanzieren das gegen, indem wir kurzfristige Calls verkaufen, also Kaufoptionen, für die wir einen bestimmten Preis garantieren und dafür eine Prämie kassieren. Die Calls wiederum kaufen wir vorher gezielt zu günstigen Preisen auf.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Meine Meinung für DM ist sicher nicht die Beste. Aber dieses Mal lag er goldrichtig. Starke Performance (dieses Jahr). Seit Auflage liegt er aber immernoch 6,5% hinter dem MSCI World. Hat aber dieses Jahr rund 13% gut gemacht.

Mal sehen ob er den richtigen Absprung im Tief schafft, sonst schaut er dem Markt wieder hinterher.

Das scheint mir das Hauptproblem der Permabären, wie DM einer ist, zu sein: Es geht immer noch düsterer, noch schlimmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das mit dem Benchmarking ist so eine Sache. Wenn ein Fonds auf Dauer etwas schlechter als der Markt abschneidet, dafür aber deutlich weniger volatil als der Markt ist, kann ich damit leben. Wenn ein Fonds jedoch auf Dauer deutlich schlechter als der Markt abschneidet und dafür nur etwas weniger volatil als der Markt ist, finde ich das nicht so zufriedenstellend. Des Weiteren haben auch schlechte Fondsmanager mal ein Glücksjahr. Ob nun Dirk Müller dieses Jahr bloß Glück hatte oder seine Strategie insbesondere in einem (längeren) Barenmarkt aufgeht, bleibt abzuwarten. Im (bisherigen) Bullenmarkt ist sie jedenfalls nicht aufgegangen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Interessante Entwicklung in den letzten Wochen seit dem Low. Der Fonds hat etwas Korrektur erfahren und sitzt wieder bei knapp über 100 im Sattel.

 

Keine Ahnung warum man in diesem Fonds bleibt, wenn man Anteile 2015 zu 100 erworben hat. 

Es sei denn man hofft dass Mr. Dax bei der Korrektur die 100 hält. Also die 100 bis zur eigenen Rente. Exzellente AV ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Immer schön zurückhaltend bleiben, Müller erfährt mitunter ausreichend Spott von anderen.

Wäre es richtig runter gegangen, hätte man ihn beweihräuchert.

Immer noch 3% im Plus, auf drei Jahre rd.10% auf Ausgabe...na ja, lassen wir das.

Bei Otte sieht es anders aus, er hat noch Minus auf Jahressicht aber rd. 30% plus auf drei Jahre gerechnet.

Lag es an Berkshire, den er mal im Depot hatte ? Fand ich nicht so prickelnd, wenn ein Fonds eine Holding ins Depot legt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nur wenn du zum Tiefstkurs eingestiegen wärst. Eine Zeit, in der die Börse gut gelaufen ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden