Jump to content
Onassis

Real life Depot: kombinierte Methode von Uwe Lang

Recommended Posts

Onassis
Posted

Einen schönen guten Mittag wünsche ich meinen Uwe Lang Fans!

@-man: Auch Dir ein schönes HALLO aus BW.

 

(bin heute ausnahmsweise mal richtig gut gelaunt :lol: )

 

Das Öl hat am Freitag ein Verkaufssignal gesendet.

Da Öl aber im Zusammenhang mit EUR/US$ und dem Saisonsignal gesehen werden muss,

ergibt sich dadurch kein generelles Verkaufssignal.

Der Status für "Öl - EUR/US$ - Saison" ist immer noch auf KAUFEN.

 

Erst wenn zusätzlich zum VERKAUF-Signal von Öl z.B. noch der EUR/US$ auf Verkaufen schalten würde,

dann erscheint ein generelles VERKAUFEN aus Sicht von "Öl - EUR/US$ - Saison".

 

Würde dann das Zinssignal immer noch auf VERKAUFEN stehen, dann müsste man seine Papiere alle verkaufen.

 

post-1350-1163257382_thumb.jpg

 

Onassis

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Für alle Neuankömmlinge, alte Hasen und auch für mich selbst.

Hier die Regeln, wann welches Signal zählt:

 

Es gibt 3 Hauptsignale, welche zu einem Aktionssignal zusammengefasst werden.

 

Aktionssignal

Aktionssignal KAUFEN: Dieses Signal entsteht, wenn mindestens 2 Hauptsignale auf KAUFEN stehen.

Aktionssignal VERKAUFEN: Dieses Signal entsteht, wenn mindestens 2 Hauptsignale auf VERKAUFEN geschaltet haben.

 

 

Hauptsignale:

Hauptsignal 1: bestehehend aus Umlaufrendite und 10 jährige US-Rendite

Hauptsignal 2: bestehend aus Öl(in US$), EUR/US$ und Saisonsignal

Hauptsignal 3: bestehend aus Indizes Dow Jones Utilities und Nasdaq Composite

 

 

Hauptsignal 1

Hauptsignal 1 KAUFEN: Dieses Signal entsteht, wenn Umlaufrendite oder 10 jährige US-Rendite auf KAUFEN schalten

Hauptsignal 1 VERKAUFEN: Dieses Signal entsteht, sobald beide Renditen auf VERKAUFEN geschaltet haben.

 

 

Hauptsignal 2

Hauptsignal 2 KAUFEN: Dieses Signal entsteht, wenn zwei Indikatoren (egal welche Öl, EUR/US$ oder Saison) KAUFEN schalten

Hauptsignal 2 VERKAUFEN: Dieses Signal entsteht, sobald zwei Indikatoren (egal welche Öl, EUR/US$ oder Saison) VERKAUFEN schalten.

 

 

Hauptsignal 3

Hauptsignal 3 KAUFEN: Dieses Signal entsteht, wenn beide Indizes (DJ Utilities und Nasdaq Composite) KAUFEN schalten

Hauptsignal 2 VERKAUFEN: Dieses Signal entsteht, sobald beide Indizes (DJ Utilities und Nasdaq Composite) VERKAUFEN schalten

 

 

Onassis

Share this post


Link to post
€-man
Posted
Für alle Neuankömmlinge, alte Hasen und auch für mich selbst.

Hier die Regeln, wann welches Signal zählt:

 

Es gibt 3 Hauptsignale, welche zu einem Aktionssignal zusammengefasst werden.

 

Aktionssignal

Aktionssignal KAUFEN: Dieses Signal entsteht, wenn mindestens 2 Hauptsignale auf KAUFEN stehen.

Aktionssignal VERKAUFEN: Dieses Signal entsteht, wenn mindestens 2 Hauptsignale auf VERKAUFEN geschaltet haben.

 

 

Hauptsignale:

Hauptsignal 1: bestehehend aus Umlaufrendite und 10 jährige US-Rendite

Hauptsignal 2: bestehend aus Öl(in US$), EUR/US$ und Saisonsignal

Hauptsignal 3: bestehend aus Indizes Dow Jones Utilities und Nasdaq Composite

 

 

Hauptsignal 1

Hauptsignal 1 KAUFEN: Dieses Signal entsteht, wenn Umlaufrendite oder 10 jährige US-Rendite auf KAUFEN schalten

Hauptsignal 1 VERKAUFEN: Dieses Signal entsteht, sobald beide Renditen auf VERKAUFEN geschaltet haben.

 

 

Hauptsignal 2

Hauptsignal 2 KAUFEN: Dieses Signal entsteht, wenn zwei Indikatoren (egal welche Öl, EUR/US$ oder Saison) KAUFEN schalten

Hauptsignal 2 VERKAUFEN: Dieses Signal entsteht, sobald zwei Indikatoren (egal welche Öl, EUR/US$ oder Saison) VERKAUFEN schalten.

 

 

Hauptsignal 3

Hauptsignal 3 KAUFEN: Dieses Signal entsteht, wenn beide Indizes (DJ Utilities und Nasdaq Composite) KAUFEN schalten

Hauptsignal 2 VERKAUFEN: Dieses Signal entsteht, sobald beide Indizes (DJ Utilities und Nasdaq Composite) VERKAUFEN schalten

 

 

Onassis

 

Danke Onassis, für die ausführliche Beschreibung. Das Problem lag daran, dass ich meine /$-Werte von der Internetseite des Handelsblattes gezogen habe. Und dabei wurde am Freitag ein Verkaufsignal generiert.

Ich habe jetzt die Werte mit einem anderen Anbieter verglichen und siehe da, es waren gewaltige Unterschiede. Nach den jetztigen Daten bleibt alles wie gehabt. :thumbsup:

 

Gruß

-man

Share this post


Link to post
Onassis
Posted
Ei ei ei das wird schief gehn.
Ich kann Dich beruhigen grumel, bis jetzt ist alles im Lot auf dem Boot :thumbsup:

 

Hier mal eine kleine Übersicht über die Entwicklung:

Aktuell habe ich 20% Gewinn erreicht und ein Verkaussignal ist noch nicht in Sicht...

 

Das riecht irgendwie nach noch mehr Kohle. :D

 

post-1350-1163292887_thumb.jpg

 

Onassis

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Nicht ganz hugolee,

 

das Merill Lynch Zertifikat hat 4 Meßwerte:

- Zinsen

- Inflationsrate

- Dollarkurs

- Jahreszeit

 

Die hier von Uwe Lang entwickelte Methode bedient sich:

- Zinsen

- Rohöl

- Dollarkurs

- Jahreszeit

- Indizes

 

Es gibt also doch Unterschiede.

Außerdem sind die Zeiträume für die Berechnung unterschiedlich.

 

Beispiel US-Dollar:

Merill Lynch vergleicht den US$-Kurs von heute mit dem Kurs vor 12 Monaten.

Uwe Lang´s Methode vergleicht den US$-Kurs mit dem Kurs vor 15 Wochen.

 

Bei den anderen Indikatoren sind ähnliche Unterschiede zu bemerken.

 

Ich persönlich habe in das Merill Lynch Zertifiakte investiert.

Aus dem einfachen Grund, da es dann eine weitere Strategie ist, in der ich investiert bin.

Sie gefällt mir ganz gut und ist logisch aufgebaut.

 

Ich würde aber nicht Uwe Langs Strategei gegen die Merill Lynch Strategei austauschen oder umgekehrt.

Sie haben beide ihre Daseinberechtigung in der Börsenwelt.

 

Onassis

Share this post


Link to post
Schnecke
Posted · Edited by Schnecke

Im übrigen ist das ML Zerti zur Zeit immer noch im Geldmarkt investiert, während die UL Methode seit Anfang Oktober auf Aktien setzt -- was wohl eine richtige Entscheidung war.

Share this post


Link to post
hugolee
Posted

@Schnecke

 

...woher hast Du die Information, dass ML noch am Geldmarkt investiert ist?

Hast Du da nen LINK???

 

p.s. Schööönes Bild übrigens

 

hugolee

Share this post


Link to post
Schnecke
Posted
@Schnecke

 

...woher hast Du die Information, dass ML noch am Geldmarkt investiert ist?

Hast Du da nen LINK???

Ja... auf deren Homepage gibt's einen Link zum aktuellen Status.

 

p.s. Schööönes Bild übrigens

Danke! :china:

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Aktuelle news:

 

Die Tabelle wurde von unserem Mitglied ralf2209 überarbeitet.

Das bedeutet, das nun alle Signale in einer Zeile angezeigt werden.

Die Signale der einzelnen Methoden und das AKTIONS-Signal.

Desweiteren hat er Hyperlinks eingefügt, damit die Werte schneller gefunden und eingetragen werden können.

 

So sieht die aktuelle Tabelle aus:

 

post-1350-1163791264_thumb.jpg

 

Für diese äußerst hilfreichen Veränderungen ein vielfaches Dankeschön an Ralf2209 :thumbsup:

 

 

Desweiteren ist folgendes diese Woche geschehen:

 

1. Die US-Rendite ist gefallen und somit zeigt das Zinssignal ein KAUFEN an.

2. Ist der Ölpreis wieder gefallen. Die US$/Öl/Saison Methode war sowieso auf KAUFEN,

nun sind aber alle 3 teilnehmenden Faktoren auf Kaufen geschaltet.

 

Somit sind nun zum ersten Mal alle drei Hauptsignal auf "BUY" geschaltet.

 

Das sieht sehr gut aus!

 

Onassis

Share this post


Link to post
surfi
Posted · Edited by surfi

Guten Tag,

 

ich bin neu hier und freue mich, dass ich hier auch Beiträge zu Uwe Langs Methode finde.

Zwei seiner Bücher habe ich Ende der 90er gelesen und bin allerdings nicht rechtzeitig vor der Baisse ausgestiegen, weil ich auch durch die rasanten Gewinne geblendet wurde (und habe die Signale ignoriert).

Seit ein paar Wochen verfolge ich die Signale auf seiner Homepage wieder, sein Börsenbrief ist mir leider zu teuer, aber diesen Thread hier werde ich regelmässig verfolgen.

Gruss

surfi

Share this post


Link to post
Onassis
Posted
... bin allerdings nicht rechtzeitig vor der Baisse ausgestiegen, weil ich auch durch die rasanten Gewinne geblendet wurde (und habe die Signale ignoriert).

Gruss

surfi

 

Erstmal herzlich Willkommen surfi! ;)

 

Das was Du geschrieben hast ist typisch für viele Anleger (auch für mich manchmal :-" )

Die Gefühle, die Gier und der massige Gewinn überzeugen den Anleger, von seiner Strategie Abstand zu nehmen.

"Denn es hat ja auch anscheinend ohne die Strategie zu großen Gewinnen geführt."

Es ist unerlässlich sich an seine oder auch mehrere Strategien zu halten, komme was wolle.

Ansonsten ergibt das ein Desaster.

 

Und wenn die Strategie von Uwe Lang hier irgendwann zum VERKAUFEN bläst,

werde ich ohne zu zögern die Scheine wegschmeißen.

Auch wenn der DAX danach noch mal 300 Puntke steigt... die Strategie hat gesprochen und Punkt aus.

Über die Jahre gesehen ist es das Beste, sich fest an seine Strategie zu halten.

 

Viel Spaß beim Mitlesen.

 

Onassis

 

PS: Du kannst auch beim DAX intraday-Wetten mitmachen, wenn es dir Spaß macht...

Share this post


Link to post
uzf
Posted

Kostenlos mitlesen ist immer noch die beste Art Geld zu verdienen.

Nur kocht der liebe Uwe auch bloss mit Wasser.

mfg

einer der die Sonntagskollekte nicht aufbessert

uzf

denn das macht Onassis schon

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Ich war Meßdiener - und hab die Sonntagskollekte nicht aufgebessert sondern damit mein Taschengeld :D

Wenn das mein alter Pfarrer wüsste...

 

Onassis

Share this post


Link to post
GlitterGirlie
Posted

Hi uzf,

Kostenlos mitlesen ist immer noch die beste Art Geld zu verdienen.

 

Da stimme ich dir voll zu. Aber es ist nur die halbe Miete, denn es ist noch viel besser, weil es dich

uzf dazu völlig umsonst gibt!

Ich finde, wie immer drückst du dich sehr klugt, fast weise aus.

 

Trotzdem gewinne ich den Eindruck, viele Teilnehmer wollten dich nicht einmal geschenkt haben,

geschweige davon, wissen deine Erfahrungen zu schätzen und dankbar dafür zu sein.

 

uzf, das wollte ich dir einmal unverblümt gesagt haben, ich möchte jedesfalls nicht auf dich verzichten.

 

Im übrigen, du könntest durchaus ein Zwillingsbruder des hier im Forum vor Monaten abgetauchten,

verloren gegangen Maharishis sein? Der kam auch immer sehr schnell auf den Punkt!

 

Es grüßt

alle Außenseiter und Querdenker

GG :P

 

 

Ps.: Onassis, ich hoffe du hast das "abgezweigte Taschengeld" an der Börse vermehrt und einen Teil davon

für soziale, caritative oder gemeinnützige Zwecke gespendet? Damit wäre deine Resozialisierung gelungen... :lol:

Share this post


Link to post
Gallo
Posted

**** ...baggert die den schon WIEDER an...? ****

 

ein sich am Köpfchen kratzender

Gallo

Share this post


Link to post
uzf
Posted

Mah....?

mfg

aus dem G Punkt

Share this post


Link to post
larsibär
Posted · Edited by larsibär

Hallo !

 

Wie auch andere, verfolge ich die Strategie von Uwe Lang jetzt schon etwas länger und muß sagen, das es die bisher beste Strategie ist, die ich kenne.

 

Hierzu habe ich ein paar Fragen:

1) Was passiert, wenn eine hinreichend große Zahl nach diesem System Kauf- oder Verkaufsentscheidungen trifft ? (Große Einbrüche ? Selbst erzeugte Baisse ? ) Was kann das für Auswirkungen auf die kommende Performance (im negativen Sinne) der Strategie haben ?

 

2) Es gibt ja das "Gebert"- Börsenindikator-Zertifikat von Merrill Lynch. Gibt es ein Zertifikat oder ein Fonds, der die Strategie von Uwe Lang verfolgt ? Wenn nein, warum nicht ?

 

3) Die Daten auf der Homepage von Uwe Lang sind nicht die aktuellen Schlusskurse des Freitags (Zinsen, Öl, Euro/Dollar). Weiß jemand, woher Uwe Lang die Daten nimmt ?

 

4) @Onassis: Du hast eine Grafik hier eingebaut und gesagt, das du, seitdem es im Oktober ein Kaufsignal gab, eine Performance von 20 % (vermutlich jetzt mehr) gemacht hast ! Ich habe ebenfalls investiert. Dabei ist der DAX "nur" 4,5% im Plus, ein Zertifikat "nur" ca. 5,5 %. Wie kommst du auf diese Performance ? Investierst du also ausschließlich in Einzelwerte, die du anhand der relativen Stärke und KUV auswählst ?

 

Danke und einen schönen Gruß aus dem schönen Bremen

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Hallo larsibär,

 

herzlich Willkommen im Forum :)

 

Mal sehen, ob ich zu so später Stunde noch gescheit antworten kann...

 

1) Hinreichend große Zahl? An der Börse werden Millionen und Milliarden gehandelt.

Es wird nicht vorkommen, das soviel Leute nach diesem System handeln, das es sich verselbstständigt.

Also sei unbesorgt - so etwas passiert nicht.

Es sei denn, das alle Börsianer aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz nach diesem System handeln.

Dann dürfte wohl genug Geld vorhanden sein um eine Eigenbewegung zu kreiren.

OK kleiner joke ;)

 

2) Es gibt kein "Uwe Lang - Zertifikat" - Warum nicht? Weiß nicht!

 

3) Nein, kommt vielleicht auch auf die Uhrzeit an

 

4) Ich investiere in Hebelzertifikate mit einem Hebel zwischen 4 und 5.

Bei einem DAX Anstieg um 4% mache ich mit einem 5er Hebel ca. 20%.

Allerdings geht es auch in die andere Richtung.

Macht das Uwe Lang System im DAX 2% Verlust, habe ich sofort 10% Verlust.

Da ich aber davon ausgehe, das das System mehr Gewinne als Verluste generiert, fühle ich mich recht sicher mit meinen Hebelzertifikaten.

 

Onassis

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Und hier noch der Nachtrag zum Freitag:

 

Wie alle mitbekommen haben, ist der US$/EUR nach oben geschossen.

Es wurde ein 15-Wochen-Hoch erreicht und das Signal schaltete damit auf VERKAUFEN.

Ein umswitchen aus KAUFEN erfolgt erst wieder, wenn ein 15-Wochen-Tief erreicht wird.

Das wäre bei ca. 1,251 der Fall.

 

Dennoch ist die 3er Gruppe (Öl, US$/ERU und Saison) summa summarum auf KAUFEN.

 

Das GESAMT SIGNAL ist ebenfalls auf KAUFEN.

 

post-1350-1164841341_thumb.jpg

 

Onassis

Share this post


Link to post
larsibär
Posted

Danke für deine Anworten Onassis.

 

Hatte mir das schon gedacht mit den Hebelzertifikaten. Darf ich fragen, wie lange du die Strategie von Uwe Lang verfolgst und auch konkret anwendest ? Hat sich die Anlage in Hebelzertifikate dabei bewährt (rückblickend gesehen) ?

 

Ach ja: Da der Euro sehr stark angestiegen ist und auch der Ölpreis wieder ein Verkaufssignal liefern wird zum Freitag, springt die dritte Säule (Öl, Dollar, Saison) auf Verkaufen am Freitag. Insgesamt wird es aber 2:1 auf kaufen stehen :-"

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

yep larsibär,

 

ich habe mir das Buch"Die besten Aktienstrategien" von Uwe Lang Ende Juli gekauft.

 

Konkret investiert habe ich am 9.10.06.

Gekauft habe ich die WKN: DB7892 zu 13,05 EUR.

Der aktuelle Hebel des Zertis beträgt 4,15. (Beim Kauf waren es wohl an die 5)

Bis heute ist ein Gewinn von ca. 16% rausgesprungen.

 

Damit bin ich mehr als zufrieden.

 

Mit Deinem EUR und Öl hast Du höchst wahrscheinlich recht.

Dennoch wie Du sagtest, alles bleibt wo es ist :)

 

Onassis

Share this post


Link to post
BarGain
Posted

hm, habe mir grad mal die drei rezensionen auf amazon dazu angesehen.

ist ja ziemlich durchwachsen das urteil. und der mathematiker in mir möchte diese wertungen bestätigen. muss aber dazu auch gestehen, daß ich natürlich die zugrundeliegende strategie bisher nicht kenne. sieht aber prinzipiell nicht uninteressant aus, insofern könnte ich mich vllt. dazu aufraffen, mich damit mal näher zu beschäftigen ;)

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Wie erwartet, haben der US$ und das Öl ein Verkaufsignal generiert.

Somit ist die zweite Säule (US$, Öl, Saison) auf VERKAUFEN geschaltet worden.

Und man muss sagen, das der Sprung innerhalb einer Handelswoche enorm war:

EUR/US$ von 1,3091 auf 1,3335

ÖL von 59,22 US$ auf 64,01 US$

 

Da die anderen 2 Säulen (Zinsen und Indizes) immer noch auf KAUFEN stehen,

bleibt das Gesamtsignal aber ebenfalls auf KAUFEN

 

post-1350-1165007090_thumb.jpg

 

Onassis

Share this post


Link to post
larsibär
Posted

Ich habe mir die Bücher von Uwe Lang alle gekauft. Sie sind mit die besten Bücher über Strategien und die Börse, die es gibt. Neben denen von Kostolany...

 

@BarGain: Bin auch Mathematiker ;) und die Bücher sind nur zu empfehlen.

 

Bei einer durchschnittlichen Rendite im Backtesting von 14,86 % p.a. (Stand 2004) bleiben nicht mehr so viele andere gute Strategien über... Wobei die Strategie nur anhand von Investitionen in den DAX oder DOW Jones, bzw. S&P 500 getestet wurde. Die Investition in Einzelwerte (nach der entwickelten Strategie von Uwe Lang, nach relativer Stärke und KUV) UND sogar in Hebelzertifikate wie Onassis es persönlich macht, dürfte die Performance der Strategie noch weiter in die Höhe treiben.

 

Da es dafür aber keine Backtesting-Werte gibt (weil es schwierig ist nachzuvollziehen), hatte ich Dich, Onassis, gefragt, ob Du damit gute Erfahrung gemacht hast. Ich denke, dass sich damit die Rendite weiter erhöhen lässt, wobei das Risiko auch zunimmt. Limits sind da wohl unentbehrlich.

 

Schöne Grüße

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...