Jump to content
tyr

Werbung von Versicherungsmaklern im Forum

Recommended Posts

Cit
Posted
vor 31 Minuten schrieb tyr:

Heule nicht herum.

 

Bitte. Wenn das für jemanden hier gelten sollte, dann für Dich.

Auf mich wirkst Du wie der missionierende Wortführer einer nicht-existierenden Masse.

 

Absurd, dass sich die Mods und andere User hier (erneut) rechtfertigen müssen für belanglos aufgegriffen wirkende Anschuldigungen, für die Du dann noch Gegenbeweise verlangst, bevor Du die Haltbarkeit Deiner eigenen Vorwürfe stichhaltig begründen kannst.

 

Trump-Style, non?

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted · Edited by Holgerli
vor 11 Minuten schrieb tyr:

 

Ich schicke dir eine PM, da wieder mal Lernresistenz...

 

Bitte keine PM. Kann ich gut drauf verzichten.

BTW: Soll ich das jetzt den Mods melden als "deftig draufhauen" ? :thumbsup:

 

P.S.: Ist es echt so schwer zu verstehen, wenn ich schreibe "Bitte keine PM"?

Wenn Du nicht in willens bist das was du als PM schreibst öffentlich zu schreiben und dann auch auch eine öffentliche Antwort zu bekommen, dann tut es / tust Du mir Leid.

 

Share this post


Link to post
tyr
Posted · Edited by tyr
vor 7 Minuten schrieb Cit:

 

Bitte. Wenn das für jemanden hier gelten sollte, dann für Dich.

Auf mich wirkst Du wie der missionierende Wortführer einer nicht-existierenden Masse.

 

Absurd, dass sich die Mods und andere User hier (erneut) rechtfertigen müssen für belanglos aufgegriffen wirkende Anschuldigungen, für die Du dann noch Gegenbeweise verlangst, bevor Du die Haltbarkeit Deiner eigenen Vorwürfe stichhaltig begründen kannst.

 

Trump-Style, non?

 

Das ist der Beweis, dass einen persönliche Angriffe in der Diskussion nicht weiter bringen. Verstehst du das? Oder unterstellst du mir wirklich, dass ich hier viel Zeit einsetze und dann alles mit einem Posting wieder kaputt mache? Dann glaub das ruhig weiter, es ist jedenfalls nicht so. Das Posting war bewusst als Gegenbeweis gesetzt.

 

Man kann nicht jemanden persönlich blöd anmachen und dann noch erwarten, dass sachliche Argumente in irgendeinem Sachthema noch durch dringen. Das funktioniert nicht.

 

vor 7 Minuten schrieb Cit:

Trump-Style, non?

 

genau darum geht es!

Share this post


Link to post
Humunculus
Posted

Ich hab zu viel zu tun, um einen extra Thread aufzumachen und dort sowie in zehn anderen Threads rumzuspammen, aber wieso dürfen bestimmte User ohne Freunde und Hobbys eigentlich überall ihren manchmal halbwegs, aber öfter unpassenden Sermon immer und immer wieder ablassen? Als passiver User wünsche ich mir hier eine deutlich stärkere Moderation - Kühlschrank und smartinvestor wurde doch irgendwann auch mal kräftig vor den Bug geschossen...
Alternativ bin ich auch für die Abstimmung. Das wäre doch mal ein demokratischer Bottom up Forenansatz und die Hexenjagd würde sich gegen die Hetzer wenden.

Gesendet von meinem SM-T520 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Cit
Posted
Gerade eben schrieb tyr:

Man kann nicht jemanden persönlich blöd anmachen und dann noch erwarten, dass sachliche Argumente in irgendeinem Sachthema noch durch dringen. Das funktioniert nicht.

 

Absolut richtig.

 

Nur: auch dies trifft auf Dich ebenso zu.

Gibst Dich hier jedenfalls nicht wie ein Kind von Traurigkeit.

Denke, das weißt Du auch.

 

Stellt man also Trash Talk und blödes Anmachen ein, bleiben die sachlichen Fragen:

1. Versicherungsmakler hier zulassen?

2. Userschaft vor ungekennzeichneten Versicherungsmaklern explizit schützen?
3. Versicherungsmakler kennzeichnen?

 

Rekapitulierend:

Ad 1. Ja, natürlich. Bietet den Reaktionen hier zufolge Mehrwert. Und zwar alle, die produktunabhängig Mehrwert stiften. Den Pluralismus (und angemessenen Umgangston) auch innerhalb dieser Sparte zu ermöglichen ist Sache der Mods.

Ad 2. Nein, den Reaktionen hier (inkl. direkt Betroffener) zufolge nicht nötig. Userschaft ist mündig.

Ad 3. Freiwillig gern. Obligatorisch nicht.

Share this post


Link to post
tyr
Posted · Edited by tyr
vor 6 Minuten schrieb Cit:

Stellt man also Trash Talk und blödes Anmachen ein, bleiben die sachlichen Fragen:

1. Versicherungsmakler hier zulassen?

2. Userschaft vor ungekennzeichneten Versicherungsmaklern explizit schützen?
3. Versicherungsmakler kennzeichnen?

 

Rekapitulierend:

Ad 1. Ja, natürlich. Bietet den Reaktionen hier zufolge Mehrwert. Und zwar alle, die produktunabhängig Mehrwert stiften. Den Pluralismus (und angemessenen Umgangston) auch innerhalb dieser Sparte zu ermöglichen ist Sache der Mods.

Ad 2. Nein, den Reaktionen hier (inkl. direkt Betroffener) zufolge nicht nötig. Userschaft ist mündig.

Ad 3. Freiwillig gern. Obligatorisch nicht.

 

Gut zusammengefasst.

 

Man kann eigentlich nur noch darüber streiten, ob die Markierung als Profi erzwungen werden kann oder freiwillig sein muss. Beides hat Vor- und Nachteile. Wie die Umsetzung aussehen kann habe ich verlinkt: http://www.versicherungtalk.de/board13-altersvorsorge-risikovorsorge/berufsunf-higkeitsversicherung/10068-welcher-form-der-bu-ist-f-r-mich-sinnvoll/

 

Zitat

MatthiasHelberg

Fortgeschrittener

Beiträge: 358

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Versicherungsmakler

 

 

Ich bin daher für eine Abstimmung wie von @Humunculus gefordert, Entscheidungsvorlage mit offener Diskussion dieser und dann die Entscheidung umsetzen, wenn dies für Thomas mit überschaubarem Aufwand machbar sein sollte.

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted

Ich bin auch für eine Abstimmung. Und abstimmen soll @Thomasals Foren-Betreiber alleine. Er hat das Hausrecht. Dann soll er sagen was Sache ist, weil es sein Forum ist und dann kann das Thema endlich beendet werden.

Share this post


Link to post
vanity
Posted

 

vor 8 Minuten schrieb tyr:

Ich bin daher für eine Abstimmung wie von @Humunculus gefordert, Entscheidungsvorlage mit offener Diskussion dieser und dann die Entscheidung umsetzen, wenn dies für Thomas mit überschaubarem Aufwand machbar sein sollte.

Du wirst es kaum glauben, aber das Forum ist nicht basisdemokratisch organisiert. Also: keine Abstimmung.

Share this post


Link to post
sparfux
Posted · Edited by sparfux
vor einer Stunde schrieb Cit:

Stellt man also Trash Talk und blödes Anmachen ein, bleiben die sachlichen Fragen:

1. Versicherungsmakler hier zulassen?

2. Userschaft vor ungekennzeichneten Versicherungsmaklern explizit schützen?
3. Versicherungsmakler kennzeichnen?

 

Rekapitulierend:

Ad 1. Ja, natürlich. Bietet den Reaktionen hier zufolge Mehrwert. Und zwar alle, die produktunabhängig Mehrwert stiften. Den Pluralismus (und angemessenen Umgangston) auch innerhalb dieser Sparte zu ermöglichen ist Sache der Mods.

Ad 2. Nein, den Reaktionen hier (inkl. direkt Betroffener) zufolge nicht nötig. Userschaft ist mündig.

Ad 3. Freiwillig gern. Obligatorisch nicht.

 

So in der Art würde ich mir das auch wünschen. Wobei das nicht nur für Versicherungsmakler sondern auch für Supportaccounts von Produktgebern (beispielsweise fairr) gelten sollte. Um das mal mit Worten aus einer anderen kürzlichen Diskussion hier zu sagen: Die (Finanz-)Welt ist bunt, sie besteht nicht nur aus den Maklern MP und polydeikes.

Share this post


Link to post
sparfux
Posted · Edited by sparfux
vor 1 Stunde schrieb Holgerli:

Dass es im WPF "kein Welpenschutz" gibt ist das ungeschriebene erste Gebot.

 

Dann gilt das aber auch im Umgang  mit den kommerziellen Usern und im Umgang zwischen allen anderen. ... und dann sind wir bei Diskussionen wie diesen hier und dem dazugehörigen rauen Ton. Schon mal darüber nachgedacht? Oder meinst Du das mit dem "kein Welpenschutz" gilt nur für die vermeintliche Konkurrenz von polydeikes und MP und für normaler User auf die die drauf dreschen (oder denen sie, so wie hier berichtet, per PN den Tod wünschen) aber nicht für sie selber? Pustekuchen! Wer austeilt muss auch einstecken können.

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 51 Minuten schrieb Holgerli:

Ich bin auch für eine Abstimmung. Und abstimmen soll @Thomasals Foren-Betreiber alleine. Er hat das Hausrecht. Dann soll er sagen was Sache ist, weil es sein Forum ist und dann kann das Thema endlich beendet werden.

:pro:

Share this post


Link to post
vanity
Posted

Thomas hat sich bereits geäußert, was vielleicht im Trubel der Auseinandersetzung untergegangen ist (steht auf Seite 2 des Threads).

Share this post


Link to post
sparfux
Posted · Edited by sparfux
vor 33 Minuten schrieb vanity:

Thomas hat sich bereits geäußert, was vielleicht im Trubel der Auseinandersetzung untergegangen ist (steht auf Seite 2 des Threads).

 

Ja und er hat mich gefragt, was ich vorschlagen würde. :D Aber vanity, ich habe das schon verstanden, was Du schreibst: Es gibt keine Änderungen bzgl. klarerer Regelungen und der Öffnung zu anderen kommerziellen Anbietern außer den beiden Maklergöttern hier.

 

Gut (bzw. nicht gut) aber OK, das hatte ich ja gleich am Anfang vorausgesagt. Was ich aber auch noch mitgenommen habe: Das "ungeschriebene erste Gebot im WPF": Es gibt "kein Welpenschutz". Nichts ändert sich. Let's move on. :lol:

Share this post


Link to post
etherial
Posted · Edited by etherial
vor 9 Stunden schrieb Tradeoff:

Gegenfrage @tyr: wo liegt der Unterschied für mich als Mitglied, ob die Antwort von einem Makler, Vertriebler oder Gollum kommt, solange sie korrekt ist? Es ist egal. 

Das Problem ist: Manchmal ist die Information nicht korrekt oder nicht vollständig. Manchmal erzählt polydeikes hier seine Version der Wahrheit (kein Problem, das tut jeder), die vertrieblich auch ganz gut passt. Ich habe in zwei Threads Probleme seiner Argumentation angesprochen - und diese Probleme haben zu einem Shitstorm geführt. Polydeikes meint immer noch er hätte Recht und wer mitgelesen hat vermutlich auch, auf Grund dessen, dass der Moderator gewähren lassen hat.

 

Dabei habe ich sämtliche Aussagen belegt. Leider war ein Beleg drin, der Wikipedia enthielt. Polydeikes und Gerald halten Wikipedia perse für falsch, das geht sogar soweit, dass keine Gegenbelege aufgeführt werden (Wikipedia disqualifiziert sich scheinbar automatisch selbst). Ich halte öffentlich zugängliche Information als Beleg für absolut verpflichtend. Ansonsten haben wir nur noch Diskussionen der Form: "Ich mache den Beruf schon 10 Jahre lang, basta". Ich vergas zu erwähnen - so läuft es bereits.

 

Zitat

Was ggf. nicht korrekt wäre: Werbung zuzulassen, die für andere verboten ist. Diese Member werben nicht. Wirklich, sie tun es nicht. Es sei denn... es sein denn, dass die Darstellung der eigenen Kompetenz Werbung ist.

 

Es läuft ganz anders und sehr perfide. Sämtliche User, die unangenehme Wahrheiten aussprechen, werden zunächst verspottet. Wenn sie trotzdem nicht aufhören Belege zu sammeln, wird solange gespottet bis der Beitrag 40 Seiten lang ist. Gegenbelege werden nicht gegeben, auch Hinweise auf Bücher oder Literatur nicht. Allein das Selbstbewusstsein von Polydeikes reicht aus.

 

Wenn ich 40 Seiten, hauptsächlich Beleidigungen, durchlesen muss, um eine Lösung für mein Problem zu finden, dann stelle ich lieber eine neue Frage. Genau im Sinne von Polydeikes Vertriebsstrategie. Die Halbwahrheiten die er verbreitet sollen uninteressant bleiben, die Neulinge bekommen immer nur seine "Wahrheit" zu hören.

 

Mag paranoisch sein, aber erklärt warum polydeikes diesen Ton von sich aus wählt und auch nicht deeskaliert.

 

Zitat

Bis jetzt ist auch der hier so angeprangerte Werbeversuch nicht erkennbar. Ihr habt hier bewusst einen Thread zur Hetzjagt erstellt.

Kein Wunder, dass hier so eine miese Stimmung ist.

 

Schleichwerbung nicht offene Werbung. Die Masche: Kritiker werden aus dem Forum geekelt. Nicht nur Laien, sondern auch Leute vom Fach. Wir hatten auch schon Versicherungsmitarbeiter und sogar Aktuare hier und alle haben sich mit polydeikes angelegt und es danach gelassen. Klar dass solche Leute (die können hier noch nicht einmal Werbung machen, da sie keine Provision von ihrem Arbeitgeber bekommen) Konflikte nicht eingehen, der Leidtragende einer Fehlinformation sind ja nicht sie, sondern der Kunde. Sowas gährt dann lange Zeit ...

 

... und entlädt sich dann in einer "Hetzjagd". Wenn im Versicherungsforum die Opposition ausgeschaltet ist, ist das die einzige Möglichkeit noch auf den Missstand aufmerksam zu machen.

Share this post


Link to post
Sascha.
Posted · Edited by Sascha.

Am Ende ist es doch wie überall im Internet.

Auch hier im Forum gibt es die ultimative Wahrheit nicht zu lesen, weil es sie nicht gibt.

Es gibt nur Meinungen, welche aus verschiedenen Perspektiven richtig sind.

 

Jeder, der im Internet unterwegs ist, muss selber abschätzen können, ob er das glaubt, was er liesst und ob es für ihn selber auch gültig ist.

Der Mehrwert dieses Forums ist, dass man durch das lesen des Forums hier lernt sich mit der Materie auseinanderzusetzen um später selber, die für sich richtigen Entscheidungen, zu treffen.

Die Entscheidungen muss man ohnehin immer selber treffen.

Wer nur hier reinkommt um eine Frage zu stellen und die Antwort nicht hinterfragt, hat halt den Sinn und die Funktion eines Forums nicht verstanden.

Vielleicht sollte man im "Eingang" des Forums nochmal darauf hinweisen, dass hier auch Verkäufer von Versicherungen und Anlageprodukten unterwegs sind, weil es eben ein offenes Forum ist.

Ich bin vollkommen dafür, dass das Forum komplett offen bleibt. Die Verkäufer, Makler und Vertriebler können ja auch richtige Antworten liefern.

 

Würde man die Makler/Verkäufer/Vertriebler markieren, würde man so tun, als ob alle nicht markierten Leute garantiert keine Vertriebler sind.

Das würde Sicherheit suggerieren, wo keine ist. Denn jeder könnte jederzeit immer neue Accounds erstellen und so weiterhin Leute anködern. 

Lieber so lassen wie es ist.

 

Spätestens, wenn jemand von einem Forenmitglied per PM irgendwelche Verträge aufgeschwatzt bekommt, sollte ihm doch sowiso ein Licht aufgehen, dass der Gute eventuell nur sein "Bestes" möchte.

Ums selber denken kommt man halt nicht rum. Auch nicht in einem Forum. Wer (noch) nicht selber denken kann, weil er die Materie nicht versteht, muss halt dran arbeiten.

Share this post


Link to post
Tradeoff
Posted
vor 1 Stunde schrieb etherial:

Das Problem ist: Manchmal ist die Information nicht korrekt oder nicht vollständig. Manchmal erzählt polydeikes hier seine Version der Wahrheit (kein Problem, das tut jeder), die vertrieblich auch ganz gut passt. Ich habe in zwei Threads Probleme seiner Argumentation angesprochen - und diese Probleme haben zu einem Shitstorm geführt. Polydeikes meint immer noch er hätte Recht und wer mitgelesen hat vermutlich auch, auf Grund dessen, dass der Moderator gewähren lassen hat.

 

(...)

 

Kommen wir da an des Pudels Kern? Diskussion nicht so gelaufen wie gewünscht, also den Gegner diskreditieren in dem man ihn als Gewerblichen kennzeichnet oder Vertriebsmotive vorwirft?

Share this post


Link to post
tom1956
Posted
vor einer Stunde schrieb Tradeoff:

 

Kommen wir da an des Pudels Kern? Diskussion nicht so gelaufen wie gewünscht, also den Gegner diskreditieren in dem man ihn als Gewerblichen kennzeichnet oder Vertriebsmotive vorwirft?

Vorab: Zugegebenermaßen bin ich ein alter Esel und Versicherungs-Fragen stehen bei mir daher nicht (mehr) so im Vordergrund - noch dazu bin ich eher ein Neuling hier (erst seit Anfang 2016). Auch fehlt mir das Wissen, um bei Versicherungsfragen zu entscheiden, was ist richtig, was ist falsch. Eventuell kann das manchmal ja auch eine Wertungsfrage sein ...

 

Gelöscht wegen

  • Politische Propaganda

 

(Jeder notwendige Eingriff der Moderation ist auch gleichzeitig als Verwarnung zu verstehen)

 

Um nochmals auf den von Dir ins Spiel gebrachten Pudels Kern zurückzukommen: Man könnte fast glauben, daß gewisse Fachleute und Experten, wenn sie denn nur genug Input hier liefern, sozusagen einen Freibrief haben und nach Belieben pöbeln, beleidigen, verunglimpfen usw. können. Ob dies einem solchen Forum generell dienlich ist, darf zumindest bezweifelt werden.

 

Nur meine ganz persönliche und unmaßgebliche Sicht.

 

Gruß Tom

Share this post


Link to post
Tradeoff
Posted

Ganz bei dir @tom1956. Freibriefe sollte es keine geben. Aber die feine englische Art ist es halt auch nicht mangels Argumenten in einer Diskussion den Diskutanten zu diskreditieren, indem man unterstellt dass die Posts (Vertriebs-)motiviert sind (unter dem Deckmantel des Forumschutzes).

Share this post


Link to post
Tradeoff
Posted

Zunächst: Mir gefällt wie offensichtlich jetzt die Moderation eingreift (rot, fett, nicht zu übersehen).

 

Der gelöschte Text an sich allerdings hat doch lediglich seinen (altbekannten) Standpunkt beschrieben mit dem Hinweis, dass er auch dafür angegangen wird. Mit seiner Konklusion hat er dann eigentlich herausstellen wollen, dass er der Meinung ist, dass mit zweierlei Maß gemessen wird. Ist das nun die neue Linie sowas (bisher toleriertes) auch zu löschen? Puuhhhh...

 

Damit wird den Diskutanten die Möglichkeit gegeben sich auf eine vermeintliche Ungerechtigkeiten zu berufen, weil ja von der Moderation einseitig bevorzugt wird. @tyr bspw. macht das schon ganz großartig... Ist halt die Fortsetzung davon den "Gegner" zu diskreditieren, die Rahmenbedingungen sind "unfair".

 

Schwierig.

Share this post


Link to post
tom1956
Posted
vor 18 Minuten schrieb tom1956:

Vorab: Zugegebenermaßen bin ich ein alter Esel und Versicherungs-Fragen stehen bei mir daher nicht (mehr) so im Vordergrund - noch dazu bin ich eher ein Neuling hier (erst seit Anfang 2016). Auch fehlt mir das Wissen, um bei Versicherungsfragen zu entscheiden, was ist richtig, was ist falsch. Eventuell kann das manchmal ja auch eine Wertungsfrage sein ...

 

Gelöscht wegen

  • Politische Propaganda

 

(Jeder notwendige Eingriff der Moderation ist auch gleichzeitig als Verwarnung zu verstehen)

 

Um nochmals auf den von Dir ins Spiel gebrachten Pudels Kern zurückzukommen: Man könnte fast glauben, daß gewisse Fachleute und Experten, wenn sie denn nur genug Input hier liefern, sozusagen einen Freibrief haben und nach Belieben pöbeln, beleidigen, verunglimpfen usw. können. Ob dies einem solchen Forum generell dienlich ist, darf zumindest bezweifelt werden.

 

Nur meine ganz persönliche und unmaßgebliche Sicht.

 

Gruß Tom

Ein nur beispielhafter Hinweis (ohne jede normative Wertung) auf unser Grundgesetz (!) oder unser Papiergeldsystem (!) soll "politische Propaganda" sein !?

Sorry, aber als Freund offener Worte (und auch Jurist) kann ich da nur sagen, das ist nicht nur völlig abwegig sondern auch absolut lächerlich.

(Was soll dann erst der von mir einem gewissen "Vanity" am 2. Juli mitgeteilte Todeswunsch eines anderen Users mir gegenüber sein ? Und welche Konsequenzen müßte dies dann erst haben ?).

 

Um weiter ganz offen zu sein, diese sog. Verwarnung (was immer dies sein soll - Gelbe Karte wie beim Fußball ?) tangiert mich nicht.

Hatte ich denn schon "Verwarnungen" ? Und wieviel sog. Verwarnungen braucht es denn konkret zu einem Rauswurf ? Nur mal interessehalber. 

 

By the way: Meine Wenigkeit ist auf dieses Forum in keiner Weise angewiesen.

 

Mit dennoch besten Grüßen

Tom

 

 

Share this post


Link to post
etherial
Posted
vor einer Stunde schrieb Tradeoff:

 

Kommen wir da an des Pudels Kern? Diskussion nicht so gelaufen wie gewünscht, also den Gegner diskreditieren in dem man ihn als Gewerblichen kennzeichnet oder Vertriebsmotive vorwirft?

Neuerdings ist es also diskreditierend, wenn man drauf schreibt was drin ist? Meine Idee geht in die Richtung wie es zum Beispiel auf Wallstreet-Online geht. Der User ist markiert als Kommerzieller Nutzer. Dort wird niemand deswegen gemobbt, gerade weil es transparent ersichtlich ist.

 

Was anderes ist, wenn ich einen Thread unterbreche und dort schreibe, dass man nicht auf ihn hören solle, weil er ja beruflicher Versicherungsmakler ist. Das eine ist Transparenz, das andere ist deswegen problematisch, weil die Information dass jemand Makler ist, nicht perse bedeutet, dass er falsch berät. Die aktuelle Nicht-Kennzeichnung führt aber dazu, dass man - immer wenn man vertriebliche Motivation wittert - strengenommen den Neuling darauf hinweisen müsste.

 

vor 15 Minuten schrieb Tradeoff:

Ganz bei dir @tom1956. Freibriefe sollte es keine geben. Aber die feine englische Art ist es halt auch nicht mangels Argumenten in einer Diskussion den Diskutanten zu diskreditieren, indem man unterstellt dass die Posts (Vertriebs-)motiviert sind (unter dem Deckmantel des Forumschutzes).

Polydeikes macht Geschäfte mit Forenusern! Es gibt also einen vertrieblichen Mehrwert für ihn. Das stört auch niemanden (zumindest mich nicht).

 

Was stört ist, dass er sämtliche Konkurrenz aus dem Forum vertreibt - und zwar soviel unabhängige Laien wie auch Finanzdienstleister wie fairr. Die Motivation dafür ist mir herzlich egal, aber die Erklärung, dass es hier um ein Beratungsmonopol leuchtet mir ein.

 

vor 2 Stunden schrieb Sascha.:

Wer nur hier reinkommt um eine Frage zu stellen und die Antwort nicht hinterfragt, hat halt den Sinn und die Funktion eines Forums nicht verstanden.

 

Absolut richtig. Dazu gehört aber auch, dass Hinterfragen möglich sein muss. Wenn jedes hinterfragte Statement mit Beleidigungen kommentiert wird ... könnten Leute die sonst gesittet diskutieren auf die Idee kommen, dass man es hier einfach bleiben lässt.

Share this post


Link to post
Matthew Pryor
Posted · Edited by Matthew Pryor
vor 46 Minuten schrieb Tradeoff:

Damit wird den Diskutanten die Möglichkeit gegeben sich auf eine vermeintliche Ungerechtigkeiten zu berufen, weil ja von der Moderation einseitig bevorzugt wird. @tyr bspw. macht das schon ganz großartig... Ist halt die Fortsetzung davon den "Gegner" zu diskreditieren, die Rahmenbedingungen sind "unfair".

 

Schwierig.

Exakt so verhält es sich. Das macht es ja auch auf Dauer so abstoßend. Bspw. wurde ein Post von ihm gelöscht, wo er wieder ohne jeglichen Beleg werbende Absichten unterstellt hat. Dieser wurde dann, wie auch meine Replik, gelöscht. So weit, so nachvollziehbar.

Dann stellt er sich aber allen Ernstes im Nachgang hin und behauptet rotzfrech und wider besseren Wissens, ein "sachlicher Beitrag" von ihm sei gelöscht worden. Nein, es war die übliche Unterstellung.

Ich sage es gerne noch einmal: Jedweder Versuch, meiner Person werbende Absichten unterstellen zu wollen, läuft ins Leere. Ich habe des Öfteren angeboten, den Verantwortlichen einen Einblick in mein Nachrichtenkonto zu geben. 

Mit mannigfaltigen Beispielen dafür, dass ich jedwede Tätigkeit (ausgenommen von dem ein oder anderen mehr oder weniger hilfreichen Ratschlag) in diesem Zusammenhang ablehne. Ich habe einmal von einem User, der mich bezüglich einer etwas komplizierten Gemengelage im Bereich Kfz um Rat gebeten hat, selbigen nach bestem Wissen und Gewissen hoffentlich zielführende Hilfestellung gegeben. Der wollte meine Arbeit entlohnen. Daraus ist dann eine Spende entwachsen, die nicht auf mein Konto geflossen ist, sondern an ein den meisten hier mitlesenden wohl recht bekanntes Forum aus dem Bereich Finanzen.

Soviel zum Thema Schleichwerbung. Und nicht, dass hier noch jemand auf die Idee käme, ich würde mich hier rechtfertigen wollen: Auf keinen Fall, nichts liegt mir ferner. Es gibt genau einen User, der in diesem Thread "Werbung von "Versicherungsmaklern" im Forum" Werbung für einen Versicherungsmakler gemacht hat, und das ist..........trommelwirbel...........exakt der User, der diesen Faden erstellt hat: nämlich tyr.  Wobei da der Kollege, dessen Dienstleistung tyr beworben hat, da selbstredend nichts für kann. Und überdies für mein Empfinden zu den deutlich überdurchschnittlich versierten Vermittlern im Bereich Biometrie zählt.

 

Nichtsdestotrotz, derartig dreist offene Werbung für "Provisionsvermittler" wird natürlich gemeldet und hoffentlich entsprechend scharf sanktioniert. (Und bevor hier die üblichen Verdächtigen wieder durchdrehen: War natürlich nur eine Reminiszenz an Roberto Blanco. Für solch einen Fliegenschiss ist mir meine Zeit dann doch zu schade).

 

Share this post


Link to post
Columbus83
Posted · Edited by Columbus83
vor 11 Stunden schrieb tyr:

 

Das ist der Beweis, dass einen persönliche Angriffe in der Diskussion nicht weiter bringen. Verstehst du das? Oder unterstellst du mir wirklich, dass ich hier viel Zeit einsetze und dann alles mit einem Posting wieder kaputt mache? Dann glaub das ruhig weiter, es ist jedenfalls nicht so. Das Posting war bewusst als Gegenbeweis gesetzt.

 

Tja, lieber tyr, das habe ich mir bei Diskussionen mit dir auch gedacht, in denen du polemisch und persönlich wurdest. Insofern würde ich mich an deiner Stelle hier nicht zu sehr aus dem Fenster lehnen.

 

Zitat

 

Man kann nicht jemanden persönlich blöd anmachen und dann noch erwarten, dass sachliche Argumente in irgendeinem Sachthema noch durch dringen. Das funktioniert nicht.

 

 

genau darum geht es!

Dann halte dich doch daran und auch in Zukunft wirst du hier anderen Usern nicht ihre Kompetenz absprechen können, wenn sie über praktische Erfahrungen in dem genannten Thema verfügen. Mein Eindruck ist eher, dass es dich wurmt, dass die Versicherungsmakler hier dir fachlich beim Thema Versicherungen überlegen sind und genau das mit dir machen, was du mit anderen Usern gerne machst, wenn sie nicht deiner Meinung sind. Deine eigene Medizin schmeckt dir scheinbar nicht, mir auch nicht.

 

Ach ja und nur weil jemand keine 10.000 Beiträge hier im Forum hat, heißt es noch lange nicht, dass er keine Ahnung in Sachen Finanzen hat. Solltest du vielleicht mal drüber nachdenken bevor du mit anderen hier so scharf ins Gericht gehst!

Share this post


Link to post
sparfux
Posted · Edited by sparfux
vor einer Stunde schrieb Tradeoff:

Zunächst: Mir gefällt wie offensichtlich jetzt die Moderation eingreift (rot, fett, nicht zu übersehen).

 

Na sieh mal an. Aber die Kritik am Moderationsstil gepaart mit Vorschlägen, wie man es vielleicht besser versuchen könnte, war ja SOOOO schlimm.

 

vor einer Stunde schrieb Tradeoff:

Damit wird den Diskutanten die Möglichkeit gegeben sich auf eine vermeintliche Ungerechtigkeiten zu berufen, weil ja von der Moderation einseitig bevorzugt wird. @tyr bspw. macht das schon ganz großartig... Ist halt die Fortsetzung davon den "Gegner" zu diskreditieren, die Rahmenbedingungen sind "unfair".

 

Das ist doch aber schon geklärt. Es gibt keinen Welpenschutz im WPF - fertig aus. Jeder gegen jeden. User gegen User, Moderation gegen User (und umgekehrt), Vertriebler gegen User (und umgekehrt), erfahrene User gegen Neulinge, die die von ihnen zu lesenden Threads nicht genau gelesen haben. Sonst wäre es ja langweilig.

Share this post


Link to post
Akaman
Posted

Mir persönlich ist es ziemlich gleichgültig, ob hier auch ein Versicherungsmakler oder sonstwer schreibt. Im Zweifel bin ich darauf eingestellt, dass eventuell sowohl Qualität als auch Interessengebundenheit davon abhängen; so ist es eben in Internetforen.

 

Was mich allerdings sehr stört, ist der Testosteronüberschuss in diesem Zusammenhang. Der Diskussionsstil ist (und war nicht nur gelegentlich) oft unterirdisch und ich hatte zwischenzeitlich schon aufgehört, mir das weiter anzutun, weil ich keinen Vorteil darin sehe, mir während meiner endlichen Restlebenszeit persönliche Diffamierungen durchzulesen.

 

Jeder, der eine oder zwei Seiten dieses Fadens gelesen hat, weiss, worauf ich mich beziehe und dass es nicht nur eine "Fraktion" betrifft.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...