Jump to content
DST

GameStop (GME)

Jetzt will ich es wissen!  

252 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

Motzer1983
Posted
vor 28 Minuten von Wuppi:

Quelle: Der Aktionär

 

Wenn dem tatsächlich so ist bin ich uaf die nächsten Tage gespannt denn eines der Ziele der WSB Zocker war es ja "die Shorts platt zu machen". Wenn nun alle raus sind und vlt. die ersten bemerken das es so nicht weitergehen kann ist die Frage, wie schnell und hart das Kartenhaus zusammenbricht.

 

Was die Aufsicht bei solchen Fällen in Zukunft macht bin ich auch mal sehr gespannt. Versammlung zur Marktmanipulation dürfte ja auch in den USA nicht im Interesse der SEC sein.

Und dass die Hedgefonds mehr als 100% der Aktien geshorted haben siehst du nicht kritisch?

Share this post


Link to post
Nihomaster
Posted
vor 1 Minute von Motzer1983:

Und dass die Hedgefonds mehr als 100% der Aktien geshorted haben siehst du nicht kritisch?

Nein, das sind ja Profis. Die wissen was sie machen. :narr:

Share this post


Link to post
DST
Posted
vor 1 Stunde von Schwachzocker:

Ja, das war Dein Tipp.

Herzlichen Glückwunsch! Ich nehme an, Du bist dort voll investiert?!

Du weißt doch.. Mit Einzelaktien habe ich es nicht so und leider gibt es noch keinen Kino-ETF ;)

Share this post


Link to post
Richie_Rich
Posted · Edited by Richie_Rich
1 hour ago, Goon said:

Redditinvestoren

Nicht Investoren, sondern "Autisten". Darauf legen sie viel wert.

Share this post


Link to post
Systemrelevant
Posted

Da weiß man ja kaum was man tun soll wenn man zufällig 1, 2 Aktien im Depot hat, auf die es die Meute abgesehen hat. :D 

Share this post


Link to post
cutter111th
Posted
vor einer Stunde von Wuppi:

Quelle: Der Aktionär

 

Wenn dem tatsächlich so ist bin ich uaf die nächsten Tage gespannt denn eines der Ziele der WSB Zocker war es ja "die Shorts platt zu machen". Wenn nun alle raus sind und vlt. die ersten bemerken das es so nicht weitergehen kann ist die Frage, wie schnell und hart das Kartenhaus zusammenbricht.

 

Was die Aufsicht bei solchen Fällen in Zukunft macht bin ich auch mal sehr gespannt. Versammlung zur Marktmanipulation dürfte ja auch in den USA nicht im Interesse der SEC sein.

 Ich hatte es im anderen Thread schon geschrieben. Es handelt sich hier vor allem um Leute die zuvor hauptsächlich im Kryptomarkt unterwegs waren. Das sind die gleichen Spielchen und es  ist die gleiche Sprache. 
 

Dazu muss man auch wissen, dass dort extrem viele Querdenker und Systemfeinde sowie Systemkritiker unterwegs sind. 
 

und du glaubst jetzt, dass die den „Fake News“ von verlogenen Medien glauben schenken?

 

Spaß bei Seite, schau mal bei reddit rein, da werden die cnbc News natürlich als Fake abgetan. 
 

Bei den Aktionen geht es ja auch ganz klar gegen das Establishment und das wird da auch offen ausgesprochen 

Share this post


Link to post
cutter111th
Posted
vor 31 Minuten von DST:

Du weißt doch.. Mit Einzelaktien habe ich es nicht so und leider gibt es noch keinen Kino-ETF ;)

Euer beider Gezanke in jedem Thread nervt etwas. Schachzocker ignoriere ich eh, aber du springst ja auch auf jedes Post von ihm an. Findest du das irgendwie sinnvoll? 

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted
vor 1 Stunde von Wuppi:

Quelle: Der Aktionär

Leider sehe ich nicht, wann die Meldung genau veröffentlicht wurde.

Ich sehe nämlich gerade eine GME, die sich - wild schwankend - in Richtung 400 USD bewegt.

Bilde mir ein, bei US Werten ein Realtime-Abo abgeschlossen zu haben.

 

Fun fact am Rande: die Optionsbörsen kommen mit ihren Kontrakten nicht hinterher, oberster Basispreis sind derzeit bei allen Laufzeiten 320 USD.

Wie soll man denn bei den Einschränkungen vernünftig zocken. :rolleyes:

 

Edit: Jetzt, grau auf Weiß: Heute (27.01. 13:00)

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

POSITIONS OR BAN

Share this post


Link to post
h3llbroker
Posted
43 minutes ago, cutter111th said:

Bei den Aktionen geht es ja auch ganz klar gegen das Establishment und das wird da auch offen ausgesprochen 

Und wo ist hier das Problem? Vonovia-Aktionäre interessieren sich auch einen Scheiß, ob die Leute die Miete bezahlen können, also wozu sollten sich Reddit-Nutzer um die Befindlichkeiten großer Hedgefonds kümmern? 

Share this post


Link to post
Goon
Posted

...und ganz unabhängig davon finde ich es nicht in Gänze verwerflich, den Shortsellern mal eine Art von Denkzettel zu verpassen... Der Beitrag von cutter111th klingt verdächtig nach "Ok Boomer". ;-)

Share this post


Link to post
Santana
Posted
vor einer Stunde von Motzer1983:

Und dass die Hedgefonds mehr als 100% der Aktien geshorted haben siehst du nicht kritisch?

Wie funktioniert das denn überhaupt? 
Sind ungedeckte Leerverkäufe nicht verboten worden?

Share this post


Link to post
DST
Posted · Edited by DST
vor 50 Minuten von cutter111th:

Euer beider Gezanke in jedem Thread nervt etwas. Schachzocker ignoriere ich eh, aber du springst ja auch auf jedes Post von ihm an. Findest du das irgendwie sinnvoll? 

Schwachzocker hat im Gegensatz zu den meisten hier wenigstens seine Emotionen meist im Griff. Andere, die man auch nur ansatzweise angreift, heulen dagegen direkt rum wie Babys denen man den Schnulli geklaut hat. Die ignorier ich dann meist auch. Als der User mit den meisten Hatern am Hals muss ich das wohl auch. Schwachzocker genießt was das angeht einen gewissen Sonderstatus und den nutzt er eben gerne aus.

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted
Gerade eben von Goon:

...und ganz unabhängig davon finde ich es nicht in Gänze verwerflich, den Shortsellern mal eine Art von Denkzettel zu verpassen...

Das bedeutet im Umkehrschluss, du findest Leerverkäufe verwerflich?

Gibt es dazu eine Begründung?

 

Wenn ich meine ein Unternehmen ist überteuert, ist der Verkauf der Aktie eine logische Schlussfolgerung.

Auf der anderen Seite können Shorts auch Teil einer marktneutralen Strategie sein, nicht umsonst heißt es Hedgefonds.

Share this post


Link to post
Motzer1983
Posted
vor 4 Minuten von Santana:

Wie funktioniert das denn überhaupt? 
Sind ungedeckte Leerverkäufe nicht verboten worden?

Ich weiß es nicht wirklich. Aber vielleicht halten sich einige der Hedgefonds nicht dran, da es anscheinend schwer zu kontrollieren ist. Oder es sind so Effekte wie: Ein Anleger kauft eine Aktie, hat sie direkt im Depot und verleiht sie (oder sein Broker). Eigentlich ist die Aktie aber noch nicht wirklich transferiert. Damit ist die Aktie zeitweise verliehen, obwohl sie noch ein anderer besitzt. Scheinbar gibts bei diesen Shortsellings auch Fristen von 2 Werktagen, in denen erst gedeckt werden muss.

Share this post


Link to post
Motzer1983
Posted
vor 3 Minuten von Cai Shen:

Das bedeutet im Umkehrschluss, du findest Leerverkäufe verwerflich?

Gibt es dazu eine Begründung?

 

Wenn ich meine ein Unternehmen ist überteuert, ist der Verkauf der Aktie eine logische Schlussfolgerung.

Auf der anderen Seite können Shorts auch Teil einer marktneutralen Strategie sein, nicht umsonst heißt es Hedgefonds.

Dann wären es aber gedeckte Shorts, das würde ich auch moralisch anders sehen als (verbotenes) naked short sellings.

Share this post


Link to post
Systemrelevant
Posted

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass Profis wirklich so dumm sind und eine solche Anzahl Aktien shorten. Selbst wenn es nur 90% der umlaufenden Aktien wären braucht man nicht viel Fantasie dafür um zu sehen wie es schief geht. 

 

 

 

Solche Spielchen gab es zwischen verschiedenen Hedgefonds schon bei Shortquoten um die 20 bis 40%. Da wird dann halt geschaut wer die besseren Nerven hat. :D 

 

Wenn sich dann eine Menge Leute zusammenschließen, und die Eigendynamik durch die weltweiten Presseberichte verschärft das Problem nur, hast du als Shortseller halt schon immer ein massives Problem gehabt. 

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted

Hier, ich habe eine spannende Funktion bei IB entdeckt, gut versteckt und bisher nie gebraucht.

Der Verlauf der Leihgebührensätze.

 

Leihgebühren GME.PNG

 

Das heißt die Nachfrage nach Aktienleihen sinkt seit gestern spürbar, Werte um 70-80% habe ich das letzte Mal am Ende des Cannabis-Hype gesehen. :rolleyes:

 

Mich würde ja brennend interessieren, wie man überhaupt die Zahl der geshorteten Aktien trackt. Müssen die gemeldet werden?

Die 44k verfügbaren oben im Bild beziehen sich garantiert nur auf die Stücke in IB Kundendepots.

Share this post


Link to post
Goon
Posted

https://iborrowdesk.com/report/GME

 

Ja, meiner Meinung nach beziehen die sich ebenfalls auf die Zahlen von IB.

Share this post


Link to post
Chris77
Posted

Macht denn hier tatsächlich niemand mit bei dem Spielchen Reddit vs. Shorties? Kann ich mir gar nicht vorstellen.

Grundsätzlich sehe ich es auch ganz entspannt, es hat hier endlich mal Konsequenzen was die Hedgefonds und co immer so für Spielchen spielen.

Share this post


Link to post
3mg4
Posted
vor 1 Minute von Chris77:

Macht denn hier tatsächlich niemand mit bei dem Spielchen Reddit vs. Shorties?

Nicht von mir aber es gibt Deutsche/Österreicher die voll dabei sind. ich weine in arm

5d1h2rj6qwd61.jpg?width=640&crop=smart&a

Share this post


Link to post
Systemrelevant
Posted · Edited by Systemrelevant

Eine kleine Spaßposition bei Gamesstop läuft bei mir. 

 

Varta und iRobot habe ich zufällig auch im Depot. Wobei es mir bei diesen beiden sogar stinkt. Die hätte ich gerne länger behalten. 

 

 

Share this post


Link to post
Yerg
Posted
vor 3 Stunden von Santana:

wie kann die Short-Quote überhaupt über 140% sein? Muss man nicht erst eine Aktie leihen, bevor man diese verkauft? Dann müsste die Grenze der Short-Quote doch bei 100% sein,

Wer die Aktie vom Leerverkäufer kauft, ist danach Eigentümer und kann sie verleihen, z.B. an den nächsten Leerverkäufer.

 

Matt Levine erklärt das in einem Artikel bei Bloomberg in einer Fußnote:

"This does not necessarily mean a lot of people are doing evil illegal nefarious naked shorting! Really, I promise! There is no special limit on shorting at 100% of shares outstanding! Here is an explanation of how options market makers (discussed below) are allowed to short without a locate, but I want to offer an even simpler explanation. There are 100 shares. A owns 90 of them, B owns 10. A lends her 90 shares to C, who shorts them all to D. Now A owns 90 shares, B owns 10 and D owns 90—there are 100 shares outstanding, but 190 shares show up on ownership lists. (The accounts balance because C owes 90 shares to A, giving C, in a sense, negative 90 shares.) Short interest is 90 shares out of 100 outstanding. Now D lends her 90 shares to E, who shorts them all to F. Now A owns 90, B 10, D 90 and F 90, for a total of 280 shares. Short interest is 180 shares out of 100 outstanding. No problem! No big deal! You can just keep re-borrowing the shares. F can lend them to G! It's fine."

Share this post


Link to post
3mg4
Posted
vor 3 Minuten von Systemrelevant:

Eine kleine Spaßposition bei Gamesstop läuft bei mir. 

Völlig irrational aber ja ich hab mir auch ein bisschen NOK und BB und GME, was solls, man kann sich auch zu tode fürchten ;-)

Share this post


Link to post
Motzer1983
Posted
vor 1 Minute von 3mg4:

Völlig irrational aber ja ich hab mir auch ein bisschen NOK und BB und GME, was solls, man kann sich auch zu tode fürchten ;-)

Seh ich auch so. Echt kleine Position GME am Freitag abend gekauft und halte jetzt noch etwas über 50%, hab aber den Einstandspreis bereits realisiert und das lass ich jetzt laufen. Mal schauen wo das noch hinführt :).

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...