Haribo.

florianhommlongshort.ch - Bist du ein Leser?

  • Börsenbrief
  • Florian Homm
  • LongShort
51 posts in this topic

Posted

Servus,

 

finde den Mann und sein Leben sehr spannend, ja sogar als Person (wie er sich heute präsentiert) sympathisch.

 

Er hat sein enormes Wissen und sein Können unter Beweis gestellt, dass sich jegliche Diskussion zu dem Thema Kompetenz erübrigt.

 

Ich spiele mit dem Gedanken, nach dem ich seine Bücher gelesen und seine Videos regelmäßig schaue, seinen Börsenbrief zu abonnieren.

 

Frage:

 

Gibt es Leser/Abonnenten unter uns, die mir zwei drei Fragen dazu beantworten können und sich hier outen?    :-*

 

Danke 

 

LG

jahresabo.png

Share this post


Link to post

Posted

Ich kann mir keinen moralisch/ sinnvoll vertretbaren Börsenbrief vorstellen.

Also nicht aus Sicht des Käufers.

 

Von daher kann ich dir da nie keine Antwort nicht geben.

 

SG

Share this post


Link to post

Posted

vor 32 Minuten schrieb Nudafreak1:

Ich kann mir keinen moralisch/ sinnvoll vertretbaren Börsenbrief vorstellen.

 

Und von diesem Mann? Ich habe einige Interviews mit ihm gesehen. Nein, von ihm würde ich keinen Börsenbrief abonnieren.

Da könnte ich ja gleich auf Mr. Dax (Müller) hören.

 

Und ob Dir jemand zwei drei Fragen beantworten kann, das hängt von den Fragen ab.

Warum stellst Du sie nicht einfach?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by John Silver

vor einer Stunde schrieb Haribo.:

...

Frage:

 

Gibt es Leser/Abonnenten unter uns, die mir zwei drei Fragen dazu beantworten können und sich hier outen?    :-*

...

 

  4   313 kB

(Unterstreichung durch mich)

 

vor einer Stunde schrieb Nudafreak1:

Ich kann mir keinen moralisch/ sinnvoll vertretbaren Börsenbrief vorstellen.

Also nicht aus Sicht des Käufers.

 

Von daher kann ich dir da nie keine Antwort nicht geben.

 

SG

 

vor 35 Minuten schrieb Nachdenklich:

 

Und von diesem Mann? Ich habe einige Interviews mit ihm gesehen. Nein, von ihm würde ich keinen Börsenbrief abonnieren.

Da könnte ich ja gleich auf Mr. Dax (Müller) hören.

 

Und ob Dir jemand zwei drei Fragen beantworten kann, das hängt von den Fragen ab.

Warum stellst Du sie nicht einfach?

 

Katze.jpg

Sorry für meinen Kommentar @Haribo, schlage ich doch im Endeffekt in die gleiche Kerbe, aber da ist man immer wieder fassungslos was hier im Forum auf ernstgemeinte Fragen geantwortet wird. Viel Glück, hoffentlich bekommst Du noch eine ernsthafte Antwort. Gruß John

 

Share this post


Link to post

Posted

Ich habe Ihre Katze zwar auch nicht gesehen (von der niemand weiß, wie sie überhaupt aussehen soll, da nichts beschrieben)  und bin fassungslos über die Kommentare dazu. Daher mein Input dazu: Viel Glück.

 

 

 Herrlich.

 

Tag gerettet.

 

SG

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Haribo.

Servus,

 

dann lasst mal weiter nach der Katz´ suchen :lol: und macht euch einen schönen Abend! 

 

Falls jemand Abonennt ist/war:

 

1. Wird der Börsenbrief per PDF versendet bzw. steht nach Passwortzugang im Mitgliederbereich als PDF bereit?

 

2. Findest du das Preis-/(Informations-)Leistungsverhältnis angemessen?

 

3. Was hast du persönlich aus dem Börsenbrief gelernt?

 

4. Hättest du dir das Wissen auch einfach gratis und mit geringem Zeitaufwand hier im Forum erarbeiten können?

 

Danke im Vorab!

 

LG

Share this post


Link to post

Posted

Am 18.4.2018 um 09:19 schrieb Nudafreak1:

Ich habe Ihre Katze zwar auch nicht gesehen

...

 

vor 9 Stunden schrieb Haribo.:

Servus,

 

dann lasst mal weiter nach der Katz´ suchen :lol: und macht euch einen schönen Abend! 

...

 

Ich ertrage das einfach nicht mehr.

Ich gebe auf und setze Euch drei als hoffnungslose Fälle auf "Ignore".

 

Share this post


Link to post

Posted

Drei? Haribo, Nudafreak1 und die Katze ... ?

Share this post


Link to post

Posted

Am 17.4.2018 um 22:56 schrieb Haribo.:

Er hat sein enormes Wissen und sein Können unter Beweis gestellt, dass sich jegliche Diskussion zu dem Thema Kompetenz erübrigt.

 

Ich befürchte, dass ist nicht ironisch, sondern ernst gemeint? Wieso zettelst Du überhaupt eine Diskussion an, wenn Du Dir jegliche Kritik an ihm verbittest? Ich persönlich schätze Robert Halver sehr. Anbei ein Streitgesprach zwischen den beiden:

 

 

Share this post


Link to post

Posted

Hallo,

 

okay, du hast Recht. Asche auf mein Haupt. 

 

(Wollte den Gedankenaustausch nicht einschränken, sondern den Thread zielgerichtet kanalisieren.)

 

Danke für den Link Schildkröte!

 

LG

Grundsätzliche Frage zu "Börsenbriefen":

 

1. Werden die Kosten für diese vom FA als absetzungswürdig anerkannt?

 

2. Kann ich die Kosten voll gegen z.B. die Steuerabgaben aus den 25% Kapitalertragssteuer in der Einkommenssteuer rechnen?

 

Danke im Vorab!

Share this post


Link to post

Posted

vor 3 Stunden schrieb Haribo.:

1. Werden die Kosten für diese vom FA als absetzungswürdig anerkannt?

 

2. Kann ich die Kosten voll gegen z.B. die Steuerabgaben aus den 25% Kapitalertragssteuer in der Einkommenssteuer rechnen?

 

 

Nein, das Finanzamt beteiligt sich nicht an den Kosten, du bleibst vollständig darauf sitzen. Durch den Sparer Pauschbetrag sind alle Werbungskosten vollständig abgegolten.

Share this post


Link to post

Posted

Hallo Total-Return-Fans,

ich bin sehr zufrieden mit der Performance und überlege den Börsenbrief ein weiteres Kalenderjahr zu lesen 

 

oder

 

mitzulesen. :-*
 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Malvolio

Handelst du selbst nach den gegebenen Empfehlungen? Wenn das wirklich gut läuft, dann sind doch ein paar Euro für den Brief kein Problem, oder???

 

Nur mal so aus Neugier, was kostet der Spaß denn?  Ich frage mich immer, wenn jemand wirklich eine Strategie hat, die angeblich super funktionert, warum muss er dann einen Börsenbrief verkaufen?

 

 

Share this post


Link to post

Posted

vor 2 Stunden von Malvolio:

Ich frage mich immer, wenn jemand wirklich eine Strategie hat, die angeblich super funktionert, warum muss er dann einen Börsenbrief verkaufen?

 

 

 

Natürlich funktioniert es nicht bzw vielleicht zufällig.

Der dauerkoksende und -besoffene Anlagebetrüger braucht lediglich Nachschub für diese Kernkompetenzen.

Das funktioniert mit Crash-Prophezeiungen idR besser als ohne.

 

Der Crash ist da! https://spiegel.de/spiegel/print/d-142514250.html

 

Mit Krall versteht er sich zufällig auch super:w00t:

 

Share this post


Link to post

Posted

Hallo Haribo.

 

Ich habe deinen Beitrag bearbeitet und bitte dich, keine eigennützige Werbung in Form von "Kunden-werben-Kunden" durchzuführen. Wir haben intern vor einiger Zeit beschlossen, dies nicht mehr zuzulassen.

Share this post


Link to post

Posted

Ein Bekannter von mir ist Homm-Jünger und befolgt seine Tipps schon mit einer beängstigenden Gläubigkeit (und - bisher! - tollen Erfolgen). Für mich wäre das aber nichts.

Er versucht mich auch immer wieder für den Börsenbrief und die Tipps zu begeistern und ich habe mir mal eine Ausgabe (als PDF) bei ihm angesehen. Nicht uninteressant, aber in Sachen Preis-Leistung meines Erachtens absolut nicht angemessen. Für Privatleute sind die Trades auch größtenteils nicht umsetzbar und in meinen Augen auch zu riskant. Bei einzelnen Tipps sehe ich auch die Gefahr der Abzocke, sprich Homm versucht irgendwelche Penny-Stocks zu pushen.

 

Als "Gegenmeinung" finde ich Homm aber durchaus interessant. Gibt es hier keine Leute mehr, die sich verschiedenste Meinungen anhören und sich ihr eigenes Bild machen??

Die reflexhafte pauschale Abwertung von Leuten wie Homm und Krall finde ich ziemlich daneben. Allerdings dürfte selbst ein Dirk Müller mehr Ahnung haben als der Durchschnittsforist hier. Ja schluck, ich habe tatsächlich Mülller mal gelesen. Damit habe ich mich jetzt als völlig Unwissender geoutet!

Share this post


Link to post

Posted

vor einer Stunde von PapaPecunia:

Gibt es hier keine Leute mehr, die sich verschiedenste Meinungen anhören und sich ihr eigenes Bild machen??

Doch die gibt es.

Und das Ergebnis des 'ein eigenes Bild machen' war, daß Homm sich zwar geschickt vermarktet, ich mich inhaltlich mit seinen Aussagen aber nicht anfreunden kann.

 

Außerdem entspricht er auch mit seiner persönlichen Lebensgeschichte nicht dem Idealbild, das ich von einem ehrbaren Kaufmann habe.

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Stefaaan

Am 6/30/2019 um 15:59 von PapaPecunia:

Für Privatleute sind die Trades auch größtenteils nicht umsetzbar und in meinen Augen auch zu riskant. Bei einzelnen Tipps sehe ich auch die Gefahr der Abzocke, sprich Homm versucht irgendwelche Penny-Stocks zu pushen.

Bis auf wenige Ausnahmen ist alles für Privatleute handelbar (Anleihe mit Stückelung 100k fällt mir als Ausnahme ein). Wenn man alles kopieren will, muss man aber natürlich Aktien shorten und mit Optionen handeln. Penny-Stocks fallen mir gerade auch nicht ein.

Share this post


Link to post

Posted

Penny-Stocks war sprachlich unsauber: Kleinere unbekannte Aktien (häufige aus dem Biotech-Bereich oder jetzt Goldmoney), die Homm offensiv empfiehlt. Mag harmlos sein, schließlich zahlt keiner für einen Börsenbrief mit Empfehlungen wie Amazon oder SAP. Man sollte halt nicht ganz außer Acht lassen, dass Homm einst unter anderem wegen dem substanzlosen Gepushe von Penny-Stocks weltweit gesucht wurde...

Share this post


Link to post

Posted

Am 4.5.2018 um 13:53 von Haribo.:

(Wollte den Gedankenaustausch nicht einschränken, sondern den Thread zielgerichtet kanalisieren.)

Haben schließlich die ersten Kommentare gezeigt, dass das ein guter/notwendiger Versuch war

 

Zitat

Danke für den Link Schildkröte!

Das Börsenquartett der Missiom Money kennst du wahrscheinlich mittlerweile

 

Zitat

LG

Grundsätzliche Frage zu "Börsenbriefen":

 

1. Werden die Kosten für diese vom FA als absetzungswürdig anerkannt?

 

2. Kann ich die Kosten voll gegen z.B. die Steuerabgaben aus den 25% Kapitalertragssteuer in der Einkommenssteuer rechnen?

 

Danke im Vorab!

Nur, wenn du die Ausgaben über ein Kapitalverwaltendes UN vornimmst. Dann gilt aber auch die Abgeltungssteuer nicht mehr, sondern sofern ich weiss 15-16% Steuer (Körper plus Soli?), also zum Teil würde das lohnen und alle Ausgaben die man hat dort hineinverfrachten, zudem Steuerstundung, aber bei Auszahlung dann wiederum erneute Besteuerung (Kap+Soli)

Für Auslandsaktien natürlich bedingt sinnvoll (bin mir unsicher bzgl. sonst anrechenbarer Quellensteuer und DBA)

 

Am 30.6.2019 um 15:59 von PapaPecunia:

Ein Bekannter von mir ist Homm-Jünger und befolgt seine Tipps schon mit einer beängstigenden Gläubigkeit (und - bisher! - tollen Erfolgen). Für mich wäre das aber nichts.

Er versucht mich auch immer wieder für den Börsenbrief und die Tipps zu begeistern und ich habe mir mal eine Ausgabe (als PDF) bei ihm angesehen. Nicht uninteressant, aber in Sachen Preis-Leistung meines Erachtens absolut nicht angemessen. Für Privatleute sind die Trades auch größtenteils nicht umsetzbar und in meinen Augen auch zu riskant. Bei einzelnen Tipps sehe ich auch die Gefahr der Abzocke, sprich Homm versucht irgendwelche Penny-Stocks zu pushen.

 

Als "Gegenmeinung" finde ich Homm aber durchaus interessant. Gibt es hier keine Leute mehr, die sich verschiedenste Meinungen anhören und sich ihr eigenes Bild machen??

Die reflexhafte pauschale Abwertung von Leuten wie Homm und Krall finde ich ziemlich daneben. Allerdings dürfte selbst ein Dirk Müller mehr Ahnung haben als der Durchschnittsforist hier. Ja schluck, ich habe tatsächlich Mülller mal gelesen. Damit habe ich mich jetzt als völlig Unwissender geoutet!

Ich halte F.Homms Ausführungen für sehr interessant. Wenige Sachen sehe ich auch konträr, die Vergangenheit einer Person sollte man berücksichtigen, aber sie sollte die jetzige Einschätzung der Fähigkeiten und Aussagen einer Person nicht verzerren. Man sollte selber (nach-/mit-)denken, das bei jedweder Quelle und Nachricht. Clinuvel z.B. halte ich auch für sehr interessant, aber für mich nicht einschätzbar (ist bei Biotech sowieso schwierig, aber dann doch lieber mit BMS oder AbbVie; die werden sich aber auch nicht mehr (so schenll) verzehnfachen). Den Börsenbrief halte ich für ganz gut, muss man natürlich trotzdem selber denken. Z.B. Metro Stämme zum shorten empfohlen, obwohl seit letztem Sommer ganz klar war (hatte beim Rücksetzer im Dezember es mehreren mir nahestehenden Personen empfohlen zu kaufen), dass der Laden vom Tschechen früher oder später übernommen wird. Kommentare bei Onvista/Avira(oder so ähnlich) auch meist sehr gut. 

Bzgl. Preis ist es eben eine Frage, mit wie viel Vermögen man hantiert, ab 1 Mio. meiner Meinung nach ganz ok, deutlich drunter und dann ohne aktive Verwaltung dann wohl zu teuer.

Share this post


Link to post

Posted

Ich habe mir jetzt von meinem Bekannten eineListe mit seinen letzten 15 Short- und 15 Long-Empfehlungen geben lassen (gleich relativieren: Ohne weitere Inhalte, ich kann also nicht sagen, ob er bestimmte Empfehlungen eingeschränkt hat etc...). Zeithorizont anscheinend das letzte halbe Jahr. Und da war der Herr der wandelnde Kontraindikator. Also wenn er Short und Long jeweils vertauscht hätte... Sind auch ein paar Treffer dabei (Goldmoney, Silber und Silberminen - wobei da das Aufholpotential relativ offensichtlich war). Aber auch einige richtige üble Sachen (z.B. Enel oder Shopify shorten beneso den Russell 2000). Und gerade solche Shorts wie bei Enel können dann richtig weh tun.

 

Vielleicht macht sich ja ein Leser die Mühe und führt diese Betrachtung etwas fort.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Wilderhund85

4 Profis die ic konsequent ignorieren Homm Müller Krall otte ...

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Stefaaan

vor 11 Stunden von PapaPecunia:

Ich habe mir jetzt von meinem Bekannten eineListe mit seinen letzten 15 Short- und 15 Long-Empfehlungen geben lassen (gleich relativieren: Ohne weitere Inhalte, ich kann also nicht sagen, ob er bestimmte Empfehlungen eingeschränkt hat etc...).

Die Gesamtperformance stimmt (37% seit Start Ende 2017), aber deutlich getragen von Clinuvel (400% in diesem Zeitraum). 

 

Um deine Relativierung fortzuführen:

1. Die Anzahl der Positionen ist groß, typischerweise zwischen 20-25 auf der Long- und 25-30 auf der Short-Seite. Da geht nicht alles auf (mein Lieblingsbeispiel: Short Qualcomm, als der Rechtsstreit mit Apple ungelöst war; als ich das las, habe ich mir direkt an den Kopf gefasst), aber er arbeitet auf der Short-Seite immer mit Stopps (typischerweise ~10% eng), auf der Long-Seite zu 50%. Wichtig, wie immer: do your own research. Der Börsenbrief gibt Denkanstöße und generiert Investmentideen. Bei mir hängen gelieben in den letzten Monaten: wie er mit Anleihen im aktuellen Umfeld abgeräumt hat (Altria +15%, FMC + 10%, Johnson&Johnson +15%) oder erste Schritte im Bereich Agrar-Rohstoffe.

 

2. Man kann kaum eine Position einzeln bewerten, da er oft mit Long/Short-Paaren agiert oder noch lieber eine große Long-Position mit einem Korb von kleineren Short-Positionen absichert. Er hat eine große Position in Media and Games Invest und Gamigo, dieser stellt er einen Short THQ Nordiq aus der gleichen Branche gegenüber. Den Russel 2000 Short begründet er fundamental (eine sehr beliebte Position momentan in Long/Short-Portfolios), aber sie fungiert vor allem auch als Hedge zu Clinuvel und VolitionRX.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Cai Shen

vor einer Stunde von Stefaaan:

Die Gesamtperformance stimmt (37% seit Start Ende 2017),

Bringt ohne Risikomaß keinen Erkenntnisgewinn. 

Laut Depotauszug bin ich YtD 25% im plus, ebenfalls getragen von vielleicht max. 5 Positionen (ohne BTC, Tesla oder Cannabis :P). 

 

Homm sollte mal MEIN Buch lesen! 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by mr_x

Am 24.6.2019 um 19:27 von Assassin:

 

Natürlich funktioniert es nicht bzw vielleicht zufällig.

Der dauerkoksende und -besoffene Anlagebetrüger braucht lediglich Nachschub für diese Kernkompetenzen.

Das funktioniert mit Crash-Prophezeiungen idR besser als ohne.

 

Der Crash ist da! https://spiegel.de/spiegel/print/d-142514250.html

 

Mit Krall versteht er sich zufällig auch super:w00t:

Hallo zusammen,

ich hänge mich mal hier an, weil ich genau die gleiche Frage hatte, ob der Börsenbrief tatsächlich sein Geld wert ist, oder nicht ...

 

Muss da Assassin schon recht geben, der erste Eindruck von Homm, war schon irgendwie, als wäre er unter Einfluss von irgendwelchen Substanzen :P

(Z.b. beim Börsenquartett).

 

Andererseits, ich habe mir Interviews mit Krall angeschaut, und fand das durchaus plausibel und nachvollziehbar, was Krall da erzählt.

Gut, Krall hat nicht wirklich etwas an Handlungsempfehlungen anzubieten, aber diese Lücke füllt Homm nur zu gerne aus ...

 

Ich habe Der Crash ist da gelesen, da gab es noch einige Details, und paar durchaus sinnvolle Vorschläge, was man machen könnte, aber das war's auch schon, und natürlich hat Homm im Buch mehrfach auf seinen Börsenbrief hingewiesen ...

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now