Jump to content
Onassis

Real life Depot: kombinierte Methode von Uwe Lang

Recommended Posts

DEG_99
Posted

Hallo zusammen,

 

bin neu hier und habe kürzlich auch das Buch "Die besten Aktienstategien" von Uwe Lang gelesen. Echt interessant das ganze. Wäre es es daher möglich, dass mir jemand auch mal so ne Excel-Tabelle zukommen lässt? Wäre sehr dankbar darüber.

 

Gruß DEG_99

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Im Vergleich mit letzter Woche hat sich nichts geändert.

Das Hauptsignal steht auf KAUFEN.

Im Depot erfolgt keine Änderung.

 

Onassis

Share this post


Link to post
Kaa
Posted · Edited by Kaa

Ei, es gibt ein Musterdepot für diese Strategie, dass ist ja interessant. :w00t:

Hab das Buch auch schon gelesen, ist zwar bissi länger her, da ich es mir gleich bei Veröffentlichung reingezogen habe, aber nichtsdestotrotz eine super Strategie, wenn auch etwas passiv.

 

Werde bei Gelegenheit mal meinen Prof fragen, ob er mit SPSS eine Theorie der kleinsten Fehlerquadrate, in dem Fall Regressionsgerade, erstellen kann. Es sind ja alle unabhängigen Werte gegeben, dürfte also gehen. Mal schauen wie groß das r² (Erklärungskraft) der Theorie wirklich ist. :)

 

Gruß,

Kaa

Share this post


Link to post
uzf
Posted

Frag mal deinen Prof ob er den Hirtenbrief vom U.Lang abonniert hat. Und zwar auf eigene Kosten und nicht über die Uni !

Share this post


Link to post
Rene_D
Posted

Hallo,

 

ich habe heute das Buch von Uwe Lang empfohlen bekommen, dann dieses Forum gefunden und hoffe, dass Ihr als Anwender seiner Methode mir helfen könnt.

 

Könnt Ihr mir sagen, ob sich Buch und Methode auch für Anleger mit geringem Börsenwissen eignen?

Welchen Anteil an Euren gesamte Anlagen macht denn Euer nach Uwe Lang gemanagtes Portfolio aus?

Habt Ihr Erfahrungswerte zur Volatilität eines solchen Portfolios?

Welchen Anlagehorizont sollte man denn anpeilen? Analog zu Aktienfonds 5-7 Jahre?

Ist es möglich, von einem von Euch die in diesem Forum oft erwähnte Excel-Tabelle zu bekommen und wieviel und welches KnowHow benötige ich, um sie zu verstehen?

 

Vielen Dank, Rene_D

Share this post


Link to post
Onassis
Posted
Hallo,ich habe heute das Buch von Uwe Lang empfohlen bekommen, dann dieses Forum gefunden und hoffe, dass Ihr als Anwender seiner Methode mir helfen könnt.
Die Empfehlung ist gut! Ich würde das Buch sofort kaufen, keine Frage!

 

Könnt Ihr mir sagen, ob sich Buch und Methode auch für Anleger mit geringem Börsenwissen eignen?
Das Buch ist extra für Anfänger ausgelegt!

 

Welchen Anteil an Euren gesamte Anlagen macht denn Euer nach Uwe Lang gemanagtes Portfolio aus?
In meinem Fall weniger als 10%.

 

Habt Ihr Erfahrungswerte zur Volatilität eines solchen Portfolios?
Nein, es läuft ja erst seit ein paar Monaten. Der maximale draw-down (Kursverlust von der Spitze gesehen) waren 12%.

Die sind aber fast schon wieder komplett aufgeholt worden.

 

Welchen Anlagehorizont sollte man denn anpeilen? Analog zu Aktienfonds 5-7 Jahre?
JA, wenn nicht sogar noch länger >10 Jahre!

 

Ist es möglich, von einem von Euch die in diesem Forum oft erwähnte Excel-Tabelle zu bekommen und wieviel und welches KnowHow benötige ich, um sie zu verstehen?
Du kannst die Tabelle bekommen (siehe PN), know how ist dazu nicht nötig (von minimalen Office Kenntnissen mal abgesehen)

 

Onassis

Share this post


Link to post
uzf
Posted

Sag ich doch der Onan machts umsonst. Der Pfarrer nicht

Share this post


Link to post
Kaa
Posted

Deine Exceltabelle, funktioniert die mit G-Verweis und Wenn-Dann Bedingungen, also wird bei Eintragen der Variablen automatisch das "Kaufen" oder "Verkaufen" Signal generiert oder muss man das von Hand eintragen wies bei der Ursprungstabelle vom Uwe auch ist?

Share this post


Link to post
reza
Posted

Moin oni, schau mal: https://www.wertpapier-forum.de/index.php?s...c=6023&st=0

 

Gebe es eine Möglichkeit, das Ganze damit zu automatisieren? Dann würde ich mir das Ganze auch noch mal genauer ansehen, habe ja die Lektüre auch hier rumfliegen. Der Drawdown scheint mir ein wenig zu stark, wenn man da ein wenig dran pfeilt, könnte man vielleicht auch was mit Dax-Hebel-Zertis auf die Beine stellen. Mehr dazu würde es dann per PN von mir geben.

 

Kannst dir das mal dann anschauen mit dem Programm?

 

Regards

Share this post


Link to post
Onassis
Posted
Deine Exceltabelle, funktioniert die mit G-Verweis und Wenn-Dann Bedingungen, also wird bei Eintragen der Variablen automatisch das "Kaufen" oder "Verkaufen" Signal generiert oder muss man das von Hand eintragen wies bei der Ursprungstabelle vom Uwe auch ist?

Du musst nur noch die einzelnen Werte von Zinsen, Öl, EUR/US$, Indizes eintragen (grün eingekreist).

Die Signale (alle außer Saison) erscheinen ganz von alleine!

 

Die Saisonsignale (rote längliche Einkreisung) muss man von Hand eintragen

VERKAUFEN von 1.6 - 31.9, alle anderen Wochen steht das Signal auf KAUFEN.

 

post-1350-1166116682_thumb.jpg

 

Onassis

Share this post


Link to post
Onassis
Posted
Moin oni, schau mal: https://www.wertpapier-forum.de/index.php?s...c=6023&st=0

 

Gebe es eine Möglichkeit, das Ganze damit zu automatisieren? Dann würde ich mir das Ganze auch noch mal genauer ansehen, habe ja die Lektüre auch hier rumfliegen. Der Drawdown scheint mir ein wenig zu stark, wenn man da ein wenig dran pfeilt, könnte man vielleicht auch was mit Dax-Hebel-Zertis auf die Beine stellen. Mehr dazu würde es dann per PN von mir geben.

 

Kannst dir das mal dann anschauen mit dem Programm?

Regards

Das ist mir zu hoch!

Ich habe keine Ahnung, wie die Kurse da wöchentlich reingeschrieben werden können!

Tut mir leid!

 

Auf der anderen Seite, 6 Zahlen eingeben und das 1x pro Woche, ist kein besonders großer Zeitaufwand.

Da ist der Aufwand für die automatische Kursübernahme um eingeis größer - besonders wenn man´s nicht blickt wie ich.

 

Onassis

Share this post


Link to post
reza
Posted

Lach, schade... ;) Ich schau mir das mal an, vlt. kann ich dir ja mal ausnahmsweise was im Bezug zu excel erklären oder jmd, der sich damit auskennt, erklärt sich bereit, das mal zu machen :D

Share this post


Link to post
Onassis
Posted · Edited by Onassis

An alle Nutzer der "Uwe Lang"-Tabelle

Ein neus update bzw. eine Verbesserung der Tabelle ist verfügbar.

 

Unser neues Community Mitglied Rene_D,

hat diese Verbesserung für die Excel-Tabelle entworfen.

Ein herzliches Danke schön dafür! :respect:

 

Mit dieser eingebauten Änderung werden die Kauf-/Verkaufsignale automatisch in die Saisonspalte eingetragen.

 

Hier die von Rene_D entworfene Formel dafür:

=WENN(UND(MONAT(A17)>5;MONAT(A17)<10);"Verkaufen";"Kaufen")

(gilt als Eintrag beispielhaft für Zelle S17 und analog für die ganze Spalte S)

 

Das die Spalte sich automatisch rot einfärbt, muss man im Excel einstellen.

 

Hier die Anleitung dazu:

 

1. Die entsprechenden Zellen markieren, dann auf das Menü "FORMAT" und dann ->"bedingte Formatirung".

 

post-1350-1166143700_thumb.jpg

 

 

Dort können denn ja nach Wunsch die entsprechenden Hintergrundfarben eingestellt werden.

 

post-1350-1166143710_thumb.jpg

 

Onassis

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Ich bin heute mittag gebeten worden, für das Uwe Lang Depot mal eine Übersicht zu erstellen.

Alle Käufe, Verkäufe, Gewinne, Signale etc.

 

Deshalb jetzt der AKTUELLE STATUS:

 

Die Signale

Das Kaufsignal erfolgte am 6.10.06

Zu diesem Zeitpunkt waren:

- Zinsen auf V

- Öl/EUR/Saison auf K

- Indizes auf K

 

zwischendurch wechselten die Einzelsignale, es war aber immer nur 1/3 auf V, der Rest auf K

 

Die Zinsen wechselten auf K

kurze Zeit später schaltete Öl/EUR/Saison auf V

Indizes blieben auf K

 

post-1350-1166220339_thumb.jpg

 

 

Depotstand

Am 9.10.06 wurde gekauft:

380 Stück DAX-Hebelzertifikate WKN: DB7892 zu 13,05 EUR.

 

Diese Zertifikate liegen seit dem 9.10.06 unverändert im Depot.

 

Der aktuelle Kurswert beträgt: 17,59 EUR

Der Gewinn (nach Kosten) seit Kauf beträgt: 34,10%

Der Gewinn hochgerechnet auf 1 Jahr beläuft sich auf: 177,50%

Der Gewinn in EUR beträgt: 1.704,95 EUR

 

 

weiterer Verlauf

Die Scheine bleiben solange im Depot, bis die Tabelle ein Verkaufs-Signal generiert.

Gewinnmitnahmen oder ähnliches unterbleiben.

Es ist alles zu 100% auf die Tabelle nach Uwe Lang ausgerichtet.

 

Onassis

Share this post


Link to post
hugolee
Posted

Hallo Onassis,

 

danke nochmal für die Auflistung um die ich gebeten habe!

Ich verfolge Deine Strategie weiterhin und drücke Dir weiterhin die Daumen.

 

Viele Grüße

hugolee

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Diese Woche ist keine Veränderung eingetreten.

Alle Signal sind unverändert.

Position bleibt bestehen.

 

Onassis

Share this post


Link to post
telegucker
Posted
Du musst nur noch die einzelnen Werte von Zinsen, Öl, EUR/US$, Indizes eintragen (grün eingekreist).

Die Signale (alle außer Saison) erscheinen ganz von alleine!

 

Die Saisonsignale (rote längliche Einkreisung) muss man von Hand eintragen

VERKAUFEN von 1.6 - 31.9, alle anderen Wochen steht das Signal auf KAUFEN.

 

 

Onassis

Hallo Onassis und alle anderen Mitleser,

das ist ja ein sehr netter und kollegialer Thread :) .Klasse, ist selten...

Ich bin dabei mich in Gebert und UL's MSM einzulesen und bin bei Euch fündig geworden.

Egal was man über UL/MSM denkt, aber seine Performance scheint zu stimmen.

Sein Index steht am 22.12.2006 bei 195 (Index=100 am 31.12.1999). Der DAX würde bei ~100 stehen, wenn man ihn genauso indexieren würde. Der DD im DAX wäre größer als 50%.Die Vola wäre bei ca. 26%.UL's Vola bin ich gerade am errechnen. Aber ich schätze die wird kleiner sein.

Sobald ich mehr Kennzahlen haben, melde ich mich mal.

LG,

Tele

Share this post


Link to post
larsibär
Posted
Hallo Onassis und alle anderen Mitleser,

das ist ja ein sehr netter und kollegialer Thread :) .Klasse, ist selten...

Ich bin dabei mich in Gebert und UL's MSM einzulesen und bin bei Euch fündig geworden.

Egal was man über UL/MSM denkt, aber seine Performance scheint zu stimmen.

Sein Index steht am 22.12.2006 bei 195 (Index=100 am 31.12.1999). Der DAX würde bei ~100 stehen, wenn man ihn genauso indexieren würde. Der DD im DAX wäre größer als 50%.Die Vola wäre bei ca. 26%.UL's Vola bin ich gerade am errechnen. Aber ich schätze die wird kleiner sein.

Sobald ich mehr Kennzahlen haben, melde ich mich mal.

LG,

Tele

 

Hallo Telegucker,

 

der Wert bei Uwe Lang auf der Homepage, ist ein Index von Uwe Lang. Hier wählt er auch Aktien aus und investiert darin, wobei er sich immer nach seinen Empfehlungen richtet. Sprich er empfiehlt in manchen Zeiten 30 % Aktienanteil mal 70 % oder mal 100%. Deshalb diese 195.

 

Der DAX hat sich seit 01.01.2000 bis 22.12.06 mit -4,10 % entwickelt. Hätte man sich strikt an die Methode von Uwe Lang gehalten und DAX-Zertifikate gekauft (ohne Hebel), dann hätte man eine Performance von 137,67 %. Damit hätte man auch Uwe Lang geschlagen ;-) Eine Investition in Aktien nach Auswahl anhand der relativen Stärke bzw. Kauf von Hebelzertifikaten hätte die Performance nochmals gesteigert !!!

 

Quelle: Meine persönliche Excel-Tabelle mit Kursdaten bis 1959...

 

Schöne Grüße aus dem schönen Bremen

Share this post


Link to post
reza
Posted

Sieht doch insgesamt gut aus Oni, trade das mal schön weiter so B)

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Diese Woche ist keine Veränderung eingetreten.

Alle Signale sind unverändert.

Position bleibt bestehen.

 

Onassis

Share this post


Link to post
€-man
Posted

Servus Onassis und alle Lang-Anwender,

 

da bei der saisonalen Bewertung des DAX noch ein Mangel an tatsächlichen Daten herrscht, habe ich mir gedacht, man könnte die durchschnittliche Monatsperformance der letzten 10 Jahre einbeziehen. D.h., das Saisonsignal würde in der Zeit auf "Verkaufen" springen, in der die Performance im Minusbereich liegt. Ich werde es jedenfalls so handhaben.

Performance 2006 - berechnete aus den Werten Dez. 1985 bis Dez. 2004:

Jan +0,6 % / Feb +1,6 % / Mrz +1,0 % / Apr +2,1 % / Mai +1,0 % / Jun +1,7 % / Jul +1,4 % / Aug -0,8 %

Sep -4,1 % / Okt +2,3 % / Nov +1,8 % / Dez +3,2 %

 

Performance 2007

Jan +0,5 % / Feb +1,5 % / Mrz +1,0 % / Apr +2,1 % / Mai +0,6 % / Jun +1,3 % / Jul +1,5 % / Aug -1,3 %

Sep -4-4 % / Okt +1,6 % / Nov +2,2 % / Dez +2,8 %

Somit wäre auch in diesem Jahr das Signal im Sep/Okt auf "Verkaufen".

 

Gruß

-man

Share this post


Link to post
larsibär
Posted · Edited by larsibär

@ €-man: Du meinst Aug/Sep auf Verkaufen !!! Der Oktober gibt ein Kaufsignal !

 

@ howie153: Dein Post:

ZITAT:

als klitzekleine Ergänzung ein Interview mit dem Großmeister!

 

http://www.boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_204996

ZITAT ENDE

 

stimmt nicht ! Es handelt sich in dem Link um Uwe Wagner ! Und das ist nicht Uwe Lang ! Auch wenn das Wertpapierhandelshaus Wagner & Lang heißt !!!

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Ja -man,

 

Uwe Lang sagt, das die Monate Juni - September (insgesamt 4 komplette Monate),

auf Verkaufen stehen sollen.

 

Allerdings schreibt er auch, das man diese "Saison"-Monate Jahr für Jahr anpassen soll,

auf die schlechtesten Monate.

Ob das nun alle Monate der letzen 10 Jahre sind oder 5 oder 20, sagt er nicht.

 

Wie sich die Performance ändert,

wenn man die Saison-Monate nun auf August und September beschränkt,

kann ich nicht abschätzen.

Und zum nachrechnen habe ich keine Lust :lol:

 

Es könnte aber etwas mehr rausspringen,

vorausgesetzt, das in Juni und Juli noch eine anderes Signal,

entweder Öl oder US$ auch auf verkaufen schalten.

Denn wenn nur die Saison umschaltet, ist noch lange kein generelles Verkaufssignal gegeben.

 

Onassis

Share this post


Link to post
master-zorn
Posted

Hallo Onassis,

 

ich habe vor kurzem euer forum entdeckt und den thread gelesen, bin auch seh froh darüber.

Ich würde mich freuen wenn du mir auch diese Exeltabelle zumailen könntest da ich ca. seit einem dreiviertel Jahr auch die Börsendaten mitschreibe und mir es nicht gelungen ist eine automatische Signalanzeige in Exel zu basteln. Ich selbst bin Börsenneuling habe mir vor meinem ersten Handel aber erst die Bücher von Uwe Lang durchgelesen, ausserdem verfolge ich jeden Sonntag seine Wochenzusammenfassung die auch manchmal Aktientipps enthält!!

 

Also dann erstmal besten Dank im voraus...

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...