Haribo.

florianhommlongshort.ch - Bist du ein Leser?

  • Börsenbrief
  • Florian Homm
  • LongShort
47 posts in this topic

Posted

Der von mir verlinkte Spiegel-Artikel mit den plausiblen Geschichten wird morgen übrigens 3,5 Jahre alt.

Ansonsten gibt's auch noch einen Krall Thread.

Dass es plausibel und nachvollziehbar klingt, heißt natürlich für sich genommen nichts. Crashpropheten müssen plausibles Zeug Absonderung, sonst hört ihnen ja gar niemand mehr zu...

Share this post


Link to post

Posted · Edited by 4R3S

Mich würden die Risikokennzahlen des Börsenbriefs interessieren. 

Kennt einer die Performance von Florian Homm vor seinen Problemen?

Share this post


Link to post

Posted

Am 24.6.2019 um 19:27 von Assassin:

 

Natürlich funktioniert es nicht bzw vielleicht zufällig.

Der dauerkoksende und -besoffene Anlagebetrüger braucht lediglich Nachschub für diese Kernkompetenzen.

Das funktioniert mit Crash-Prophezeiungen idR besser als ohne.

 

Der Crash ist da! https://spiegel.de/spiegel/print/d-142514250.html

 

Mit Krall versteht er sich zufällig auch super:w00t:

 

 

Ich finde es ja immer amüsant, wenn sich Forenmitglieder über Leute aus der Öffentlichkeit witzig machen, die nachweisbar schon ganz ordentlich was erreicht haben in ihrem Investment Leben (ob mit oder ohne Rückschlägen). 
Man muss diesen Leuten ja nicht wie ein Jünger hinterherlaufen, aber um sich zumindest nicht selber lächerlich zu machen sollte man schon sachlich gegen die Personen vorgehen. 

 

Speziell Krall halte ich für einen hervorragenden Experten. Ich befasse mich beruflich mit dem gleichen Thema und seine Ausführungen sind ziemlich auf den Punkt. 
Aber das mag der Grund sein, warum du keine argumentativen Gründe aufführst, du hast vermutlich keine...

Share this post


Link to post

Posted

vor 4 Minuten von Toomi:

Man muss diesen Leuten ja nicht wie ein Jünger hinterherlaufen, aber um sich zumindest nicht selber lächerlich zu machen sollte man schon sachlich gegen die Personen vorgehen. 

Ganz sachlich betrachtet ist der Mann ein mutmaßlicher Anlagebetrüger, der sich sich bisher vor keinem Gericht verantworten musste. 

Share this post


Link to post

Posted

vor 24 Minuten von Totti3004:

Ganz sachlich betrachtet ist der Mann ein mutmaßlicher Anlagebetrüger, der sich sich bisher vor keinem Gericht verantworten musste. 

Das ist die sachlich zutreffende Beschreibung.

Share this post


Link to post

Posted

vor 4 Stunden von Totti3004:

Ganz sachlich betrachtet ist der Mann ein mutmaßlicher Anlagebetrüger, der sich sich bisher vor keinem Gericht verantworten musste. 

 

vor 4 Stunden von Nachdenklich:

Das ist die sachlich zutreffende Beschreibung.

 

Das hat zwar nichts mit Krall zu tun auf den sich meine Frage bezog, aber nun gut. 

 

Eure Aussagen sind im übrigen ziemlich dünn, da inhaltlich völlig widersprüchlich.

"SACHLICH betrachtet ist der Mann ein MUTMAßLICHER Anlagebetrüger".

 

Davon mal weg - ich bin kein Jurist und kenne mich mit den Gegebenheiten nicht aus, aber wenn die Sache doch so eindeutig ist, warum muss er sich dann nicht vor einem Gericht behaupten / wird ausgeliefert?

Share this post


Link to post

Posted

vor 5 Stunden von Toomi:

Das hat zwar nichts mit Krall zu tun auf den sich meine Frage bezog,

 

sorry, ich hatte "diesen Leuten" gelesen und in einem Faden, in dem es sich um Homm dreht, diesen zu "diesen Leuten" gezählt.

Und zur Auslieferung .....   hast Du dies gelesen:

 

"Investoren sollen 200 Millionen Dollar verloren haben. Homm tauchte unter. FBI, SEC und DEA schrieben ihn zur Fahndung aus. 2013 wurde Homm von der Polizei nach Hinweisen von Zielfahndern des FBI in Florenz verhaftet. Nachdem die Höchstdauer der Untersuchungshaft abgelaufen war, wurde er 2014 freigelassen. Heute lebt Homm in Deutschland, von wo er, trotz Haftbefehl des FBI und der Schweiz, nicht ausgeliefert wird. Ungeklärt bleiben Geld- und Gold-Transaktionen in Millionenhöhe mit der Schweizer Bank Reichmuth und der UBS, die Homm unter dem Pseudonym Colin Trainor mit gefälschtem Pass durchgeführt haben soll."

 

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Florian_Homm

 

Zur Auslieferung:

Art 16 GG: "(2) Kein Deutscher darf an das Ausland ausgeliefert werden. Durch Gesetz kann eine abweichende Regelung für Auslieferungen an einen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder an einen internationalen Gerichtshof getroffen werden, soweit rechtsstaatliche Grundsätze gewahrt sind."

Und in Italien ist die Auslieferung wohl aus gesundheitlichen Gründen gescheitert.

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by mr_x

vor 16 Stunden von Assassin:

Der von mir verlinkte Spiegel-Artikel mit den plausiblen Geschichten wird morgen übrigens 3,5 Jahre alt.

Ansonsten gibt's auch noch einen Krall Thread.

Dass es plausibel und nachvollziehbar klingt, heißt natürlich für sich genommen nichts. Crashpropheten müssen plausibles Zeug Absonderung, sonst hört ihnen ja gar niemand mehr zu...

Danke für den Hinweis, den Krall Thread werde ich mir noch genauer anschauen.

Da passt auch dieser Post wirklich sehr gut.

vor 13 Stunden von Toomi:

 

Ich finde es ja immer amüsant, wenn sich Forenmitglieder über Leute aus der Öffentlichkeit witzig machen, die nachweisbar schon ganz ordentlich was erreicht haben in ihrem Investment Leben (ob mit oder ohne Rückschlägen). 
Man muss diesen Leuten ja nicht wie ein Jünger hinterherlaufen, aber um sich zumindest nicht selber lächerlich zu machen sollte man schon sachlich gegen die Personen vorgehen. 

 

Speziell Krall halte ich für einen hervorragenden Experten. Ich befasse mich beruflich mit dem gleichen Thema und seine Ausführungen sind ziemlich auf den Punkt. 
Aber das mag der Grund sein, warum du keine argumentativen Gründe aufführst, du hast vermutlich keine...

Mir ist aber auch da aufgefallen, dass sehr gerne die Person selbst angegriffen wird, anstantt die Position. Gilt sowohl für Kralls als auch für Homm.

Ich denke auch, dass dieses ganze System so keinen Zukunft mehr haben kann.

Und Kralls Aussagen, was in der Politik falsch läuft, kann ich auch zum Großteil zustimmen. Aber das hebe ich mir besser für den Krall Thread auf.

Und ja, man sollte die jetzt nicht als Propheten verehren, aber wenn diese Personen plausible und wahre Dinge sagen, dann sollte man denen zuhören.

Und wenn die offensichtlichen Müll verzapften, dann bitte widerlegen und dann wird dieser Person auch niemand mehr zuhören. (Ja das ist teilweise Arbeit, aber normalerweise hat sich schon jemand die Mühe gemacht und man muss nur darauf verlinken ...)

 

vor 8 Stunden von Toomi:

Das hat zwar nichts mit Krall zu tun auf den sich meine Frage bezog, aber nun gut. 

 

Eure Aussagen sind im übrigen ziemlich dünn, da inhaltlich völlig widersprüchlich.

"SACHLICH betrachtet ist der Mann ein MUTMAßLICHER Anlagebetrüger".

Das Forum ist echt schick, aber eine like Funktion wäre hier angebracht ;)

 

vor 13 Stunden von 4R3S:

Mich würden die Risikokennzahlen des Börsenbriefs interessieren. 

Kennt einer die Performance von Florian Homm vor seinen Problemen?

Ja, würde mich auch interessieren.

Das einzige was ich bis jetzt auf deren Webseite gefunden habe, war

Zitat

Mit unserer Rendite von 24,43% waren wir teilweise nicht nur deutlich besser als manche Fonds. Mit einem maximalen Drawdown von -1,67%, lagen wir unter unserer Zielgrösse von 2%. Besonders das letzte Quartal 2018 stellte Kapitalanleger vor eine schwierige Herausforderung.[...]

Homm ist halt schon ziemlich gut/dreist in der Selbstvermarktung ...

Er erwähnt in dem Buch, dass er ja unter den Top Fondsmanagern damals war. Falls das stimmt, sollte es ja dazu Aufzeichnungen geben.

 

 

vor 2 Stunden von Nachdenklich:

 

sorry, ich hatte "diesen Leuten" gelesen und in einem Faden, in dem es sich um Homm dreht, diesen zu "diesen Leuten" gezählt.

Und zur Auslieferung .....   hast Du dies gelesen:

 

"Investoren sollen 200 Millionen Dollar verloren haben. Homm tauchte unter. FBI, SEC und DEA schrieben ihn zur Fahndung aus. 2013 wurde Homm von der Polizei nach Hinweisen von Zielfahndern des FBI in Florenz verhaftet. Nachdem die Höchstdauer der Untersuchungshaft abgelaufen war, wurde er 2014 freigelassen. Heute lebt Homm in Deutschland, von wo er, trotz Haftbefehl des FBI und der Schweiz, nicht ausgeliefert wird. Ungeklärt bleiben Geld- und Gold-Transaktionen in Millionenhöhe mit der Schweizer Bank Reichmuth und der UBS, die Homm unter dem Pseudonym Colin Trainor mit gefälschtem Pass durchgeführt haben soll."

 

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Florian_Homm

 

Zur Auslieferung:

Art 16 GG: "(2) Kein Deutscher darf an das Ausland ausgeliefert werden. Durch Gesetz kann eine abweichende Regelung für Auslieferungen an einen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder an einen internationalen Gerichtshof getroffen werden, soweit rechtsstaatliche Grundsätze gewahrt sind."

Und in Italien ist die Auslieferung wohl aus gesundheitlichen Gründen gescheitert.

 

Wenn er wirklich so viel Geld geklaut / bei Seite geschafft  hätte, müsste er doch gar nicht mehr arbeiten ...

Die ganze Geschichte ist schon sehr merkwürdig. Und wenn Investoren ihr Geld einem Fondmanager anvertrauen, dann besteht auch ein Risiko, dass die Geld verlieren.

Wie dem auch sei, die ganze Geschichte ist wirklich sehr merkwürdig. Auch interessant, dass Homms Börsenbrief Firma in der Schweiz registriert ist, aber gut, Geschäftsführer ist jemand anders.

 

In einigen Interview Videos hat er auch eher den Eindruck gemacht, als hätte er Substanzen zu sich genommen.

Nunja, über die Person selbst kann man sich streiten, aber interessiert mich ehrlich gesagt nicht ...

Homm nennt einige Punkte, unter anderem

* die möglichen Probleme in China

* Finanzrepressionen im Euro Raum

* eine mögliche Eurokrise

Was haltet ihr den davon ?

Share this post


Link to post

Posted

vor 8 Minuten von mr_x:

Homm nennt einige Punkte, unter anderem

* die möglichen Probleme in China

* Finanzrepressionen im Euro Raum

* eine mögliche Eurokrise

Was haltet ihr den davon ?

Nichts!

 

Schließlich sind Probleme auch mit Indien, Frankreich und Luxemburg möglich. Italien, Griechenland und die USA sind Probleme. Auch Japan ist ein Problem.

Die Welt ist voller Probleme und wenn man den Problemen wirklich aus dem Weg gehen will, dann muß man sich von dieser Welt verabschieden.

Ein Aufzählen von verschiedenen möglichen Krisen und Problemen führt zu keinen vernünftigen Entscheidungen.

 

Wir wissen mit und ohne Homm gleichermaßen nicht, was die Zukunft uns in näherer und mittlerer Zeit konkretes bringen wird.

 

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Malvolio

Homm ist sicherlich eine "schillernde Persönlichkeit" mit fragwürdiger Vergangenheit. Ich habe ihn mal life auf einer Hauptversammlung zum Höhepunkt der Krise von Borussia Dortmund erlebt .... das war ganz großes Kino! :D Aber ich denke er hat durchaus Ahnung wovon er spricht. Krall halte ich durchaus auch für sehr kompetent. Aber man sollte dennoch immer im Auge behalten, das beide in erster Linie mal sich selber verkaufen (und Bücher, Börsenbriefe, Vorträge, Beraterverträge, usw.).

 

Ich finde Kralls Ausführungen durchaus interessant und er hat ja tatsächlich einige gute Punkte die früher oder später in eine Krise (wie immer die auch aussehen wird) führen müssen. Aber es gibt viele Crash Propheten .... und irgendwann haben sie dann auch mal Recht, wenn tatsächlich eine Krise kommt. Auch eine kaputte Uhr zeigt zweimal am Tag die richtige Zeit.  ;) Krall ist insofern interessant, da er durchaus einige gute Argumente ins Feld führt und dass er sich sehr genau festlegt wann der "große Zusammenbruch" kommt .... das müsste dann ja spätestens nächstes Jahr passieren.

Share this post


Link to post

Posted

vor 2 Stunden von Nachdenklich:

 

sorry, ich hatte "diesen Leuten" gelesen und in einem Faden, in dem es sich um Homm dreht, diesen zu "diesen Leuten" gezählt.

Und zur Auslieferung .....   hast Du dies gelesen:

 

"Investoren sollen 200 Millionen Dollar verloren haben. Homm tauchte unter. FBI, SEC und DEA schrieben ihn zur Fahndung aus. 2013 wurde Homm von der Polizei nach Hinweisen von Zielfahndern des FBI in Florenz verhaftet. Nachdem die Höchstdauer der Untersuchungshaft abgelaufen war, wurde er 2014 freigelassen. Heute lebt Homm in Deutschland, von wo er, trotz Haftbefehl des FBI und der Schweiz, nicht ausgeliefert wird. Ungeklärt bleiben Geld- und Gold-Transaktionen in Millionenhöhe mit der Schweizer Bank Reichmuth und der UBS, die Homm unter dem Pseudonym Colin Trainor mit gefälschtem Pass durchgeführt haben soll."

 

Naja, du sprichst hier einen unverurteilten Menschen auf Grundlage eines Wikipedia Eintrags schuldig. Das ist grenzwertig.

Zudem - die Informationen kenne ich soweit, fragt sich nur, warum jemand nach einer relativ langen Zeit in Untersuchungshaft freigelassen wird. Das passiert normalerweise nicht einfach ohne Grund. Die Argumentation mit dem Gesundheitszustand ist lachhaft. Da würde ja jeder die maximale Zeit rauszögern und dann wäre eine Auslieferung vom Tisch, ganz so einfach geht es dann auch nicht. 

 

vor 2 Stunden von Nachdenklich:

 

Zur Auslieferung:

Art 16 GG: "(2) Kein Deutscher darf an das Ausland ausgeliefert werden. Durch Gesetz kann eine abweichende Regelung für Auslieferungen an einen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder an einen internationalen Gerichtshof getroffen werden, soweit rechtsstaatliche Grundsätze gewahrt sind."

 

 

 

"abweichende Regelung für Auslieferung....soweit rechtsstaatliche Grundsätze gewahrt sind" - und da soll Amerika nicht drunter fallen? Das glaube ich den ganzen Tag nicht. Ich glaube der Part bezieht sich mehr darauf, dass niemand nach Nordkorea und Co. ausgeliefert werden darf, nicht jedoch nach Amerika. 

 

 

Sei es drum, ich will gar nicht abstreiten was er ggf. getan hat. Aber Vorverurteilungen sind ein bisschen einfach. Darüber hinaus, hat er ob Betrüger oder nicht, in vielen Fällen auch einfach ein geniales Näschen gehabt. 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Nachdenklich

vor 7 Minuten von Malvolio:

Krall ist insofern interessant, da er durchaus einige gute Argumente ins Feld führt und dass er sich sehr genau festlegt wann der "große Zusammenbruch" kommt .... das müsste dann ja spätestens nächstes Jahr passieren.

Und er wird dann auch gute Argumente haben, wenn es nicht passiert ist, warum es nicht passiert ist.

Krall ist sicher seriöser und ernster zu nehmen als Homm. Und ja, beide haben ja recht, wenn sie einige kritische Punkte aufzeigen.

Aber das bedeutet nicht, daß die vorhergesagten Katastrophen auch so eintreten.

Share this post


Link to post

Posted

vor 4 Minuten von Toomi:

abweichende Regelung für Auslieferung....soweit rechtsstaatliche Grundsätze gewahrt sind" - und da soll Amerika nicht drunter fallen? Das glaube ich den ganzen Tag nicht. Ich glaube der Part bezieht sich mehr darauf, dass niemand nach Nordkorea und Co. ausgeliefert werden darf, nicht jedoch nach Amerika. 

Wenn du den Text verstümmelst und den entscheidenden Teil (...) weglässt, musst du gar nichts glauben:

 

Sind die USA ein EU-Mitgliedsstaat?

Sind die USA ein internationaler Gerichtshof?

 

vor 7 Minuten von Toomi:

Naja, du sprichst hier einen unverurteilten Menschen auf Grundlage eines Wikipedia Eintrags schuldig

Wer spricht hier jemanden schuldig? Der Wikipedia-Artikel sicherlich nicht, er zählt Fakten auf und da wo diese unsicher sind, ist dies mit dem Wort "sollen" kenntlich gemacht. Im Übrigen wird in einem der vorhergehenden Beiträge durch das Wort "mutmaßlich" kenntlich gemacht, dass hier keineswegs jemand schuldig gesprochen wurde, sondern nur ein Verdacht auf eine Straftat besteht.

Share this post


Link to post

Posted

vor 5 Minuten von Toomi:

Naja, du sprichst hier einen unverurteilten Menschen auf Grundlage eines Wikipedia Eintrags schuldig.

Unsinn! Ich spreche ihn nicht schuldig. Ich bezweifle nur seine Seriosität.

vor 7 Minuten von Toomi:

Zudem - die Informationen kenne ich soweit, fragt sich nur, warum jemand nach einer relativ langen Zeit in Untersuchungshaft freigelassen wird.

Jeder Untersuchungshäftling wird in einem Rechtsstaat nach einer festgelegten Zeit freigelassen, wenn ein Prozeß noch nicht stattfinden kann.

Für Homm kam wohl aus medizinischen Gründen eine Auslieferung in die USA nicht in Frage. Damit war er bei Erreichen der Frist zu entlassen.

Auch in Deutschland werden immer wieder Verdächtige aus der Untersuchungshaft entlassen, nur weil es (zum Teil wegen Überlastung der Staatsanwaltschaften oder der Richter) nicht zu einer fristgerechten Verfahrenseröffnung kommt.

vor 11 Minuten von Toomi:

Das passiert normalerweise nicht einfach ohne Grund.

Der Grund ist einfach: Fristablauf.

vor 11 Minuten von Toomi:

Da würde ja jeder die maximale Zeit rauszögern und dann wäre eine Auslieferung vom Tisch, ganz so einfach geht es dann auch nicht. 

Doch.

Wenn man einen Mediziner findet, der ein entsprechendes Gutachten vorlegt.

vor 12 Minuten von Toomi:

"abweichende Regelung für Auslieferung....soweit rechtsstaatliche Grundsätze gewahrt sind" - und da soll Amerika nicht drunter fallen?

Nein.

Nur EU-Staaten und Internationale Gerichtshöfe.

vor 16 Minuten von Toomi:

Darüber hinaus, hat er ob Betrüger oder nicht, in vielen Fällen auch einfach ein geniales Näschen gehabt. 

Das ist richtig. Und im Moment hat er ein geniales Näschen dafür, wie er seine Popularität durch entsprechende Medienauftritte steigern kann.

Share this post


Link to post

Posted

vor 32 Minuten von Nachdenklich:

Und er wird dann auch gute Argumente haben, wenn es nicht passiert ist, warum es nicht passiert ist.

Krall ist sicher seriöser und ernster zu nehmen als Homm. Und ja, beide haben ja recht, wenn sie einige kritische Punkte aufzeigen.

Aber das bedeutet nicht, daß die vorhergesagten Katastrophen auch so eintreten.

Sehe ich genau so. Es wird sicher irgendwann wieder eine große Krise geben, aber wann, wo und wie ist völlig offen.

Share this post


Link to post

Posted

vor 28 Minuten von vanity:

Wenn du den Text verstümmelst und den entscheidenden Teil (...) weglässt, musst du gar nichts glauben:

 

Sind die USA ein EU-Mitgliedsstaat?

Sind die USA ein internationaler Gerichtshof?

Wo man dann merkt, wie wenig Ahnung ich von Juristischen Vorgängen habe. Ich bin in der Tat davon ausgegangen, dass die USA ein internationaler Gerichtshof sind. Mein Fehler!

 

vor 28 Minuten von vanity:

 

Wer spricht hier jemanden schuldig? Der Wikipedia-Artikel sicherlich nicht, er zählt Fakten auf und da wo diese unsicher sind, ist dies mit dem Wort "sollen" kenntlich gemacht. Im Übrigen wird in einem der vorhergehenden Beiträge durch das Wort "mutmaßlich" kenntlich gemacht, dass hier keineswegs jemand schuldig gesprochen wurde, sondern nur ein Verdacht auf eine Straftat besteht.

 

Oben wurde als Argument gegen Homm gebracht, dass er ein mutmaßlicher Betrüger ist. So geht's dann eben nicht. Entweder jemand ist nachweislich ein Betrüger, oder eben nicht. Aber gegen eine Person zu wettern, die eben nachweislich noch nicht verurteilt ist, passt dann eben nicht. Für mich entspricht das einer Schuldigsprechung. 

 

vor 26 Minuten von Nachdenklich:

Unsinn! Ich spreche ihn nicht schuldig. Ich bezweifle nur seine Seriosität.

Jeder Untersuchungshäftling wird in einem Rechtsstaat nach einer festgelegten Zeit freigelassen, wenn ein Prozeß noch nicht stattfinden kann.

Für Homm kam wohl aus medizinischen Gründen eine Auslieferung in die USA nicht in Frage. Damit war er bei Erreichen der Frist zu entlassen.

Auch in Deutschland werden immer wieder Verdächtige aus der Untersuchungshaft entlassen, nur weil es (zum Teil wegen Überlastung der Staatsanwaltschaften oder der Richter) nicht zu einer fristgerechten Verfahrenseröffnung kommt.

Der Grund ist einfach: Fristablauf.

Doch.

Wenn man einen Mediziner findet, der ein entsprechendes Gutachten vorlegt.

Nein.

Nur EU-Staaten und Internationale Gerichtshöfe.

Das ist richtig. Und im Moment hat er ein geniales Näschen dafür, wie er seine Popularität durch entsprechende Medienauftritte steigern kann.

Ich tue mich schwer damit, weil ich kaum glauben kann, das es so einfach ist. Kann aber auch das Gegenteil nicht beweisen, ich werde mich hierzu mal intensiver einlesen, interessante Thematik. 

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Assassin

vor 9 Stunden von Toomi:

Oben wurde als Argument gegen Homm gebracht, dass er ein mutmaßlicher Betrüger ist. So geht's dann eben nicht. Entweder jemand ist nachweislich ein Betrüger, oder eben nicht. Aber gegen eine Person zu wettern, die eben nachweislich noch nicht verurteilt ist, passt dann eben nicht. Für mich entspricht das einer Schuldigsprechung.

 

Nein, das passt schon.

Lediglich ich habe ihn als Anlagebetrüger bezeichnet - wenn schon auch nicht als "verurteilteten" oder "schuldigen" Anlagebetrüger.

 

Das wäre noch eher eine "Vorverurteilung" oder "Schuldigsprechung" als das, was @Totti3004 und @Nachdenklich geäußert haben:

"mutmaßlicher Anlagebetrüger"

 

Zitat

Bedeutung

aufgrund bestimmter Tatsachen, Anzeichen möglich, wahrscheinlich

 

Beispiel

der mutmaßliche (in Verdacht stehende) Täter
 

Synonyme zu mutmaßlich

allem Anschein nach, aller Voraussicht nach, angenommen, anscheinend, mit ziemlicher Sicherheit, vermutlich, voraussichtlich, wahrscheinlich, wohl


Duden

 

Das trägt angesichts der Fakten.

 

 

Oder meintest du, wegen dem "mutmaßlich" dürfte man das nicht in eine Bewertung miteinbeziehen?

Angesichts der Fakten und des Verlaufs im konkreten Fall ist das eher schwach. Ist ja nicht so, als ob die Vorwürfe erfunden sein könnten.

 

Und wenn Wikipedia (mit 2 Quellen belegt) nicht lügt,

Zitat

Am 5. November 2014 sprach er auf Einladung der Hochschule für angewandtes Management in Erding über seine behauptete Wandlung vom mutmaßlichen Anlagebetrüger zum gläubigen Christen und stellte seine Autobiografie Kopf Geld Jagd vor.

streitet er das selbst nicht mal ab.

Share this post


Link to post

Posted

Selbstverständlich streitet er ab Betrüger gewesen zu sein. Können wir mit der Diskussion wie vom Starter intendiert zurück zum Inhalt des Börsenbriefs kommen?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by mr_x

 

Am 7.8.2019 um 07:23 von Stefaaan:

Selbstverständlich streitet er ab Betrüger gewesen zu sein. Können wir mit der Diskussion wie vom Starter intendiert zurück zum Inhalt des Börsenbriefs kommen?

Ja, bitte. Die Diskussion über die Person selbst ist -denke ich- berechtigt (und würde sicherlich einen eigenen Thread füllen), aber mich interessieren ehrlich gesagt viel mehr die Positionen und Inhalt des Börsenbriefs.

Allerdings ist mir dieser definitiv zu teuer und leider gibt es keine Leseproben aus vergangenen Jahren. Deshalb wäre ich an Mitstreitern interessiert, die den Brief/Abo und die Kosten teilen wollen. Gerne dann eine DM an mich.

 

Ok, dann mal ein etwas längerer Post um auf paar Punkte einzugehen ...

 

Am 18.7.2019 um 20:29 von PapaPecunia:

Ich habe mir jetzt von meinem Bekannten eineListe mit seinen letzten 15 Short- und 15 Long-Empfehlungen geben lassen (gleich relativieren: Ohne weitere Inhalte, ich kann also nicht sagen, ob er bestimmte Empfehlungen eingeschränkt hat etc...). Zeithorizont anscheinend das letzte halbe Jahr. Und da war der Herr der wandelnde Kontraindikator. Also wenn er Short und Long jeweils vertauscht hätte... Sind auch ein paar Treffer dabei (Goldmoney, Silber und Silberminen - wobei da das Aufholpotential relativ offensichtlich war). Aber auch einige richtige üble Sachen (z.B. Enel oder Shopify shorten beneso den Russell 2000). Und gerade solche Shorts wie bei Enel können dann richtig weh tun.

 

Vielleicht macht sich ja ein Leser die Mühe und führt diese Betrachtung etwas fort.

Gleichzeitig sagen ja so einige, dass die Gesamtperformance von dem Börsenbrief wiederum stimmt. Von daher kann man sich da doch nicht auf einzelnen Positionen aufhängen.

Ansonsten stimmt es, dass er Clinuvel sehr deutlich pusht, auch im Buch.

 

 

Am 6.8.2019 um 10:21 von Nachdenklich:

Nichts!

 

Schließlich sind Probleme auch mit Indien, Frankreich und Luxemburg möglich. Italien, Griechenland und die USA sind Probleme. Auch Japan ist ein Problem.

Die Welt ist voller Probleme und wenn man den Problemen wirklich aus dem Weg gehen will, dann muß man sich von dieser Welt verabschieden.

Ein Aufzählen von verschiedenen möglichen Krisen und Problemen führt zu keinen vernünftigen Entscheidungen.

 

Wir wissen mit und ohne Homm gleichermaßen nicht, was die Zukunft uns in näherer und mittlerer Zeit konkretes bringen wird.

 

 

Naja, wenn man so an die Sache herangeht, kann man es gleich lassen.

Indien und Japan (und USA) haben nichts mit den Problemen des Euro zu tun. Luxemburg ist zu klein um etwas auszurichten.

Frankreich und Italien (und noch so einige andere EU Länder) haben definitiv Probleme, die in Kombination für einige Verwerfungen im EU Raum sorgen könnten.

Dagegen will ich mich absichern.

 

Und welches Vorgehen schlägst du denn vor ?

 

Am 6.8.2019 um 10:24 von Malvolio:

Homm ist sicherlich eine "schillernde Persönlichkeit" mit fragwürdiger Vergangenheit. Ich habe ihn mal life auf einer Hauptversammlung zum Höhepunkt der Krise von Borussia Dortmund erlebt .... das war ganz großes Kino! :D Aber ich denke er hat durchaus Ahnung wovon er spricht. Krall halte ich durchaus auch für sehr kompetent. Aber man sollte dennoch immer im Auge behalten, das beide in erster Linie mal sich selber verkaufen (und Bücher, Börsenbriefe, Vorträge, Beraterverträge, usw.).

 

Ich finde Kralls Ausführungen durchaus interessant und er hat ja tatsächlich einige gute Punkte die früher oder später in eine Krise (wie immer die auch aussehen wird) führen müssen. Aber es gibt viele Crash Propheten .... und irgendwann haben sie dann auch mal Recht, wenn tatsächlich eine Krise kommt. Auch eine kaputte Uhr zeigt zweimal am Tag die richtige Zeit.  ;) Krall ist insofern interessant, da er durchaus einige gute Argumente ins Feld führt und dass er sich sehr genau festlegt wann der "große Zusammenbruch" kommt .... das müsste dann ja spätestens nächstes Jahr passieren.

Ich stimme da definitiv zu, dass die sich verkaufen wollen.

Und Krall halte ich von den Auftritten her persönlich sogar kompetenter / wie es rüberbringt.

 

Am 6.8.2019 um 10:31 von Nachdenklich:

Und er wird dann auch gute Argumente haben, wenn es nicht passiert ist, warum es nicht passiert ist.

Krall ist sicher seriöser und ernster zu nehmen als Homm. Und ja, beide haben ja recht, wenn sie einige kritische Punkte aufzeigen.

Aber das bedeutet nicht, daß die vorhergesagten Katastrophen auch so eintreten.

Am 6.8.2019 um 11:04 von Malvolio:

Sehe ich genau so. Es wird sicher irgendwann wieder eine große Krise geben, aber wann, wo und wie ist völlig offen.

 

Ich will denen auch nicht einfach aufs Wort folgen, und klar, die können eine Krise genauso wenig wie ein Erdbeben auf den Tag genau vorhersagen. Ich stimme aber zu, dass er so einige Dinge aufzählt, die definitiv eine Krise auslösen könnten und dagegen möchte ich mich absichern.

(Außerdem habe ich sehr geringes Vertrauen in die gewählten Politiker und traue denen definitiv nicht zu, dass die überhaupt etwas vernünftig handhaben werden.)

Ich sehe hier leider keine Spoiler Tags, also hier ist das Video, was Kralls Position kurz darstellt. Wenn ich mich richtig errinere waren es:

* Anfang / dieersten ~ 30 min Thema Banken und Euro

* Danach Probleme mit der Politik und strukturelle Probleme mit unserem politischen System (<- da stimme ich 100% zu)

https://www.youtube.com/watch?v=B0ZfrroEWKg

 

Laut Krall wird auch nächstes Jahr nicht der große Zusammenbruch kommen. Es fängt halt an zu bröckeln, immer mehr und mehr.

Brexit kann u.U. die Wirtschaft etwas dämpfen.

Und die Banken werden immer mehr und mehr in Schieflage geraten (u.U. zu sehen an der deutschen Bank und Commerzbank), wenn ich mich richtig errinere.

Allgemein sehe ich (im gesamten) Westen einen größeren "Kampf" zwischen befürwortern von mehr Staat(licher Regelung) und mehr Freiheit.

 

Und so wie ich das sehe, teil Homm diese Ansicht / springt auf diesen Zug mit auf, aber seine Ausführungen fand ich nicht so präzise wie bei Krall.

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Assassin

vor 2 Stunden von mr_x:

 

Laut Krall wird auch nächstes Jahr nicht der große Zusammenbruch kommen. Es fängt halt an zu bröckeln, immer mehr und mehr
 

Unsinn.

 

http://www.ra-schulte.de/dr-markus-krall-der-finanzcrash-kommt-2020-warnung-und-rettungstipps-vom-bestsellerautor-youtube

 

https://www.wochenblick.at/europa-hyperinflation/

 

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/oekonom-markus-krall-schon-2020-grosse-bankenkrise/

 

https://m.focus.de/finanzen/boerse/interview-mit-autor-des-draghi-crashs-banken-insider-warnt-in-zwei-jahren-fliegt-uns-das-system-um-die-ohren_id_8570527.html

 

"Und spätestens in zwei Jahren fliegt uns das angestaute Ungleichgewicht um die Ohren" (7.3.18)

 

Danach wären es noch max. 7 Monate.

Wobei er sonst auch gern von (aller?)spätestens Ende 2020 gesprochen hat.:rolleyes:

 

Naja wenn der Crash nicht kommt, dann nur weil das verrückte System noch weitere verrückte Maßnahmen ergriffen hat! Dh der Crash, der dann spätestens Juni 2021 unausweichlich ist, wird noch viel schlimmer werden! Quasi nie dagewesen.

 

 

/ Übrigens wurde das schon 2013 vorhergesagt, bis es der "kompetent wirkende" Krall nun nachgeplappert hat:

Rhttp://www.think-ordo.de/2013/07/die-zombifizierung-europas-ein-appell-gegen-die-niedrigzinspolitik-der-ezb-7/

Share this post


Link to post

Posted · Edited by PapaPecunia
Tippfehler

Am ‎18‎.‎07‎.‎2019 um 20:29 von PapaPecunia:

Ich habe mir jetzt von meinem Bekannten eineListe mit seinen letzten 15 Short- und 15 Long-Empfehlungen geben lassen (gleich relativieren: Ohne weitere Inhalte, ich kann also nicht sagen, ob er bestimmte Empfehlungen eingeschränkt hat etc...). Zeithorizont anscheinend das letzte halbe Jahr. Und da war der Herr der wandelnde Kontraindikator. Also wenn er Short und Long jeweils vertauscht hätte... Sind auch ein paar Treffer dabei (Goldmoney, Silber und Silberminen - wobei da das Aufholpotential relativ offensichtlich war). Aber auch einige richtige üble Sachen (z.B. Enel oder Shopify shorten beneso den Russell 2000). Und gerade solche Shorts wie bei Enel können dann richtig weh tun.

 

Vielleicht macht sich ja ein Leser die Mühe und führt diese Betrachtung etwas fort.

 

Ich muss meine eigene Aussage etwas zurücknehmen, weil ich eines nicht beachtet habe: Homm sichert sich ja mit den Shorts teilweise ab, insofern ist das einzig entscheidende die Gesamtperformance.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by mr_x

Am 8.8.2019 um 18:29 von Assassin:

Unsinn.

 

http://www.ra-schulte.de/dr-markus-krall-der-finanzcrash-kommt-2020-warnung-und-rettungstipps-vom-bestsellerautor-youtube

 

https://www.wochenblick.at/europa-hyperinflation/

 

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/oekonom-markus-krall-schon-2020-grosse-bankenkrise/

 

https://m.focus.de/finanzen/boerse/interview-mit-autor-des-draghi-crashs-banken-insider-warnt-in-zwei-jahren-fliegt-uns-das-system-um-die-ohren_id_8570527.html

 

"Und spätestens in zwei Jahren fliegt uns das angestaute Ungleichgewicht um die Ohren" (7.3.18)

 

Danach wären es noch max. 7 Monate.

Wobei er sonst auch gern von (aller?)spätestens Ende 2020 gesprochen hat.:rolleyes:

 

Naja wenn der Crash nicht kommt, dann nur weil das verrückte System noch weitere verrückte Maßnahmen ergriffen hat! Dh der Crash, der dann spätestens Juni 2021 unausweichlich ist, wird noch viel schlimmer werden! Quasi nie dagewesen.

 

 

/ Übrigens wurde das schon 2013 vorhergesagt, bis es der "kompetent wirkende" Krall nun nachgeplappert hat:

Rhttp://www.think-ordo.de/2013/07/die-zombifizierung-europas-ein-appell-gegen-die-niedrigzinspolitik-der-ezb-7/

Ok, danke für die Zusammenfassung und die Links. Das ist definitiv hilfreich für die Einschätzung.

 

Am 8.8.2019 um 18:29 von Assassin:

Naja wenn der Crash nicht kommt, dann nur weil das verrückte System noch weitere verrückte Maßnahmen ergriffen hat! Dh der Crash, der dann spätestens Juni 2021

unausweichlich ist, wird noch viel schlimmer werden! Quasi nie dagewesen.

Gut, valider Punkt.

Stimmt schon, dass Crashpropheten teilweise wie eine kaputte Uhr sind, 2 mal pro Tag haben sie aber dann doch recht (im Fall von analog Uhren :P)

 

Man muss aber wiederum zugeben, dass  "das verrückte System" tatsächlich "noch weitere verrückte Maßnahmen" macht (zumindest imho).

Die ganzen QE Pakete sind doch nichts anderes als Gelddrucken. Das gab es in der Vergangenheit schon oft genug, und wir alle wissen wie es endet. (Nur weil man es unter anderem Namen verpackt und es über 2 Ecken macht, ändert es immer noch nichts am zu Grunde liegenden Prinzip.

Beispielsweise hier sowas https://blog.fefe.de/?ts=a3eebd04

Ich frage mich echt, was das soll.

 

Zudem sieht es danach aus, dass der Euro aus politischen & ideologischen Gründen um jeden Preis gerettet werden soll, auch wenn sich überall Risse zeigen, weil es wohl einige Fehler beim Design dieses Systems gab.

Die (rhetorische) Frage ist dann halt, wer diesen Preis zahlen wird ...

Ich weiß nicht wirklich wie ein "optimales" System aussieht, aber das, was aktuell gemacht wird, sieht für mich nicht wirklich nach einer nachhaltigen Lösung aus.

 

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now